3 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Wen der HERR hasst...

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Nathan Freundt » Di 24. Dez 2013, 00:20

Fräulein Pol Pot,

ich habe Ihnen diese Frage doch freundlicherweise bereits ausführlichst beantwortet:
viewtopic.php?f=6&t=2229&start=1680#p88645

Jetzt kaufen Sie sich schon endlich dieses wundervolle Buch, damit Jesus Ihnen endlich die Augen öffnet!
Oder lässt es Ihre Lebenseinstellung und Ihr Weltbild nicht zu, einmal für eine Leistung oder ein Produkt Geld auszugeben oder zu investieren?

Übrigens können Sie sich auch bei der löblichen evangelikalen Tee Feier Bewegung (unr.: "Tea Party") informieren, diese sehen das ebenso.

N. Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Nathan Freundt » Di 24. Dez 2013, 00:34

Herr Andersrum,

Sie sind wieder einmal jemand, der die Bibel nicht vollständig gelesen hat, denn ansonsten würden Sie sich schämen, hier einen solch blasphemischen Blödsinn zu verzapfen.
Aber wenn wir Ihnen zu bibeltreu sein sollten, dann bleibt es Ihnen selbstverständlich freigestellt, sich bei liberaleren Christen zu informieren, beispielsweise bei Jehovas Zeugen oder auf dieser löblichen Seite:
http://www.2jesus.de/bibel-faq/bibel-un ... itaet.html

Versöhnlich weiterhelfend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Fritz Friesbacher
Häufiger Besucher
Beiträge: 144
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 21:59
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Fritz Friesbacher » Di 24. Dez 2013, 00:36

Werte Administranz,

können Sie die den Beitrag von "Der Andere" durch: "Ich bin unredlich und verstehe die Lehren der Redlichkeit und der Bibel nicht" ersetzen?

Falls nicht, dann wäre es mir auch kein Übel.

Danke im Voraus,
Fritz Friesbacher
"Friesbacher, Friesbacher, das Züchtigen geht von seiner Hand einfacher" - ein töfter Nachbarsbub

Benutzeravatar
Msilaicos
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 45
Registriert: So 8. Dez 2013, 16:33
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Msilaicos » Di 24. Dez 2013, 00:37

Werter Herr Der Andere.

Ich stimme Ihnen vollkommen zu.
Die furchtbare Intoleranz der "löblichen Christen" ist einfach unfassbar, sie übersteigt die Grenze bei Weitem.
Anfangs vermutete ich, dass es sich hierbei um Satire handelt, allerdings bin ich mir diesbezüglich nun nicht mehr so sicher.
Die Ausdrucksweise dieser Menschen, diese Abschätzigkeit in ihrer Wortwahl, diese Details sind wirklich sehr realistisch.
Entweder handelt es sich bei all diesen Personen um wirklich überzeugende Satiriker, oder aber um intolerante Glaubensfaschisten.
Ich hoffe auf Ersteres, tendiere allerdings momentan leider eher zu Zweiterem.

Werter Herr Freundt.

Dieses Buch wurde nicht von Gott persönlich geschrieben, weshalb es keine Antwort auf meine Frage darstellt.
Ich könnte auch ein Buch schreiben und es als Gottes Meinung deklarieren, obwohl ich überhaupt nicht weiß, was "Gott" wirklich denkt.
Des Weiteren halte ich die Aussage dieses Buches für äußerst fragwürdig, allein der Titel "Jesus, der Kapitalist" spricht Bände.

Grüße,
Msilaicos.

Der Andere
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 23:20
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Der Andere » Di 24. Dez 2013, 01:04

Msilaicos hat geschrieben:Die furchtbare Intoleranz der "löblichen Christen" ist einfach unfassbar, sie übersteigt die Grenze bei Weitem.
Anfangs vermutete ich, dass es sich hierbei um Satire handelt, allerdings bin ich mir diesbezüglich nun nicht mehr so sicher.


Ich kann Sie da voll und ganz verstehen. Mir erging es nicht anders. Leider musste ich aber feststellen, dass es sich hier nicht um Satire handelt (zumindest nach eigener Aussage des Forums). Um so bedauerlicher...

Herr Freundt,
Das war nicht mal ansatzweise eine zweckmäßige Stellungnahme zu meinem Kommentar. Trotzdem möchte ich kurz darauf eingehen: Ich sage nicht, dass einige Mitglieder hier "zu Bibeltreu" sind, sondern mehr, dass viele schlicht weg weit über das Ziel hinausgeschossen sind. Und das Ergebnis ist beschämend. Wir reden hier immerhin von Intoleranz (in unserer heutigen Zeit!) gegenüber diversen Gruppen, die das nicht verdient haben. Wir reden von Körperverletzung gegenüber Minderjährigen und anderen diversen Methoden der "Züchtigung", auf die ich hier lieber nicht weiter drauf eingehen möchte.

Grüße,
Der Andere

Benutzeravatar
Fritz Friesbacher
Häufiger Besucher
Beiträge: 144
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 21:59
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Fritz Friesbacher » Di 24. Dez 2013, 01:53

Kinder des Unwissens,

seid Ihr denn nicht brav und löblichst gezüchtigt worden?

Mir scheint Ihr habt euch vom Teufel des Liberalismus verleiten lassen und nun spielt euer Verstand euch Streiche!

Bitte beichtet eurem Pfarrer eure Torheit und bekennt euch zu dem rechten Pfad.

Fürsorgend,
Fritz Friesbacher
"Friesbacher, Friesbacher, das Züchtigen geht von seiner Hand einfacher" - ein töfter Nachbarsbub

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11982
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2512 Mal
Amen! erhalten: 2571 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Martin Berger » Di 24. Dez 2013, 08:36

Der Andere hat geschrieben:Wir reden von Körperverletzung gegenüber Minderjährigen und anderen diversen Methoden der "Züchtigung", auf die ich hier lieber nicht weiter drauf eingehen möchte.

Büblein Andere,

bitte verwechseln Sie nicht liebevolle, dringend nötige Züchtigung mit sinnloser, brutaler Gewalt. Mir ist kein Christ bekannt, der jemals zum Rohrstock griff, um damit seine Aggressionen an anderen Menschen auszulassen.

Hinweisend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2482
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 374 Mal
Amen! erhalten: 941 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Benedict XVII » Di 24. Dez 2013, 12:00

Herr Andere,

Ihre Argumentation ist, gelinde gesagt, recht löchrig.
Darf ich mir die Frage erlauben, welchen Glauben Sie besitzen?
Ein Christ können Sie nicht sein, da Sie die in der Bibel enthaltene Wahrheit GOTTES ablehnen.

Gehören Sie etwa zu jenen Menschen, welche sich aus der Bibel genau jene Stellen herauspicken, welche den eigenen Vorlieben / Trieben entsprechen, den Rest jedoch ignorieren? Und sich so eine eigene private Pseudo-Religion aufbauen?
Dies können Sie natürlich gerne so machen, der HERR gab Ihnen das Geschenk des freien Willens.
Wenn Sie diesen freien Willen jedoch dazu verwenden, auf den Willen des HERRn - die Bibel - zu spucken, so werden Sie mit den entsprechenden Konsequenzen leben müssen.
Ich finde dies eigentlich bedauerlich, da Sie, im Gegensatz zu vielen anderen Unholden, in der Lage zu sein scheinen, sich eigene Gedanken zu machen und diese Gedanken auch halbwegs zu artikulieren.
Nur machen Sie eben auf der Hälfte des Weges halt.
Lesen Sie noch einmal die Bibel, von Anfang bis zum Ende. Verstehen Sie den darin enthaltenen Willen des HERRn, SEINE grenzenlose Liebe. Der HERR verlangt nicht viel, lediglich, daß Sie an IHN glauben und SEINE Regeln befolgen.
Es wäre schade, wenn Ihre Seele im ewigen Feuer der Hölle landen würde.

Weihnachtliche Grüße

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Martin BergerFranz-Joseph von SchnabelNathan Freundt
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Nicht Sicher
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 00:10

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Nicht Sicher » Sa 28. Dez 2013, 00:17

Gibt es eine liste worauf steht was Gott nicht hasst?

DunklerChaos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 11:11
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon DunklerChaos » Sa 28. Dez 2013, 00:20

Fräulein Unsicher,

Natürlich nicht. Diese wäre viel zu lang! Oder haben Sie Lust, sämtliche Dinge die der Herr nicht hasst, also alles was nicht auf dieser Liste steht,aufzuschreiben?(Es würde Ihrer Orthographie gut tun!)
Vorschlagend,
Chaos
Wenn du feige bist wird der Teufel dich kriegen.
Ich bin ihm bisher immer entkommen.
Der Satan wird mich niemals besiegen!
Doch hat er mir meine Seele entnommen.

Benutzeravatar
Msilaicos
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 45
Registriert: So 8. Dez 2013, 16:33
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Msilaicos » Sa 28. Dez 2013, 00:31

Werte/r Herr/Frau Nicht Sicher.

Diese Liste wurde von der Administranz dieser Internetpräsenz erstellt, und spiegelt somit nur die Ansichten der Administratoren der Arche-Internetz wieder, nicht aber die Ansichten "Gottes".
Des Weiteren kann man keine komplette Personengruppe als "schlecht" bezeichnen. (Nein, auch Nazis sind nicht "schlecht". Sie sind lediglich von der unsinnigen, rassistischen und faschistischen Ideologie des Nationalsozialismusses verblendet, welcher als Ideologie durchaus als "schlecht" bezeichnet werden kann.)
Schwarz-Weiß-Denken funktioniert bei Menschen einfach nicht.
Die menschliche Persönlichkeit hat zu viele Facetten, zu viele einzelne, einander teilweise bedingende oder gar ausschließende Aspekte, welche als Ganzes niemals in Schubladen oder Schemen á la "gut" und "böse" eingeteilt werden können.
Die werten Damen und Herren der Arche-Internetz hätten dies vor der Veröffentlichung einer derartigen Liste überdenken sollen.

Grüße,
Msilaicos.

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Levitikus » Sa 28. Dez 2013, 01:33

Faschistischer Bolschewist,

In welchem Drogenrausch verfassen Sie ihre Beiträge?
Nein, auch Nazis sind nicht "schlecht".

Ich hoffe Sie sind sich darüber im klaren, wie viele Menschen Sie mit dieser Aussage beleidigen!
Diese Liste wurde von der Administranz dieser Internetpräsenz erstellt, und spiegelt somit nur die Ansichten der Administratoren der Arche-Internetz wieder, nicht aber die Ansichten "Gottes".

Warum schreiben Sie Gott in Anführungszeichen? Zweifeln Sie SEINE Existenz an? Diese Liste wurde zwar tatsächlich von Herrn Korschio und anderen Brettnutzern erstellt, jedoch dient als Grundlage zu jedem Punkt der Liste die Bibel, also das Wort Gottes. Somit stellt diese Liste eine Zusammenfassung des Wortes Gottes in Hinsicht auf Dinge oder Personen, die der HERR verabscheut, dar. Wie bei allen löblichen Einträgen gilt auch hier folgendes Zitat aus der Fußzeile dieser Seite:
Weiters sind alle Informationen, die Sie hier finden, biblisch korrekt.

Lesen Sie vielleicht lieber einmal die Bibel, bevor Sie sich hier weiterhin blamieren.

Belehrend,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Benutzeravatar
Msilaicos
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 45
Registriert: So 8. Dez 2013, 16:33
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Msilaicos » Sa 28. Dez 2013, 01:51

Werter Herr Levitikus.

Sie bezeichnen mich als Faschist? Welch Ironie... Wenn hier jemand faschistisches, diskriminierendes und rassistisches Gedankengut verbreitet, dann sind Sie das.
Meine Aussage war auf die Nazis als Personen bezogen, nicht auf die Ideologie des Nationalsozialismus, welche durchaus schlecht ist.
Wie ich bereits erwähnte, kann man Menschen nicht als "gut" oder "schlecht" bezeichnen, auch wenn besagte Menschen vonn einer derartigen Ideologie befallen wurden.
Ich verabscheue die Ideologie des Nationalsozialismus und möchte mit diesem verbundene Taten keinesfalls rechtfertigen.

Die Bibel wurde ebenfalls nicht von "Gott" persönlich geschrieben. Ihre Autoren konnten nicht wissen, was "Gott" wirklich denkt, da diese gewöhnliche Menschen waren.
Wie soll diese Liste bitte auf der Bibel als Grundlage basieren, wenn es mehr als die Hälfte der aufgeführten Punkte zu Zeiten der Bibel nicht einmal gab?

Nein, ich zweifele die Existenz Gottes nicht an, ich verneine sie. Wie Sie möglicherweise bereits festgestellt haben, bin ich Atheistin.

Aufklärend,
Msilaicos.

Benutzeravatar
Kaiphas Dottermusch
Häufiger Besucher
Beiträge: 129
Registriert: Do 23. Aug 2012, 12:17
Hat Amen! gesprochen: 44 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Kaiphas Dottermusch » Sa 28. Dez 2013, 05:16

Fräulein Msilaicos,

mit Ihrer ketzerischen linksgrünen Schreibe werden Sie die redlichen Christen der Arche nicht schockieren können.
Wenn Sie nicht an den HERRn glauben wollen, bitteschön. Sie werden ohne jedweden Zweifel im Schwefelsee baden.

Bitte lassen Sie doch Ihr politisch motiviertes Dosenfleisch, hier kann nun wirklich Keiner etwas dafür, wenn Sie sich als Mann nicht mit dem von GOTT gegebenen Körper anfreunden können. Da Sie offensichtlich ein Falschsechsueller sind sollten Sie schleunigst Ihr Seelenheil suchen.

Sich als linksfaschistoide Zicke zu geben ist auch unter Ihrer Würde

Milde ob des frühen Tages,
Dottermusch
Psalm 37, 37
Bleibe fromm und halte dich recht; denn solchem wird`s zuletzt wohl gehen.

G Schmidt
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 410
Registriert: Do 10. Okt 2013, 19:05
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon G Schmidt » So 29. Dez 2013, 11:58

Fräulein verdrehter Sozialismus,
Msilaicos hat geschrieben:Werter Herr Levitikus.

Sie bezeichnen mich als Faschist? Welch Ironie... Wenn hier jemand faschistisches, diskriminierendes und rassistisches Gedankengut verbreitet, dann sind Sie das.

Sie nennen uns, in diesem Fall Herrn Levitikus diskriminierend. Dann wüsste ich gerne, weshalb Sie unsere religiöse Sichtweise unbedingt schlecht machen wollen.
Sie wollen uns wegen unserer Religion verurteilen und Sie beleidigen uns auch noch.
Msilaicos hat geschrieben:Ideologie des Nationalsozialismusses verblendet, welcher als Ideologie durchaus als "schlecht" bezeichnet werden kann.

Selbiges gilt übrigens auch für den Kommunismus und verwandte Ideologien.
Msilaicos hat geschrieben:Schwarz-Weiß-Denken funktioniert bei Menschen einfach nicht.

Soll dies etwa eine Anspielung darauf sein, dass Sie uns für rassistisch halten?
Falls ja, will ich Ihnen sagen, dass redliche Christen aus jedem Land der Welt hier willkommen sind.
Msilaicos hat geschrieben:Die Bibel wurde ebenfalls nicht von "Gott" persönlich geschrieben. Ihre Autoren konnten nicht wissen, was "Gott" wirklich denkt, da diese gewöhnliche Menschen waren.

Diese "gewöhnlichen Menschen" waren vom Geist des HERRn erfüllt, somit enthält die Bibel ausschließlich Gedankengut, welches uns der HERR zukommen lassen will.
Msilaicos hat geschrieben:Nein, ich zweifele die Existenz Gottes nicht an, ich verneine sie. Wie Sie möglicherweise bereits festgestellt haben, bin ich Atheistin.

Ich warne Sie, kehren Sie um. Kehren Sie zurück auf den Pfad des Lichts, noch sind Sie nicht verloren. Folgen Sie nicht weiter den ketzerischen Lehren der Wissenschaft, folgen Sie den Pfaden des HERRn, denn Ihnen bleibt wahrscheinlich nur noch wenig Zeit, bevor Sie völlig verloren sind.
Sollten Sie sich weigern, sich von den Irrlehren abzuwenden, bleibt Ihnen der Schwefelsee nicht erspart.
Falls Sie meine Warnung missachten, will ich den Beitrag mit einem Zitat meines Vorredners beenden.
Kaiphas Dottermusch hat geschrieben:Bitte lassen Sie doch Ihr politisch motiviertes Dosenfleisch, hier kann nun wirklich Keiner etwas dafür, wenn Sie sich als Mann nicht mit dem von GOTT gegebenen Körper anfreunden können. Da Sie offensichtlich ein Falschsechsueller sind sollten Sie schleunigst Ihr Seelenheil suchen.


Die verlorene Seele noch nicht aufgebend
Gottlob Schmidt


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast