4 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11983
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2512 Mal
Amen! erhalten: 2571 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon Martin Berger » Fr 12. Jul 2013, 12:23

Botin Ciceros hat geschrieben:Ich melde mich unter diesem Beitrag nur noch in größter Not zu Wort. Da ich hier auf taube Ohren stoße...

Fräulein Cicero,

immerhin machten sich manche Mitglieder dieses Brettes, wenngleich unnötigerweise, die Mühe, Ihre geistigen Ergüße zu lesen. Allerdings: Wenn Sie Schwachsinniges schreiben, dann können/dürfen Sie nicht erwarten, daß Sie von vernünftigen Menschen bejubelt werden. Warum Ihnen geantwortet wurde wie Ihnen geantwortet wurde:
Antworte dem Toren, wie es seine Dummheit verdient, damit er sich nicht einbildet, ein Weiser zu sein.
Sprüche 26,5

Anmerkend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Elias HeltreuLobet_d_MessiasBenedict XVII

Brain
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 13:08
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon Brain » So 4. Aug 2013, 14:24

Werter Herr Korschio,
Sören Korschio hat geschrieben:
Noch ein paar Worte zum Intelligenzquotienten!

Da hier die Kinder immer herbeieilen, pöbeln und irgendwelche Zahlen als ihren Intelligenzquotienten ausgeben, würde mich interessieren, wovon eigentlich genau die Rede ist. Was ist ein Intelligenzquotient? Wie wird er ermittelt? Was sagt er aus? Meistens werden in solchen Tests das räumliche Denken und logische Zusammenhänge überprüft. Ebenso wie das Gedächtnis. Nun wird ein völlig alltagsunfähiger Autist bei so einem Test einen hohen Wert erzielen, was nichts daran ändert, dass er nicht fähig ist einen Passanten nach dem Weg zu einem Kaffeehaus zu fragen oder dort etwas zu bestellen. Wären Sie auf so einen Intelligenzquotienten stolz?
Es wurde weiters nachgewiesen, dass Dinge wie das räumliche Denken schulbar sind. Heißt das nun, man kann sich Intelligenz erarbeiten oder ist das doch eher ein fixer Wert? Wie kann es sein, dass Beethoven ein IQ von über 200 bescheinigt wurde, wenn Albert Einstein "gerade mal" 160 zugesprochen wird? Wie ist es möglich, dass Bildung die Ergebnisse solcher Tests beeinflusst, wo die Intelligenz davon doch völlig unabhängig sein sollte?


In diesem Punkt haben Sie weitgehend unrecht. Zum einen Autisten sind intelligent, ja das stimmt, aber Autsimus ist ein Begriff der eine Reihe verschiedener abnormaler Strukturen im Gehirn beschreibt, so ist ein Asperger Autist weitgehend unauffällig aber Jemand mit Frühkindlichem Autismus oftmals nicht in der lage zu sprechen. Demnach ist gar nicht Gesagt, dass ein beliebiger Autist dazu nicht in der Lage währe.
Zum anderen ist es recht Schwierig den Intelligenz Quotienten von Toten zu ermitteln, was ihre aussage bezüglich Einstein und Beethoven für null und nichtig erklärt.

Ihr Wissen tadelnd,
The Brain
Im Lieferumfang enthalten sind: Technophilie, Pessimismus, eigenständiges Denken, Penetranz, Logisches Denken, Zweifell und viele weitere tolle Fähigkeiten. Kann Spuren von Ironie, schwarzem Humor und Nüssen enthalten.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8520
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2005 Mal
Amen! erhalten: 1943 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 4. Aug 2013, 14:30

Fräulein Braun,
welche Schlußfolgerung, den Intelligenzquotienten betreffend, kann man aus Ihrer kreativen Interpretation der Rechtschreibregeln ziehen?
Mit Würgereiz kämpfend,
Schnabel
Hinter den Forderungen nach radikalen Lösungen steckt nicht der Wunsch nach mehr Klimaschutz. Der eine oder die andere spricht es ja auch ganz offen aus: Es geht gegen unsere freiheitliche Lebensweise, um die Zerstörung der marktwirtschaftlichen Ordnung.
F. Merz

Brain
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 13:08
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon Brain » So 4. Aug 2013, 14:40

Herr Schnabel,

hier sind fünf punkte für Sie:
Punkt eins: Ich bin keine Frau
Punkt zwei: Brain bedeutet Gehirn
Punkt drei: Daraus kann man den Schluss ziehen, dass der werte Herr Korschio einfach nur schlecht informiert ist
Punkt vier: Ich als Autist weiß wovon ich rede
Und zu guter letzt: Ich bin mir zu 100% darüber im klaren, dass meine Rechtschreibung nicht die beste ist.
Im Lieferumfang enthalten sind: Technophilie, Pessimismus, eigenständiges Denken, Penetranz, Logisches Denken, Zweifell und viele weitere tolle Fähigkeiten. Kann Spuren von Ironie, schwarzem Humor und Nüssen enthalten.

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3810
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 365 Mal
Amen! erhalten: 418 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon Sören Korschio » So 4. Aug 2013, 16:29

Frl. Brienna!

Ich gratuliere Ihnen, Sie sind wohl der erste Mensch der kein Problem damit hat, eine allgemein gültige Definition für Intelligenz zu finden. Ebenso möchte ich Ihnen meinen Dank für den Ausdruck Ihrer mediokren Kenntnis zum Thema "Autismus" aussprechen.

Warum sollte es nicht möglich sein, den IQ von Toten zu bestimmen, wenn deren geistiges Werk entsprechend dokumentiert wurde? IQ-Tests, die an Lebenden durchgeführt werden, sind auch nicht genormt und unterliegen in ihren Aufgabenstellungen der Willkür des Verfassers. Aber selbst wenn das nicht logisch wäre, würde das die Validität meiner Argumentation nicht konterkarieren, denn diese Daten entstammen nicht meiner Phantasie - sie kommen von den selben Institutionen, die den Anspruch erheben, seriöse IQ-Tests durchzuführen.

Wenn Sie wissen, dass Ihre Rechtschreibung miserabel ist, warum besitzen Sie dann nicht den Anstand und die "Intelligenz" sich ein Wörterbuch-Steckrein für Ihren Internetz-Duscher zu besorgen?!

Kopfschüttelnd,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Brain
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 13:08
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon Brain » Di 6. Aug 2013, 02:40

Herr Korschio,
Sören Korschio hat geschrieben:Frl. Brienna!


ich kann viel akzeptieren, auch Ihre krankhaften Ansichten sind mir herzlichst egal, aber währe es Ihnen möglich meinen Spitznamen NICHT falsch zu schreiben?

Sören Korschio hat geschrieben:Warum sollte es nicht möglich sein, den IQ von Toten zu bestimmen, wenn deren geistiges Werk entsprechend dokumentiert wurde? IQ-Tests, die an Lebenden durchgeführt werden, sind auch nicht genormt und unterliegen in ihren Aufgabenstellungen der Willkür des Verfassers. Aber selbst wenn das nicht logisch wäre, würde das die Validität meiner Argumentation nicht konterkarieren, denn diese Daten entstammen nicht meiner Phantasie - sie kommen von den selben Institutionen, die den Anspruch erheben, seriöse IQ-Tests durchzuführen.


IQ-Tests sind genormt! Man kann nicht anhand der Werke die ein Mensch vollbracht hat bestimmen, welchen IQ dieser Mensch hatte, dafür sind zu viele Informationen von Nöten. Diese Schätzungen der Intelligenz Quotienten von verstorbenen basieren auf, zumeist Fehler behafteten, Aufzeichnung der Vergangenheit. Da kann man einfach keine Angabe machen wie der IQ war!

Sören Korschio hat geschrieben:Wenn Sie wissen, dass Ihre Rechtschreibung miserabel ist, warum besitzen Sie dann nicht den Anstand und die "Intelligenz" sich ein Wörterbuch-Steckrein für Ihren Internetz-Duscher zu besorgen?!


Zu Intelligenz gehört auch die Fähigkeit, Wörter ihrer Bedeutung entsprechend zu verwenden, was Ihnen hier nicht sonderlich gut gelungen ist. Und davon mal ganz abgesehen habe ich ein Zusatzprogramm in meinem Neulanddurchsucher, leider ist es selbst eine große Quelle für Fehler und somit äußerst unbrauchbar.

Aufklärend,
The Brain
Im Lieferumfang enthalten sind: Technophilie, Pessimismus, eigenständiges Denken, Penetranz, Logisches Denken, Zweifell und viele weitere tolle Fähigkeiten. Kann Spuren von Ironie, schwarzem Humor und Nüssen enthalten.

Kingston
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Do 1. Aug 2013, 16:18
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon Kingston » Di 6. Aug 2013, 17:22

Lobet_d_Messias hat geschrieben:Wieso machen Sie unnötigerweise die Mühe?

Jup, es ist wirklich sehr unnötig, da ihr Idioten die Tatsachen nicht akzeptieren wollt.

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Di 6. Aug 2013, 17:45

Fräulein Bruno,
in der Grundschulklasse meines Sohnes war einst ein Autist. Dieser rastete mehrmals täglich aus, befolgte nicht die Anweisungen des Lehrers, hatte keine Freunde, spielte exzessiv dämliche Mobiltelefon-Spiele, klebte sich die Finger mit Sekundenkleber zusammen, begann während des Unterrichts unvermittelt lautstark zu singen, malte sich die Zähne mit schwarzem "Edding" an,...
Legen Sie ähnliches Verhalten an den Tag?
Interessiert fragend,
W. Spiesser

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11983
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2512 Mal
Amen! erhalten: 2571 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon Martin Berger » Di 6. Aug 2013, 18:15

Kingston hat geschrieben:Jup, es ist wirklich sehr unnötig, da ihr Idioten die Tatsachen nicht akzeptieren wollt.

Depp Königstonne,

bitte unterlassen Sie in Zukunft sämtliche Beleidigungen; andernfalls fliegen Sie hier neunkantig raus! Potzdonner, sind Sie im Wald oder im Schweinestall aufgewachsen, wo Ihnen keine Manieren beigebracht wurden?

Erbost,
Martin Berger

DasSchwein
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Aug 2013, 19:20

Ich bin empört!

Beitragvon DasSchwein » Di 6. Aug 2013, 22:03

Herr Spiesser,

ich fasse ihre Aussage als eine Beleidigung auf. Ich verzeihe ihnen in dieser Hinsicht.

Außerdem denke ich, dass bei ihrem Beispiel noch ADHS oder ähnliches im Spiel war. Ich selbst bin ein Autist, habe während meiner Schulzeit einen besten Freund und keine selbstgemachte "Feinde" gehabt. Lediglich zwei Idioten, deren IQ ich zwischen 60 bis 90 schätzte, sowie eine Reihe harmloser Mitläufer. Der IQ-Test sagt, ich liege im guten Durchschnitt, ich denke, das bedeutet 100 bis 120. Ich entschuldige mich, falls meine Einschätzung von 100 als Standardwert falsch ist.

Zurück zu ihrem Beitrag: Er ist unangemessen. Autisten haben Weltrekorde aufgestellt. Sie haben vielleicht Behinderungen, aber wenn es um außergewöhliche Fähigkeiten, besonders im Bereich der Informatik geht, sind Autisten nicht zu übertreffen.

Mit freundlichen Grüßen,
Anonymous

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Di 6. Aug 2013, 23:18

Lump Schwein,
als ob man Intelligenz durch Punkte angeben könnte! LAL! Ich habe übrigens einen IQ von 1.000.000.000. Dass alle Autisten schlau sind ist außerdem purer Unsinn! Der Autist, welcher einst in der Klasse meines Sohnes war, landete schließlich auf der Waldorfschule. Er kann jetzt seinen Namen tanzen. HEIßA!
Frohlockend und sich bester Laune zur Ruh' legend in Erwartung eines süßen Traumes,
W. Spiesser

Benutzeravatar
HerrAltmeier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 44
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 16:57
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon HerrAltmeier » Di 6. Aug 2013, 23:48

Werter Blaubarschbube und Herr Bauer,

Zunächst Blaubarschbube
Finden sie nicht das eine Messung des IQ in Punkte die Leute zu stark beeinflusst wurde. Man könnte so ja auch statt einem Bewebungsgespräch einen bestimmten IQ für einen Beruf fordern. Soetwas wie ein IQ würde zu einer Geselschaft führen in der es nur die Dummen (einen niedrigen IQ) und Schlaue (einen hohen IQ) gibt. Jemand der nach Gottes Wort leben würde so eine Spaltung der Gesellschaft niemals so hinnehmen. Außerdem kann in Wikipedia jeder Depp etwas verfassen, weshalb dies als Beweis für für diesen IQ sehr schwach sich erweist.

Werter Herr Bauer,
Wenn sie nicht zufrieden sind mit den Brettregeln, warum registrieren sie sich dann überhaupt bei diesem Brett? Wahrscheinlich leiden sie an einer geistigen Behinderung die sie daran hindert logische Abläufe zu verstehen.

Grüßend,
Josef Altmeier

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Ein Beitrag zu dem Thema "Meinungsfreiheit"

Beitragvon F Bleibtreu » Di 6. Aug 2013, 23:49

Depp Brei.

Mein verhalten ist relativ 'normal'

Wenn Ihr Verhalten im täglichen Leben genauso abläuft wie in diesem Brett, liegt das mit relativer Sicherheit nicht am Autismus, sondern schlichtweg an Hirnbrand.

Psychologisch bewandert,
Fürchtegott Bleibtreu
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste