2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Christopherus Straßentag (Mindestalter für diesen Faden: 60 Jahre)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Christopherus Straßentag (Mindestalter für diesen Faden: 60 Jahre)

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herren,
Der heilige Christopherus war ein wahrhaft redlicher Mensch. Der HERR selbst erschien jenem, in Gestalt eines unschuldigen Kindes.
Als ich nun erfuhr, daß man vermeintlich zum Gedächtnis jenes großen Mannes eine Prozession in jeder größeren Stadt abhalten will, war ich natürlich begeistert.
Wie groß war jedoch mein Entsetzen, als ich feststellen mußte, daß dieser ehrenwerte Namen von falschsechsuellen Subjekten lediglich mißbraucht wird, um ihre Perversionen vor die Augen der wehrlosesten Opfer, unserer Kinder, zu bringen?
Da ich mich zur Zeit auf unserer Missionsreise befinde, kann ich nicht einmal mit meinem töften Rohrstock eingreifen,
Hat denn niemand von Ihnen einen kühlen Feuerwehrschlauch zur Hand, um mit geweihtem Wasser, welches möglichst mit einer wirksamen Säure versetzt sein sollte, jenem schmutzigen Treiben ein löbliches Ende zu bereiten?

Bild

Christopherus Straßentag


Bild

Sich Übergebend,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von Martin Berger »

Potzdonner, Herr von Schnabel!

Es ist wahrlich ein Wunder, daß die Polizei solche Kreaturen herumlaufen läßt. Die auf der Photographie gezeigten Homoperversen sollten ihre Gürtel aus den Schlaufen ziehen und sich damit selbst kasteien oder gegenseitig auspeitschen.

Diese Veranstaltungen wären hervorragend dazu geeignet, um jene zu inhaftieren, die offensichtlich der Falsch- und Doppelsechsualität frönen. Nach zwei Jahren Haft bei Wasser und Brot, könnte man sie in einem Kloster unterbringen, wo sie lernen werden, daß Falsch- und Doppelsechsualität in die Hölle führt. Nach geschätzten 3-5 Jahren dürften sie ihre Lektion gelernt haben. Allerdings müßten viel mehr Klöster gebaut werden, damit auch wirklich allen Homoperversen geholfen werden kann. "Gott zur Ehr', den Perversen zur Wehr!"

Einfach nur widerwärtig:
Bild

Es hat sich schon in der Vergangenheit gezeigt, daß diese homoperversen Veranstaltungen rege besucht werden. Auch von "normalen" Menschen, die einfach nur neugierig sind. Hierbei besteht natürlich die Gefahr, daß redliche Menschen, die im Glauben noch nicht vollständig gefestigt sind, von den Homoperversen "umgedreht" werden und fortan auch ihr falschsechsuelles Unwesen treiben.

In der Bibel steht es unmißverständlich:
3.Mose 20,13:
Wenn jemand beim Knaben schläft wie beim Weibe, die haben einen Greuel getan und sollen beide des Todes sterben; ihr Blut sei auf ihnen.
Eigentlich müßte der Staat solche Veranstaltungen verbieten. Sind nicht viele Politiker angeblich gottgläubige Menschen? Der verehrte Papst Benedikt XVI fand allzu treffende Worte:
Jeder kirchentreue Parlamentarier hat die sittliche Pflicht, gegen Gesetze anzukämpfen, die homosechsuelle Paare mit heterosechsuellen gleichstellen. Ein Katholik, der solchen Gesetzen zustimme, helfe bei der Legalisierung des Bösen.
Gott sei Dank dafür, daß es noch Pfarrer gibt, die sich der Sache annehmen!

Bild
Ein Pfarrer, der die Lumpen bereits mit Ketten gefesselt und zum Beten gebracht hat

Sich ebenfalls übergebend,

Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Shlomo Goldberg
Häufiger Besucher
Beiträge: 89
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 18:52

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von Shlomo Goldberg »

Werter Herr Berger

Bei dem Pfarrer der die Lumpen mit Ketten gefesselt hat handelt es sich
aller Wahrscheinlichkeit nach selbst um einen Falschsechsuellen der sich
über die Katholische Kirche lustig machen will.
Vermutlich ein Ventilator von Sado-Maso-Praktiken, und die Homoperversen
Lumpen sind seine Sklaven.
Man beachte die fröhliche Menschenmenge die diesem Spektakel beiwohnt.
So ähnlich muss es auch in Sodom und Gomorrah zugegangen sein.
Aber der Herr lässt sowas nicht ungestraft. Mögen alle Städte in denen
Christopherus Straßentag gefeiert wird vom göttlichen Feuer verzehrt werden.

Oh Schreck, Oh Graus.
Selbst Polizisten nehmen am unkeuschen homoperversen Treiben teil:

Bild

Sich übergebend,
Ihr Rabbi Goldberg
מִזְמוֹר לְדָוִד:
יְהוָה רֹעִי, לֹא אֶחְסָר.
עַל-מֵי מְנֻחוֹת יְנַהֲלֵנִי.
בִּנְאוֹת דֶּשֶׁא, יַרְבִּיצֵנִי

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Goldberg,

ich hoffe, daß Sie mit Ihrer Vermutung, den Pfarrer betreffend, nicht Recht haben. Es wäre eine Perversion übelster Sorte!

Sie scheinen umfangreiches Wissen über den Christopherus Straßentag zu besitzen. Waren Sie dort sogar schon einmal anwesend? Vielleicht können Sie mir auch eine Frage zum nachfolgenden Bild beantworten? Ich dachte zuerst, es würde sich um einen Polizisten handeln, der einen Homoperversen abführt. Ist dem nicht so?

Bild

Sich immer noch übergebend,

Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

August Melchior
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 166
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 17:19

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von August Melchior »

Werte Herren

Abscheulich, diese Bilder sind sogar für die Augen eines dem Glauben gefestigten Christen zu viel. Als ich die Bilder sah musste ich mich direkt auf mein Notizbuch (unredlich Notebook) übergeben.

Werter Herr Berger, ich glaube das ist kein echter Polizist, sondern ebenfalls ein Homoperverser, der sich als Polizist verkleidet. Die Merkmale hierfür sind eindeutig. Alleine schon die gefälschte Uniform. Ausserdem steht Falschsechsualität in Europa nicht unter Strafe.

Die Augen mit Weihwasser beträufelnd,
Melchior

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von Sören Korschio »

Sodom und Gomorrha!

Solche Verunglimpfungen des Christentums durch die atheistischen Massen lassen mich an der moralischen Verwerflichkeit der Atombombe zweifeln.

Es grüßt, kurz vor dem Kreislaufkollaps,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Korschio,

ich kann Ihnen versichern, daß wir, der werte Herr von Schnabel und meine Wenigkeit, uns mindestens zwei Seemeilen lang übergeben haben, als wir die Photographien dieser Perversionen gesehen haben. Wir legten dann auch einen Fasttag ein, damit uns Selbiges nicht noch einmal passiert. Zum Glück haben wir große Weihwasservorräte mit an Bord, mit welchem wir uns die Augen und den Magen ausspülen konnten.

Immer noch würgend, Gott sei Dank aber nicht mehr erbrechend,

Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Ignaz Gumpert
Häufiger Besucher
Beiträge: 63
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 15:31

Aufmarsch der Homoperversen?

Beitrag von Ignaz Gumpert »

Werte Brettgemeinde,
neulich sah ich im Fernsehen schockierende Bilder. Es handelte sich dabei um unkeusche Sünder, welche im Namen des Sankt Christopherus öffentlich Perversionspropaganda betrieben. Meine Enkelkinder, welche mit mir das abendliche Fernsehprogramm verfolgt hatten, waren sichtlich angeekelt und nicht weniger erschüttert. Nach einer anschließenden Desinfektion mit knorkem Weihwasser erholten sie sich von diesem Anblick.
Abgesehen davon, dass sie den Namen unseren Heiligen Christopherus missbrauchen, ist es eine Auflehnung gegen die Schöpfung und unseres HERRn selbst.
Geschätzte Mitglieder, ich sehe die Welt in einem äußerst desolaten Zustand; was ist ihre Meinung, ist das bereits Geschehene noch rückgängig zu machen oder ist das Christentum hoffnungslos dem Untergang geweiht?
Was meinen Sie, mit welchen Mitteln könnte man diese diabolische Revolte noch niederringen?

Bedrückt
Ignaz Gumpert

Helmut K
Treuer Besucher
Beiträge: 178
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 16:13

Re: Aufmarsch der Homoperversen?

Beitrag von Helmut K »

Werter Herr Gumpert,

ich zeige Ihnen vollstes Mitgefühl, und möchte Ihnen mein herzlichstes Beileid aussprechen.
Ich hoffe für Sie, das Sie das Gesehene verarbeiten können und nicht in einen posttraumatischen Zustand verfallen.
Doch mit mit genug christlichem Werkzeug, wie Dreschflegel, Wurfbibel und Rohrstock und dem nötigen Enthusiasmus wird das löbliche Christenreich noch lange gegen schädliche Einflüsse resistent sein.

Mitfühlend,
Helmut K
Und Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei. (1. Mose 2,18)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Gumpert,
verwenden Sie bitte immer vor der Erstellung eines neuen Fadens stets die löbliche Brettsuche.
Zusammenfassend,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von Martin Berger »

Sapperlot, jetzt reicht es!

Diese verlausten Perversen ziehen Herrn Putin, der ein hochgeschätztes Ehrenmitglied dieses Brettes ist, in den Schmutz! Das ist doch der Gipfel der Ungeheuerlichkeiten: Diva Putin

Warnung: Sehen Sie sich keinesfalls die Bilder 5-7 an, wenn Sie einen empfindlichen Magen haben und/oder bereits das Nachtmahl zu sich genommen haben. Brettgäste, die das 40. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, dürfen überhaupt nicht schalten!

Würgend und vomierend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Berger,
wann bekommen wir endlich auch hier einen knorken Staatsmann, wie Herrn Putin, der zum Schutz der demokratischen Rechte redlicher Christen, hart durchgreift?
Zum heiligen Karl dem Großen betend,
Schnabel

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von DerG »

Werter Herr Berger,
zwar sah ich mir die Bilder der Verschaltung nicht an (Danke für Ihre Warnung!), jedoch will ich mir gar nicht vorstellen, welche perversen Dinge die Homosechsuellen mit dem Bild vom knorken Herrn Putin angestellt haben!

Das Erbrochene aufwischend,

DerG

Benutzeravatar
Theodor H
Häufiger Besucher
Beiträge: 112
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:39

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von Theodor H »

Werter Herr Berger,
ich habe mir die Bilder der Verschaltung angesehen und mir wurde übel!
Potzdonner, was haben Sie mit dem Herren Putin nur angestellt?
Ich bin erschüttert. Ich kann es nicht fassen, dass diese Falschsechsuellen so ein Schabernack treiben!


Erbost,
Theodor H.
Wenn man eine weise Antwort verlangt, so muss man vernünftig fragen. -Johann Wolfgang Von Goethe

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Christopherus Straßentag

Beitrag von Martin Berger »

Herr H,

Sie wären kein Kind Gottes, wenn Ihnen beim Anblick dieser Gestalten nicht übel werden würde. Ich habe mich dazu entschlossen, daß ich in Zukunft am Christoperus Straßentag fasten werde, denn es ist schade um die guten Speisen, wenn sie schon kurz nach dem Verzehr wieder erbrochen werden.

Immer noch würgend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Antworten