1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Rat gesucht!

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Nachdenklich
Häufiger Besucher
Beiträge: 57
Registriert: Do 6. Feb 2020, 02:47
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Nachdenklich » Do 13. Feb 2020, 16:07

Grüß Gott Herr Cornelius ,

ist es denn nicht menschlich Fehler zu machen?
Sie können stolz auf ihr hohes Alter sein. Für mich
scheinen sie noch ganz fit im Kopf zu sein. Da sieht man
sicherlich auch gerne mal darüber hinweg wenn der Satzbau nicht ganz korrekt ist ( so wie bei mir hoffentlich auch).
Aber warum weinen sie der Vergangenheit nach? Es ist immer noch Zeit um was zu lernen.
Ich habe erst kürzlich einen Bericht über eine 94 Jährige Dame gesehen, die wieder studiert und ihre Doktorarbeit schreibt.
Also Herr Cornelius wenn eine ältere Dame noch die Kraft dafür findet dann sie doch auch!!

Die Schulbank drückend
Nadine

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Christ Cornelius » Do 13. Feb 2020, 16:43

Weib Nadine,

sicher hat die regelmäßige Bibellektüre meine geistige Fitness auf Trab gehalten. Körperlich bin ich leider,nicht mehr fit, weshalb mein unverschämter Sohn mich desöfteren als Krüppel bezeichnet und schubst und tritt, heute früh erst wieder, angeblich weil ich Spülmittel mit Limo verwechselt hatte. Dies ist der Dank für die christliche Erziehung ! Auf Ihren Vorschlag bezüglich eines Universitätsstudiums kann ich jedoch nicht eingehen, da ich nur eine 8 jährige Volksschulbildung hatte.

Gruß
Christ Cornelius

Nachdenklich
Häufiger Besucher
Beiträge: 57
Registriert: Do 6. Feb 2020, 02:47
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Nachdenklich » Do 13. Feb 2020, 17:32

Werter Herr Cornelius,

falls ein Studium nicht in Frage kommt ist ja kein Weltuntergang.
Hauptsache ist doch man beschäftigt seine grauen Gehirnzellen das man nicht Gefahr läuft zu verblöden. Das funktioniert auch durch ihre Bibellektüre oder andere erbauliche Bücher.
Zu ihrem Sohn kann ich nur sagen , ich hoffe er ist nicht wirklich so ein Rotzbengel wie von ihnen beschrieben.
Ich muß gestehen ich hatte viele Vorurteile wenn es um ältere Semester geht.Für mich war es bisher nie möglich mich mal anständig zu unterhalten. Irgendwie glauben viele Männer das sie ab einem gewissen Alter tun und sagen können was sie wollen.
Der Anstand geht komplett verloren.
Ich frage mich deshalb warum das so ist.
Wie sehen sie das?

Auf ihre Antwort gespannt
Nadine

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Christ Cornelius » Do 13. Feb 2020, 19:12

Weib Nadine,

bei Herr Rotzbengel Rüdiger handelt es sich nicht um meinen Sohn. Ob es ein Urenkel von mir ist, hierzu mache ich keine Angaben. Jedenfalls sind die Knaben und Gören heutzutage anders als wir damals waren. Traf man sich früher zu einer Schlägerei, treffen sich die jungen Leute heute zu Demonstrationen für das Wetter.

Ihre Einstellung bezüglich des mangelnden Respekts alter Leute teile ich folglich nur bedingt. Wir Alten hätten uns nicht erlaubt die Schule zu schwänzen, um bei gutem Wetter für irgendwas zu demonstrieren. Schläge mit des Lehers Rohrstock und Prügel mit dem Lederriemen von Vaters kräftiger Hand wären unser Lohn gewesen.

Gruß
Christ Cornelius

Nachdenklich
Häufiger Besucher
Beiträge: 57
Registriert: Do 6. Feb 2020, 02:47
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Nachdenklich » Do 13. Feb 2020, 20:43

Entschuldigung Herr Cornelius ,

natürlich können sie nicht mit dem Herr Rüdiger Rotzbengel verwandt sein, da sie sicherlicher hart in ihrer Familie durchgegriffen hätten für so unverschämte Worte.
Leider brauchte ich ein Moment um von der Leutung runter zu steigen. Aber da ich jetzt unten bin finde ich das ziemlich frech sie als " Krüppel " zu betiteln. Vor allem da ich denke das der Herr Rotzbengel auch nicht mehr der Jüngste ist.
Vermutung rein wegen seinem Schreibstil.

Würden sie also sagen das der heutige Erziehungsstil einfach zu lasch gehandhabt wird? Aber wenn doch die damaligen Jugendlichen strenger erzogen worden sind wie kommt es
dann , das z.b im Sommer rüstige Renter den jungen Frauen reihenweise auf ihre Hintern glotzen?

Fragend zurück bleibend
Nadine

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Christ Cornelius » Do 13. Feb 2020, 21:25

Wertes Weib Nadine,

mit meinen 92 Jahren passiert es schon einmal, dass ich nicht mehr genau den Namen meiner Enkel weiß und auch deren Frechheiten vergesse bzw. nicht mehr so hart urteile. In diesem Punkt haben Sie aber recht : Herr Rüdiger ist nicht mein Urenkel. Es war wieder einmal einer meiner fehlgeschlagenen Artikulationen.

Bezüglich der Auswirkungen des Erziehungsstils würde ich sagen, dass der Vulkan bei den früheren Generationen stärker brodelt. Die jungen sündigen guten Gewissens und fahren damit ins Verderben. Uns Alten wurde dagegen als Kind gesagt Sünde sei Tod und führe zum Tod , deshalb hassen wir Objekte die sündhafte Gedanken erregen könnten. Einige Unzüchtige meiner Generation versuchen aber leider die in der Jugend vermittelte Werte wieder umzustoßen und mit unzüchtigen Blicken ihre Potenz zu erhalten.

Nadine, vielleicht waren Sie aber auch einfach nur bei einer Freitag für die Zukunft Demonstration und entschlossene Klimaschutzrentner wollten an einem beliebigen weiblichen Hintern die Auswirkungen des Klimawandels nachweisen ?

Aufklärend
Christ Cornelius

Nachdenklich
Häufiger Besucher
Beiträge: 57
Registriert: Do 6. Feb 2020, 02:47
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Nachdenklich » Fr 14. Feb 2020, 17:34

Schönen guten Abend Herr Cornelius ,

kann ihre Vergesslichkeit auch daher rühren das sie einfach zu viele Enkelchen in ihrer Familie herum springen haben?

Ihre Ausführungen zu meinen neugierigen Fragen finde ich höchst interessant. Also sagen auch sie das manch älteres Schäfchen nicht mehr ganz auf Gottes Weg wandelt.
Warum man ab einem gewissen Alter seine Potenz unbedingt erhalten will ist mir ein Rätsel. Aber sowas hat mich ja auch nicht zu interessieren!
Ihr Aussage das sie Objekte hassen, die sündhafte Gedanken provozieren könnten , finde ich übertrieben.

" Sieh, wie meiner Feinde so viel sind,
und zu Unrecht mich hassen"

Am wahrscheinlichsten wird sein , dass ich mich wirklich auf so eine grauenhafte Demonstration verirrt habe.
Alleine " Dafür" sollte ich noch 20 Rosenkränze beten.

Wen ich mittlerweile hasse ist der Tierarzt meines Hundes, der mir im Ernst 2000 Europas für eine Operation aus der Tasche ziehen will!

Seinen Hund zornig anschauend
Nadine

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Christ Cornelius » Fr 14. Feb 2020, 21:34

Nachdenklich hat geschrieben:Schönen guten Abend Herr Cornelius ,

kann ihre Vergesslichkeit auch daher rühren das sie einfach zu viele Enkelchen in ihrer Familie herum springen haben?


Wertes Weib Nadine,

ich habe viele Enkel. Alles studierte Leute, die mit den Kniffen der modernen Technik vertraut sind und fromm leben.

Nachdenklich hat geschrieben: Also sagen auch sie das manch älteres Schäfchen nicht mehr ganz auf Gottes Weg wandelt.



Durchaus. Anstatt im Alter immer weiser zu werden, tritt häufig das Gegenteil ein. Der natürliche Mensch wird immer schlimmer, sofern er nicht in der christlichen Religion eine Richtschnur findet. Es ist dies wie beim Konsum : Wer einmal mit Hanfgift beginnt, braucht mit der Zeit immer mehr davon. Oder schauen sie die dicken Leute an. Diese wollen umso mehr fressen, je fetter sie sind. Genauso verlangt der Mensch, sofern er nicht durch Frömmigkeit oder Krankheit gebändigt wird, immer größere Mengen an Sünden um seinen Hunger zu befriedigen.

Gruß
Christ Cornelius

Nachdenklich
Häufiger Besucher
Beiträge: 57
Registriert: Do 6. Feb 2020, 02:47
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Nachdenklich » Sa 15. Feb 2020, 21:04

Werter Herr Cornelius,

ich kann ihrer Antwort nur voll und ganz zustimmen!

Wie fange ich denn am Besten an... ich denke von vorne wird es am verständlichsten sein.
Ich besuche die 11 Klasse auf einer Abendrealschule.
Wie auf öffentlichen Schulen habe ich auch Biologieunterricht.
Jetzt ist es so das ich ein Referat schreiben soll über die Evolutionstherorie von Darwin und Lamarck und als Gegensatz die Schöpfungsgeschichte.
Jetzt zu meiner Frage , aber nur wenn es für sie keine Umstände bereitet- Kennen sie in der Bibel Textstellen ( oder Seiten die ich durchlesen kann) ,die ihnen einfallen wo ich für mein Referat verwenden kann?? Über Darwin hab ich schon soviel aber ich möchte nicht das die " Schöpfung Gottes" untergeht nur weil ich mich nicht so gut auskenne.
Aber wie schon gesagt, nur wenn es nicht zu viele Umstände bereitet!

Auf Antwort hoffend
Nadine

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8874
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2125 Mal
Amen! erhalten: 2071 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 15. Feb 2020, 22:02

Fräulein Nadine,

ich empfehle Ihnen zunächst einen töften Duden.

Ist das mit "das" und "daß" (unredlich "dass") wirklich eine derartige intellektuelle Herausforderung?

Erstaunt,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Nachdenklich
Häufiger Besucher
Beiträge: 57
Registriert: Do 6. Feb 2020, 02:47
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Nachdenklich » Sa 15. Feb 2020, 23:10

Werter Herr Schnabel,

ich weiß das ich ziemlich Probleme mit dem " das und dass"
habe. Mein werter Deutlehrer kritisiert dies auch ständig an mir.
Aber danke nochmal für ihren Hinweis.

Zutiefst beschämd
Nadine

Nachdenklich
Häufiger Besucher
Beiträge: 57
Registriert: Do 6. Feb 2020, 02:47
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Nachdenklich » Sa 15. Feb 2020, 23:17

Verzeihung ich meinte natürlich Deutschlehrer.

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Christ Cornelius » So 16. Feb 2020, 10:53

Werte Weib Nadine,

ein Widerspruch fiel mehr soeben in Ihren Beiträgen auf ! Vor ein paar Tagen schrieben Sie Ihr Vater sei vor 30 Jahren gestorben. Warum sind Sie dann mit mind. 30 Jahren noch in der Abendrealschule ? Kein Bock auf Arbeit oder eine unverschämte Lüge ? Dennoch will ich Ihre Frage beantworten.

Der HERR schuf bekanntlich Himmel, Erde und alle Geschöpfe. Dann sündigte Adam und Eva.

Mir scheint durchaus vorstellbar, dass seit dem die Evolutionstheorie gilt. Würden die Regeln der Vererbung nicht gelten, ließe sich auch nicht erklären wie die allgemeine Sündhaftigkeit zustande kommt, von der jeder Mensch betroffen ist. Wäre jedes Geschöpf von Gott " geschaffen" wäre jeder von Geburt an rein.

Da aber niemand rein geboren wird, folgt hieraus, dass die Darwinsche Evolutionstheorie stimmen muss und Menschen durch die Erbsünde zu einer Art Tieren mutiert sind und deren Vermehrungsgesetzen unterliegen. Freilich sind wir nicht mit dem Affen verwandt, wie Darwin lehrt. Aber die Vorgänge die dieser beschreibt sind an sich richtig. Da Adam verderbt war, sind auch alle seine Nachkommen verderbt und erben die Verderbtheit an die nächste Generation weiter.

Gruß
Christ Cornelius

Nachdenklich
Häufiger Besucher
Beiträge: 57
Registriert: Do 6. Feb 2020, 02:47
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Nachdenklich » So 16. Feb 2020, 12:02

Werter Herr Cornelius,

in meinen Beiträgen gibt es keine Widersprüche.
Ich bin 39 Jahre alt und mein geliebter Vater verstarb 1989 an den Folgen eines schweren Unfalles.
Weiter zu meiner Person. Ich habe bisher immer selber für meinen Lebensunterhalt gearbeitet bin aber 2017-2018 erkrankt und es stand lange auf der Kippe ob ich das alles überleben werde. Im Augenblick ist es so, dass ich nicht in der Lage bin zu arbeiten. Aber da ich Untätigkeit hasse hab ich beschlossen eine weiterführende Schule zu besuchen, und sehe darin auch nicht's verwerfliches!
Ich hoffe ich konnte etwas Klarheit schaffen!
Für ihre Mühe Herr Cornelius danke ich sehr.

Fall's sie noch was wissen wollen immer heraus mit der Sprache!
Liebe Grüße
Nadine
Nadine

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Rat gesucht!

Beitragvon Christ Cornelius » So 16. Feb 2020, 13:32

Wertes Weib Nadine,

Ihre Worte sind glaubwürdig. Mich würde nun noch interessieren, ob Sie eine keusche Jungfrau sind ?

Gruß
Christ Cornelius


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste