0 Tage und 17 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Wie werde ich meine Sünden los

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

NetterMensch
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 14:28

Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon NetterMensch » Mo 2. Apr 2018, 21:31

Werte Gemeinde,
Wie wird man seine Sünden los? Ich bin ehrlich habe in den letzen Jahren viele Sünden bereut, und habe ein schlechtes Gewissen!
So begann ich jeden Tag jemanden was gutes zu tun.
Ich möchte gerne wissen wie man sich befreit, von den Sünden und ein Leben mit Gott führt.

Tut mir leid falls Rechtschreibfehler vorhanden sind ich habe eine Leserechtschreibschwäche

Mit freundlichen Grüßen und frohe Ostern
NetterMensch

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon Antrophos » Mo 2. Apr 2018, 22:57

Werter Herr netterMensch,

Reue und gute Taten sind der richtige Weg! Setzen Sie das bitte fort!
Wenn Sie katholisch sind, können Sie natürlich auch zur Beichte gehen. Dann erhalten Sie gleich die Vergebung direkt zugesprochen und damit ein fühlbares Zeichen von GOTT, dass er Ihnen vergeben hat.

Ihnen alles Gute und ein ebenso schönes Osterfest,
Eduard Anthropos
Folgende Benutzer sprechen Antrophos ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
FGWS_Heisingen

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2407
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 343 Mal
Amen! erhalten: 866 Mal

Re: Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon Benedict XVII » Mo 2. Apr 2018, 23:37

Werter Herr NetterMensch,

ebenfalls wirksam sind, echte Reue vorausgesetzt, vom Vatikan ausgestelle Ablassbriefe.
Gegen eine kleine Aufwandsentschädigung ist die Arche gerne bereit, Ihnen einen solchen zu vermitteln.
Hierfür benötigen wir lediglich die Nummer Ihrer Kreditkarte sowie eine umfängliche Auflistung Ihrer Sünden, aus welcher sie der Umfang der zu leistenden Buße ableitet.

Grüße

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Hans-Peter Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Di 3. Apr 2018, 08:05

Benedict XVII hat geschrieben:Werter Herr NetterMensch,

ebenfalls wirksam sind, echte Reue vorausgesetzt, vom Vatikan ausgestelle Ablassbriefe.
Gegen eine kleine Aufwandsentschädigung ist die Arche gerne bereit, Ihnen einen solchen zu vermitteln.
Hierfür benötigen wir lediglich die Nummer Ihrer Kreditkarte sowie eine umfängliche Auflistung Ihrer Sünden, aus welcher sie der Umfang der zu leistenden Buße ableitet.

Grüße

Benedict XVII

Ist dies Ihr Ernst oder doch nur ein unredlich: Joke?
fragend
H.P. Steiner

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2407
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 343 Mal
Amen! erhalten: 866 Mal

Re: Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon Benedict XVII » Di 3. Apr 2018, 09:42

Werter Herr Steiner,

die Wirkung eines Ablassbriefes ist vielfach bewiesen.
Es wäre höchst unchristlich, einen Sünder nicht auf diese Möglichkeit aufmerksam zu machen.
Ferner halten Sie sich bitte an die auf diesem töften Brett üblichen Höchlichtkeitsformen.

Grüße

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon Antrophos » Di 3. Apr 2018, 09:56

Verehrter Herr Benedict,

nur zum besseren Verständnis für mich, der ich neu im Glauben bin:
Geht es in dieser Debatte nun um Vergebung oder den Nachlass zeitlicher Sündenstrafen?
Soviel ich weiß sind das zwei verschiedene Paar Schuhe.
Was michnoch interessieren würde : Was für Ablassbriefe sind das? Ich wusste nämlich nicht, dass es das noch gibt. Ich kenne den Ablass nur für das Anhören des urbi et orbi Segens und vor zwei Jahren für das Durchschreiten der Pforte der Barmherzigkeit.
Ich bin immer froh, etwas neues über den Glauben zu lernen.

Ihnen einen gesegneten Ausklang der Feiertage wünschend,
Eduard Anthropos

Hans-Peter Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Di 3. Apr 2018, 10:03

Sehr geehrter Herr Benedict
Sie haben völlig Recht, auch ich vermisse des öfteren einfache Höflichkeitsformen.
Was den Alassshandel betrifft kann ich Ihnen leider nicht zustimmen, der Seelenablass von 1. bis 8. November wird Heute noch praktiziert. Dieser gilt allerdings nur für unsere Verstorbenen. Sich mit Geld von den Sünden loszukaufen ist allerdings wohl nur Wunschdenken. Denn das Mittelalter mit großer Macht der Kleriker ist wohl vorbei. Denn es gibt nichts Gutes außer man tut es.

immer höflich seiend
H.P. Steiner

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 698
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 98 Mal
Amen! erhalten: 197 Mal

Re: Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon G-a-s-t » Do 12. Apr 2018, 12:49

Bub Mensch!

NetterMensch hat geschrieben:Wie wird man seine Sünden los?

Sie sprechen hier DAS entscheidende Thema an, von dem Ihr ewiges Leben oder Ihre ewige Verdammnis abhängen kann, und melden sich dann nach einem kurzen Vorbeischauen nicht mehr am Brett zurück? Was ist Ihnen Ihr Leben wert?

Phil 2,12ff.
[...] [W]irkt euer Heil mit Furcht und Zittern!


Nehmen Sie das nicht zu leicht!

NetterMensch hat geschrieben:So begann ich jeden Tag jemanden was gutes zu tun.

Woher wollen Sie wissen, ob es wirklich gut war, was Sie taten? So wird das nie etwas.

Vergebung finden Sie nur im Blute Christi, der auch für Sie gestorben ist, damit Sie für ihn leben.

Joh 17,3
Das aber ist das ewige Leben, daß sie dich erkennen, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus.


[I]ch habe eine Leserechtschreibschwäche.

Sind Sie sicher, daß es sich nicht lediglich um Faulheit und Nachlässigkeit handelt?

Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Ernst
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Di 10. Apr 2018, 21:17

Re: Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon Ernst » Do 12. Apr 2018, 14:01

Sehr geehrter Herr NetterMensch

Halten sie sich tunlichst an die Lehren des heiligen Benedikt. Beten sie und verrichten sie gute Werke. Das ein oder andere Ave Maria kann auch nicht schaden. Ferner können sie, soweit sie die anderen Vorschläge berücksichtigt haben, auch Pilgerfahrten zu heiligen Reliquien unternehmen und diese berühren.

Der heilige Geist sei mit ihnen

Ernst Raibacher

NetterMensch
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 14:28

Re: Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon NetterMensch » So 22. Apr 2018, 13:26

Werte Gemeide ,

Ich danke ihnen für ihre zahlreichen antworten,sie halfen mir sehr.
Habe mich entschieden zur Basilika zu gehen und eine Beichte abzu legen ,dennoch werde ich den Weg der guten Taten weiter hin gehen

Mit freundlichen grüßen
Netter Mensch

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 698
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 98 Mal
Amen! erhalten: 197 Mal

Re: Wie werde ich meine Sünden los

Beitragvon G-a-s-t » Fr 27. Apr 2018, 11:54

Werter Herr Wiesner,

so weit, so gut. An diesem ersten Schritt wären ja die meisten schon gescheitert. In der Hoffnung, daß Sie nun nicht stehenbleiben und sich von der Strömung zurücktreiben lassen, sondern voranschreiten, folgt eine Zurechtweisung:

- Christi Kirche ist kein Dienstleistungsunternehmen, bei dem man sich über das Angebot informieren, das Gewünschte (Beichte) in Anspruch nehmen, den nicht Interessierenden Rest unbeachtet lassen und dann die Sache für erledigt halten kann! Seine Nachfolge bedeutet eine radikale Neuausrichtung unseres ganzen Lebens!
Kol 3,2
Was droben ist, habt im Sinn, nicht das auf Erden!

Einen Mittelweg gibt es nicht!
- Was heißt "den Weg der guten Taten weiter gehen"? Immer noch gilt die Frage: Woher wollen Sie wissen, daß, was Sie taten, gut war?
- Warum zur Basilika?
Apg 17,24
Der Gott, der die Welt erschuf und alles, was darin ist, er, der Herr des Himmels und der Erde, wohnt nicht in Tempeln, die von Händen gemacht sind.

Hatten Sie schon Kontakt mit Gott? Wenn nicht, wird es höchste Zeit. Ihm gilt es sich in der Nachfolge Christi zu unterwerfen, Ihn betend anzurufen und sich Ihm anzuvertrauen, fromm und zuchtvoll zu wandeln und so Christus und mit ihm auch Gott in Ihrem Herzen wohnen zu lassen!

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste