0 Tage und 9 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Billy Parker
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 15
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 05:13

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Billy Parker » Mo 2. Mär 2015, 22:21

Herr Quirinius

Sollte ihr Vormund eingreifen und eventuell die Texte von Frl.Morgenroete verändern, so verstößt dies gegen die Freie Meinungsäußerung . Bitte korrigieren sie mich falls ich etwas falsch verstanden habe .

Hinweisend
Billy Parker (bitte nicht mit Parkhaus übersetzen)

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Kreuzritter » Mo 2. Mär 2015, 23:35

Wertes Fräulein Parkhaus,

das Verbessern von Fehlern bei Orthografie und Interpunktion widerspricht nicht der freien Meinungsäußerung.
Bei Ihnen würde ich gerne die Leerzeichen vor den Punkten entfernen und ein paar Kommata einfügen, ohne dabei Ihre Rechte zu verletzen.
Haben Sie zu Ihrer Schulzeit auch die Lehrer verklagt, wenn sie Ihre Arbeiten korrigierten und waren es auch noch weibliche Lehrkräfte?

Zusammenhänge erkennend,
Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Billy Parker
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 15
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 05:13

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Billy Parker » Di 3. Mär 2015, 16:44

Herr Kreuzritter

Mit Verbesserung meine ich ich das Umformulieren von Wörtern und das verändern ganzer Sätze.


Aufklärend
Billy Parker (Ich bin nicht weiblich)

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 934
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 102 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Di 3. Mär 2015, 16:50

Frl. Parkinson,
unlöbliche Texte werden von der knorken Administranz angepasst, damit diese keine Gefahr für das Seelenheil der Brettmitglieder darstellen.

Erklärend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/Herr_Kaiser_BJ
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Quirinius
Treuer Besucher
Beiträge: 257
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 09:06
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Quirinius » Di 3. Mär 2015, 16:53

Fräulein Parker,

keiner hat von Verbesserungen gesprochen, so wie Sie das verstehen, also bitte ich Sie, mir nicht zu unterstellen, die Grundrechte einschränken zu wollen, da ich dies doch als Beleidigung auffasse.
Ich frage mich, was ich Ihnen getan habe, dass Sie mir so etwas Übles nachreden.

Weinend zusammenbrechend,
Quirinius
Jeder verbirgt eine Schuld, es kommt nur auf die Art der Befragung an.

FrlWeib
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Fr 6. Mär 2015, 12:36

Re: Weibliche Lehrer im Religions Unterricht

Beitragvon FrlWeib » Fr 6. Mär 2015, 12:45

Jessica_Baal hat geschrieben:Sehr geehrter Herr Ebelt,

der HERR hat eben andere Aufgaben für uns Weiber vorgesehen, wir wurden geschaffen um dem Mann zu dienen. Im allgemeinen sind wir Weiber nicht so intelligent wie Männer, dies ist der Wille des HERRn.

Erklärend,

Ihr Fräulein Jessica Baal

Sehr geehrter Herr Kreuzritter,

Sie sprechen vollkommen wahr, allerdings würde ich mich selbst nicht als dumm bezeichnen, sondern als unintelligenter.

Abermals erklärend,

Ihr Fräulein Jessica Baal


Welch Einsicht sie bereits zeigen Frl. Baal,

Wir Weiber wurden geschaffen um zu dienen und zu gebären, nicht etwa um etwaige Elementare Aufgaben zu übernehmen.

Sie lobend,
Frl. Weib

Das Buch Unendlich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 23
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:27

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Das Buch Unendlich » Sa 9. Mai 2015, 07:44

Warum denkt ihr das Frauen nicht interligent sind.
Meine Frau macht mit mir gemeinsam den Haushalt und arbeitet selbst als Lehrerin.
Törichte Menschheit

Catoori
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 22:31

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Catoori » Fr 1. Jan 2016, 19:31

Werte Damen
Es spricht nichts dagegen Frauen unterrichten zu lassen ,meistens sind sie viel intelligenter und bringen den Stoff viel besser rüber als die meisten Männer!

Catoori

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Levitikus » Sa 2. Jan 2016, 13:57

Werte Herren, Weibsvolk,

Catoori hat geschrieben:Werte Damen,
es spricht nichts dagegen, Frauen unterrichten zu lassen. Meistens sind sie viel intelligenter und bringen den Stoff viel besser rüber als die meisten [unnötige Wiederholung] Männer.

Catoori

erneut liefert ein Weib ein treffendes Beispiel dafür, warum nur Männer unterrichten dürfen.
Das Buch Unendlich hat geschrieben:Warum denken Sie, dass Frauen nicht intelligent sind?
Meine Frau macht mit mir gemeinsam den Haushalt und arbeitet selbst als Lehrerin.
Törichte Menschheit!

Sofern es sich beim Verfasser dieses Zitats nicht um ein lügendes Weib handelt, zeigen sich hier die negativen Auswirkungen einer weiblichen Lehrkraft.

Fasziniert ob der Unerschöpflichkeit der weiblichen Dummheit,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Benutzeravatar
Justus Ehrenbert
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 18
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 15:14

Re: Weibliche Lehrer im Religions Unterricht

Beitragvon Justus Ehrenbert » So 3. Jan 2016, 15:29

Ben Ebelt hat geschrieben:Werter Herr Kreuzritter,
Werte Frau Baal,

wie können Sie nur zu solchen Annahmen kommen?

Hypatia- Erfinderin des Astrolabiums-> Galt als eine der renommiertesten Wissenschaftlerinnen der Spätantike.

Marie Curie-Entdeckerin der Elemente Radium(inkl. Strahlungseigenschaften) und Polonium-> zweimalige Nobelpreisträgerin.

Lise Meitner-Beschäftigte sich jahrelang mit der Radioaktivität und ist Entdeckerin der Kernspaltung.

Emmy Noether-Ist laut Albert Einstein das "schöpferischste mathematische Genie", hat sich stark mit Algebra beschäftigt und hat dazu ihre Dissertation verfasst.

Maria Goeppert-Erhielt den Nobelpreis in Physik für die Entdeckung der Struktur des Atomkerns.

Dorothy Crowfoot Hodgkin-Beschäftigte sich jahrelang mit dem Aufbau von Insulin. Für ihre Forschungarbeit zu Vitamin B12 erhielt sie den Nobelpreis; nebenbei erforschte sie erfolgreich die Struktur von Penzillin, wodurch es möglich wurde das Antibiotikum in großen Maßen herzustellen.

Glauben Sie abseits der Bibel nicht alles, was Sie im unredlichen Internetz lesen, Herr Ebelt. Schon einmal darüber nachgedacht, dass diese Frauenzimmer sich auch dirnenhaft der wissenschaftlichen Errungenschaften von Männern habhaft gemacht haben könnten? Warum sollte Albert Einstein eine Frau als "mathematisches Genie" bezeichnen? Das ist purste Ironie! Ganz offensichtlich hat Noether ihn mit widerwärtigen sechsuellen Gefälligkeiten zu dieser Aussage hingerissen.
Und wollen Sie den Weibsbildern Curie, Meitner und Goeppert wirklich wissenschaftliche Erfolge andichten? Diese Frauen haben sich allenfalls der Hexerei schuldig gemacht, indem sie sich der Alchemie anschlossen. Sie wären allenfalls ein Fall für die Inquisition gewesen.
Gute Grammatik ist die Grundlage unserer Kommunikation.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11907
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2478 Mal
Amen! erhalten: 2546 Mal

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Martin Berger » Fr 12. Jul 2019, 18:12

Werte Herren,

der töfte Herr Perscheid mal wieder:

Bild

GOTT segne ihn. :kreuz1:

Dem HERRn für Herrn Schlagfester, meinen ehemaligen Religionslehrer, dankend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1868
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 458 Mal
Amen! erhalten: 480 Mal

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 12. Jul 2019, 20:36

Werter Herr Berger,

oftmals finden sich in scheinbar einfältigen gezeichneten Scherzen tiefe Wahrheiten. Es mag schon sein, dass auch Weiber den Kindern einfaches Grundlagenwissen vermitteln können, für die höheren Wahrheiten des Christentumes fehlt ihnen aber naturgemäß die Fähigkeit zur Einsicht. Man könnte jene weibl. „Lehrpersonen“ in Notfällen einsetzen, um die Kinder beim Lesen der Hl. Schrift zu beaufsichtigen. Es wäre dies aber nur ein sehr schlechter Ersatz für einen Unterricht durch einen qualifizierten Pfarrer - oder wenigstens einen Theologiestudenten, der das Priesteramt anstrebt.

Die Weiber schätzend, ohne sie zu überschätzen,
Gruber Walter
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 362
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 45 Mal

Re: Weibliche Lehrer im Religionsunterricht

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 17. Jul 2019, 22:11

Werter Herr Gruber,
Genau aus diesem Grund werden die Bibellesekreise mit den Kindern in unserer Gemeinde nur von Herren organisiert.
Weiber sind tumbe Gestalten und sollen gefälligst gebären und nicht lehren!

Engelbert Joch
Im Katholizismus und im Kaiserreich liegt die Zukunft Europas!


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste