2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
LehrerHistoriker
Häufiger Besucher
Beiträge: 72
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 21:05
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon LehrerHistoriker » Di 18. Nov 2014, 15:53

Sehr geehrte Gemeinde!

Vorab möchte ich sagen, dass ich in keinster Weise ein Befürworter dieser Heimrechner Spiele bin, aber Ausnahmen gibt es überall! Auch bitte ich Sie, mich jetzt für diesen Faden nicht zu verurteilen, doch ich war so angetan, dass ich dies schreiben musste.

Ich war niemals ein Ventilator von diesen heimtückischen Heimrechner Spielen. Aber da ich gerne das knorke Brettspiel Schach spiele und mich mit Geschichte befasse (Vor allem das töfte Mittelalter, wo es noch Inquisitoren gab, die dem Volk auf den rechten Weg halfen.) habe ich eine Vorliebe zu Strategie entwickelt. Ich liebe es, alte Waffen wie Schwerter, Lanzen und Hellebarden zu betrachten und stelle mir vor, welches dieser Werkzeuge wohl am effektivsten wäre um einen Ketzer zu bestrafen (Natürlich nicht zum Töten, da ich das als gläubiger Christ niemals tun würde!). So war ich letztens in DuRöhre unterwegs um einige knorke Dokumentationen über Kathedralen Bau im Mittelalter anzusehen. Da wurde mir ein Video vorgestellt mit einem Spiel (Kein "Lasst uns Spielen" [unredl. "Let's Play"], einfach nur eine simple Aufnahme!) namens Totale Schlacht Mittelalter 2 (unredl. "Total War Medieval 2"). Natürlich hatte ich starke Gewissensbisse, denn wäre dieses Spiel ein grundloses Mörderspiel gewesen, so wäre ich sofort zur Beichte geeilt. Halleluja, ich hatte keinen schweren Fehler begangen:

http://i.ytimg.com/vi/H7nwHgW9tt4/maxresdefault.jpg

Am Anfang kann mich sich zwischen verschiedenen Fraktionen des Mittelalters entscheiden. Darunter das knorke Heilige Römische Reich deutscher Nation, Frankreich, Venedig, Russland und sogar die Papststaaten sind spielbar. Dabei verweist das Spiel deutlich hin, dass man Kirchen bauen muss und in jeder Stadt sollten alle Einwohner christlich sein. Ist in einer Stadt zu viel Ketzerei, so wird das Volk rebellieren und es wird nichts mehr produziert. Der Papst gibt dann höchstpersönlich einen Auftrag, bei dem man zum Beispiel einen Priester zu einer Stadt rekrutieren soll. Wenn der Papst zufrieden ist und das Volk gezüchtigt wurde, wird man sogar Thaler bekommen, um für die Stadt knorke Marktplätze oder sogar Kathedralen zu bauen. In diesem Spiel wird oft von der Bibel zitiert und der HERR wird gepriesen. Jedes Land besitzt Kardinäle mit denen man den neuen Papst wählen darf. :rufzeichen:

http://www.mobygames.com/images/shots/l ... -close.jpg

Natürlich besitzt dieses Spiel auch einen kriegerischen Aspekt. Sapperlot, so wird das löbliche Land von Islamisten besetzt und der Papst ruft einen redlichen Kreuzzug aus, um die Heiden und Ketzer aus Jerusalem zu verjagen und niederzumetzeln. Das ist sicherlich nicht der christlichste Weg, aber die Araber waren schon immer eine Bedrohung für das Abendland, auch wenn die Bibel den Frieden predigt.

http://media.moddb.com/images/games/1/1 ... 471500.jpg

Ab und zu kann es vorkommen, dass auch ein christlicher Staat rebelliert und seine Mitchristen angreift (England macht dies besonders gern.). Der Papst sieht sich dann gezwungen dieses Land zu exkommunizieren und nun liegt es an den Nachbarstaaten das Volk zu retten, damit es nicht dem Satan in die Hände fällt oder gar diesen Islamisten wie den Mauren oder Ägyptern. Leider oft auch mit Waffengewalt. :kreuz2:

Fazit: Ein wirklich christlich angehauchtes Spiel, dass sich von vielen der anderen Spielen abhebt und das logische Denken fördert. Doch leider muss ich auch die negativen Sachen beurteilen: Die Entwicklung fand in den VSA (unredl. "USA") statt und man kann auch heidnische Völker wie Mauren oder Azteken spielen. Dafür gibt es jedoch einen knorken Deaktivierungsknopf! Auch spielt Gewalt eine wichtige Rolle in dem Spiel (Man tötet nicht direkt, sondern befehligt Gruppen von löblichen Rittern oder christlichen Kriegs Klerikern um die Heiden niederzureiten.) Ich hoffe ich konnte Ihnen einen kleinen Einblick verschaffen, ob Sie das Spiel redlich finden, ist allein Ihre Entscheidung!

!!!ACHTUNG!!! Das Spiel ist nur für männliche Christen über 25 Jahren gedacht. Man sollte es maximal 30 Minuten am Tag spielen. Sollten Sie psychisch labil sein oder die Gewaltdarstellung zu Ernst nehmen, so lassen Sie die Finger davon!

Hochachtungsvoll,
LehrerHistoriker!
Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert und nützlich zum Lehren, zum Zurechtweisen, zum Richtigstellen, zur Erziehung in der Gerechtigkeit; damit ein Mensch Gottes tauglich sei und ausgerüstet für jedes gute Werk (2.Tim 3:16-17).

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1260
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 49 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Di 18. Nov 2014, 16:18

Sehr geehrter LehrerHistoriker,

so löblich sich dieses Heimrechnerspiel auch anhört, sehe ich doch die Gefahr, dass junge Christen dafür ihr Studium der Heiligen Schrift vernachlässigen. Ich selbst Spiele gelegentlich eine Runde Schach auf dem Heimrechner, leider verliere ich doch beinahe jedes Spiel. Vielleicht sollte die Netzwacht das von Ihnen beschreibende Heimrechnerspiel untersuchen, Herr Grillmeister und seine redlichen Mitstreiter sind Experten auf diesen Gebiet und prüfen zudem sehr gründlich. Selbstredend würde ich mir dieses Spiel nie kaufen, die Hausarbeit und das tägliche Studium der Bibel sind doch sehr zeitintensiv, für solche Aktivitäten bliebe mir kaum Zeit.

Auf das Urteil der Netzwacht wartend,

Ihr Fräulein Jessica Baal
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Dr Karl Savitius » Di 18. Nov 2014, 16:48

Werter Herr LehrerHistoriker und wertes Fräulein Baal,
ein satanistisches Mörderspiel wird nicht dadurch redlicher, dass man heuchlerisch Bibelverse einfügt, in die Spielgeschichte, und missbraucht. Dieses Spiel lästert GOTT und dem Papst, da es dem Spieler das Gefühl vermittelt, über ebenjene verfügen zu können. Dieses Spiel ist ein gerissener Schachzug, der wieder einmal Redlichkeit heucheln soll und dabei nichts ist, als unredlicher Schrott. Halten Sie sich an die redlichen Spiele der Netzwacht.
Ratend,
Dr. Karl Savitius
Folgende Benutzer sprechen Dr Karl Savitius ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Sr Maria BernadetteLehrerHistoriker
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1260
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 49 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Di 18. Nov 2014, 16:53

Sehr geehrter Herr Dr. Savitius,

also hat sich meine Vermutung bestätigt, es gibt ausser Schach kein redliches Heimrechnerspiel.


Einen knorken Salbeitee kochend,

Ihr Fräulein Jessica Baal
Folgende Benutzer sprechen Sr Maria Bernadette ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr Karl Savitius
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Stammgast
Beiträge: 319
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 61 Mal
Amen! erhalten: 62 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Mi 19. Nov 2014, 09:33

Weib Baal!

Für ein Weib hat der HERR andere Aufgaben als Schach zu spielen vorgesehen. Natürlich können Sie diese Aufgaben auch als Spiel sehen, z.B. als Echtlebenrollenspiel. Der Hauptcharakter sind dabei Sie. Sie können sich sowohl Redlichkeitspunkte als auch Energiepunkte "erspielen", wobei Sie für jedes Gebet einen Energieschub und für jede gemeisterte redliche Aufgabe einen Punkt bekommen. Das redliche "Spiel" beginnt damit, daß Sie am Morgen erwachen und ein Gebet zum HERRn sprechen. Hurra, Ihre ersten 10 Punkte! Danach steuern Sie sich in die Küche, wo Sie die nächsten Aufgaben bewältigen müssen: Sie entfachen im Ofen ein Feuer (ein Punkt) und bereiten das Frühstück für Ihren werten Herrn Vater zu (noch ein Punkt). Danach danken Sie dem HERRn mit einem Gebet dafür, daß er Sie mit diesen tollen Aufgaben betraut hat. Danach dürfen Sie sich freuen, denn Sie haben nur schon zwei Redlichkeitspunkte und 20 Energiepunkte erspielt. So löblich setzen Sie den Tag fort und beenden ihn mit einem Gute-Nacht-Gebet, welches Ihnen die letzten Energiepunkte des Tages bringt.

Sie sehen: Auch die einfachen Aufgaben eines Weibes können ein knorkes "Spiel" sein. Sammeln Sie von nun an so viele Redlichkeitspunkte und Energiepunkte wie möglich und lassen Sie ab vom unweibischen Schachgespiele, von dem Sie sowieso keine Ahnung haben.

Seinem Weib beim "spielen" zusehend

Rufus Donnerbusch
Folgende Benutzer sprechen Rufus Donnerbusch ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Herbert Schwakowiak
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Benutzeravatar
Herbert Schwakowiak
Stammgast
Beiträge: 500
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 17:54
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 48 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Herbert Schwakowiak » Mi 19. Nov 2014, 11:35

Liebe Dschessika,

ich konstatiere nochmal für Sie, falls es zu schnell ging: Schach ist nur was für echte Kerle! :rufzeichen:

sein "Guten Morgen"-Veltins ausschlürfend

Herbert Schwakowiak
Folgende Benutzer sprechen Herbert Schwakowiak ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Auch wenn ich roste oder kalke, ich geh' IMMER auf Schalke!

Hier bin ich auch: https://www.redliches-netzwerk.com/profile-1356

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1260
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 49 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 19. Nov 2014, 15:20

Sehr geehrter Herr Donnerbusch,

ich wusste nicht, dass es sich für ein Fräulein nicht gehört Schach zu spielen, meine Aufgaben im Haushalt erledige ich stets gewissenhaft und zur vollsten Zufriedenheit meines Herrn Vaters. Für mich ist die mir von GOTT gegebene Aufgabe jedoch kein Spiel, vielmehr betrachte ich es als Ehrenpflicht. Dem HERRn zu dienen und seinen Willen zu gehorchen ist mein begehren. Ihr Vorschlag ist dennoch total knorke, besonders junge Gören, die schwer für die Hausarbeit zu motivieren sind. So erledigen die Gören ihre von GOTT gewollte Pflicht und haben dabei noch Freude.

Es dankt Ihnen für die töfte Idee,

Ihr Fräulein Jessica Baal

Sehr geehrter Herr Schwakowiak,

Vielen dank für die vereinfachte Erklärung, allerdings habe ich den werten Herrn Donnerbusch auch so verstanden. Sie sind wahrhaftig knorke Herr Schwakowiak, ich bin glücklich, dass Sie Mitglied unserer Gemeinde sind.

Freundlichst,

Ihr Fräulein Jessica Baal
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Stammgast
Beiträge: 319
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 61 Mal
Amen! erhalten: 62 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Do 20. Nov 2014, 10:25

Jessica_Baal hat geschrieben:Für mich ist die mir von GOTT gegebene Aufgabe jedoch kein Spiel, vielmehr betrachte ich es als Ehrenpflicht. Dem HERRn zu dienen und seinen Willen zu gehorchen ist mein begehren. Ihr Vorschlag ist dennoch total knorke, besonders junge Gören, die schwer für die Hausarbeit zu motivieren sind. So erledigen die Gören ihre von GOTT gewollte Pflicht und haben dabei noch Freude.

Dummes Fräulein Baal!

Natürlich ist mein Vorschlag knorke, denn schließlich bin ich ein redlicher Christ und als solcher würde ich Ihnen keinen schlechten Rat geben. Und auch wenn es natürlich nicht wirklich ein Spiel ist, so gab Ihnen der HERR doch soviel Phantasie, daß es doch eins sein kann. Und das mit dem Punkte sammeln ist auch nicht allzu weit hergeholt, denn man sammelt ja mit jeder guten Tat, mit jeder Erfüllung der zugeteilten Aufgaben und mit jedem Gebet Pluspunkte im Himmel. Sammeln Sie bitte noch viele Punkte!

Viel Spaß beim "Spielen" wünscht Ihnen

Rufus Donnerbusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1260
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 49 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Do 20. Nov 2014, 16:17

Sehr geehrter Herr Donnerbusch,

wieso beleidigen Sie mich so arg, ich würde niemals Ihre Redlichkeit in Frage stellen. Mir ist bereits aufgefallen, dass Sie besonders gegenüber uns Frauen sehr grob sind, hat das einen besonderen Hintergrund? Als künftige Nonne werde ich bestimmt viele Punkte sammeln und dem HERRn aus ganzem Herzen dienen, ich werde heute Abend für Sie beten werter Herr Donnerbusch, möge der HERR einen so guten Christen wie Sie stets beschützen.

Die Wohnstube saugend,

Ihr Fräulein Jessica Baal
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Andreas Kreuzer
Stammgast
Beiträge: 516
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 20 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Andreas Kreuzer » Do 20. Nov 2014, 23:50

Werter Herr Donnerbalken,

wenn Sie ein Problem mit redlichen Frauen haben, dann biete ich mich gerne
an, die "Ersatzfrau" für Sie zu spielen.

Liebes Fräulein Baal,

ich denke, der Herr Donnerbusch macht hier noch ein paar Formfehler.
Ich jedenfalls würde gerne mit Ihnen eine Runde Schach spielen.

Frauen grundsätzlich nicht beleidigend,

A.Kreuzer

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Stammgast
Beiträge: 319
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 61 Mal
Amen! erhalten: 62 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Fr 21. Nov 2014, 09:07

Depp Kreuzer!

Mein Name ist Donnerbusch, nicht Donnerbalken. Sind Sie blind oder vielleicht sogar zu dumm zum Lesen? Und warum wollen Sie mit dem Weib Baal eine Partei Schach spielen? Ein Weib hat wichtigere Aufgaben!


Weib Baal!

Ich schreibe mit Ihnen so, wie Sie es als Weib verdient haben. Bilden Sie sich bloß nicht ein, daß Sie einem Mann gleichgestellt sind und eine bessere Behandlung verdient haben! Potzdonner, Sie sind nur ein Weib und deshalb dem Mann vom Rang her nachgereiht. Wenn es Sie beruhigt: Auch wenn es strittig ist, ob ein Weib vor oder nach dem Hund einzureihen, tue ich Ersteres. Und jetzt sammeln Sie gefälligst im Echtlebenspiel, das Ihnen der HERR ermöglichte, weitere Redlichkeitspunkte, anstatt sich im Internetz herumzutreiben!

Es stellte richtig

Rufus Donnerbusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Dr Karl Savitius » Fr 21. Nov 2014, 10:26

Herr Donnerbusch,
Sie stellen höchstens klar, dass Höflichkeit und Respekt nicht Ihre Stärken sind. Im Weiteren heißt es Partie und nicht Patei Schach. Die vorangegangene Bemerkung von mir war nur eine Reflexion Ihrer Person im Bezug auf anderer Menschen Fehler.
Bei der Feldarbeit,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1260
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 49 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Fr 21. Nov 2014, 16:52

Sehr geehrte Herren,

bitte streiten Sie sich nicht meinetwegen, ich möchte nicht das sich gute und redliche Christen zanken.


Sehr geehrter Herr Donnerbusch,

selbstverständlich sind wir Weiber dem Manne nicht gleichgestellt, der HERR hat uns geschaffen, damit wir dem Mann im Haushalt dienen. Wir sind auch näher als an der Sünde und tragen die Schuld daran, dass wir Menschen aus dem Paradies verbannt wurden. Ich habe mich aber entschieden dem HERRn zu dienen und keinen Mann, eine keusche Braut des HERRn möchte werden und GOTT in Ehelosigkeit, Armut und Gehorsamkeit dienen. Ich möchte nur nicht als dumm bezeichnet werden, können Sie das verstehen?

Es dankt Ihnen,

Ihr Fräulein Jessica Baal
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11109
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2034 Mal
Amen! erhalten: 2172 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Martin Berger » Fr 21. Nov 2014, 17:24

Fräulein Baal,

wollen Sie uns etwa die Lüge auftischen, daß Weiber nicht dumm sind? Sapperlot! Wahrlich, Sie haben sich schon sehr gebessert, waren Sie doch einst, als Sie sich in diesem Brett anmeldeten, noch eine verkommene Dirne, die nichts als Flausen, Drogen und unzüchtige Gedanken im Kopf hatte. Mit der Kraft des HERRn konnten wir Sie jedoch vor der ewigen Verdammnis bewahren. Halleluja! :kreuz1:

Herr Donnerbusch mag nicht der freundlichste Zeitgenosse sein, doch wäre es auch eine Lüge, wenn er Sie als kluges Fräulein bezeichnen würde. Da Weiber generell dumm sind, ist also die Anrede dummes/dümmliches Fräulein bzw. Weib in jedem Falle korrekt. Und nun beruhigen Sie sich wieder und sammeln Sie Punkte, wie es Ihnen bereits von Herrn Donnerbusch geraten wurde. Dies wird Sie selbst erfreuen und der HERR wird wohlwollend auf Sie herabblicken, wenn Sie das tun, wofür er Sie schuf. Oder wollen Sie sich gegen ihn auflehnen wie einst Luzifer? Sie kennen doch hoffentlich die Geschichte und wissen deshalb, wie diese endet?

Die Idee mit dem Echtlebenspiel knorke findend und Herrn Donnerbusch kontaktierend, ob diese übernommen werden kann,
Martin Berger

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1260
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 49 Mal

Re: Akzeptables Heimrechnerspiel (vielleicht) entdeckt!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Fr 21. Nov 2014, 17:31

Sehr geehrter Herr Berger,

ich möchte nicht gegen den HERRn auflehnen, ich möchte den HERRn dienen. Wir immer haben Sie recht, ich bitte Herrn Donnerbusch um Entschuldigung und werde fleißig Punkte sammeln. Ich habe heute sogar schon die gesamte Küche geputzt und das Laub im Garten entsorgt. Danke das Sie mir wiedereinmal die Augen geöffnet haben werter Herr Berger, Sie sind ein guter Mentor.

Ihre Rolle erkennend,

Ihr Fräulein Jessica Baal
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste