0 Tage und 6 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Faden für redliche Scherze

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderatoren: Netzwächter, Brettleitung

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1464
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 241 Mal
Amen! erhalten: 435 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Sa 31. Mai 2014, 10:33

Geehrte aufschlussreiche Gemeinde,

neulich, da erzählte mir der Frechdachs Florian einen Witz. Ei, jener Witz war ein Witz.
Es folgt jener Witz, schmeißen Sie keine Wurstbrote gegen die Wände, essen Sie sie auf, ja, ja, ja:

„Der gemeine Gerhard ging in die Kirche, da sah er den Kleriker Klaus. Der Kleriker Klaus rief: Oh, gemeiner Gerhard, Sie sind ein gemeiner Haudegen, der Redlichkeit mit Füßen tritt. Da hat der gemeine Gerhard die Beine in die Hand genommen, und ist flink entschwunden. Hurra.“

Nicht lachend, denn der Witz war nicht witzig,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Jungspund
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 7
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 20:02

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Jungspund » Mi 4. Jun 2014, 12:05

Werte Gemeinde,

Bruder Maurus , ein Priester aus Belgisch Kongo , hat mir gerade einen graziösen Witz erzählt :

Ein redlicher Christ fragt einen Atheisten : ,, Wenn sie an nichts nach dem Tod glauben , wieso leben sie dann ? "
Da antwortet der Atheist : ,, Ich bin eben ein Dummkopf "

Schmunzelnd,
Jungspund

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Stammgast
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Pater Aloisius » Mi 4. Jun 2014, 14:40

Knabbub Heinrich,

Jungspund hat geschrieben:Werte Gemeinde,

Bruder Maurus, ein Priester aus Belgisch-Kongo, hat mir gerade einen graziösen Witz erzählt:

Ein redlicher Christ fragt einen Atheisten: „Wenn Sie an nichts nach dem Tod glauben, wieso leben Sie dann?"
Da antwortet der Atheist: „Ich bin eben ein Dummkopf."

Schmunzelnd,
Jungspund


Die Form, in welcher Sie diesen Text vorgebracht haben, ist ebenfalls ein Witz. Aufgrund Ihrer zahlreichen Interpunktions-, Zeichensetzungs- und Rechtschreibfehler brauchte ich nahezu 15 Minuten, um diesen kryptischen Text erst einmal zu übersetzen.

Ganz und gar nicht amüsiert,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Edward R Wonntke
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 11:38
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Edward R Wonntke » Do 5. Jun 2014, 13:58

Ich will doch sehr hoffen, dass folgendes Ihnen noch nicht so bekannt ist:

Nach dem Gottesdienst treffen zwei Christen bei sich zuhause zusammen. Da fällt dem einen ein kleiner Baum auf, an dem kleine Glöckchen hängen, welche hin und wieder klingeln.
"Was ist denn das für ein Baum?", fragt der eine Christ bewundernd. Da antwortet der andere; "Das ist ein Lügenbaum. Jedesmal, wenn auf der Erde ein Mensch lügt, erklingt ein Glöckchen!"
Da fällt mit einem Mal der ganze Baum um und alle Glöckchen klingeln durcheinander. "Was ist denn nun passiert?", schreckt der eine Christ auf.
Meint der andere besorgt: "O weh, Bundestagssitzung!"

Grüßend,
Edward Rainer Wonntke
Ich empfinde eine gewisse Sympathie für Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken.

Kornfeld
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Do 27. Mär 2014, 15:43

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Kornfeld » Fr 6. Jun 2014, 13:59

Bei der Ministrantenrunde mit dem Thema Priesterweihe will der Pfarrer wissen: „Was ist wohl der Grund dafür, dass die Priesterweihe den Männern vorbehalten ist?“
„Ganz klar“, antwortet ein Junge, „wenn Frauen predigen, dauert das viel zu lange!“

mente captus
Treuer Besucher
Beiträge: 235
Registriert: Di 3. Sep 2013, 18:12
Hat Amen! gesprochen: 42 Mal
Amen! erhalten: 24 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon mente captus » Mo 9. Jun 2014, 19:20

Werte Gemeinde,

bitte gestatten Sie mir das Erzählen des folgenden Witzes:
"Professorin"

Es lacht,
Ihr Hans Wans
Folgende Benutzer sprechen mente captus ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Franz-Joseph von SchnabelFriedrich MöbiusEdward R Wonntke
Das Schaf trägt seinen Namen zurecht. Es ist dumm und tut Niemandem etwas zu Leide.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9023
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2179 Mal
Amen! erhalten: 2116 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 9. Jun 2014, 19:54

Werter Herr Wans,
Sie sind ein zweiter Heinz Erhard!
Begeistert,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Alexander von Meyer
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 25
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 02:25
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Alexander von Meyer » Mo 9. Jun 2014, 20:17

Werte Gemeinde,

Ein Scherz "Die Wissenschaftler hatben Recht!" LAL.

Lachend,
Meyer
Gott segne sie!

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2501
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 389 Mal
Amen! erhalten: 969 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Benedict XVII » Di 17. Jun 2014, 21:34

Frl. Fenrir,

ich habe mir erlaubt, Ihren humoristischen Beitrag in den passenden Faden zu verschieben.
Wirklich köstlich!

Herzhaft lachend

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Fenrir
Häufiger Besucher
Beiträge: 141
Registriert: So 2. Feb 2014, 01:02
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Fenrir » Di 17. Jun 2014, 21:52

Werter Herr Benedict, Sie sind ein keuscher Christ und verdienen Ihren Titel als Gleichstellungsbeauftragter.

Liebes Frl. Fenrir,

ich habe Ihren Beitrag etwas angepasst.
Grund ist meine christliche Nächstenliebe, den Rest können Sie sich (hoffentlich) denken.

Grüße

Benedict XVII

"In deinem Gepäck sollst du eine Schaufel haben, und wenn du dich draußen hinhocken willst, dann grab damit ein Loch und nachher deck deine Notdurft wieder zu." (Dtn 23,14)

Benutzeravatar
Immanuel Gottfried
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 20:22

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Immanuel Gottfried » Do 19. Jun 2014, 20:25

Grüß Gott, werte Gemeinde!

Bevor ich mich bei Ihnen vorstelle, möchte ich Ihnen diesen töften Scherz erzählen, den mir neulich mein guter Freund Sebastian, ein keuscher Christenmensch wie ich, erzählte.

Was ist das Lieblingstier einen Jugendlichen? Natürlich der Uhu! LAL!

In Hoffnung Ihnen Freude bereitet zu haben,
I. Gottfried.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12518
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2785 Mal
Amen! erhalten: 2799 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Martin Berger » Do 19. Jun 2014, 20:40

Herr Gottfried,

Ihren Witz verstehe ich nicht. Die Verwendung des unbestimmten Artikels "einen" scheint mir leicht zweifelhaft, doch könnte dies auch zum Witz gehören. Bitte erklären Sie Ihr Geschriebenes!


Davon ausgehend, daß Ihr Witz nicht sonderlich lustig ist, sei angemerkt, daß es wesentlich töftere Uhu-Witze gibt, beispielsweise diesen:

Frage: Was sitzt auf einem Baum und schreit pausenlos "Aha"?
Antwort: Ein Uhu mit Sprachfehler!


LAL! :lal:

Die christliche Scherzkanone,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Levitikus » Do 19. Jun 2014, 21:15

Werte Herren,

Im Folgenden werde ich Ihnen einen wie ich finde köstlichen Witz erzählen:

Ein Felliger versucht sich auf der Arche zu registrieren. Nach einigen Stunden hat er sich die Antworten zum Test zusammengegockelt. Als er die redlichen Fäden ließt, wird ihm klar, dass er ein unchristliches Sünderleben führt und er wendet sich dem Herrn zu. Gloria!

Lachend,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9023
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2179 Mal
Amen! erhalten: 2116 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 19. Jun 2014, 21:55

Herr Levetikus,
Ihr knorker Scherz ist töfte.
Jedoch verstehe ich nicht, weshalb der Pelzige zum Lesen der Beiträge den redlichen Aufnahmetest bestehen mußte.
Nachdenklich,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Der Faden für redliche Scherze.

Beitragvon Levitikus » Do 19. Jun 2014, 22:06

Werter Herr Schnabel,

ich freue mich, dass mein Witz Ihnen gefällt.
Jedoch verstehe ich nicht, weshalb der Pelzige zu Lesen der Beiträge den redlichen Aufnahmetest bestehen mußte.

Die eigentliche Intention des felligen Unholds war es, auf der Arche Dosenfleisch zu verbreiten. Jedoch wurde er dabei mit den löblichen Argumenten der Brettnutzer konfrontiert und sogleich missioniert. Sie sehen, der Sünder dachte, er wäre schlauer als die löblichen Brettnutzer, erkannte jedoch schnell, dass er in Wahrheit dumm und voller Sünde ist. :frech:

Erklärend,
Levitikus
Folgende Benutzer sprechen Levitikus ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Rotzbengel Rüdiger
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Friedrich Pfaff und 8 Gäste