0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Gewalt gegen Polizisten

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderatoren: Netzwächter, Brettleitung

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1272
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 9. Jul 2014, 16:22

Liebe Frau Ash,

vielen dank, die Alice und ich werden uns den Brettregeln unterwerfen, Sie selbstverständlich absolut Recht. Der HERR segne und schütze Sie, liebe Frau Ash.

Lieber Herr Buschmann,

sind Sie der Meinung, dass wir Frauen arbeiten gehen dürfen?

LG Jessica
Folgende Benutzer sprechen Sr Maria Bernadette ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Rotzgoere
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Luuk Buschmann
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: So 29. Jun 2014, 22:08
Hat Amen! gesprochen: 20 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Luuk Buschmann » Mi 9. Jul 2014, 16:37

Fräulein Baal,

nun, das hängt ganz von der Definition von Arbeit ab.
Wenn Sie Hausarbeit meinen, ist es nur zu bejahen, wenn Sie dieser nachgehen wollen.
Zudem erachten manche Leute die Tätigkeiten einer Nonne als Arbeit. Das diese Tätigkeiten redlich sind, ist selbstverständlich.
Sollten Sie vom Ausüben eines Berufes zum Gelderwerb reden, hängt dies vom Beruf und vom Grund ab. Allerdings sollten Sie meines Erachtens diese Tätigkeit einstellen, sobald Sie in den Stand der Ehe eingetreten sind, da von da an Ihr Herr Gatte den Gelderwerb übernehmen sollte.
Da diese Thematik allerdings das Thema dieses Fadens verfehlt, wäre es besser, diese Diskussion in einem dafür vorgesehenen Faden oder per persönlicher Nachricht weiter zu führen.

Mit keuschem Gruß,
L. Buschmann
Das Haus der Gesetzlosen wird vertilgt werden, aber das Zelt der Aufrichtigen wird emporblühen. Sprüche 14.11

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1272
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 9. Jul 2014, 16:40

Lieber Herr Buschmann,

da haben Sie wie immer Recht, ich denke der liebe Herr Gottlob vergibt uns die Tatsache, dass wir etwas von Thema abgeschweift sind.

LG.Jessica
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1738
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 391 Mal
Amen! erhalten: 469 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Der Einsiedler » Mi 9. Jul 2014, 16:52

Jessica_Baal hat geschrieben:Lieber Herr Buschmann,



LG.Jessica


Fräulein Baal,

unterlassen Sie gefälligst diese Form der unzüchtigen Anrede. Dies mag unter Ihresgleichen, also schäbigen Straßendirnen, durchaus üblich sein. Hier ist dies jedoch nicht gestattet.Verwenden Sie doch die Anrede Herr.
Sollten Sie sich nicht an diesen Rat halten, wird Sie das gleiche Schicksal ereilen, welches ich in Form einer Verbannung heute Fräulein Lidl zuteil werden ließ.

Dingend anratend

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Robbie Fawkes
Häufiger Besucher
Beiträge: 67
Registriert: Fr 27. Jun 2014, 15:58
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Robbie Fawkes » Mi 9. Jul 2014, 17:03

Der Einsiedler hat geschrieben:Verwenden Sie doch die Anrede Herr.


Jessica_Baal hat geschrieben:Lieber Herr Buschmann,


Werter Herr Mörz,

ich will Ihnen jetzt damit nicht unterstellen, dass Sie eine falsche Anmerkung, oder der gleichen, gemacht hätten.

Allerdings kann ich in dem Text des Fräulein Baal durch aus das Wort "Herr" lesen.

Von daher hat sie in dem Bezug doch nichts falsches getan.

Anmerkend,
Robin Fawkes
Folgende Benutzer sprechen Robbie Fawkes ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Sr Maria Bernadette
"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will."
Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1272
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 9. Jul 2014, 17:04

Sehr geehrte Herr Mörz,

wieso sind Sie heute so schlecht gelaunt? Die Anrede Lieber Herr oder Liebe Frau ist doch nicht unzüchtig, ich verspreche aber mich zu besseren. Im übrigen gehe ich nicht anschaffen, können Sie die Verbannung von Fräulein Liddell nicht wieder aufheben. Ich flehe Sie an geehrter Mörz, haben Sie doch bitte ein Herz, ich habe bereits Tränen in den Augen, mein Mascara färbt meine blassen Wangen schwarz.

Traurig

Ihre Jessica Baal
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1738
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 391 Mal
Amen! erhalten: 469 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Der Einsiedler » Mi 9. Jul 2014, 17:37

Fräulein Baal,

es lohnt nicht, für dieses Scheusal auch nur eine Träne zu vergeuden.
Weinen Sie doch lieber um den armen Herrn Berlusconi, der von der linken Hetzpresse gnadenlos durch den Schmutz gezogen wurde.

Hinweisend

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1272
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 9. Jul 2014, 17:48

Sehr geehrte Herr Mörz,

ich kannte das junge Fräulein Liddell ja nicht persönlich, habe Sie aber schon als eine Freundin betrachtet.

Immer noch traurig.

Ihre Jessica Baal.
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Dr Karl Savitius » Mi 9. Jul 2014, 19:02

Fräulein Baal,
ich kann Ihnen versichern, dass Herr Mörz, als Jugendwart dieses Brettes, sein Handwerk versteht.
Herrn Mörz ventilierend,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1272
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 52 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 9. Jul 2014, 19:15

Sehr geehrte Herr Dr. Savitius,

ihre Worte trösten mich, meine Tränen aber trocken nur sehr langsam.

Traurig über den Verlust einer Freundin.

Ihre Jessica Baal.
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Fritz Friesbacher
Häufiger Besucher
Beiträge: 144
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 21:59
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Fritz Friesbacher » Fr 11. Jul 2014, 20:58

Werte Frau Baal,

Ich habe kein Interesse zu irgendeinem gemein zu sein. Ich rezitiere die Bibel genauso wie ich Luft atme, und zwar beides natürlich.

Es tut mir Leid, dass Sie gegen die Natürlichkeiten des Lebens sind.

Antwortend,
Fritz Friesbacher
"Friesbacher, Friesbacher, das Züchtigen geht von seiner Hand einfacher" - ein töfter Nachbarsbub

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12525
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2789 Mal
Amen! erhalten: 2804 Mal

Re: Gewalt gegen Polizisten

Beitragvon Martin Berger » Do 6. Apr 2017, 18:01

Werter Herren,

ist hier wieder eine Falschmeldung im Umlauf? :hinterfragend:
Einer der Polizisten, die am Freitag im thüringischen Sonneberg eine Sitzblockade gegen einen Thügida-Umzug gewaltsam auflösten, soll nach Informationen der Thüringischen Landeszeitung (TLZ) bereits früher durch Gewalt gegen Demonstranten aufgefallen sein.

Der Fotojournalist Lionel C. Bendtner hatte das Vorgehen der Beamten in mehreren Bildern festgehalten. Dabei ist zu sehen, wie der Gruppenführer der Bereitschaftspolizei die Sitzblockade abläuft und den Demonstranten Pfefferspray ins Gesicht sprüht. Bendtner zufolge wurden die friedlichen Demonstranten weder zur Auflösung aufgefordert, noch vor dem Einsatz des Reizgases gewarnt. Nun laufen interne Ermittlungen gegen den sprühenden Polizisten.

Quelle: Angeblich friedliche Demonstranten von Polizisten anggriffen

Es scheint so, als habe die Lügenpresse wieder zugeschlagen. Daß der Polizist redlichst seiner Arbeit nachging, als er zum Pfeffersprüh griff, will ich gerne glauben. Aber mir fehlt der Glaube daran, daß es sich um friedliche Demonstranten handelte. Sicherlich wurde der gute Polizist unlöblicherweise angegriffen und bedroht. Haben Sie, werte Herren, schon einmal eine friedliche Sitzblockade miterlebt? Ich kann dies verneinen, fielen mir doch diese Sitzblockierer bislang immer als gewaltbereite Arbeitsscheue auf, die züchtige Hiebe, abwechselnd mit Schlag- und Rohrstock, verdient hatten und auch stets bekamen.

Freilich: Wenn das Demonstrantenpack auf dem Boden sitzt, geht dies friedlich ab. Was allzu toleranten Zeitgenossen aber stets übersehen: Bisher stand noch jeder, der einmal saß, auch wieder auf. Hernach fliegen Pflastersteine, brennen Mülltonnen und Automobile.

Bild
Eine Minute nach Beendigung eines "friedlichen" Protests

Beten wir für die löbliche Polizei, die tagtäglich ihr Leben riskiert, um uns vor "friedlichen" gewaltbereiten Demonstranten zu schützen. :kreuz1:

Die Hände zum Gebet faltend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelRagnar Lotbrock
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste