0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

"Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

"Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von DerG »

Werte Gemeinde,
als ich heute durch mein Dorf lief, fiel mir ein riesiges Werbeplakat auf, das direkt neben der Dorfkirche für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol wirbt.
Ich begutachtete das ein wenig obszön wirkende Plakat und besuchte heute die Internetzseite des Unternehmens "Kenn dein Limit".

Bild

Verschaltung zu der angesprochenen Internetzseite

Sapperment, anstatt gegen den Alkoholkonsum von Jugendlichen zu kämpfen, wirbt jene Seite für den Alkoholkonsum!
So sollen Jugendliche die alleinige Verantwortung für ihre Saufgelage tragen und sich selbst beim Konsum von Alkohol beaufsichtigen!
Heureka, das klingt theoretisch wirklich obertöfte, jedoch sieht die Realität leider anders aus. Juvenile Rotzlöffel fühlen sich durch solche Kampagnen gestärkt und beginnen mit dem exzessiven Trinken.
Ich frage mich nun, welcher Lump hinter dieser Werbeaktion steckt! Ist er gar ein Alkoholiker und/oder Satanist?

Geschockt,

DerG

Benutzeravatar
Friedrich Möbius
Stammgast
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 15:32

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Friedrich Möbius »

Werter Herr DerG,

eine wahrlich schändliche Kampagne. Jugendliche sollen sich selbst beim Alkoholkonsum beaufsichtigen? Sapperment, wie soll dies sie davon abhalten, sich weniger Alkohol in den Schädel zu kippen?

Als ich auf die Gewebeseite schaltete und das Impressum begutachtete, fand sich des Rätsels Lösung:
Direktorin: Prof. Dr. Elisabeth Pott (elisabeth.pott (at) bzga.de)
Ein Weib steckt also hinter dieser ganzen Aktion, das erklärt natürlich alles.
Dies sollte beweisen, daß Weiber in Führungspositionen nur Katastrophen und Unsinn verursachen. Offenbar handelt es sich hier sogar um ein menschenhassendes Weibsbild, das den Jugendlichen einredet, "kontrollierter" (lal) Alkoholkonsum sei kühl und ihnen damit quasi das Höllentor aufhält und sie über die Schwelle zu bugsieren versucht. Es ist traurig, sehr, sehr traurig.

Eine Träne unterdrückend,
Friedrich Möbius
Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
- Matthäus 25, 40

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr DerG,

ich danke Ihnen für Ihren informativen Beitrag. Sapperlot, wie kann man nur so dämlich sein und Jugendliche dazu anzustiften ihre Grenzen auszuloten? "Kenn dein Limit" heißt doch nichts anders als "Betrink dich mehrmals und finde heraus wieviel du trinken kannst, bevor du umfällst."

Entsetzt,
Martin Berger


Post Scriptum:

Wurde das Weib bereits entmündigt?
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Friedrich Möbius
Stammgast
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 15:32

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Friedrich Möbius »

Werter Herr Berger,

ich fürchte leider, das ist sie nicht. Mein ältester Sohn Heinz, der gerade zu Besuch ist und über meine Schulter mitliest, plant jedoch, dieses Weib wegen Aufruf zur Selbstverletzung, also psychischer Gewalt, anzuzeigen. Dann wird sie vielleicht endlich ihres Amtes enthoben! Hurra!

Es grüßt,
Friedrich Möbius
Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
- Matthäus 25, 40

Isenfried der fromme
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Di 7. Jan 2014, 18:15

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Isenfried der fromme »

Werte Gemeinde,
Weit ist es gekommen, wenn Weiber nicht nur arbeiten dürfen sondern auch unsere Jugend verderben. Solange dieses Weib derartige Aktivitäten auf ihre eigene Brut beschränkt ist es bereits schrecklich, doch so ist dieses Weib eine Gefahr für die Allgemeinheit. In solchen Situationen vermisst man wahrlich die löbliche Inquisition, die für Ordnung sorgt.
Auf Erlösung für die armen Seelen hoffend, die dieses Weib ins Verderben stürzt
Isenfried

Sabitsuki
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 56
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 05:51

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Sabitsuki »

Werte Gemeinde,

das ist wirklich schrecklich. Ich sehe ja Tag für Tag in meinem Heimatstädtchen, wie schon Kinder von 10 oder 11 Jahren mit dem Trinken anfangen. Bei der letzten Abiturfeier haben sich einige der Abiturienten gar einen Spaß daraus gemacht, Fünft- und Sechstklässler zu den Feierlichkeiten einzuladen, um sie, wie die verdorbenes Jugendlichen sagen würden, "abzufüllen". An jenem Abend wurden drei zwölfjährige Kinder mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert, wie mein Verlobter mir am nächsten Tag aus der Tageszeitung vorlas. Und das irgendein verdorbenes Weib solch grauenhaftes Verhalten nun auch noch unterstützt, ist wirklich erschreckend!

Außer dem knorken Messwein während des Gottesdienstes noch nie Alkohol getrunken habend,
Sabitsuki

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Sören Korschio »

Fräulein Sabitsuki!

Was Sie hier berichten ist furchtbar, aber mit Sicherheit kein Einzelfall. Die Idee dieser Kampagne bricht sich an ihrer eigenen Absurdität das Bein: Jugendliche und Verantwortung! Pfah! Jugendliche suchen doch nur nach Möglichkeiten, sich möglichst effizient und schnell selbst zu schädigen. Sei es mit Mentholzigaretten, Alkohol, Klebstoff oder Heroin - da muss man doch fragen: wo sind hier die Grenzen?
Soll ein Jugendlicher demnächst selber wissen, dass nach zwei Tüten Klebstoff genug ist? Soll er selber wissen, dass ein zweiter Löffel Heroin ihm nicht gut tut? Solch ein absurdes Konzept kann wahrlich nur dem Haupte eines Weibes entspringen, zum Donnerwetter!

Es schlägt brachial mit der Faust auf den Mahagoni-Sekretär,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Benutzeravatar
Atu-Azizi Obadele
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 14
Registriert: So 29. Dez 2013, 18:45

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Atu-Azizi Obadele »

Werte Herren,
ich habe eine Anpassung des Bildes vorgenommen, mit welchen man jugendliche Dickköpfe vom Alkohol fernhält.

Verschaltung zum verbesserten Bild

Den Alkohol ablehnend,

Herr Obadele

Sabitsuki
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 56
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 05:51

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Sabitsuki »

Werter Herr Obadele,

unglaublich, mit welch simpelen Veränderungen daraus ein wesentlich angenehmeres Bild wird.

Ihnen applaudierend,
Sabitsuki

Nonne
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 13:20

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Nonne »

Werte Herren,
Meiner Meinung nach ist dies keine "unredliche" Kampagne, da diese Jugendliche vor dem Alkoholkonsum warnt.
Die Jugend würde sich von einer Kampagne die von Alkohol abrät nicht beeinflussen lassen.
Darum ist es eine gute Idee, diese nur vor dem übermäßigen Verzehr davon abzuhalten.

Aber es folgt eine Frage von mir, der sich dieser Beitrag widmen soll:
Der Alkohol wird von Ihnen verpönt, jedoch frage ich mich, ob sie nicht während des Gottesdienst einen Schluck "Jesu´ Blut"
zu sich genommen haben.
Dies ist, wie allgemein bekannt ist, Wein.
Durch mein logisches Denken stellt sich nur die Frage, ob dies nicht ein wenig Doppel moralisch ist.
Ist der Wein nicht auch ein alkoholisches Getränk?
-Ja das ist er.
Also, warum ist der Alkohol so verpönt, wenn Sie doch selbst daran nippen?

Ich bitte um eine angemessene Antwort und eine, falls dadurch entstehend, gesittete Diskussion.
Ich möchte mit diesem Beitrag niemandem zu nahe treten, sondern nur eine Antwort erhalten, die mich eventuell von dem Gegenteil, der von mir soeben aufgestellten These, überzeugt.

mit freundlichen Grüßen,
ein intelligenter Mensch :kreuz1:

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von DerG »

Nonne hat geschrieben:mit freundlichen Grüßen,
ein intelligenter Mensch :kreuz1:
Dummes Weib Nonne,
wenn Sie tatsächlich eine echte Nonne wären, würden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht solchen Schwachsinn erzählen.
Zudem sind Sie nicht sonderlich intelligent, wenn Sie den Alkoholkonsum von Jugendlichen befürworten.
Würde jeglicher Tropfen Alkohol, der von juvenilem Unflat getrunken wird, mit einer mehrjährigen Freiheitsstrafe geahndet werden, dürften wohl deutlich bessere Ergebnisse erzielt werden.

Jede Kampagne, die der Jugend die Kontrolle über sich selbst überlässt, ist unlöblich!

Aufklärend,

DerG

Nonne
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 13:20

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Nonne »

Töfter Jüngling
ich habe nie behauptet das ich den Konsum von Alkohol befürwortet. Somit hat ihr Versuch mich als "nicht sonderlich intelligent" zu bezeichnen nicht funktioniert.
Aber Sie gehen nicht auf meine Frage ein, jedoch hoffe ich sehr auf eine Antwort .

Noch einen angenehmen Abend wünscht, wie sie sich wahrscheinlich schon gedacht haben,
ein intelligenter Mensch

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von DerG »

Nonne hat geschrieben:Also, warum ist der Alkohol so verpönt, wenn Sie doch selbst daran nippen?
Dummes Weib Nonne,
möglicherweise bin ich nicht auf Ihre Frage eingegangen, da sie mir einer Antwort unwürdig erschien?
So verrate ich Ihnen, daß dies der Hauptgrund war. Wein ist ein knorkes Getränk, welches jedoch in Maßen genossen werden sollte.
Jugendliche verfügen über keinen Verstand und empfinden keine Scham beim Trinken von Alkohol. Das Ergebnis solcher Kampagnen können Sie hier bestaunen:

Bild

Gegen den Alkoholkonsum von erwachsenen Männern hätte ich jedoch nichts einzuwenden. Jugendliche sollten allerdings niemals Alkohol konsumieren!

Feststellend,

DerG

Benutzeravatar
Joe
Knabbub
Beiträge: 430
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 16:43

Re: "Kenn dein Limit" - Eine unlöbliche Kampagne!

Beitrag von Joe »

Werte Frau Nonne,

Ich beantworte gerne Ihre Frage. Jugendliche sollten keinen Alkohol trinken, Erwachsene am besten auch nicht. Während unserem dreistündigem Gottesdienst wird kein Tropfen Alkohol vergossen. Es wird Wasser gereicht. Alkohol, Tabak und Tee werden auch nicht konsumiert. So habe ich, obwohl ich alt genug wäre, noch nie Alkohol getrunken. Damit wäre ich nach Ihrer Aussage zufolge ja jetzt in der Lage, Alkohol zu verurteilen, da ich es nie konsumieren werde.
Die Frage beantwortend,
Joe

Antworten