0 Tage und 19 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Gottes Liebe

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Herr_Friedrich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 23:20
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Gottes Liebe

Beitragvon Herr_Friedrich » Di 3. Dez 2013, 20:59

Liebe gefestigte Christen,

seit einigen Tagen beschäftigt mich eine höchst diffizile theologische Frage. Ich ersuche Sie, vor Ihren Antworten gründlich nachzudenken. Falls Ihnen wegen der Schwierigkeit der Fragestellung eine Antwort nicht möglich ist, bitte ich Sie, sich einer Antwort zu enthalten.

Hier also die Frage: Da Gott dem Menschen unbegreiflich ist, woher wissen wir, dass er uns liebt?

Ihren fundierten Antworten schon im voraus applaudierend,

Herr Friedrich

Gustav Lodengruen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 275
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 21:27
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Gottes Liebe

Beitragvon Gustav Lodengruen » Di 3. Dez 2013, 21:05

Werter Herr Friedrich,

ist dies ein Test? Mir erscheint die Frage recht einfach.
Lesen Sie die Bibel! Dort steht im Johannes-Evangelium 3 Vers 16: Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben

Informierend,

G. Lodengruen
Folgende Benutzer sprechen Gustav Lodengruen ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Nathan Freundt
Ein Weib gehört hinter den Herd und hat im Internetz nichts verloren! (Zitat meines Vaters Herbert Lodengruen, Friede seiner Seele)

Herr_Friedrich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 23:20
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Gottes Liebe

Beitragvon Herr_Friedrich » Sa 7. Dez 2013, 15:43

Werter Herr Lodengrün,

wer von Liebe erfüllt ist, sucht immer nach Gewissheit, dass diese Liebe erwidert wird, obwohl wir den hundertprozentigen Beweis im Evangelium finden. Deshalb habe ich begonnen, in der realen Welt nach Hinweisen zu suchen, die bestätigen, dass Gott uns wohlgesonnen ist. Bislang fand ich in der Tat einige Hinweise: Sonnenschein, Vogelgezwitscher, Vanilleeiscreme, Christliche Felsmusik.

Ihr

Herr Friedrich

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12048
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2536 Mal
Amen! erhalten: 2591 Mal

Re: Gottes Liebe

Beitragvon Martin Berger » Sa 7. Dez 2013, 15:59

Herr_Friedrich hat geschrieben:Deshalb habe ich begonnen, in der realen Welt nach Hinweisen zu suchen, die bestätigen, dass Gott uns wohlgesonnen ist.

Sapperlot, Herr Friedrich!

Was ist denn das Aufschlagen der Bibel für Sie? Tauchen Sie in eine irreale Märchenwelt ein? Ist denn die Bibel, das niedergeschriebene Wort Gottes, für Sie nicht wahrhaftig und real? Herr Lodengruen suchte bereits eine wunderbare, reale Bibelstelle heraus, an der man sich nicht nur orientieren kann, sondern gar muß. Wenn das für Sie noch kein Beweis für Gottes Liebe ist und Sie weiterhin nach Beweisen suchen, obwohl bereits welche vorliegen, die unwiderlegbar sind, dann werden Sie dereinst, wenn alle redlichen Menschen schon in den Himmel aufgefahren sind, im ewigen Höllenfeuer brennen.

Des Zweiflers wegen den Kopf schüttelnd,
Martin Berger

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Gottes Liebe

Beitragvon Nathan Freundt » Sa 7. Dez 2013, 16:37

Herr Friedrich,

trotz all der Verfehlungen der Menschen hat der HERR in SEINER unendlichen Liebe und Güte die Erdenscheibe noch immer nicht vollständig ausgelöscht und wutentbrannt zerschmettert, so wie er es mit Sodom und Gomorrha bereits getan hat, sondern gibt uns weiterhin die Möglichkeit, uns zu bewähren und somit dem ewigen Schwefelsee zu entkommen, auch wenn das nur für die allerwenigsten Menschen zutreffen dürfte.

Lesen Sie die Offenbarung des Johannes und wenn Sie dann immer noch nicht von der tiefen Liebe GOTTes zu den Menschen überzeugt sind, dann kann Ihnen leider niemand mehr helfen.

Selbst frohlockend und für das baldige Armageddon betend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Herr_Friedrich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 23:20
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Gottes Liebe

Beitragvon Herr_Friedrich » Sa 7. Dez 2013, 16:44

Grüß Gott Herr Berger und Herr Freundt,

selbstverständlich haben Sie Recht: Das Wort Gottes und die Welt, in der das Wort Gottes wirkt, sind im Grunde aus demselben Stoff.
Tatsächlich suchen mich - wie jeden ernsthaften Gläubigen - hin und wieder Zweifel heim, mit denen ich mich ehrlich auseinandersetze, sodass sie letztendlich meinen Glauben und meinen Weg als radikaler Christ bestärken. Da Jesus selbst die Menschen immer wieder auffordert: "Fürchtet euch nicht!", wage ich zu hoffen, dereinst gerettet zu werden.

Ihr

Herr Friedrich

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Gottes Liebe

Beitragvon Nathan Freundt » Sa 7. Dez 2013, 16:47

Werter Herr Friedrich,

vielleicht hilft Ihnen dieser Faden dabei, Ihren Glauben weiter zu festigen?
viewtopic.php?f=3&t=7404

Stets weiterhelfend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

DunklerChaos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 11:11
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Gottes Liebe

Beitragvon DunklerChaos » Sa 7. Dez 2013, 16:51

Werter Herr Freundt,

Ich las Ihren Text zwar aufmerksam, aber gegen was sollen wir uns wehren?
Mit einer hochgezogenen Augenbraue fragend, :hinterfragend:
Chaos
Wenn du feige bist wird der Teufel dich kriegen.
Ich bin ihm bisher immer entkommen.
Der Satan wird mich niemals besiegen!
Doch hat er mir meine Seele entnommen.

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Gottes Liebe

Beitragvon Nathan Freundt » Sa 7. Dez 2013, 16:57

Werter Herr Chaos,

danke für Ihren Hinweis. Ich habe meinen Beitrag daraufhin entsprechend korrigiert.

Leider nicht unfehlbar, sondern nur ein einfacher Arbeiter im Weinhandel des HERRn
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12048
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2536 Mal
Amen! erhalten: 2591 Mal

Re: Gottes Liebe

Beitragvon Martin Berger » Sa 7. Dez 2013, 17:43

Herr Friedrich,

sehen Sie doch mal im Faden GottZilla, Kotzspiel und anderer Unfug aus Japan nach. Dieser Faden zeigt wie kaum ein Zweiter, wie unendlich groß die Güte und Liebe des HERRn ist. Gegen das, was im sündigen Japan veranstaltet wird, war die Stadt Sodom ein keuscher Kindergarten. Daß Sodom vernichtet wurde und sich Japan immer noch auf der Erdenscheibe befindet, zeigt nicht nur die Liebe Gottes zu uns Menschen, sondern auch, daß Sie, obwohl bereits unendlich groß, immer noch größer wird. Halleluja, der HERR liebt uns! :kreuz1:

Den HERRn liebend,
Martin Berger

AndreasEustachius
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 10. Dez 2013, 02:17

Re: Gottes Liebe

Beitragvon AndreasEustachius » Di 10. Dez 2013, 02:37

Der Herr liebt jeden von uns den Sünder, die Gebrechlichen, den Armen, Den Stummen und so weiter.

Wen du um hilfe bittest wird er da sein. vieleicht spricht er nicht zu dir aber er wird da sein!

Gottes Liebe rankt ins unermessliche.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8556
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2015 Mal
Amen! erhalten: 1954 Mal

Re: Gottes Liebe

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 10. Dez 2013, 06:45

Fräulein Hubertus,
Himmeldonnerwetter! Hier wird gesiezt!
Verärgert,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste