0 Tage und 6 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Meine Schwester

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Marlene Specht
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Di 12. Nov 2013, 19:06

Re: Meine Schwester

Beitragvon Marlene Specht » Do 14. Nov 2013, 19:00

Herr Lodengruen,
ich finde es unerhört, dass Sie jetzt wieder mit der "angemessenen" Rolle der Frau anfangen. Ich mag solche Klischees nicht. Mir macht ebenfalls das Kochen keinen Spaß und habe auch in meiner Zukunft nicht vor, allzu oft zu kochen.
Um Fragen diesbezüglich schon vorher zu klären: Ja, meine Eltern wissen ebnfalls bescheid, dass ich bei diesem Brett angemeldet bin.

Frau Meier helfen wollend,
Marlene Specht

Marlene Specht
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Di 12. Nov 2013, 19:06

Re: Meine Schwester

Beitragvon Marlene Specht » Do 14. Nov 2013, 19:19

Entschuldigt, ich bemerke soeben einen Fehler bei mir selbst. ich korrigiere: ebenfalls

entschuldigend,
M.Specht

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12208
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2642 Mal
Amen! erhalten: 2680 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Martin Berger » Do 14. Nov 2013, 20:53

Weib Specht,

wenn Sie nicht kochen können und es auch nicht erlernen wollen, werden Sie niemals einen Mann finden. In diesem Falle ist Ihre Aussage
Marlene Specht hat geschrieben:[...] und habe auch in meiner Zukunft nicht vor, allzu oft zu kochen.

verständlich, denn wenn Sie dereinst auf der Straße leben bzw. unter einer Brücke wohnen, werden Sie dazu keine Gelegenheit haben. Falls Sie sich bereits Hoffnungen machten: Nein, weggeworfenes Brot aus einer Mülltonne zu holen ist nicht mal die unterste Stufe der Kochkunst.

Zwei Europa für Ihren Hut bereithaltend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Gustav Lodengruen
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Gustav Lodengruen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 275
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 21:27
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Gustav Lodengruen » Do 14. Nov 2013, 21:02

Werte Fräuleins Specht und Meier!

Sie kochen doch nicht, weil es Ihnen Spaß machen soll, sondern damit Ihre töften Herren Väter und Ihre zukünftigen Ehemänner etwas zum Essen haben, wenn sie nach einem harten Arbeitstag nach Hause kommen. Außerdem gibt es mit Sicherheit viele andere Aufgaben, die Ihnen mehr Freude bereiten wie zum Beispiel Wäsche waschen, das Haus putzen oder die Kinder hüten (nicht erziehen, dies ist die Aufgabe des Mannes). Hören Sie auf zu murren, jeder bekommt die Aufgaben die seinen oder ihren Fähigkeiten entsprechen!

An das Fräulein Specht im Speziellen,
Potzdonner, das ist der Beweis!
Sie bemerkten zwar Ihren Rechtschreibfehler, nicht aber den Groß-und Kleinschreibungsfehler im darauffolgenden Wort. Ich will Sie jetzt nicht kritisieren, da ich weiß, daß ein Weib bisweilen auch mit der deutschen Sprache überfordert ist, aber es wäre schön, wenn Sie dies einsehen und gebildeten Männern nicht immerzu widersprechen würden. Das ist auf die Dauer sehr ermüdend.

Über Ihre Widerspenstigkeit milde lächelnd

G. Lodengruen
Ein Weib gehört hinter den Herd und hat im Internetz nichts verloren! (Zitat meines Vaters Herbert Lodengruen, Friede seiner Seele)

Kathi Fischer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Nov 2013, 20:55
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Kathi Fischer » Do 14. Nov 2013, 21:38

Werter Herr Lodengruen,
ich habe etwas an Ihrem Beitrag auszusetzen. Ich persönlich brauche für die Hausarbeit maximal zwei Stunden. Was sollen wir Frauen Ihrer Meinung nach den restlichen Tag machen? Die Kinder wären vormittags in der Schule.
Und nicht jede Frau wurde das Glück zu Teil, von dem HERRn mit einer besonderen Kochkunst beschenkt zu sein. Es gibt durchaus Frauen, die hochbegabt sind oder sportliche Höchstleistungen vollbringen und eben keine geborene Hausfrau sind.

K. Fischer

Gustav Lodengruen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 275
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 21:27
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Gustav Lodengruen » Do 14. Nov 2013, 21:59

Wertes Fräulein Fischer,

weshalb beschleicht mich die Ahnung, daß Sie Ihre Hausarbeit nicht ordentlich machen?
Sollten Sie tatsächlich nur so wenig Zeit brauchen, gibt es immer noch genügend andere löbliche Tätigkeiten für ein keusches Weib. Legen Sie sich zum Beispiel einen Gemüse-oder Obstgarten an oder lesen Sie die Werke löblicher Schriftsteller.Außerdem sollten Sie das tägliche, sechsstündige Bibelstudium nicht außer Acht lassen.

Dem Weibe sinnvolle Freizeitbeschäftigungen ratend,

G. Lodengruen
Ein Weib gehört hinter den Herd und hat im Internetz nichts verloren! (Zitat meines Vaters Herbert Lodengruen, Friede seiner Seele)

Chantal Meier
Häufiger Besucher
Beiträge: 58
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 19:54
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Chantal Meier » Do 14. Nov 2013, 22:16

Warum sollen die Frauen denn kochen, wenn die Männer es auch können und es vielleicht sogar besser?! Außerdem studiere ich Meeresbiologie und hatte eigentlich auch vor später zu arbeiten. Und außerdem: Wer sagt denn, dass ich heiraten will?

Chantal Meier

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3812
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 366 Mal
Amen! erhalten: 424 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Sören Korschio » Do 14. Nov 2013, 22:23

Liebes Frl. Meier!

1.) Einen Mann zum Kochen zu zwingen gleicht einem Gewaltverbrechen und ist wider der Gesetze des HERRn, wider die Natur und wider des gesunden Menschenverstandes. Was fällt Ihnen ein, so schamlos vom körperlichen Missbrauch eines Mannes zu phantasieren?

2.) Ihre Pläne in allen Ehren, aber wenn Sie die Stellenanzeigen durchforsten, werden Sie lange suchen müssen, bis Sie ein "Meeresbiologin gesucht!"-Kästchen finden. Bei Ihnen scheitert es letztlich wohl nicht am Willen, sondern an der Qualifikation. (Kassieren beim Aldi geht natürlich immer.)

3.) Ihr Wille ist nebensächlich. Sie können Ihrem Herrn Vater ja nicht lebenslang auf der Tasche liegen - früher oder später wird er gut daran tun, Sie zu vermählen.

Konstatierend,
Sören Korschio
Folgende Benutzer sprechen Sören Korschio ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Gustav LodengruenMartin BergerDer EinsiedlerL. Ziffer
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Gustav Lodengruen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 275
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 21:27
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Gustav Lodengruen » Do 14. Nov 2013, 22:24

Weib Meier!

Es ist Ihre Pflicht vor dem HERRn zu heiraten, lesen Sie gefälligst die ersten Kapitel des Buches Genesis, dann sollte selbst ein so dümmliches und starrsinniges Weib wie Sie begreifen, warum es heiraten muss!

Kochen ist außerdem eine der wenigen Aufgaben, welche das Weib besser beherrscht als der Mann. Murren Sie nicht immer, sondern geben Sie sich damit zufrieden, Potzdonner!

Verärgert,

G. Lodengruen
Ein Weib gehört hinter den Herd und hat im Internetz nichts verloren! (Zitat meines Vaters Herbert Lodengruen, Friede seiner Seele)

Markus Hintleitner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 15:46
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Markus Hintleitner » Do 14. Nov 2013, 22:53

Werter Herr Lodengruen,

wenn die Frau das Kochen besser beherrschen soll, als der Mann, wie kommt es dann, dass die meisten Spitzenköche im Fernsehen Männer sind?

Markus
"Jede fortgeschrittene Technologie ist anfangs von Magie nicht zu unterscheiden." - Arthur C. Clarke

Marlene Specht
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Di 12. Nov 2013, 19:06

Re: Meine Schwester

Beitragvon Marlene Specht » Fr 15. Nov 2013, 13:04

Wie nett (Sarkasmus). Weshalb wird jetzt ein Mann verbannt, der nur seine Meinung offen äußert?

M.Specht

Chantal Meier
Häufiger Besucher
Beiträge: 58
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 19:54
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Chantal Meier » Fr 15. Nov 2013, 13:16

Meeresbiologen/innen könnten zum Beispiel in die Forschung gehen? Es geht ja auch nicht darum, dass ich nicht kochen kann, sondern dass es mir keinen großen Spaß macht. Und was heißt hier ewig bei meinem Vater bleiben? Ich bin schon längst ausgezogen!

Chantal Meier

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49
Hat Amen! gesprochen: 211 Mal
Amen! erhalten: 219 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Johannes Richter » Fr 15. Nov 2013, 13:27

Frl. Specht,

glauben Sie mir, hier wird man nicht grundlos verbannt.
Die Brettleitung weiß sehr wohl, was sie tut.
Da die Meinungsfreiheit hier stets gewahrt wird, liegt der Grund wohl im rüpelhaften Benehmen des Knaben.
Herr Lodengruen hat sich meiner Ansicht nach falsch ausgedrückt; mitnichten kann eine Frau besser kochen, jedoch hat der Mann sich um wichtigere Aufgaben zu kümmern, und so ist das Kochen eine der wenigen Tätigkeiten, die die Frau einigermaßen zufriedenstellend alleine ausüben kann.
Unlöbliche Männer, welche am Anfang ihrer Ehe unter der Fuchtel ihres Weibes standen und dieses daher nicht ausgiebig gezüchtigt haben, kochen oft im späteren Verlauf der Ehe selbst, da das Weib aufgrund von Faulheit das Kochen nie richtig gelernt hat (Frl. Meier ist ein gutes Beispiel dafür) und somit selbst dafür zu dumm ist.
Spitzenköche sind meist ehemalige Hartz-IV-Empfänger, welche zu viel Zeit haben, da sie keiner Arbeit nachgehen.

Bild
Abbildung 1: Ein ungepflegter asozialer "Spitzenkoch"

Sich schon jetzt auf das Sonntagsessen freuend,

Ihr Johannes Richter
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Chantal Meier
Häufiger Besucher
Beiträge: 58
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 19:54
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Chantal Meier » Fr 15. Nov 2013, 13:48

Herr Richter,

niemand hat mich gefragt, ob ich leben will. Also ist es meine Entscheidung, was ich daraus mache.
Meinungen werden hier akzeptiert? Warum beleidigen Sie mich dann?

Sich freuen, weil sie so viel Aufmerksamkeit bekommt, Chantal Meier

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3812
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 366 Mal
Amen! erhalten: 424 Mal

Re: Meine Schwester

Beitragvon Sören Korschio » Fr 15. Nov 2013, 15:28

Liebes Frl. Chantal!

Sie können doch nicht einfach die gesamte, bewährte, biblische Weltordnung über den Haufen werfen und dieses Verbrechen dann als "eigene Meinung" verharmlosen, Kanonenhagel und Paukenschlag! Das ist der Pfad in die Hölle!

Sagen Sie, sind Sie einer dieser Internetz-Trolle, von denen man in letzter Zeit so viel hört?

Verstört,
Ihr Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast