0 Tage und 9 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Versalzene Suppe!

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

DerFranz
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 00:31

Versalzene Suppe!

Beitragvon DerFranz » Sa 10. Aug 2013, 00:49

Werte Gemeinde,

Nach harter Arbeit kam ich heute freudig in meinem bescheidenen Heim an. Als meine Frau mir die tägliche Suppe brachte und ich sie kostete, schmeckte sie versalzen! So ein Gräuel kam mir noch nie unter. Darauf hin züchtigte ich meine Frau aussreichend.
Meinen sie, dass diese Missetat mit Züchtigung allein gesühnt werden kann? Ich bete zu Gott, dass es meinem Weib nicht noch einmal passiert. Denn sonst wüsste ich nicht, ob ich mich noch im Griff hätte. Potzdonner!
Aufgewühlter, nicht schlafen könnender Franz

Helmut K
Treuer Besucher
Beiträge: 178
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 23 Mal
Amen! erhalten: 45 Mal

Re: Versalzene Suppe!

Beitragvon Helmut K » Sa 10. Aug 2013, 09:45

Werter Herr Franz!

Das Weib hat Haus und Herd zu hüten!
Selbstverständlich muss sie sich um den Ehegatten kümmern und für sein körperliches Wohl Sorge tragen.
Ich denke, diese kleine Erziehungsmaßnahme war hilfreich, damit Ihr Weib solche fatalen Fehler nicht nocheinmal an den Tag legt.

Lobend,

Helmut K
Und Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei. (1. Mose 2,18)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11959
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2502 Mal
Amen! erhalten: 2564 Mal

Re: Versalzene Suppe!

Beitragvon Martin Berger » Sa 10. Aug 2013, 11:00

Herr Franz,

Sie müssen Ihrem Weib beibringen, daß sie die Gaben, die der HERR uns gibt, nicht verschwenden darf. Eine gute Köchin, eine solche ist Ihr Weib offensichtlich nicht, würde eher zu wenig als zu viel Salz in die Suppe geben, denn man kann immer noch nachsalzen, wenn zu wenig Salz in der Suppe wäre. Ist zu viel Salz drin, ist die Suppe versalzen und nur der HERR höchstselbst könnte aus der versalzenen Brühe noch ein schmackhaftes Mahl zubereiten.

Allerdings ist auch zu bezweifeln, daß eine Suppe stets gesalzen sein muß. Anstatt wie ein König in Saus und Braus zu leben, sollten Sie sich in Bescheidenheit üben. Der Tee muß nicht gesüßt, die Suppe nicht gesalzen sein. Essen Sie einfach mehr Fleisch und weniger Salat, dann kommt Ihnen die Suppe auch gesalzener vor.

Wie heißt es doch so schön:

Fleisch und Salz,
Gott erhalt's.


Salz in die offene Wunde streuend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
John McJohn

DerFranz
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 00:31

Re: Versalzene Suppe!

Beitragvon DerFranz » Sa 10. Aug 2013, 20:38

Vielen Dank Werte Gemeinde.

Benutzeravatar
Eva_Pleyer
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: So 5. Mai 2013, 16:06
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Versalzene Suppe!

Beitragvon Eva_Pleyer » Di 13. Aug 2013, 07:46

DerFranz hat geschrieben:Werte Gemeinde,

Nach harter Arbeit kam ich heute freudig in meinem bescheidenen Heim an. Als meine Frau mir die tägliche Suppe brachte und ich sie kostete, schmeckte sie versalzen! So ein Gräuel kam mir noch nie unter. Darauf hin züchtigte ich meine Frau aussreichend.
Meinen sie, dass diese Missetat mit Züchtigung allein gesühnt werden kann? Ich bete zu Gott, dass es meinem Weib nicht noch einmal passiert. Denn sonst wüsste ich nicht, ob ich mich noch im Griff hätte. Potzdonner!
Aufgewühlter, nicht schlafen könnender Franz



Mein werter Franz, guten Morgen,

wer weiß, möglicherweise ist Ihre Frau Gemahlin verliebt? In einen anderen??

Macht sich so ihre Gedanken:
Ihre Eva Pleyer
Die Frau aber fürchte den Mann!
(Epheser 5,33)

Benutzeravatar
Ludwig von Holden
Häufiger Besucher
Beiträge: 116
Registriert: Di 16. Jul 2013, 09:40
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Versalzene Suppe!

Beitragvon Ludwig von Holden » Sa 17. Aug 2013, 13:25

Werter Herr Franz,

Meiner Meinung nach haben Sie volkommen richtig gehandelt! Das Weib muss stets dafür sorgen,
dass das zubereitete Essen, richtig gewürzt und gekocht ist. Da ich leidenschaftlicher Koch bin,
lasse ich mir diese schrecklichen Fehler bei meinem Weib nicht gelten.

Kochen erfordert höchste Perfektion und Konzentration!

Den Kochlöffel schwingend,
Ludwig von Holden
/ \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \
( V | o | n ) ( H | o | l | d | e | n )
/ \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \

Ich liebe die Bibel! = Ich liebe Gott!

Gabe des Herrn
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 21:58

Guten Tag

Beitragvon Gabe des Herrn » Sa 17. Aug 2013, 17:10

Werte Gemeinde,

Als ich dieses Missgeschick ihres Weibes las, entzürnte sich meine Seele derart, dass ich mich in einen Wutanfall hineinsteigerte, und mich erst nach dem himmlischen Geläut der kirchlichen Stadt Glocke um Punkt 17:00 beruhigen konnte.

Wie konnten sie verantworten, dass ihr Weib die göttliche Substanz verschwenden konnte?
Ein schlichtes Weib muss ständig beobachtet werden, da es sich sonst ablenken kann, und unredlichen Unheil anrichtet!
Sollte ihnen die Erziehung der Frau aus der Hand gleiten, ist es mit ihrer Familie nicht weit bis Sodom und Gomorrha!

Wie können sie sich angesichts des Welthungers anmaßen, wertvolle Lebensmittel zu verschwenden?
Für mich ist es eine Frage, wie sie das gegenüber den Milliarden unterernährten Menschen gegenüber verantworten können, Lebensmittel zu verschwenden?

Meiner Meinung nach wäre zur Züchtigung ergänzend, eine 180-tägige Fastenzeit mit Wasser und ungesüßten Knorkeltee angemessen,
um der Völlerei vorzubeugen, und zu spüren wie sich die hungernden Kinder und Weiber fühlen müssen. Für die sie zum größten Teil verantwortlich sind.

Betet für Sie.

Gabe des Herrn

Tante itte
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: So 18. Aug 2013, 20:10

Re: Versalzene Suppe!

Beitragvon Tante itte » So 18. Aug 2013, 20:37

HEILeluja Genossen,
ür labben, ier müsst doch nur Kartoffeln reinwerfen...hab isch bei Galileo geseht auf Pro7 unso Creeeeeee
#ich bin rotzdumm #swag
aluh al Akbar unso creeeeee

Liebe krüsse euer #Allah der ainzig ware godt. (alias T.itte)

Helmut K
Treuer Besucher
Beiträge: 178
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 23 Mal
Amen! erhalten: 45 Mal

Re: Versalzene Suppe!

Beitragvon Helmut K » So 18. Aug 2013, 20:42

Gossenhauer Itte!

Haben Sie etwa zu viel von diesen "Hashtags" geraucht?

Verwundert,

Helmut K
Und Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei. (1. Mose 2,18)

Heinrich Schmidt
Häufiger Besucher
Beiträge: 84
Registriert: Do 22. Nov 2012, 14:11
Hat Amen! gesprochen: 57 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Versalzene Suppe!

Beitragvon Heinrich Schmidt » So 18. Aug 2013, 21:12

Werter Herr K,
dieser Knabbub zeigt wieder einmal, was Drogen und Mörderspiele verursachen.
Kopfschüttelnd,
Schmidt

Benutzeravatar
TorstenKrause
Treuer Besucher
Beiträge: 234
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 19:27
Hat Amen! gesprochen: 50 Mal
Amen! erhalten: 22 Mal

Re: Versalzene Suppe!

Beitragvon TorstenKrause » Mi 21. Aug 2013, 23:14

Werter Herr Franz,
Falls Ihr Weib Sie versuchen sollte mit Salz umzubringen, weil Sie einen anderen liebt, sollten Sie das hier ausprobieren.

Auf gute Ergebnissse hoffend,

-Torsten Krause :kreuz1:

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Versalzene Suppe!

Beitragvon Nathan Freundt » Sa 24. Aug 2013, 11:27

Herr Franz,

seien Sie nachsichtig mit Ihrem tumben Weib. Die meisten Weiber scheinen nach meinen Erfahrungen Salz entweder gar nicht zu kennen und sie verwenden es nur in homöopathischen Dosierungen, was natürlich auf das gleiche hinausläuft. Also seien Sie froh, dass Ihr Weib nicht zu diesen gehört!
Auch ich musste meinem Weib immer und immer wieder beibringen, dass sie gefälligst Salz in ausreichender Menge zu verwenden hat, da mir Nahrung ansonsten überhaupt nicht schmeckt und Salz noch dazu ganz ausgesprochen gesund ist, auch wenn Quacksalber leider immer wieder das Gegenteil behaupten!

GOTT sei Dank setzt sich aber auch bei diesen Scharlatanen immer mehr die Erkenntnis durch, dass Salz doch gesund und salzarme Kost schädlich ist!

http://www.welt.de/gesundheit/article11 ... -Salz.html

und

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 60546.html
... Zu wenig Salz kann schädlich für Herz und Kreislauf sein. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen belgische Mediziner nach einer Langzeitstudie mit mehr als 3500 Teilnehmern. Anhand der über den Urin ausgeschiedenen Salzmengen hatten die Forscher den Salzkonsum der Probanden eingeschätzt und dabei festgestellt: Eine geringe Salzausscheidung stand in Verbindung mit einem erhöhten Todes-Risiko durch Herz-Kreislauferkrankungen. Bei überdurchschnittlicher Salzausscheidung war dies dagegen nicht der Fall.
...
Die Ergebnisse widerlegten nicht, dass wenig Salz in der Ernährung den Bluthochdruck senken könne, schreiben Erstautorin Katarzyna Stolarz-Skrzypek von der Universität Leuven und Kollegen. Doch die Mediziner beobachteten, dass die Zahl der Todesfälle aufgrund von Herz-Kreislauferkrankungen mit steigendem Salzgehalt im Urin sank.

Wirkung auf den Blutdruck

Stolarz-Skrzypek und Kollegen hatten 3681 Probanden, die zu Beginn der Studie nicht an Herz-Kreislauferkrankungen litten, über einen Zeitraum von durchschnittlich knapp acht Jahren beobachtet. In der Gruppe mit den niedrigsten Salzwerten im Urin zählten sie 50 Todesfälle, in der Gruppe mit mittleren Werten 24 und unter denjenigen mit den höchsten Werten 10. Dies entspricht Sterberaten von 4,1 Prozent, 1,9 Prozent beziehungsweise 0,8 Prozent.

Bei einem Teil der Probanden hatten die Forscher zudem die Entwicklung der Blutdruckwerte untersucht. Salzkonsum hatte dabei offenbar keine übermäßige Auswirkung auf die Entwicklung von Bluthochdruck. Lediglich der systolische Blutdruck - der höhere der beiden Werte, der entsteht, wenn sich das Herz zusammenzieht und das Blut in die Gefäße presst - stieg mit höherer Salzausscheidung an.

"Der Zusammenhang zwischen systolischem Blutdruck und Salzausscheidung lässt sich nicht auf eine geringere Sterblichkeit oder verbesserte Überlebenschancen übertragen", fassen die Autoren zusammen. "Ganz im Gegenteil prognostizierte eine geringe Salzausscheidung eine höhere Sterblichkeit durch Herz-Kreislauferkrankungen."

Aufklärend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast