0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

unchristliches Tagebuch

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

J Schmidt
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 22:15

Re: unchristliches Tagebuch

Beitragvon J Schmidt » Do 25. Jul 2013, 18:00

Fräulein Victoria,

ich gehe davon aus, dass sie eine Lehrkraft sind.
Wenn sie einen Fund machen, sollten sie es nicht lieber auf den Lehrerpult legen und ihre Schüler am nächsten Tag darauf ansprechen? Sie haben einen Gegenstand an sich genommen und etwas hineingeschrieben, obwohl er ihnen nicht einmal gehört!

Aber nun kommen wir zum eigentlichen Thema, dieses Todesbücher (Unredlich Death Note) wurden von sogenannten Todesgöttern genutzt, um die Menschen dessen Zeit gekommen war, dass Leben zu nehmen.
Sie haben es angeblich genutzt um irgendeine Person zu töten.
Um ehrlich zu sein, ist diese Geschichte vollkommen unglaubwürdig, da diese Geschichte ziemlich einer Geschichte ähnelt die einem Trickfilm entstammt!
Ich hatte mich im Vorfeld bevor ich diese Antwort verfasst habe etwas schlau gemacht, daher weiß ich darüber etwas bescheid.

Ich würde ihnen daher raten einen Psychologen aufzusuchen und dort nach Hilfe zu fragen!

Kopfschüttelnd,
Jonathan Schmidt

Seras Victoria
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 17:39

Re: unchristliches Tagebuch

Beitragvon Seras Victoria » So 28. Jul 2013, 03:41

Werte Anschnurrgemeinde,

da mir ein Test mit dem Tagebuch zu wenig war, habe ich die letzte Woche damit verbracht, weitere Namen in das Buch zu schreiben.

Zu meinem erschrecken hat es funktioniert. Jede dieser Personen verstarb innerhalb einer Minute.


An alle Ungläubigen hier.. Es ist mir egal, ob Sie meine Geschichte glauben oder nicht. Ich suchte Rat und bekam ihn zum Teil. Ich habe meinem Vater unterrichtet und meine gerechte Strafe mit dem Stock erhalten. Zudem war ich bei meinem Pfarrer und habe ihm das Tagebuch gezeigt. Er lachte mich aus und verteufelte mich. Ich dachte, dass ich wenigstens da Hilfe erwarten kann. Leider ist dies nicht der Fall, sodass ich weiterhin das Buch nutzen kann.

Bisher weiß ich jedoch nicht, wie man dieses Buch sinnvoll nutzen kann.

Um Rat bittend,

Seras Victoria

Benutzeravatar
Lancelotta
Ordensfrau
Beiträge: 223
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 15:11
Hat Amen! gesprochen: 43 Mal
Amen! erhalten: 31 Mal

Re: unchristliches Tagebuch

Beitragvon Lancelotta » So 28. Jul 2013, 07:34

Seras Victoria hat geschrieben:Bisher weiß ich jedoch nicht, wie man dieses Buch sinnvoll nutzen kann.

Schreiben Sie doch einmal Ihren eigenen Namen hinein.

Gespannt
Lancelotta
Erste Hüterin der Heiligen Handgranate
Folgende Benutzer sprechen Lancelotta ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
DerGFrank-Walter List
Vergib deinen Feinden, aber vergiß niemals ihre Namen!

Dennis Schneider
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 16
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 04:34

Re: unchristliches Tagebuch

Beitragvon Dennis Schneider » So 28. Jul 2013, 23:19

Fräulein Victoria,

schreiben sie getrost meinen Namen hinein. Dies schadet, selbst wenn dies klappen sollte, was es definitiv nicht tut, wenigstens keinen redlichen Christen. Bei Interesse gebe ich ihnen per privater Nachricht meinen ganzen Namen durch.

Tiefenentspannt,

D. Schneider

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3812
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 366 Mal
Amen! erhalten: 424 Mal

Re: unchristliches Tagebuch

Beitragvon Sören Korschio » Mo 29. Jul 2013, 09:47

Dieser Unsinn hat jetzt ein Ende. Frl. Victoria, Ihre Phantasiegeschichten verfassen Sie bitte absofort anderswo. Dieser Netzspeicher ist einfach nicht billig genug, um Sie hier weiter wüten zu lassen.

Einen eisernen Vorschlaghammer schwingend,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste