0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mein Sohn hasst mich

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Joseph Heins Peters
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Di 16. Jul 2013, 22:05

Mein Sohn hasst mich

Beitragvon Joseph Heins Peters » Di 16. Jul 2013, 23:13

Werte Gemeinde,

Ich möchte Ihnen berichten, dass ich meinen Sohn erwischte wie er heimlich einen Oreo keks in dem Mund steckte und hinterher eine Pepsi trunk. Ich ging sofort in seinem Zimmer und konfestierte seine Oreos und die Pepsi die er trank. Ich warf sie aufjedenfall in die Mülltonne und stellte ihn zu rede. Er schrie mich an, holte seinen Koffer und fing sofort an zu packen. Ich befiehl in aufzuhöhren, aber er packte weiter und versuchte mich zu entkommen. Ich ging zu meinem Schlafzimmer und holte den Knüppel, aber als ich zur tür ankam, war er schon weg. Das einzige was er hinterlassen hat, war ein Zettel, in dem stand : ,,ICH HASSE DICH!!!''

Bin ich jetzt ein schlechter Vater?

Um Rat bittend,
Joseph Heins Peters

Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Mein Sohn hasst mich

Beitragvon L. Ziffer » Di 16. Jul 2013, 23:28

Mein guter Herr Perters,
ich kann Sie beruhigen. Es wird sich wohl nur um ein Verständigungsproblem handeln. Denn wenn Sie so sprechen, wie Sie schreiben, dann hat Ihr Lausebengel wahrscheinlich stumpf nicht verstanden, was Sie von ihm wollen.
Mein Tipp: Lernen Sie Gebärdensprache. Ihr Sohn ebenfalls. Dann klappt`s auch mit der Kommunikation.

Handzeichen gebend,
L. Ziffer
Folgende Benutzer sprechen L. Ziffer ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Franz-Joseph von SchnabelDer EinsiedlerMartin Berger
Die Homo-Ehe ist ein Schachzug des Teufels!
Papst Franziskus I.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1657
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 320 Mal
Amen! erhalten: 417 Mal

Re: Mein Sohn hasst mich

Beitragvon Der Einsiedler » Mi 17. Jul 2013, 08:38

Werter Herr Peters,

wenn ich mir vorstelle, mein Vater wäre so wie Sie gewesen, dann hätte ich mein Vaterhaus auch verlassen und wäre nie mehr zurückgekehrt.
Mir scheint, der Bengel ist gar nicht so dumm. Hat er doch folgerichtig erkannt, daß er von Ihnen nichts fürs Leben lernen kann.

Kopfschüttelnd

Mörz
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Franz-Joseph von SchnabelRainer UnfugMartin Berger
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 112 Mal

Re: Mein Sohn hasst mich

Beitragvon Herr Jalu » Mi 17. Jul 2013, 09:43

Herr Peters,

zögern Sie nun nicht, Ihren rebellischen Fratz zu züchtigen. Schon die Bibel sagt uns:

Hebr 12,11 hat geschrieben:Jede Züchtigung aber, wenn sie da ist, scheint uns nicht Freude, sondern Leid zu sein; danach aber bringt sie als Frucht denen, die dadurch geübt sind, Frieden und Gerechtigkeit.

Zitierend,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Walter Gruber senior und 4 Gäste