0 Tage und 6 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Benutzeravatar
Elias Heltreu
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 12:46

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Elias Heltreu »

An dieser Stelle möchte ich einmal an die Worte unseres Herrn Jesus Christus erinnern, welcher schon sprach: "Vater, vergib ihnen sie wissen nicht, was sie tun!".
Lasst uns in diesen finsteren Zeiten dicht zusammenrutschen und darauf hoffen, dass die wohl vom Teufel gerittene Seele von Morris Bender, schlussendlich noch den richtigen Pfad findet.

Feierlich,
Elias Heltreu

Eure Verbrechen
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 14
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 13:52

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Eure Verbrechen »

Werter Herr Bender

Bevor Sie meinen hier ältere und weisere Menschen zu belehren, lesen Sie lieber (natürlich unter Aufsicht ihres Vaters) in der Bibel und lernen Sie etwas über das Wort Gottes!

Über solche Unverschämtheit ärgernd
Vergehen

Rabschake
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 17:34

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Rabschake »

Werter Herr Einsiedler,

Sie schreiben, dass Masturbation schädlich ist. Woher nehmen Sie diese Weisheit? Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. Nicht nur, dass durch onanieren Prostatakrebs vorgebeugt wird, nein, es gibt noch viele weitere Gründe, die Sie bei Interesse unter http://www.menshealth.de/love/penis-im- ... .18074.htm nachlesen können.

Sich über gewisse Ansichten wundernd, Rabschake

PS: Da ich auf diesem Brett neu bin, weiß ich noch nicht wie man Seiten kürzer verlinkst, als die gesamten *URL* (man entschuldige den Ausdruck, ich kenne dafür keine deutsche Übersetzung), zu schreiben.

Heinrich Schmidt
Häufiger Besucher
Beiträge: 84
Registriert: Do 22. Nov 2012, 14:11

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Heinrich Schmidt »

Knabbub Rabschake!
Was fällt Ihnen ein, solch unredliche Heimseiten hier ohne jegliche Warnung zu verschalten?
Vermutlich haben Sie bereits Hirnbrand durch dieses unlöbliche Verhalten bekommen, anders kann ich mir Ihre Fehlleitung nicht erklären. Selbstbefleckung hat nur schlimme Folgen. In der Bibel wird davor gewarnt. Kennen Sie nicht die Geschichte von Onan?
Da sprach Juda zu Onan: Geh zu deines Bruders Frau und nimm sie zur Schwagerehe, auf dass du deinem Bruder Nachkommen schaffest. 9 Aber da Onan wusste, dass die Kinder nicht sein Eigen sein sollten, ließ er's auf die Erde fallen und verderben, wenn er einging zu seines Bruders Frau, auf dass er seinem Bruder nicht Nachkommen schaffe. 10 Dem HERRN missfiel aber, was er tat, und er ließ ihn auch sterben.
Zitierend,
Schmidt

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Herr Jalu »

Lump Rabauke,

hören Sie augenblicklich auf, solch perverse Heimseiten auf diesem Brett zu verschalten! Einzig die Aussage, dass fast 100 Prozent der Männer masturbieren (es wurden wohl nur Jugendliche befragt) ist dort ansatzweise richtig. Dies erkennt man daran, dass derzeit etwa 99 Prozent aller Jugendlichen kriminell und dumm sind. Diese perversen Praktiken führen erwiesenermaßen zu Rückenmarksschwund.

Eindringlich warnend,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

BibelAnalyst
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 34
Registriert: Di 9. Jul 2013, 18:30

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von BibelAnalyst »

Herr Schmidt,
handelt es sich bei der Geschichte um Onan nicht um einen Koitus Interruptus und nicht um Masturbation?
Fragend
BibelAnalyst.

Rabschake
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 17:34

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Rabschake »

Herr Schmidt,

Warum sollte ich jemanden warnen?
Zum Einen steht in den Brettregeln nichts davon, und zum Anderen kann ich wohl davon ausgehen dass sich hier nur Christen aufhalten, die wissen, was zu tun ist.
Außerdem kann ich über Ihre Unbelehrbarkeit nur staunen. Sie scheinen diese Seite nicht einmal gelesen, geschweige denn überflogen zu haben. andernfalls würden sie sonst kaum so einen Unsinn erzählen.
Und ja, ich kenne sie Geschichte von Onan, ich lese täglich die Bibel. Aber die Bibel muss man wörtlich verstehen, oder halten sie sich etwa an sämtliche Gebote aus dem Buch Deuteronomium? Ich kann mir das jedenfalls nicht vorstellen.

Herr Jalu!

Wie kommen sie zu der Annahme, dass nur Jugendliche befragt wurden? Wieso zweifeln sie an seriösen Internetz-Seiten? Dass Masturbation zu Rückenmarksschwund führen, mag sein. Wer hat das bewiesen? Genau dieselbe Gattung Mensch, die auch die Berichte auf dieser Seite verfasst hat: Wissenschaftler. Ich könnte genauso an ihrem Argument, dem des Rückenmarkschwundes, zweifeln. Aber bringen sie mir doch ein Gegenargument, das zumindest eine Aussage der verschalteten Seite wiederlegt.

Erzürnt und verwundert, Rabschake

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Herr Jalu »

Herr Rabauke,

wenn ich mir unter größtem Würgreiz die "Artikel" auf Ihrer verschaltenen Gewebeseite so durchlese, habe ich den Eindruck, dass dies mitnichten das Werk seriöser Wissenschaftler sein kann, sondern sich vielmehr perverse Lüstlinge dort austoben. Wozu braucht ein löblicher Christ Ratschläge, welche Dirne im Freudenhaus die Richtige für ihn ist? Das ist ja abartig!

Nach einem töften Weib für seinen Sohn Ausschau haltend,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von DerG »

Knabbub Rabauke!
Rabschake hat geschrieben:Wie kommen sie zu der Annahme, dass nur Jugendliche befragt wurden?
Beinahe alle jugendliche Taugenichtse geben sich dieser furchtbaren Perversion hin! So ist ein Wert von über 99 Prozent nicht verwunderlich.
Rabschake hat geschrieben:Wieso zweifeln sie an seriösen Internetz-Seiten?
Sie bezeichnen diese perverse Internetzseite als "seriös"?! Offensichtlich leiden Sie an Hirnbrand, verursacht durch das Ausüben jahrelanger Masturbation!

Kopfschüttelnd,

DerG

Heinrich Schmidt
Häufiger Besucher
Beiträge: 84
Registriert: Do 22. Nov 2012, 14:11

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Heinrich Schmidt »

Spitzbube Rabauke!
Ihre Verschaltung war so unredlich, dass sich selbst gestandenen Christen der Magen umdrehen kann. Selbstverständlich müssen Sie eine Warnung aussprechen. Natürlich las ich auch nicht die ganze unkeusche Heimseite.
Wenn Sie die Geschichte von Onan wirklich kennen, dürften Sie auf solche unredlichen Gedanken doch gar nicht kommen, denn wie Sie selbst sagen: die Bibel muss man wörtlich nehmen.

Werter Herr G,
es macht mich immer wieder glücklich zu sehen, wie töfte Sie sich trotz Ihres jungen Alters verhalten. An Ihnen sollten sich diese widerlichen Klebstoffschnüffler ein Beispiel nehmen.
Lobend,
Schmidt

Rabschake
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 17:34

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Rabschake »

Herr Heinrich Schmidt,

So spät am Abend ist mir ein grässlicher Fehler unterlaufen, es sollte heißen, man darf die Bibel NICHT wörtlich nehmen. Sonst würde ja der weitere Satz keinen Sinn ergeben. Darauf basierend frage ich Sie noch einmal, nehmen sie die Bibel wörtlich und befolgen Sie SÄMTLICHE Gebote? Und ich glaube an Gott, und mit hat es nicht den Magen umgedreht. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich an GOTT und nicht an die Kirche glaube. Da besteht nämlich ein großer Unterschied. Aber ich glaube, das würde eine Diskussion entfachen, die diesen Rahmen hier sprengen würde.

Herr DerG,

Noch einmal, Wissenschaftler bleib Wissenschaftler. Offenbar fehlt einigen von den werten Herrschaften hier die Fähigkeit, sinnerfassend zu lesen.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von DerG »

Knabbub Rabauke!
Rabschake hat geschrieben:So spät am Abend ist mir ein grässlicher Fehler unterlaufen, es sollte heißen, man darf die Bibel NICHT wörtlich nehmen.
Haben Sie etwa Klebstoff gespritzt? Natürlich ist die Bibel wörtlich zu verstehen!
Rabschake hat geschrieben:Noch einmal, Wissenschaftler bleib Wissenschaftler. Offenbar fehlt einigen von den werten Herrschaften hier die Fähigkeit, sinnerfassend zu lesen.
Offensichtlich können Sie nicht lesen! Sie wurden doch bereits mehrfach darauf hingewiesen, daß den Behauptungen auf jener Internetzseite nicht zu trauen ist!

Nochmals erklärend,

DerG

Heinrich Schmidt
Häufiger Besucher
Beiträge: 84
Registriert: Do 22. Nov 2012, 14:11

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Heinrich Schmidt »

Lump Rabauke!
Über die Unredlichkeit Ihrer Verschaltung muss man nicht diskutieren, wo man nur hinguckt unkeusche Bilder und Texte. Ich konnte mich gerade noch zurückhalten, doch ich hatte einen großen Würgreiz.
Selbstverständlich nehme ich die Bibel wörtlich und befolge jedes Gebot. Mein Vater, der HERR habe ihn selig, erzog mich mit Rohrstock und Bibel zu einem, so hoffe ich, redlichen Christen. Deshalb zweifele ich an nichts, was in der Bibel steht.
Fest im Glauben,
Schmidt

Rabschake
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 17:34

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Rabschake »

Schmidt,

Sie nehmen alle Gebote wörtlich, ja klar, jedes einzelne aus dem Buch Deuteronomium. Und natürlich das Gebot der Barmherzigkeit, vor allem das der Toleranz! Ich lach mich tot. Anscheinend sind sie zu viel gezüchtigt worden und haben zu viele Schläge gegen Ihren Kopf erhalten. Sonst könnten Sie nämlich klar denken und würden nicht so viel Unsinn erzählen.

DerG,

Wenn man die Bibel wörtlich nimmt, dürfte man niemanden züchtigen. Ich habe in der Bibel noch nie gelesen: "Züchtigt alles was nicht eurer Meinung ist, seid Intolerant, und verbreitet Unfug über die Ansichten des Christentums". Ach ja, das Christentum, der größte Verein Geldgieriger Männer der Welt. (Ich darf an de Kreuzzüge erinnern). In der Bibel steht vieles von Barmherzigkeit, Sie kennen sicherlich die Geschichte vom Barmherzigen Vater.
Und warum sollte ich dieser internetz-Seite nicht trauen? Ich beginne nämlich schön langsam, Ihnen nicht mehr zu trauen. Der Wissenschaft vertraue ich nämlich mehr als irgendwelchen Spinnern, die Behaupten, dass das Christentum die einzig wahre Religion ist. Jeder hat das Recht zu glauben, was er will. Wenn ich mir manchem Fäden so durchlese, komme ich zu dem Schluss, dass Sie nicht dieser Meinung sind.

Lachen, Rabschake

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Eine kurze Frage zu dieser Internetz

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Depp Rabe,
hassen Sie alle Christen?
Angewidert,
Schnabel

Antworten