1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon DerG » Sa 29. Jun 2013, 17:36

Werte Gemeinde,
heute suchte mein Vater mit mir ein Schnellesslokal mit dem Namen Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "Kentucky-Fried-Chicken" oder auch "KFC") auf, um dort mit der Missionierung der jugendlichen Knabbuben, die den mit Klebstoff präparierten Chemie-Fraß zu sich nehmen, zu beginnen.
Als wir in das besagte Lokal hineinmarschierten, erblickte mein Vater ein fettes Kind, das einige frittierte Hühnerklumpen (unredlich: "Chicken Nuggets") in sich hineinstopfte!

Hier ist ein Bild von jenem Becher mit reinem Müll, welcher als "Essen" bezeichnet wird.

Sofort nahm er seinen Rohrstock und schlug dem dicken Knaben seinen Becher mit Chemieabfall aus der Hand. Jener war zum Glück zu korpulent, um den Gegenangriff zu starten! Mein Vater und ich gingen weiter in die Küche, obwohl uns die Mitarbeiter des Schnellesslokals mit der Polizei drohten! Ich erbrach, als ich die dort herrschenden Zustände erblickte. Ein Mitarbeiter spuckte gerade auf ein Brötchen und in der Küche lag überall Abfall! Anschließend rannten wir aus dem Lokal, jedoch wollen wir in nächster Zeit zurückkehren, um mit der Missionierung der Bälger fortzufahren!

Sich beim Gedanken an "KFC-Essen" schwallartig übergebend,

DerG

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12121
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2591 Mal
Amen! erhalten: 2640 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Martin Berger » Sa 29. Jun 2013, 17:50

Werter Herr DerG,

Sie berichten gar Schreckliches! Beim verschalteten Bild mußte ich erst noch einmal nachlesen, was Sie geschrieben haben, konnte ich doch auf Anhieb nicht erkennen, ob es sich beim Inhalt des Bechers um den Chemiefraß oder um Erbrochenes handelt.

Sie konnten hoffentlich Beweismaterial in Form von Bildern oder gar einem Teil der "Speisen" sicherstellen und der Polizei übergeben. Ihr Vater hätte es darauf ankommen lassen sollen; dumm genug wären die Angestellten doch gewesen um selbst die Polizei zu rufen. Anscheinend hatte aber jemand von denen doch noch einen Funken Verstand, sodaß man vom Verständigen der Polizei Abstand nahm. Wenn die Zustände in der Küche nur halb so schlimm sind wie von Ihnen geschildert, reicht das doch allemal für die dauerhafte Schließung dieses Betriebs.

Entsetzt,
Martin Berger
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Benutzeravatar
Frank-Walter List
Treuer Besucher
Beiträge: 189
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 18:56
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Frank-Walter List » Sa 29. Jun 2013, 17:51

Werter Herr DerG,

Oh Wei, wie furchtbar! Hätten Sie nicht den Hinweis gegeben, dass es sich beim Inhalt des verschalteten Topfes um Essen handeln soll, hätte ich glatt angenommen, es handle sich um den Abfall, der in großen Behältern, meist hinter den Schnellesslokalen, aufbewahrt wird. Vermutlich ist es das tatsächlich und wird später in einer Mikrowelle erhitzt und den Kunden, die, dank ihres Drogenkonsums, sowieso nichts mehr auseinander halten können, als frisch zubereitetes Mahl präsentiert!

Ich wünsche Ihnen und Ihrem werten Herrn viel Glück bei Ihren Missionierungsarbeiten. Doch nehmen Sie sich in Acht: Nicht alle Besucher des Mülllokals sind zu dick, um ihren Gewaltphantasien freien Lauf zu lassen. Ich befürchte, dass derartige Strolche sogleich mit Gewalt auf löbliche Missionierungsversuche reagieren werden und Sie angreifen werden!

Für Ihre körperliche Unversehrtheit betend,
Frank-Walter List

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8601
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2039 Mal
Amen! erhalten: 1988 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 29. Jun 2013, 17:59

Werter Herr DerG,
sind Sie sicher, in der richtigen Gaststätte gewesen zu sein?
Die erwähnten Klumpen aus zerkleinerten Schlachtabfällen sind mir eher von Schänken der Kette Mecki Donald geläufig.
Bei dem genannten Betrieb gibt es löbliche Geflügelteile, lebend gebrühter Federtiere.
Hinweisend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon DerG » Sa 29. Jun 2013, 18:16

Werter Herr Berger,
leider konnten mein Vater und ich keine Beweise in Form eines Bildes sicherstellen. Jedoch werde ich am Montag jenes Lokal nochmals aufsuchen, um die Hygiene des Betriebes anzuprangern.

Werter Herr List,
tatsächlich waren einige Besucher des "KFC" nicht sonderlich dick. Somit muss ich wohl bei meinem nächsten Besuch mit mehr Gewaltbereitschaft rechnen.

Werter Herr von Schnabel,
diese Hühner werden leider nicht lebend gebrüht, sondern in einer Chemie-Panade gewälzt und anschließend frittiert. Diese Schlachtabfälle werden von beinahe allen Schnellessketten angeboten.

Antwortend,

DerG

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon DerG » Di 2. Jul 2013, 18:30

Werte Gemeinde,
gestern besuchte ich einmal wieder das unlöbliche Schnellesslokal Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC" oder auch "Kentucky-Fried-Chicken") in der Begleitung meines Großvaters, um die Missionierung der unlöblichen Jugendlichen weiterzuführen.

Verschaltung zu einem Bild von einer KFC-Gaststätte.

Als ich das Lokal bereits von Weitem sah, fielen mir einige unredliche Knabbuben auf, die vor dem Lokal jenen Chemie-Fraß mit vollem Genuß konsumierten! Sofort nahm ich meinen Rohrstock und schlug einem fetten Knaben seine Hühnerklumpen (unredlich: "Chicken Nuggets") aus der Hand. Mir fiel auf, daß mein Vater dem gleichen Kind bei unserem letzten Besuch, bereits einen Becher mit jenem Fraß weggenommen hatte! Dieser erkannte mich sogleich und versuchte mich zu attackieren! Jedoch war er hierfür viel zu dick und bekam meinen Rohrstock zu spüren. Er floh nach einigen Schlägen und verschwand mit seinen Freunden hinter einer Ecke.

Anschließend betrat ich das Schnellesslokal mit meinem Großvater und sah einige bekannte Gesichter der Mitarbeiter, die mich bei meinem letzten Besuch von der Missionierung haben abhalten wollen. Jene wussten nicht, wie Ihnen geschah, als ich meinen Fotoapparat zückte und einige belastende Bilder schoss! In der Küche jener Gaststätte stellte mein Großvater unbemerkt einige Kameras auf, die die unredlichen Zustände nun verfolgen werden!
Ich werde jene Fotographien und Filme dem Gesundheitsamt und der Polizei überreichen! Zudem werde ich der knorken Polizei von der gesteigerten Aggressivität der Jugend berichten, die von diesem unredlichen Chemie-Fraß wohl noch verstärkt wird!

Hoffentlich werden alle Kentacki-Frittierte-Hühner-Lokale aus dem Landschaftsbild von Deutschland und der restlichen Welt verschwinden!

Hoffend,

DerG

Post Scriptum: Zudem wird auch in den Medien von den Problemen der KFC-Lokale berichtet. Lesen Sie den erschreckenden Bericht:

Ein New Yorker Schnellrestaurant muss sich zum wiederholten Male mit einem Rattenskandal herumschlagen.
Das US-Fernsehen strahlte am Freitag Aufnahmen von mindestens zwölf großen Nagern aus, die durch die Filiale von KFC wuselten. Diese geriet in den vergangenen drei Jahren insgesamt nicht weniger als vier Mal wegen Problemen mit Ratten und Mäusen ins Visier des Gesundheitsamts. Und das waren der Behörde zufolge nicht die einzigen Hygiene-Verstöße, die sich das Restaurant erlaubte: Im März gingen 14 Beschwerden ein. Unter anderem wurden lebende Kakerlaken im Essen gefunden, und das Personal ließ sich bei der eigenen Reinlichkeit gehen.

Quelle: Riesenratten bei KFC

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 113 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Herr Jalu » Di 2. Jul 2013, 19:13

Werter Herr G,

hätte Ihr töfter Großvater doch die Kameras schon vor Ihrem erfolgreichen Tag der Missionierung angebracht! Zu gerne hätte ich Sie beide über eine Anschnur-Strömung verfolgt. Es rührt mich zu Tränen, wenn solch junge Burschen wie Sie schon Großes vollbringen.

Ventilierend,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Benutzeravatar
Theodor H
Häufiger Besucher
Beiträge: 112
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:39
Hat Amen! gesprochen: 27 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Theodor H » Di 2. Jul 2013, 19:31

Werter Herr G,
ich war auch einmal in diesem 'Restaurant' , um die Jugendlichen zu missionieren, aber nach ein oder zwei Schlägen mit dem Rohrstock wurde ich von diesen bepöbelt!
Dann wurde ich von einem Türsteher, oder dergleichen, rausgeschmissen. Ich habe diesen unredlichen Herren angezeigt und hatte Erfolg!
Leider konnte ich die Zustände der Küche nicht anprangern!
Ich finde das solch Schnell-Restaurants geschlossen werden.

Angeekelt,
Theodor H.
Wenn man eine weise Antwort verlangt, so muss man vernünftig fragen. -Johann Wolfgang Von Goethe

Benutzeravatar
Frank-Walter List
Treuer Besucher
Beiträge: 189
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 18:56
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Frank-Walter List » Di 2. Jul 2013, 19:46

Werter Herr G,

Sie haben in mir einen neuen Ventilator gefunden! Ich bin zu tiefst beeindruckt von Ihrem beherzten Einsatz gegen die Zustände dieser Mülldeponie, die als "Schnellesslokal" bezeichnet wird. So manch jugendlicher Tunichtgut sollte sich an Ihnen ein Beispiel nehmen und der Unredlichkeit den Kampf ansagen!

Für ein Verbot von "Kentacki-Frittierte-Hühner",
Frank-Walter List

Benutzeravatar
Lancelotta
Ordensfrau
Beiträge: 223
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 15:11
Hat Amen! gesprochen: 43 Mal
Amen! erhalten: 31 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Lancelotta » Di 2. Jul 2013, 19:56

Das ist ja wirklich ekelhaft. Dem Himmel sei Dank habe ich noch nie in so einem Rattenloch gegessen! Meine Karnickel bringen von ihren nächtlichen Streifzügen ab und an ein Huhn mit, das ich dann zubereite und mit Appetit essen kann. Da weiß man doch, was man hat.

Auf Qualität achtend
Lancelotta
Erste Hüterin der Heiligen Handgranate
Vergib deinen Feinden, aber vergiß niemals ihre Namen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12121
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2591 Mal
Amen! erhalten: 2640 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Martin Berger » Di 2. Jul 2013, 20:09

Werte Herren, werte Frau Lancelotta,

es besteht kein Zweifel daran, daß diese Frittierte-Hühner-Schnellessrestaurants höchst unredlich sind. Um dies zu verdeutlichen, sei nachfolgende Grafik bis zur Abschaltung des Internetzes als Warnung angezeigt:

Bild

Für eine Schließung aller Schnellesslokale,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Winfried HelmbachDer Fromme Exorzist
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Adalbert Aufklerus
Häufiger Besucher
Beiträge: 113
Registriert: Mo 6. Mai 2013, 21:24
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Adalbert Aufklerus » Di 2. Jul 2013, 20:58

Werter Herr Berger,

ich bin der Meinung, man sollte christliche Schnellesslokale eröffnen.
Damit meine ich natürlich nicht welche, die 'BrötchenKönig' oder 'Kentacki-Frittierte-Hühner' ähnlich kommen, sondern welche, wo man einfach nur schnell, wenn man gerade nicht in der Nähe von seinem Haus ist oder wenn man einfach nur schnell und kurz etwas essen will.
Natürlich sollten solche Lokale nur mit bestem Essen beliefert werden und nicht so einen Chemie-Matsch wie die oben genannten Schnellesslokale herstellen.
Ich meine also eigentlich nur knorke Restaurants, die die Nahrung nur etwas schneller herstellen, wenn Sie verstehen, was ich meine.
Ich war heute noch kurz vor Ladenschluss noch bei einem 'McDonalds' bei mir in der Nähe und habe mir dort einen 'Hamburger' bestellt, um mich davon zu überzeugen, ob die Zustände dort wirklich so grausam sind.
Als ich zuhause die Verpackung aufmachte, erbrach ich mein gesamtes Abendbrot auf den Esstisch und warf dieses Teufelszeug direkt weg.
Ich bin mir dennoch sicher, dass man auch löbliche Schnellesslokale eröffnen kann.

Pläne schmiedend,
Adalbert Aufklerus

Benutzeravatar
Die Christin
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 35
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:56
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Die Christin » Di 2. Jul 2013, 21:34

Werter Herr Aufklerus,

Ihre Idee ist wahrlich fantastisch! In solchen Lokalen könnte man beispielsweise eine löbliche Kartoffelsuppe oder Eintopf servieren, diese lassen sich gut warmhalten und schnell wieder aufkochen, oder eine typisch bayerische Brotzeit mit frischem Brot, möglicherweise mit Kartoffelsalat... die Möglichkeiten sind ja beinahe endlos! Die Einrichtung könnte von löblichen Nonnen geleitet werden, so dass alle Einnahmen an die Kirche gehen. Während des Essens könnte man der lieblichen Musik des Arche Internetz Kinderchors lauschen...

Schwärmend,

Die Christin

Benutzeravatar
Theodor H
Häufiger Besucher
Beiträge: 112
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:39
Hat Amen! gesprochen: 27 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon Theodor H » Di 2. Jul 2013, 21:49

Werter Herr Aufklerus,
gute Idee! In diesen löblichen Lokalen wird dann nur gutes Essen serviert, welches auch schmeckt!
Die Ideen von Frl. Christin finde ich auch sehr knorke.
An jedem Tisch liegt dann noch eine Bibel, für das Gebet vor dem Essen.

Fasziniert,
Theodor H.
Wenn man eine weise Antwort verlangt, so muss man vernünftig fragen. -Johann Wolfgang Von Goethe

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Kentacki-Frittierte-Hühner (unredlich: "KFC")

Beitragvon F Bleibtreu » Di 2. Jul 2013, 21:57

Werte Herren.

Die Idee eines christlichen Schnellesslokals ist wahrhaft oberknorke.
In einer Kindertüte könnten sich eine kleine Portion Spinat mit Brokkoli und eine bebilderte Kinderbibel befinden.
Auf einem Kindergeburtstag würde kein alberner Harlekin, sondern ein gestrenger Religionslehrer mit gezücktem Rohrstock auftreten.

Am Geschäftsplan bastelnd,
Fürchtegott Bleibtreu
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste