0 Tage und 9 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Müssen alle Homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderatoren: Netzwächter, Brettleitung

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49
Hat Amen! gesprochen: 211 Mal
Amen! erhalten: 219 Mal

Re: Müssen alle homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Johannes Richter » Mi 3. Jul 2013, 13:37

Wertes Frl. Genitum,

sind Sie drogensüchtig oder einfach nur dumm?

Ebenfalls erheitert,

Ihr Johannes Richter
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12537
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2795 Mal
Amen! erhalten: 2805 Mal

Re: Müssen alle homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Martin Berger » Fr 5. Jul 2013, 20:02

Flumen Genitum hat geschrieben:Werter Herr Lu.Ziffer,

Sind Sie Bibel-Fundamentalist oder Satiriker?

Erheitert,
Flumen Genitum

Lump Genitum,

der werte Herr Ziffer ist weder ein Satiriker, noch ein Fundamentalist. Er ist, wie es sich gehört, ein braver, redlicher Christ! Derartig dümmliche Fragen werden Sie sich in Zukunft sparen. Andernfalls lernen Sie mich kennen!

Erbost,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Konrad Juckreiz
Bibeltreuer Brettastronom
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 20:31
Hat Amen! gesprochen: 47 Mal
Amen! erhalten: 114 Mal

Re: Müssen alle homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Konrad Juckreiz » So 7. Jul 2013, 00:14

Werte Anschnurgemeinde,

wie in einem Fragment des leider nur bruchstückhaft erhaltenem Petrus-Evangeliums zu lesen ist, wird es besonders Transvestiten sehr übel an den Kragen gehen:

Ap. Petrus-Evangelium, Fragment 32 hat geschrieben:Andere wurden von einem hohen Abhang hinuntergeworfen, kamen nach unten und wurden wiederum von denen, die ihnen zusetzten, getrieben, nach oben zu steigen auf den Abhang und wurden von dort erneut herabgeworfen und sie hatten keine Ruhe von dieser Bestrafung. Das aber waren die Männer, die ihre Leiber verunreinigt hatten, indem sie sich wie Frauen benahmen.

Das klingt für mich nicht wie eine Beschreibung des Himmels!

Die altbekannten Bibelzitate mit einem den Laien eher unbekanntem Schmankerl aus der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek unterstreichend,

Bild
WIR sind die Christen!

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Stammgast
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Müssen alle homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Pater Aloisius » Do 28. Nov 2013, 21:24

Dummkopf Eich,

Was Sie hier von sich geben, zeugt von Ihrer Dummheit.

Alexander von Eich hat geschrieben:Bub Horst,
wenn Sie einen Hauptschulabschluss hätten, wüssten Sie, dass man Subjekte groß schreibt!
Erbost ob der Dummheit der Jugend,
von Eich


Die von Ihnen getätigte Aussage ist falsch. Subjekte werden keinesfalls zwingend groß geschrieben. In der Regel werden nur Wörter am Beginn eines Satzes, sowie Eigennamen und Substantive groß geschrieben. Ein Subjekt kann sowohl ein Substantiv, als auch ein Pronomen sein. Sollte zweiteres der Fall sein, wird das Subjekt klein geschrieben. An folgendem Beispiel wird dies deutlich:

"Regnet es immer noch?"

Wie Sie eindeutig sehen können wird das "es" (in diesem Fall das Subjekt) klein geschrieben, da Pronomen in der Regel klein geschrieben werden. Ihre wirre Aussage ist damit widerlegt. Sie sollten um eine Wiederaufnahme in Ihrer Sonderschule bitten und dort einen Kurs für Groß- und Kleinschreibregeln absolvieren.

In Bezug auf die Homosechsualität kann ich Ihnen versichern, dass es sich um keine Sünde handelt wenn man an dieser Krankheit, denn um nichts anderes handelt es sich dabei, leidet. Die Betroffenen trifft keine Schuld, daher sind Entschuldigungen auch nicht nötig. Oder würden Sie sich etwa dafür entschuldigen, dass Sie eine Erkältung haben. Der Betroffene sündigt lediglich, wenn er seinem Verlangen nachgibt und sich zu einem anderen Mann legt. Wie allen anderen Kranken, kann auch Homosechsuellen geholfen werden. Diese müssen Sich lediglich in die Obhut eines redlichen Christen begeben. Durch gemeinsame Gebete und gezielte Hiebe mit dem Rohrstock wird der Geist des Betroffenen gereinigt und der HERR nimmt diesen Fluch von betroffener Person.

Keine Antwort erwartend, da Sie bereits verbannt wurden,
Pater Aloisius
Folgende Benutzer sprechen Pater Aloisius ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Nathan Freundt
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9055
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2183 Mal
Amen! erhalten: 2128 Mal

Re: Müssen alle homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 28. Nov 2013, 21:37

Werter Herr Aloisius,
selbstverständlich haben Sie recht. Ich fürchte lediglich, Ihre knorke Belehrung kommt für diesen Deppen ein halbes Jahr zu spät.
Bedauernd,
Schnabel
Bild
Barbara Weigand die Heilige des bayrischen Untermains.

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 113 Mal

Re: Müssen alle homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Herr Jalu » Do 28. Nov 2013, 21:40

Herr Aloisius,

Pater Aloisius hat geschrieben:In Bezug auf die Homosechsualität kann ich Ihnen versichern, dass es sich um keine Sünde handelt wenn man an dieser Krankheit, denn um nichts anderes handelt es sich dabei, leidet. Die Betroffenen trifft keine Schuld, daher sind Entschuldigungen auch nicht nötig. Oder würden Sie sich etwa dafür entschuldigen, dass Sie eine Erkältung haben.

hier muß ich Ihnen entschieden widersprechen. Ein Homosechsueller merkt, daß er an einer Krankheit leidet, ist aber zu faul, um etwas dagegen zu unternehmen. Dabei würde schon ein einziger Besuch beim Pfarrer reichen und 10 Minuten sowie 120 Peitschenhiebe später wäre das Problem beseitigt. Ähnlich verhält es sich mit einer Erkältung: Während sich ein fauler Schulbube mit laufender Nase weigert, den töften Baldriantee auszutrinken, um krank zu bleiben und möglichst lange den Unterricht schwänzen zu können, wird sich ein redlicher Herr einheizen und eine Nacht lang im stillen Gebet verbringen, damit er schnellstmöglich wieder fleißig arbeiten kann, so wie es dem HERRn gefällt.

Erklärend,

Herr Jalu
Folgende Benutzer sprechen Herr Jalu ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerJohannes Richter
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Stammgast
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Müssen alle homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Pater Aloisius » Do 28. Nov 2013, 22:49

Werter Herr Jalu,

Selbstverständlich haben Sie Recht. Aus diesem Grund tritt Homosechsualität auch ausschließlich bei gottlosen Taugenichtsen und Häretikern auf. Sobald man merkt, dass man sich auf nicht naturgemäße Weise zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlt, ist dies schon das erste Alarmsignal. In solch einem Fall sollte man umgehend einen Priester aufsuchen und mit dessen Hilfe, sowie mit Selbstflagellation und dem stillem Gebet den Leib von sämtlichen Übel befreien. Natürlich ist es jedem Homosechsuellen vorzuwerfen dass er sich nicht sofort um Hilfe bemüht. Jedoch ist seine Seele noch nicht gänzlich verloren, solange der Betroffene noch keine Sünde begangen hat.

Ihnen ergebenst zu Dank verpflichtet, ob Ihrer Erklärung,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9055
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2183 Mal
Amen! erhalten: 2128 Mal

Re: Müssen alle Homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 29. Nov 2013, 06:30

Werte Herren,
rückblickend erscheint dieser ganze Faden wenig sinnvoll.
Wo um Himmels Willen sollen Homoperverse denn sonst schmoren, wenn nicht in der Hölle?
Nachdenklich,
Schnabel
Bild
Barbara Weigand die Heilige des bayrischen Untermains.

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49
Hat Amen! gesprochen: 211 Mal
Amen! erhalten: 219 Mal

Re: Müssen alle Homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Johannes Richter » Fr 29. Nov 2013, 12:07

Werter Herr Schnabel,

in vielen moderneren Ländern schmoren sie vor ihrem irdischen Ableben erst einmal in einem knorken Zuchthaus.

Es grüßt freundlich,

Ihr Johannes Richter
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9055
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2183 Mal
Amen! erhalten: 2128 Mal

Re: Müssen alle Homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 29. Nov 2013, 12:24

Werter Herr Richter,
um Himmels Willen! Bedeutet dies etwa, daß hierzulande der knorke Paragraph 175 keine keusche Anwendung mehr findet?
Entsetzt,
Schabel
Bild
Barbara Weigand die Heilige des bayrischen Untermains.

Erdbeere
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 21:09

Re: Müssen alle Homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Erdbeere » Mi 4. Dez 2013, 18:50

Es tut mir leid, aber die sechsuelle Orientierung ist schon von Geburt an in der DNS eingegeben. Das lässt sich nicht mit Rohrstockhieben beeinflussen oder wollen Sie, dass er sich hinterher vor Trauer vor einem Zug wirft? Auch schon früher gab es Homosechsuelle. Zum Beispiel im alten Griechenland und Rom wurde oft davon berichtet, dass Adelige gewisse "Knaben" für sich beanspruchten. Es ist doch nichts Verwerfliches daran wenn sich zwei Menschen lieben. Er wird auf jeden Fall in den Himmel kommen!

Lächelnd
Erdbeere

DunklerChaos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 11:11
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Müssen alle Homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon DunklerChaos » Mi 4. Dez 2013, 19:01

Frl. Erdbeere,


Schlicht und ergreifend: Nein.
Homosechsuelle müssen in der Hölle schmoren, da es so in der Bibel steht.
Seine Argumentation auf das Einfachste zwecks Vermeidung einer Überforderung des Frl.s zurückschraubend,
Chaos
Wenn du feige bist wird der Teufel dich kriegen.
Ich bin ihm bisher immer entkommen.
Der Satan wird mich niemals besiegen!
Doch hat er mir meine Seele entnommen.

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Stammgast
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Müssen alle Homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Pater Aloisius » Mi 4. Dez 2013, 21:48

Naives Fräulein Erdbeere,

Ihnen ist aber schon klar, dass soetwas wie "DNS" nicht existiert und dass es sich dabei um eine Erfindung des Teufels handelt. Um Ihretwissen lasse ich jetzt die Heilige Schrift und die Gesetze des HERRn kurz außer acht und beweise Ihnen anhand Ihrer so hoch geschätzten "Wissenschaft" dass Sie unrecht haben. Laut dieser haben doch sog. "eineige Zwillinge" exakt die gleiche DNS. Jedoch sind zuhauf Fälle von "eineigen Zwillingen" bekannt, die eine unterschiedliche sechsuelle Orientierung haben. Erklären Sie mir wie das also funktionieren soll.

Hier widersprechendie Gesetze der "Wissenschaft" einander. Daraus lässt sich folgern, dass die Wissenschaft nichts weiter als Schwindel und schwarze Magie ist. Die Heilige Schrift hingegen legt ganz klar und deutlich offen, was ein Falschsechsueller ist - nämlich ein Gräuel im Angesicht des HERRn.

Die "Wissenschaft" einmal mehr als Lüge entlarvend,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Müssen alle Homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon Nathan Freundt » Mi 4. Dez 2013, 23:14

Erdbeere hat geschrieben:Es tut mir leid, aber die sechsuelle Orientierung ist schon von Geburt an in der DNS eingegeben. Das lässt sich nicht mit Rohrstockhieben beeinflussen oder wollen Sie, dass er sich hinterher vor Trauer vor einem Zug wirft? Auch schon früher gab es Homosechsuelle. Zum Beispiel im alten Griechenland und Rom wurde oft davon berichtet, dass Adelige gewisse "Knaben" für sich beanspruchten. Es ist doch nichts Verwerfliches daran wenn sich zwei Menschen lieben. Er wird auf jeden Fall in den Himmel kommen!

Fräulein Tollkirsche,

ich bin absolut sicher, dass sich im antiken Griechenland oder Rom niemals irgendein Falschsechsueller vor einen Zug geworfen hat.

Empört anmerkend
Nathan Freundt

Anmerkung:
Ich hoffe wirklich sehr, dass Sie hier nicht auch noch Propaganda für Kindesmissbrauch machen wollten, oder was wollen Sie mit Ihrer Verherrlichung von Unzucht zwischen reichen Adligen und "Knaben" sonst bezwecken?!
Glauben Sie etwa, dass reiche Menschen und/oder Adlige sich alles erlauben dürften und diese über den Gesetzen der Bibel stehen?!
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Müssen alle Homosechsuellen in der Hölle schmoren?

Beitragvon F Bleibtreu » Mi 4. Dez 2013, 23:29

Fräulein Früchtchen.

Wie Ihnen bekannt sein dürfte, waren die antiken Griechen und Römer Heiden und somit sehr empfänglich für die verderblichen Laster und krankhaften Gräuel des Satans.
Sie wollen doch nicht allen Ernstes, daß wir, die wir längst durch das Licht Gottes von solchem Übel gereinigt wurden, in diese finsteren Zeiten zurückfallen, oder?

Eine Augenbraue hochziehend,
Fürchtegott Bleibtreu
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Benedict XVII und 9 Gäste