2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Unruhestifter LeFloid

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Frl Tomate
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 27
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 00:32

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Frl Tomate » So 20. Dez 2015, 18:42

Herr Oelmeyer,

dass trifft dann aber auch auf 90% des Pflegepersonals zu. Deshalb werde ich diesen Vorschlag gerne missachten.

Ihnen ebenfalls einen schönen Abend wünschend,
Thanatos

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon F Bleibtreu » So 20. Dez 2015, 21:51

Fräulein Trostlos,

wenn das Pflegepersonal zu 90% aus Ihresgleichen besteht, handelt es sich offensichtlich um eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme des für Sie zuständigen Arbeitsamtes.
Es ist ein Greuel, daß für die Pflege redlicher Rentner aufgrund von Kostenersparnis auf solch billige und unfähige Hilfskräfte zurückgegriffen wird.

Den Mißstand in der Auswahl des Pflegepersonals anprangernd,
Fürchtegott Bleibtreu
Folgende Benutzer sprechen F Bleibtreu ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Elwig Oelmeyer
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31

Benutzeravatar
Georg-Wilhelm
Häufiger Besucher
Beiträge: 138
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:58
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Georg-Wilhelm » So 20. Dez 2015, 21:58

Knabbübischer Tantalos,

warum in aller Welt treibt es Sie denn nur an dieses töften Brett? Sie können nicht so himmelschreiend und abgrundtief verblödet sein, wirklich zu glauben, Sie könnten die hiesige Redlichkeit und Christlichkeit ins Wanken bringen. Meinen Sie vielleicht, Ihre pure Anwesenheit sei Provokation genug, um ob ihrer triumphieren zu dürfen? Seien Sie gewiss: Sie ist bestenfalls unterhaltend, eher womöglich belustigend, vermutlich aber letzthin tragisch.

Oder suchen Sie verschämt Hilfe und einen Ausweg aus ihren Flötenverstrickung? Nur Mut: Sie können es frei heraus sagen! Das wäre ein gewichtigerer Grund.


Von gleichmütigem Interesse berührt,
G.-W.
Seht zu, dass euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus.

Frl Tomate
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 27
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 00:32

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Frl Tomate » So 20. Dez 2015, 22:30

Herr Bleibtreu,

es handelt sich nicht um eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme . Aber es wurden einige junge Pflegekräfte nach deren Ausbildung gleich fest eingestellt Also kann man nicht von einen Notstand sprechen.

Werter Herr Georg-Wilhelm,

weder versuche ich die Redlichkeit und Christlichkeit ins wanken zu bringen noch will ich provozieren. Ich sehe mich als Diplomat zwischen den Generationen und störe mich nicht daran wenn sie meine Anwesenheit belustig. Aber ich suche keinerlei Hilfe oder gar einen Ausweg.

Sich zur Nachtruhe begebend,
Thanatos

Stephan Scherer
Treuer Besucher
Beiträge: 215
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 18:48
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Stephan Scherer » So 20. Dez 2015, 22:48

Fräulein T.,
aber dass Diplomaten auch richtig schreiben können müssen, das wissen sie schon?
Um Ihrer Seele willen, suchen Sie einen Priester auf und beichten Sie Ihre Sünden!

Besorgt,
Stephan Scherer

Benutzeravatar
Georg-Wilhelm
Häufiger Besucher
Beiträge: 138
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:58
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Georg-Wilhelm » Mi 23. Dez 2015, 01:35

Knabbub Thatenlos,

der Unterschied zwischen DuFlöte-Ventilierern und redlichen Brettbenutzern ist keiner zwischen "jung" und "alt", sondern einer zwischen "massenpanisch anschnurverblödet" und "geistig überlegen". Da bedarf es keiner Diplomatie, denn die Schranken der Kleingeistigkeit sind für den Geistvollen leicht erkennbar, doch Weisheit und Redlichkeit kann der Tor nicht verstehen, so wie Ihr erbarmungswürdiges Idol, der Flötenjunge, dieses schnaffte Brett nie verstanden hat. Der Unterschied der Meinungen hier ist wie der zwischen Zweien, die um die Bedeutung eines offenliegenden Briefes zwisten, von denen der Eine des Lesens mächtig ist, der Andere hingegen nicht. Da gilt es nicht, zu vermitteln, sondern den Toren, gleichsam dem Flötenventilierer, zu lehren, dem Geistvollen demütig zu glauben.
Also, dies können Sie tun: bekämpfen Sie fortan die Dümmlichkeit des DuFlöte-Ventilierens.


Ihre selbstgewählte vermeintliche Bedeutung als nichtig offenbarend,
G.-W.
Seht zu, dass euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus.

Leander
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 16:21

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Leander » Do 9. Jun 2016, 17:55

Guten Tag,

Auf der Suche nach Erleuchtung hat mich Gockel mit den magischen Wörtern, "LeFloid ist ein Schwätzer", zu diesem Brett geführt.

Interressiert mitlesend,
Leander

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7787
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1686 Mal
Amen! erhalten: 1607 Mal

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 9. Jun 2016, 20:30

Werter Herr Leander,
die Wege des HERRn sind bisweilen unergründlich und selbst ein vermeintlich unredliches Medium, wie der knorke Gockel kann zu dessen Werkzeug werden.
Den HERRn preisend,
Schnabel
Es herrscht Redefreiheit.
Die Freiheit nach der Rede kann nicht garantiert werden.
Heiko Maas, Wahrheitsminister

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Stammgast
Beiträge: 319
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 61 Mal
Amen! erhalten: 62 Mal

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Rufus Donnerbusch » Fr 10. Jun 2016, 18:46

Sehr geehrter Herr Leander!

Nicht nur die Suche nach "LeFloid ist ein Schwätzer", sondern auch "Haßprediger LeFloid haßt die Arche", "Gott haßt Duröhrer LeFloid", oder "Erfolg für die Arche Internetz: LeFloid gibt auf" hätten Sie in dieses Plauderbrett geführt.

Hinweisend

Rufus Donnerbusch
Folgende Benutzer sprechen Rufus Donnerbusch ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

ManSollEuchStrafen
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: So 12. Jun 2016, 10:07

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon ManSollEuchStrafen » So 12. Jun 2016, 11:21

Grüß Gott. Zuerst möchte ich mich gleich einmal im Thema LeFloid festlegen, dass es unter "normalen Menschen" die auch so etwas wie ein "Gehirn" besitzen, so etwas wie ein Gesetz bzw. Grundgesetz gibt. Darin ist alleine schon im §1 geschrieben: "Die Würde des Menschen ist unantastbar.". Ich habe diese Seite hier erst gestern entdeckt, wunderte mich aber wirklich, dass sie noch nicht von der Polizei abgeschaltet wurde und jeder von Ihnen lebenslang hinter Gittern sitzt. Das wäre nämlich die "Züchtigung", die Sie alle hier brauchen würden, um zu erkennen, dass das alles hier kein bisschen mit katholischem Glauben zu tun hat. Sie sind alle Schwerverbrecher auf freiem Fuß! Schämen Sie sich alle und zeigen Sie sich am besten gleich selbst an und belegen Sie einen Deutsch, sowie Englischkurs. "Menschen" wie Sie schaden der gesamten Weltbevölkerung. Ich hoffe Sie haben/hatten keine Kinder.
(...)
Rest der Hasspredigt redlichst entfernt, da verzichtbar
Benedict XVII

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2376
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 336 Mal
Amen! erhalten: 832 Mal

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Benedict XVII » So 12. Jun 2016, 12:19

Weib Strafen,

Ihre Dummheit ist bemerkenswert.
ManSollEuchStrafen hat geschrieben:Grüß Gott. Zuerst möchte ich mich gleich einmal im Thema LeFloid festlegen, dass es unter "normalen Menschen" die auch so etwas wie ein "Gehirn" besitzen, so etwas wie ein Gesetz bzw. Grundgesetz gibt. Darin ist alleine schon im §1 geschrieben: "Die Würde des Menschen ist unantastbar.".

Und eben jene Würde wird vom Flötenkind und seinen Ventilatoren mit Füßen getreten. Wieviele unschuldige Seelen wurden durch die Flöte bereits in die Arme Satans getrieben?

ManSollEuchStrafen hat geschrieben: Ich habe diese Seite hier erst gestern entdeckt, wunderte mich aber wirklich, dass sie noch nicht von der Polizei abgeschaltet wurde und jeder von Ihnen lebenslang hinter Gittern sitzt.

Falls Sie auch nur etwas Bildung hätten wäre Ihnen bekannt, dass die Polizeit überhaupt nichts "abschalten" kann. Dies kann höchstens ein Gericht. Wie kommen Sie überhaupt darauf, daß die Arche in Deutschland betrieben wird?
Aber da Sie nun einmal ein Weib sind und zudem der Flöte ventilieren, kann wohl nicht mehr erwartet werden.

ManSollEuchStrafen hat geschrieben: Das wäre nämlich die "Züchtigung", die Sie alle hier brauchen würden, um zu erkennen, dass das alles hier kein bisschen mit katholischem Glauben zu tun hat.

Die töfte Arche ist interkonfessionell. Ausschlaggebend für einen Christen ist alleinig das Wort des HERRn.

ManSollEuchStrafen hat geschrieben: Sie sind alle Schwerverbrecher auf freiem Fuß! Schämen Sie sich alle und zeigen Sie sich am besten gleich selbst an und belegen Sie einen Deutsch, sowie Englischkurs. "Menschen" wie Sie schaden der gesamten Weltbevölkerung.

Wie kommen Sie darauf, daß die Mitglieder des Brettes die englische Sprache nicht beherrschen würden?

ManSollEuchStrafen hat geschrieben:Ich hoffe Sie haben/hatten keine Kinder.

Hier muss ich Sie leider enttäuschen. Mein Weib Hedwig kommt gerade seiner Hauptfunktion nach und trägt ein von mir dank der Gnade des HERRn erschaffenes neues Leben aus.

Der Rest Ihrer Hasspredigt spricht für sich selber bzw. für Ihre Dummheit.
Da Sie jedoch - wie bereits erwähnt - ein Weib sind, darf wohl nicht mehr erwartet werden.

Vor dem Weib ausspuckend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Shira » Mo 13. Jun 2016, 21:42

Ihr seit lediglich neidisch weil das Flötenkind (unredlich: LeFloid) mega Erfolg hat und mehr Ventilatoren besitzt als ihr hier
Liebe Grüße von mir ihr ***wüste Beleidigung entfernt***


Zensiert und von Anglizismen befreit durch Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11109
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2034 Mal
Amen! erhalten: 2172 Mal

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Martin Berger » Mo 13. Jun 2016, 21:50

Weib Shira,

abgesehen davon, daß Neid eine Todsünde ist: Weshalb sollte man auf einen Haßprediger und Dummschwätzer neidisch sein? Oder anders gefragt: Warum sollte man wollen, daß man von GOTT gehaßt wird?

Fragend,
Martin Berger

Christosdergesalbte
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 13:01

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Christosdergesalbte » Di 14. Jun 2016, 12:52

Werte Anschurrgemeinde,

Hat Jesu Christi, der Sohn Gottes, uns nicht gelehrt "Liebe deinen Nächsten wie dich Selbst" ?
Dennoch finde ich in vielen Beiträgen der ehrenwerten Herren Hass und Intoleranz wieder. Und auch Fehler in der der Übersetzung von Anglizismen. Das unredliche Wort Fan ist die Abkürzung für das ebenso unredliche Wort Fanatic was übersetzt Fanatiker bedeutet. Also müsste die korrekte Übersetzung des unredlichen Wortes Fan also Fanatiker.
Doch zurück zum Thema. Sollten sie die Fanatiker des !! Tubers LeFloid (Anmerkung : Diese Anglizismen sind Eigennamen und werden deshalb nicht übersetzt) nicht akzeptiert werden wie diese sind? Maßen sie sich nicht damit an besser als unser Erlöser Jesu Christi zu sein wenn sie seine Lehre nicht aktiv leben? Oder beziehen sie stets ihren Glauben aus den alten Testament?

Sich fragend was Jesu Christi über die Anschnurrgemeinde denken würde?

Christosdergesalbte

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2376
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 336 Mal
Amen! erhalten: 832 Mal

Re: Unruhestifter LeFloid

Beitragvon Benedict XVII » Di 14. Jun 2016, 13:08

Frl. Salbe,

das Konzept der christlichen Nächstenliebe ist Ihnen bekannt?
Es gibt genau 2 Ziele, welche das Leben eines Menschen (oder eines Weibes) ansteuern kann: die Freuden des Himmels oder die ewigen Qualen der Hölle. Der Weg in den Himmel ist schmal, der Weg in die Hölle hingegen voll von den scheinbaren Verlockungen Satans.
Diese moderne, tolerante Anschnurgemeinde hat es sich zur Aufgabe gemacht, so vielen Seelen wie möglich den Hen in den Himmel aufzuzeigen.
Hierzu gehört auch, Verfehlungen und Sünden offen anzusprechen und Möglichkeiten zur Heilung aufzuzeigen.
Der Weg zu dem Flötenjungen beispielsweise liegt auf dem direkten Weg in die Hölle. Sollen wir hier etwa tatenlos zusehen?
Der schnafte Einsatz des Rohrstocks konnt schon zahlreiche Ketzer wieder zurück auf den schmalen Weg zum HERRn führen.

Halleluja!

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Engelbert Joch und 3 Gäste