0 Tage und 3 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Fußball, ein unlöblicher Sport

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1551
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Wertes Fräulein Ball,

Fußball ist des Deppen liebster Spaß, so sprach schon der große Bruder des Frechen Fridolin.
Ich für meinen Teil betätige mich in den Sinne sportlich, daß Ich auf die Jagd gehe, sei es nun das still, friedfertige Angeln, oder die kollektive Treibjagd. Manchmal schleiche Ich auch in der Gegend herum, und trete dummen, dicken Kleberkindern auf die Füße, auf daß Sie frech aufschreien, und Ich rufen kann: Oh, dummes, dickes Kleberkind, wärst du dem HERRn gegenüber nett, so wäre meine Tat nicht von Nöten gewesen, Hurra.
In den meisten Fällen kann Ich jene Kinder mit diesen meinen Missionierungsversuchen zum Lesen der Bibel bewegen, was ausgesprochen oft zu einen Kirchenbesuch und letztendlich zur vollständigen Läuterung führt. Hurra.

Ein Kruzifix schnitzend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1272
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Sr Maria Bernadette »

Lieber Rotzbengel Rüdiger,

Sie dienen den HERRn wirklich sehr gut, ich glaube niemand in ihrem Alter ist so redlich wie Sie. Als tumbe Göre werde ich bestimmt nie so redlich wie Sie werden, Sie sind total knorke.

LG Jessica
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Erhardt Amsicken
Häufiger Besucher
Beiträge: 145
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 18:11

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Erhardt Amsicken »

Jessica_Baal hat geschrieben:Lieber Rotzbengel Rüdiger,

Sie dienen den HERRn wirklich sehr gut, ich glaube niemand in ihrem Alter ist so redlich wie Sie. Als tumbe Göre werde ich bestimmt nie so redlich wie Sie werden, Sie sind total knorke.

LG Jessica
Verehrtes Frl. Baal,

sollte Ihnen das nicht Ansporn sein, potztausend? Hören Sie auf, hier herumzulamentieren und reißen Sie sich zusammen, Donner und Doria!

Der brave Rüdiger ist nicht so redlich und töfte vom Himmel gefallen, wenn man das auch manchmal annehmen möchte.
Er hat nur den HERRn in sein Herz gelassen, und zum schnaften Glauben gefunden.
Er ist bemerkenswert redlich für sein Alter, nicht wahr?

Also liebes Fräulein, strengen Sie sich etwas an, halten Sie sich vom Hanfgift fern, am Besten bewegen Sie sich zwischen Studierzimmer, Kirche und Schule.

Sie sind vielleicht nur ein tumbes Weib, aber der HERR nimmt alle auf, sind sie nur redlich genug.

Hoffnungsvoll,
Erhardt Amsicken
Er achtet Eisen wie Stroh, und Erz wie faules Holz. Hiob 41.19

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1272
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Sr Maria Bernadette »

Lieber Herr Amsicken,

danke für ihre knorken Ratschläge, ich werde mich bemühen den HERRn zu gefallen. Ist es löblich wenn ich ab und an auf die Koppel gehe? Ich mag mein Pferd doch so gerne und die Lara ist auch oft draußen.

LG Jessica
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von L. Ziffer »

Jessica_Baal hat geschrieben:Ich mag mein Pferd doch so gerne
Geehrtes Fräulein Ball,
wie überaus dufte von Ihnen. Ich hätte gar nicht erwartet, daß Sie Ackerbau betreiben. Ist Ihr Pferd ein arbeitsamer Haflinger, welcher einen töften Pflug über die Felder zieht? So können Sie im Herbst die Kartoffeln oder Rüben ernten.
Oder lassen Sie sich einfach faul von dem Hottemax durch die Gegend tragen?
So oder so, ein Tier ist einzig vom HERRn auf der Erdscheibe installiert worden, um dem Menschen zu dienen. Und wenn der Pflug oder Sie zu schwer werden, kann man immer noch eine schnafte Wurst draus machen. Heureka.
Nebenbei, die frische Luft, an der sie sich bewegen, wird Ihnen auch nicht schaden.

Hüa,
L. Ziffer
Die Homo-Ehe ist ein Schachzug des Teufels!
Papst Franziskus I.

Benutzeravatar
Robbie Fawkes
Häufiger Besucher
Beiträge: 67
Registriert: Fr 27. Jun 2014, 15:58

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Robbie Fawkes »

Werter Herr Ziffer,

Sie wissen das Ihr Beitrag ein Widerspruch an sich ist?
Wenn man ein Pferd reitet, um so schneller an sein Ziel zu gelangen, so wird man einem die Trägheit vorgeworfen.
Lässt man aber dem Pferd ein Pflug hinter sich herziehen, anstatt es selbst zu tun, so ist kein Vorwurf der Trägheit zu erwarten.
Erklären Sie mir nun bitte die Logik dahinter, da ich das nicht ganz begreife, wie diese beiden Fälle zusammenpassen.

Robin Fawkes
"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will."
Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von L. Ziffer »

Querulant Fawkes,
ich kann in meinem Beitrag keinen Widerspruch entdecken. Versuchen Sie mal, per Hand einen Rübenacker umzugraben. Sie werden scheitern. Ein Pferd hat einfach viel mehr Kraft. Der Herr hat uns die Tiere geschenkt, um Sie uns Untertan zu machen. Wir sollen Sie als Nahrung, Kleidung und zur Arbeit nutzen. Deshalb: Nutztier.

Erklären Sie mir bitte mal folgendes: Satzbau und Rechtschreibung sind bei Ihnen einigermaßen leserlich, so daß Sie kein völlig verblödeter Trottel sein können. Allerdings sind Sie so dumm, sich wegen Frechheit gegenüber der Administranz für einen Tag disqualifizieren zu lassen. Wie passt denn dieser Widerspruch zusammen?

Sie haben nun 24 Stunden Zeit, über Ihre Manieren nachzudenken und wenn Sie morgen zurück sind, wird in diesem Faden wieder über den Deppensport Fussball berichtet und über nichts anderes.
Und mischen Sie sich nicht wieder in Dikussionen ein, von denen Sie keine Ahnung haben.

Das Kurzzeit-Verbannungsknöpfchen drückend,
L. Ziffer
Die Homo-Ehe ist ein Schachzug des Teufels!
Papst Franziskus I.

Nachtfalke
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 338
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:06

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Nachtfalke »

Werte Herren,

da es ja um Fussball geht, oder wie die Ventilatoren gerne abkürzen: Fussi (unredlches, dummes Gesindel...)
Ich habe mir nach dem Bibelstudium das Spiel Deutschland-Algerein angesehen.
Fast wäre ich eingeschlafen.

Jedoch, auch wenn es nicht mein Sport ist, der Torwart Manuel Neuer war ein ausgezeichneter Spieler.
Mit Mut, Glück und sicher Gottvertrauen hat er sich ausgezeichnet.

Nun warte ich gespannt auf den Freitag.

Nachtfalke
Würde ist mehr als ein Konjunktiv

Benutzeravatar
Herbert Schwakowiak
Stammgast
Beiträge: 500
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 17:54

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Herbert Schwakowiak »

Nachtfalke hat geschrieben:Jedoch, auch wenn es nicht mein Sport ist, der Torwart Manuel Neuer war ein ausgezeichneter Spieler.
Lieber Falke,

und wem hat das Deutschland mal wieder zu verdanken? Schalke 04! Nur dank unserer Jugendarbeit wurde aus dem Kerl etwas. Mit dem Wechsel zu den Lederhosenfetischisten hat er sich aber gerade bei uns nicht beliebt gemacht. Was sollte das? Jahrelang stehe ich in der Kurve, rufe seinen Namen und was macht der? Ich hoffe, dass er bald wieder zurückkommt. Ich würde ihm vergeben, auch wenn es mir schwerfällt.

Sind Sie eigentlich auch Ventilator? Ihre Anspielung auf den nächsten Freitag ist überdeutlich. Geben Sie es doch zu! Oder war es eine Anspielung auf das jüngste Gericht, das bestimmt auch bald kommt?

Bier trinkend

Herbert Schwakowiak
Auch wenn ich roste oder kalke, ich geh' IMMER auf Schalke!

Hier bin ich auch: https://www.redliches-netzwerk.com/profile-1356

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Kreuzritter »

Herr Schwakowiak,
Herbert Schwakowiak hat geschrieben: Was sollte das?
Das ist sehr einfach zu erklären: Wer professionell Fußball spielt, macht das vor allem um Geld zu verdienen. Bei dem Verein, dem Sie unerklärlicherweise ventilieren und der noch nie die Bundesliga gewonnen hat, verdient ein Fußballer um einiges weniger Geld, als bei dem erfolgreichen FC Bayern. Jeder Fußballspieler, der die Möglichkeit hat, wird von Schalke 04 zum FC Bayern wechseln.
Herbert Schwakowiak hat geschrieben:Ich hoffe, dass er bald wieder zurückkommt.
Das könnte passiere, sobald er zu alt ist um gut Fußball zu spielen.

Erklärend,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Herbert Schwakowiak
Stammgast
Beiträge: 500
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 17:54

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Herbert Schwakowiak »

Lieber Ritter,

und ich darf annehmen, dass Sie Lederhosenträger sind? Was für eine erbärmliche Wahl! Von so einem Mistverein Ventilator zu sein, muss sich doch furchtbar anfühlen. Erfolg ist kein Kriterium für die Liebe zu einem Verein. Ich empfehle eine Klinik, die sich auf schwere Geistesstörungen spezialisiert hat. Wenn Sie wieder gesund sind, werden auch Sie hoffentlich Schalker sein! Löbliche Fußballspieler bleiben ihrem Verein bis zum Tod treu! Etwas anderes ist einfach bescheuert. Der FC Lederhosenfetischismus ist nur Sammlungsplatz von Deppen und Verrätern! Umso erstaunter bin ich, dass ein Schalker dorthin wechselte. Wurde dem Manu damals in der Jugendakademie kein Anstand beigebracht?

fragend

Herbert Schwakowiak
Auch wenn ich roste oder kalke, ich geh' IMMER auf Schalke!

Hier bin ich auch: https://www.redliches-netzwerk.com/profile-1356

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Kreuzritter »

Depp Schwachkopf,

diese schrecklichen Vorwürfe kann ich nicht akzeptieren! Wie können Sie mir vorwerfen ein Fußballventilator zu sein? Ich würde niemals einen Verein lieben, denn meine Liebe gehört dem HERRn, meiner Familie und meiner Frau.
Ich habe Ihnen nur erklärt, warum ein depperter Fußballspieler den Verein gewechselt hat und Sie werfen mir schwere Geistesstörungen vor.
Herbert Schwakowiak hat geschrieben:Umso erstaunter bin ich, dass ein Schalker dorthin wechselte.
Genau das habe ich Ihnen erklärt. Lernen Sie lesen und beleidigen Sie mich nie wieder!

Das Schwert schärfend,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Dr Karl Savitius »

Lump Schwachkopf,
wie können Sie es wagen so mit dem redlichen Herr Kreuzritter zu reden?
Empört,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Luuk Buschmann
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: So 29. Jun 2014, 22:08

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Luuk Buschmann »

Herr Schakowiak,
Mistverein
muss eine derart grobe Wortwahl sein? Hier lesen jüngere Menschen mit, die durch Fäkalsprache bleibende Schäden erleiden können.
Zudem scheint Ihr FC Schalke 04 ja auch nicht wirklich knorke zu sein, wie dieses Lichtbild zeigt, welches auch schon im eröffnenden Beitrag zu sehen war. Jenes Opfer des Alkohols trägt Ventilatorenuntensilien des von Ihnen so hoch gelobten Vereins.
Zudem wird beim ausüben jener Sportart die Homoperversion ausgeführt, wie Sie hier und hier sehen können. Anmerkung: Dies waren noch zwei harmlose Bilder.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Fußball eine Sportart ist, die ein großer Schritt auf dem Pfad in die Flammen der Hölle ist.

Aufgrund eigener Recherchen Spieler und Ventilatoren eines jeden professionellen Fußballvereins für unredlich befindend,
L. Buschmann
Das Haus der Gesetzlosen wird vertilgt werden, aber das Zelt der Aufrichtigen wird emporblühen. Sprüche 14.11

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1232
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18

Re: Fußball, ein unlöblicher Sport

Beitrag von Dr. Waldemar Drechsler »

Kreuzritter hat geschrieben:Depp Schwachkopf,
Hochgeehrter Bursche Kreuzritter!

War es eine despektierliche Anrede, die in diesem Falle einmal wieder vonnöten war, Potztausend? Muss das denn wirklich sein? Versetzen Sie sich bitte einmal in die Lage des hochgeehrten Lümmels Schwakowiak. Er wurde zu einem Anhänger seines von ihm über alles geliebten Fußballvereines erzogen, konnte nie die Liebe des HERRn in sein Herz aufnehmen, sondern sah sich stets mit Anfeindungen anderer Ventilatoren und noch grösserer Rotzbuben konfrontiert. Wie würden Sie denn in seinem Falle reagieren? Er ist auf Aggression und Provokation anderer Ventilatoren gedrillt und muss diesem Zwang ständig nachkommen, Sackerlot! So ist es leicht verständlich, dass er auch in Ihnen das für ihn typische Feindbild sieht: einen Fußballventilator eines rivalisierenden Vereines. Nehmen Sie es doch locker, Potzdonner! So lässt sich Streit effektiv vermeiden und das Brettklima leidet nicht, sondern bleibt stetig gesittet. :kreuz4:

Hochgeehrtes Kindchen Savitius!

Müssen Sie denn wirklich zu jedem erdenklichen Thema Ihren uninteressanten sowie unqualifizierten Senf hinzugeben, Donnerlittchen? So kann aus einer klitzekleinen Auseinandersetzung zwischen zwei Personen sogleich ein Streit entstehen, der sich durch das gesamte Brett zieht. Niemand möchte dies! Im übrigen las meine Wenigkeit in einem anderen Faden, dass Sie Doktor der Biologie seien und dieser allerdings den Rücken gekehrt hätten. Die meinige Frage an Sie würde also lauten, wieso Sie diesen Doktortitel dennoch in Ihrem Benutzernamen verwenden. Wo haben Sie diesen hohen akademischen Grad eigentlich erworben? Lotterie oder Auktionshaus? :kreuz2:

Mahnend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Antworten