1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Voyeur bei Toilette

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.
Gesperrt
Rohrie
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:53

Voyeur bei Toilette

Beitrag von Rohrie »

Liebe Gemeinde,
leider sehe ich keinen anderen Ausweg und möchte mich mit meinem Anliegen an Sie, wenden und erhoffe mir ein Rat.
Ich bin seit 10 Jahre glücklich verheiratet und führe eine ordentliche Ehe, leider ist meine Frau nicht so sexuell interessiert und gewährt mir nur einmal im Monat einen Geschlechtsakt
Ich möchte ihnen kurz mein Problem schildern. Es kam es vor 2 Wochen Zu einem Ereignis Das meine Gedanken verrücktspielen lässt.

Meine Schwägerin (Schwester meiner Gattin) war bei uns zu Besuch und hat die Toilette aufgesucht, irgendwie kam mir der Gedanke eventuell einmal durch das Schlüsselloch zu schauen. Ich konnte sie beobachten, wie sie ihre Jeans, Strumpfhose und ihren Slip herunterzog und in gebückter Haltung ohne sich auf die Klobrille zu setzen ihre großen Geschäfte entledigte. Nach der Reinigung, konnte ich weiter beobachten, dass sie ihre Hygieneartikel (Tampon und Slipeinlage) wegen ihrem Periodenausflusse wechselte. Bei dieser Gelegenheit stellte ich fest, dass sie so war, wie Gott sie schuf und nicht rasiert war. Dieser Anblick hat mir sehr gut gefallen und mich sehr erregt.
Seitdem kreisen meine Gedanken nur noch um meine Schwägerin und ich weiß nicht, wie ich mich Verhalten soll, durch das gesehene bin ich mir jetzt nicht sicher, ob ich mich nicht etwas in meine Schwägerin verleibt habe. Nun ist meine Frage, wie soll ich weiter Verfahren, was würden Sie mir raten, ich möchte auch keinen Ehebruch bzw. Familienbruch begehen.

Über Ratschläge würde ich mich sehr freuen.Danke

Holger Bumhove
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 24
Registriert: Mo 17. Aug 2020, 11:16

Re: Voyeur bei Toilette

Beitrag von Holger Bumhove »

Herr Rohr,

die Überschrift lautet korrekt: "Lüstling beim Abort".

Tippen Sie den gesamten Text nochmals ein und dann bitte fehlerfrei.

Erst dann können Sie darauf hoffen, daß Ihnen geholfen wird.


Mit freundlichen Grüßen

H. Bumhove

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1581
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Voyeur bei Toilette

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Perverser Rohrie,

Sie haben sich versündigt. Gehen Sie hin, beten Sie, bedenken Sie! Doch Ihre Sünden werden Sie büßen müssen.
Dereinst wird man Sie fragen, warum Sie Ihre Schwägerin beim Defäkieren und reinigen ihrer Unreinheit beobachteten und warum dies Ihnen Lust bereitete.

Ich gehe im Übrigen davon aus, saß Sie ein mittelloser schlimmer Finger sind und ich keinerlei Restitution bezüglich der Verschmutzung meines Teppichs aufgrund der von Ihnen wenigstens grob fahrlässig induzierten Vomitation zu erwarten habe.

Die Nachbarin zum Aufwischen rufend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Guenther Schwarzbart
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 33
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 08:44

Re: Voyeur bei Toilette

Beitrag von Guenther Schwarzbart »

Herr Rohr,


Ich möchte nicht auf Ihre Perversitäten eingehen. Nicht nur, daß Sie eine große Sünde begangen haben, Sie haben auch noch Herrn Frischfeld zur Vomitation gebracht. Denken Sie mal drüber nach.



Sie sind schon sehr viel näher davor einen Ehebruch zu begehen, als Sie es sich wünschen zu sein.


Mt 5,28
Ich aber sage euch: Wer eine Frau ansieht, sie zu begehren, der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen in seinem Herzen.


Senken Sie die Blicke.

Da Ihre Ehe nun schon seit einigen Jahren währt, vermute ich, daß Sie Kinder haben. Denken Sie daran, wie Ihre Kinder Sie beim Gaffen auf die behaarte, schadhafte Grotte erwischen. Da wünscht man sich ja schon fast den Entzug des Sorgerechts zum Schutze der Halbwüchsigen.
Durften Ihre Kinder eine christliche Erziehung genießen?


Tun Sie Buße. Für den Anfang sollten 20 Schläge mit der Dornenpeitsche genügen. Falls Ihr Haushalt dieses Utensil nicht bereithält, sollte es auch der ledernde Gürtel tun.


Das abendliche Brot mit rauchiger Jagdwurst belegend
Günther Schwarzbart

Franz Zweifel
Plagiator
Beiträge: 34
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 13:58

Re: Voyeur bei Toilette

Beitrag von Franz Zweifel »

Werte Gemeinde,
und wieder zeigt sich das Menschen dieses Brett dazu benutzen um Ihre perversen Gedanken auf die Menschheit loszulassen.
Eigentlich sollte man auf solche Beiträge gar nicht eingehn, warum sollte man solche Leute beim onanieren auch noch unterstützen.
Ich kann den Herrn nur empfehlen sich auf diversen, dafür geeigneten Seiten, seines Mülls zu entledigen. Dort wird er sicherlich Leute treffen die dieser Schmarren interessiert.

Sich einen Tee brühend um den Magen zu beruhigen.
F. Zweifel

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2541
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Voyeur bei Toilette

Beitrag von Benedict XVII »

Werter Herr Zweifel,

der auf diesem Hort der Barhmherzigkeit abgelagerte Müll ist mannigfaltig.
Sei es, wie in diesem Fall, sechsuelle Perversion.
Oder aber auch Unglaube, Ketzerei, Lügen und Satanismus.
Fast am schlimmsten: Zweifel an der Bibel als dem offenbarten Wort des HERRn.

Die löbliche Administranz tut ihr bestes, die Brettgäste vor diesem unsäglichen Müll zu bewahren.
Bisweilen, so in diesem Fall (oder auch bei einigen der Ihrigen Beiträge), wird entsprechendes als abschreckendes Beispiel, jedoch ebenso als Aufruf zur christlichen Hilfe, stehengelassen.

Redlichst

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Ernesto
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: Di 27. Aug 2019, 16:46

Re: Voyeur bei Toilette

Beitrag von Ernesto »

Werter Herr Benedict,

Warum regen sie sich denn so auf?
Der Herr Rohrie ist doch nur ein stinknormaler geiler Spanner, mehr nicht.
Solche Leute gibt es zuhauf. Ich sehe das jeden Sommer, wenn ich mit meiner Familie am Strand bin.
Einfach ignorieren und fertig.

Ernesto

David Bartheck
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 25
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Völlig normal!

Beitrag von David Bartheck »

Sehr geehrte "Brettgäste",
Bis zu einem gewissen Ausmass ist dieses sogenannte "Schauen" völlig normal. Bei Herrn Rohrie sehe ich überhaupt keine Probleme. Busse ist deswegen doch gar nicht notwendig. Etwas mehr Selbstreflektion und weniger Alkohol vielleicht aber schon.

Nach einer langweiligen Nachtschicht das Feierabendbier hinunter laufen lassend,
MfG
David

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1642
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Voyeur bei Toilette

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

Ich möchte konstatieren:
dieser Faden ist widerlich.

Sich schwallend übergebend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1424
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Voyeur bei Toilette

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Rotzbengel!

Das sehe ich genauso, weswegen ich den Faden sperre!


Abschließend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Gesperrt