0 Tage und 18 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Stellen Sie sich vor

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12048
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2536 Mal
Amen! erhalten: 2591 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Martin Berger » Do 2. Jan 2014, 23:58

Fräulein Hyäne,

Sie sind leider zu dumm für dieses Brett.

Verbannend,
Martin Berger

Richard
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 37
Registriert: So 22. Dez 2013, 18:57
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Richard » Fr 3. Jan 2014, 00:06

Chayenne hat geschrieben:Grüß Gott, ich bin die Chayenne, ich bin 18 Jahre alt, in der Schule war ich nicht so gut, aber das ist egal, denn ich bin schön. :kuehl:



Das sie nicht sonderlich gut in der schule waren merkt man.

Kopfschütteln Richard
Ich züchtige die ganze Jugend
Denn das ist meine Tugend

Gustav Lodengruen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 275
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 21:27
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Gustav Lodengruen » Fr 3. Jan 2014, 00:39

Bub Richard,

Sie wohl auch nicht.

Feststellend,

G. Lodengruen
Folgende Benutzer sprechen Gustav Lodengruen ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Jeremias Töfte
Ein Weib gehört hinter den Herd und hat im Internetz nichts verloren! (Zitat meines Vaters Herbert Lodengruen, Friede seiner Seele)

G Schmidt
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 410
Registriert: Do 10. Okt 2013, 19:05
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon G Schmidt » Fr 3. Jan 2014, 01:06

Lümmel Richard,

wie kommt es, dass Sie sich über andere Leute wegen deren Rechtschreibung lustig machen, selbst aber nicht gerade als bewandert zu bezeichnen sind, wenn man von der Orthographie spricht?

Fragend
Gottlob Schmidt
Folgende Benutzer sprechen G Schmidt ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Friedrich Möbius

Elizabeth Regina
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 23:55

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Elizabeth Regina » Sa 4. Jan 2014, 01:21

Werte Gemeinde,
zunächst möchte ich Ihnen, da ich ein Weib bin, versichern, daß mein Mann, Phillip, mich bei meinen Stehsegelaktivitäten stets überwacht und gegebenenfalls auch bereit ist, mit dem Rohrstock einzuschreiten.
Jetzt, wo mein Sohn Karl mir, ob meines hohen Alters, viele Aufgaben abnimmt, habe ich nun mehr Zeit, dieses löbliche Brett zu erforschen und mir viele weise, christliche Ratschläge zu holen.
Ratschläge, die gerade jetzt immer hilfreich sein können, da mein Leben sich seinem Ende zuneigt und Karl dann die "Firma", wie ich liebevoll sage, übernehmen wird.
Vor allem im Hinblick auf seine Krönungszeremonie, an deren Planung man insgeheim schon akribisch arbeitet, habe ich so einige Pläne, um die Zeremonie zu "verredlichen":
So sollen das "Zepter mit dem Kreuz" und das "Zepter mit der Taube" durch einen "Rohrstock mit dem Kreuz" und einen "Rohrstock mit der Taube" ersetzt werden. Bestimmt beherrscht niemand die Kunst des Rohrstockbaus besser als der werte Herr Korschio, vielleicht kann er hierbei behilflich sein.
Weiters soll bei der traditionellen Darreichung der HEILIGEN SCHRIFT keine gewöhnliche BIBEL, sondern ein mit Stacheldraht versehenes Exemplar zum Einsatz kommen. Vielleicht kann uns Herr Asfaloths zu diesem Zwecke eine Spezialanfertigung zukommen lassen.
Der Arche Internetz Kinderchor könnte der Zeremonie zudem einen passenden musikalischen Rahmen verleihen.
Der Gottesdienst selbst soll nicht, wie gewöhnlich, vom Erzbischof von Kantenburg (unredl.: "Canterbury"), sondern von seiner hochwürdigsten Eminenz, Herrn Mugabe, zelebriert werden. Durch Ihre guten Kontakte zu jenem kann man diesen bestimmt dazu überreden, diese ehrwürdige Aufgabe zu übernehmen.

Abgesehen von der Krönungszeremonie, die ohnehin erst nach meinem Tode stattfinden wird, habe ich noch ein letzte, große Aufgabe, die mir der HERR befahl, zu erfüllen: Ich möchte Großbritannien demokratisieren und plane, die unnötige konstitutionelle Monarchie abzuschaffen, und diese durch die viel modernere absolute Monarchie zu ersetzen. Die legislativen Kompetenzen werden allein dem knorken Oberhaus übertragen, das zu einem Teil auch aus Klerikern beseht. Wie schön!
Um diese Reformen aber durchsetzen zu können, bedarf es viel Mut und GOTTes Segen; daher bitte ich Sie, mich in diesem Plauderbrett herzlich aufzunehmen, damit ich stets bei Ihnen Rat und Hilfe suchen kann!

redlichst,
HM, Queen Elizabeth II.

G Schmidt
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 410
Registriert: Do 10. Okt 2013, 19:05
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon G Schmidt » Sa 4. Jan 2014, 01:40

Frau Elizabeth,

falls es sich bei Ihnen nicht um einen Fakir handelt, möchte ich wissen, weshalb Sie einigen unredlichen Subjekten den Ritter´schlag zukommen ließen.

Skeptisch
Gottlob Schmidt

WernerKruse
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 13:38

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon WernerKruse » Sa 4. Jan 2014, 17:05

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren!

Zunächst möchte ich um Verzeihung bitten, dass ich mich Ihnen bisher noch nicht zu erkennen gegeben habe. Ich möchte mich Ihnen vorstellen: Mein Name ist Werner Kruse, ich bin 49 Jahre alt und habe ein treues Weib, welches zwei Buben das Leben geschenkt hat. Von Beruf her bin ich Staatsanwalt, wobei mir diese Position erlaubt, die unkeusche Jugend auf das Ärgste zu züchtigen. Wohnhaft bin ich (leider) noch in Köln, wo die Verlotterung der Jugend am Schlimmsten ist, denn der Staat gestattet mir nicht, in eine sicherere Gegend zu ziehen, ohne meine Tätigkeit aufgeben zu müssen. Daher bleibe ich dort, wo ich zudem am Meisten gebraucht werde. Als Ausgleich dafür verbringe ich viel Zeit mit Gedanken über die christliche Lehre, und wie man diese mit größerer Härte in unserem und anderen Ländern durchsetzen kann, um die Ungläubigen vor dem Fegefeuer zu erretten. Diesbezüglich hoffe ich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit Ihnen, verehrte Gemeinde.

Lächelnd ob dem Antreffen denkender Menschen

Werner Kruse

Richard
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 37
Registriert: So 22. Dez 2013, 18:57
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Richard » Sa 4. Jan 2014, 22:08

Herzlich Wilkommen Herr Kruse.


Grüßend Richard
Ich züchtige die ganze Jugend
Denn das ist meine Tugend

Jakob Turm
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 8
Registriert: So 5. Jan 2014, 12:33
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Jakob Turm » So 5. Jan 2014, 15:46

Werte Gemeinde,

hiermit möchte ich mich vorstellen. Mein Name lautet Jakob Turm, und ich bin am 3. August 1930 in Köln geboren, wo ich bis heute wohne (Allerdings mußte ich am 27. Juni 1943 mein Haus verlassen und zu einer Familie in die Umgebung ziehen, als die amerikanische Bombadierung, bei der mein Elternhaus zerstört wurde, drohte). In meiner Familie hat der christliche Glaube feste Wurzeln, und ist urkundlich seit 1590 bestätigt. Wie alle in meiner Familie bisher, bin auch ich katholischer Konfession und erhielt meine heilige Erstkommunion 1938. Im Jahre 1953 begann ich, als Bäcker zu arbeiten - ein Beruf, der mir mein Leben lang Freude bereitete. 1997 ging ich schließlich in den Ruhestand, und habe seitdem noch mehr Zeit zum missionieren.

Redliche Grüße,
Jakob Turm

Benutzeravatar
Friedrich Möbius
Stammgast
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 15:32
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Friedrich Möbius » So 5. Jan 2014, 15:57

Werter Herr Turm,

willkommen in unserer Gemeinde. Der HERR schütze Sie. :kreuz4:

Erfreut,
Friedrich Möbius
Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
- Matthäus 25, 40

Richard
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 37
Registriert: So 22. Dez 2013, 18:57
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Richard » So 5. Jan 2014, 16:07

Grüß Gott Herr Turm


Grüßend
Ich züchtige die ganze Jugend
Denn das ist meine Tugend

Benutzeravatar
Jeremias Töfte
Stammgast
Beiträge: 323
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 08:09
Hat Amen! gesprochen: 43 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Jeremias Töfte » Mo 6. Jan 2014, 15:02

WernerKruse hat geschrieben:Lächelnd ob dem Antreffen denkender Menschen
Depp Kruse!

Ihr Beitrag strotzt nur so vor Grammatik- und Kommafehlern, da frage ich mich, ob Sie wirklich Staatsanwalt sind. Muss man dazu nicht zumindest die Grundlagen der deutschen Sprache beherrschen?
Richard hat geschrieben:Herzlich Wilkommen Herr Kruse.


Grüßend Richard
Bübchen Richard,

darf ich Sie an die Brettregeln erinnern?
Sören Korschio hat geschrieben:§6 Artikulieren Sie sich!
Beiträge mit Rechtschreibfehlern, Dialektsprache, Dummheit, nur einem Wort/Lächlie, Themenabweichungen und Dosenfleisch können zur Verbannung führen.
Ich sehe es eindeutig als Dosenfleisch, wenn Sie mehrere Neubrettnutzer mit nur einem Satz ("Grüß Gott, Herr/Frau ___") begrüßen und dabei eine Rechtschreibfehler-pro-Wort-Quote aufweisen, an die selbst gewisse Nutzer, die nach nur einem einzigen Beitrag aufgrund ihrer unfassbaren Dummheit verbannt wurden, nicht ansatzweise herankommen.

Sie beide zur häufigeren Teilnahme am Unterricht Ihrer Waldorfschulen anregend,
Töfte :kreuz3:
Jesus Sirach 30,1: Wer seinen Sohn liebt, hält den Stock für ihn bereit, damit er später Freude erleben kann.

Benutzeravatar
Torsten Glatzenspahn
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 15:18
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Torsten Glatzenspahn » Di 7. Jan 2014, 01:29

Werte Gemeinde, hochgeschätzte Brüder in Christo,

nach einer langen, strengen und doch herrlichen Pilgerreise, die mich bis an die Orte führte, an denen unser Herr Jesus einst selbst zu wandeln pflegte, bin ich nunmehr wieder eingekehrt in die fromme Gastlichkeit dieses Brettes. Die Zeit der Askese, der Wanderung und des vertieften Studiums der prophetischen Bücher hat meinen Glauben nur noch stärker werden lassen. Sie hat zugleich auch mein Herz mit dem frischen Verlangen erfüllt, unwissende Seelen auch weiterhin vor den Winkelzügen des triebhaft Bösen zu bewahren. Denn du, oh HERR bist mein Schutz und mein Schirm. Du wirst mich behüten und auf diesem, meinem Weg begleiten. "Du legst mir größere Freude ins Herz, als andere haben bei Korn und Wein in Fülle." (Psalm 4,8)

Freudig und dankbar ob dieser Heimkehr,
Torsten Glatzenspahn
Der HERR hasst die Gottlosen!

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1150
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 176 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Di 7. Jan 2014, 01:44

Werter Pilger Glatzenspahn,

Hurra, da kehrt er heim, der Glatzenspahn, ja, ja, ja. Seien Sie redlichst gegrüßt. Freue Ich mich doch, von Ihren Pilgerabenteuern zu erfahren. Hurra.

Unsinn machend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Wolfgang Herrndorrf
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Di 7. Jan 2014, 07:31

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Wolfgang Herrndorrf » Di 7. Jan 2014, 08:19

Werte Gemeinde,

auch ich möchte diese Möglichkeit nutzen, mich dieser Gemeinde vorzustellen.
Mein Name ist Wolfgang Herrndorrf, jedoch bin ich nicht verwandt mit dem Satanisten Wolfgang Herrndorf, welcher in seinen unredlichen Büchern schon Jugendlichen Diebstahl oder Kontakt zu Homoperversen als kühl darstellt.
Ich bin 42 Jahre alt und lebe in Hürth-Efferen nur eine Straße entfernt von der katholischen Kirche St. Mariä Geburt, welche ich so oft wie möglich aufsuche. Meine Lieblingsbeschäftigung ist das Bekehren von Satanisten wie Klebstoff spritzenden, Kola trinkenden, „Töfter Marius“ spielenden Jugendlichen und Homoperversen, derer es in Köln und auch in Hürth trotz meiner Bemühungen zu noch zu viele gibt. Dazu verwende ich immer einen Rohstock aus meiner inzwischen auf zweiundfünfzig Stöcke angewachsene Rohrstocksammlung und einige Wurfbibeln. Außerdem veranstalte ich jeden Mittwoch eine Bibelstunde für die Kinder der Nachbarschaft und schreibe Briefe an die Lehrer der örtlichen Schulen, insbesondere an die Physik-, Biologie und Religionslehrer, in welchen ich diese auffordere, nur noch nach derwörtlichen Auslegung der heiligen Schrift zu lehren.

Sich über die Entdeckung dieses töften Plauderbrettes freuend,
Wolfgang Herrndorrf
Die ihr den Herrn fürchtet, hofft das Beste von ihm, hofft auf ewige Freude und Gnade. (Sirach 2,8)


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste