0 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Umfrage: Soll es eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraßen geben?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Soll die Geschwindigkeit auf Landstraßen begrenzt werden?

Nein. Stattdessen sollte zur Verbesserung der Sicherheit ein Fahrverbot für Frauen eingeführt werden.
3
33%
Nein. Stattdessen sollte zur Verbesserung der Sicherheit ein Fahrverbot für Frauen und Jugendliche unter 40 Jahren eingeführt werden.
1
11%
Für Jugendliche sollte es eine Begrenzung von 50 km/h geben, für Rentner nicht
0
Keine Stimmen
Nein - nur der HERR entscheidet über Leben und Tod.
5
56%
 
Abstimmungen insgesamt: 9

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2458
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 369 Mal
Amen! erhalten: 917 Mal

Umfrage: Soll es eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraßen geben?

Beitragvon Benedict XVII » Mi 13. Feb 2019, 20:53

Liebe Gemeinde,

im deutschen Blätterwald findet derzeit eine Diskussion statt, ob die derzeitige Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern auf Landstraßen gesenkt werden sollte. Beispielsweise hier können Sie sich darüber informieren.

Auch die löblichen Christen dieser Gemeinde seien dazu aufgerufen, sich entsprechend zu äußern.

Wie ist Ihre Meinung?

Auf eine angenehme Diskussion freuend

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelSchmerkal
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1022
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 306 Mal
Amen! erhalten: 371 Mal

Re: Umfrage: Soll es eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraßen geben?

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 13. Feb 2019, 21:10

Werter Herr Benedict,

es Erlaß unnötiger Begrenzungen ist stets zu begrüßen. Wo möglich, sollte der gute Christ so schnell wie möglich fahren, um mehr Zeit für Gebet und die Werke des HERRn zu haben.
Ich fahre nämlich stets sicher unter dem Motto:

:kreuz2: Der HERR ist meine Lufttasche (unredl.: Airbag)! :kreuz1:

Vor jeder Fahrt ein Gebet sprechend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
SchmerkalBenedict XVII

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8306
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1905 Mal
Amen! erhalten: 1840 Mal

Re: Soll es eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraßen geben?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 13. Feb 2019, 21:16

Werter Herr Benedict,

es gibt Geschwindigkeitsbeschränkungen außerhalb geschlossener Ortschaften?

Diese neuartigen Gesetze scheinen von Feinden der Freiheit geschaffen zu sein. Vermutlich Kommunisten, Atheisten oder gar sogenannte Nazis.

Der HERR schuf den Explosionsmotor um ihm die Menschen nahezubringen. Jede Begrenzung deren Bewegungsfreiheit, sei es durch Fahrverbote, Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Parkverbote, kann nur als Angriff auf die GÖTTliche Ordnung an sich gewertet werden.

Die Ochsen mit Lebertran tränkend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
SchmerkalBenedict XVII
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11656
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2350 Mal
Amen! erhalten: 2433 Mal

Re: Umfrage: Soll es eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraßen geben?

Beitragvon Martin Berger » Mi 13. Feb 2019, 22:39

Werte Herren,

es ist unbestritten: Weiber gehören an den heimischen Herd und nicht auf die Straße. Ein bundesweites Fahrverbot für Weiber ist längst überfällig und sollte deshalb schnellstmöglich eingeführt werden. Wenn die tumben Weiber erst weg von der Straße sind, kann auch gefahrlos eine höhere Geschwindigkeit gefahren werden, wird es doch keine unberechenbaren Emanzen mehr geben, die störend langsam fahren oder gar für nutzlose Tiere bremsen.

Die verpflichtende Anbringung eines Frontschutzbügels wird ebenso das Verletzungs- und Beschädigungsrisiko vermeiden, wie die alljährlich durchzuführende Fahrzeugweihe und der Erwerb einer knorken Christophorus-Medaille.

Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit sollte man dem Alter und Glauben des Fahrers anpassen:

Die Unterteilung für töfte Christen:

  • 0 - 39 Jahre (oder Weiber): Das Lenken eines motorisierten Fahrzeugs ist bei Strafe verboten.
  • 40 - 59 Jahre: 80 Stundenkilometer + Alter = Höchstgeschwindigkeit
  • 60 - 79 Jahre: 100 Stundenkilometer + Alter = Höchstgeschwindigkeit
  • 80 - 99 Jahre: 120 Stundenkilometer + Alter = Höchstgeschwindigkeit
  • 100 - 120 Jahre: 140 Stundenkilometer + Alter = Höchstgeschwindigkeit
Ein Beispiel zur Verdeutlichung: Ein 98-jähriger Christ dürfte demnach 218 Stundenkilometer schnell fahren, wobei die Polizei noch eine gewisse Toleranz einrechnen sollte.

Für Atheisten, Satanisten und andere Geistesgestörte gilt dieselbe Liste, nur daß das Alter nicht zur Grundgeschwindigkeit hinzuaddiert, sondern davon abgezogen wird. Ein 57-jähriger Atheist dürfte also mit 23 Stundenkilometern unterwegs sein. Selbstverständlich ohne Toleranz, denn freilich wollen wir keine unchristlichen Raudis auf der Straße.

Vorschlagend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Der EinsiedlerSchmerkalBenedict XVIIOpa Rauschebart

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 994
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 29 Mal
Amen! erhalten: 100 Mal

Re: Umfrage: Soll es eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraßen geben?

Beitragvon Opa Rauschebart » Fr 15. Feb 2019, 20:39

Werte Gemeinde,

ich plädiere für: Freie Fahrt für Freie Rentner.
Es wäre nett, wenn ein Kunstspezialist hier einen netten Aufkleber kreieren könnte!

Seinen gepanzerten Kettenrollstuhl wartend und optimierend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Gotteshammer
Häufiger Besucher
Beiträge: 58
Registriert: Do 12. Dez 2013, 23:23
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Umfrage: Soll es eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraßen geben?

Beitragvon Gotteshammer » Fr 15. Feb 2019, 21:13

Sehr geehrter Herr Rauschebart,

ich hoffe Sie tragen bei derlei Hochgeschwindigkeitsetappen stets einen stabilen Stahlhelm.

Sicherheit zuerst,
Hammer

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 994
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 29 Mal
Amen! erhalten: 100 Mal

Re: Umfrage: Soll es eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraßen geben?

Beitragvon Opa Rauschebart » Fr 15. Feb 2019, 21:40

Liebes Fräulein Gotteshammer,

da Sie noch nicht lange hier im Forum sind, können Sie meinen keuschen Rollstuhl auch nicht kennen.
Klicken Sie einfach hier, um ihn zu bewundern. Sie werden unschwer erkennen können, daß es bei der Fahrt in diesem Gefährt auf deutschen Straßen zu Friedenszeiten keines Stahlhelms bedarf.

Wohlwollend ratend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste