0 Tage und 17 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Christen retten Kindermannschaft in Thailand

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2402
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 864 Mal

Christen retten Kindermannschaft in Thailand

Beitragvon Benedict XVII » Di 10. Jul 2018, 20:58

Liebe Gemeinde,

erneut haben Christen die Kraft des Gebets bewiesen.
Auf der gesamten Erdscheibe flehten Christen den HERRn an, jener in einer Höhle verschütteten Kindermannschaft zu helfen.
Der HERR erhörte die Gebete und ließ ein Wunder geschehen: sämtliche Mitglieder der Kindermannschaft wurden errettet.

Mein Dank gilt an dieser Stelle allen Christen, welche durch ihre Gebete dieses Wunder herbeigeführt haben.
Christen, welche ihre Verantwortung erkannten und entsprechend gehandelt haben.

Alleinig den Gebeten redlicher Christen ist das Wunder der Rettung zu verdanken.
Die löblichen Brettmitglieder der Arche Internetz haben hieran einen entscheidenden Anteil.
Wie könnte die Wirksamkeit des Gebets erhabener aufgezeigt werden?

Halleluja!

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Franz-Joseph von SchnabelMartin BergerH DettmannWalter Gruber senior
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7993
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Christen retten Kindermannschaft in Thailand

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 10. Jul 2018, 22:55

Werter Herr Benedict, werte Mitchristen,

lassen Sie uns auch ein Gebet für den verstorbenen Taucher sprechen, welcher viel zu früh verstarb, bei dem Versuch, diese Taugenichtse aus der Gefahr zu erretten, in welche sie sich aus reiner Dummheit und Übermut selbst begaben.

Erneut die Kinderbelustigungsindustrie anprangernd,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11313
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2150 Mal
Amen! erhalten: 2260 Mal

Re: Christen retten Kindermannschaft in Thailand

Beitragvon Martin Berger » Fr 13. Jul 2018, 16:55

Werte Herren,

wenngleich redliche Christen durch knorke Gebete diesen Unglücksfall zum Guten wenden konnten, sollte an dieser Stelle auch nicht unerwähnt bleiben, daß der Träner (unredlich: Trainer), der die 12 Knaben der Tretballmannschaft in die Höhle führte, ein selbst erst 25-jähriger Bengel war. Juvenile Dummheit gepaart mit Leichtsinn führte letztendlich dazu, daß ein Taucher bei der Rettungsmission verstarb und fast auch er selbst und die 12 Buben umgekommen wären.

Man muß freilich auch den Eltern der Kinder einen Vorwurf machen, denn wer seine Kinder einem jungen Bengel anvertraut, könnte selbige guten Gewissens auch in eine Schlangegrube stoßen oder mit einem Löwen in einen Käfig sperren. Wenn schon nicht der Tod, wären zumindest schlimme Verletzungen gewiß.

Auf alle unter 40 spuckend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7993
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Christen retten Kindermannschaft in Thailand

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 13. Jul 2018, 20:26

Werter Herr Berger,

diese Asiaten scheinen sich zu ebensolchen Nichtsnutzen, wie die Europäer, zu entwickeln.

Wenn ein knorkes Negerkind in eine Erdhöhle krabbelt, dann tut es dies, um Gold, Diamanten oder seltene Erden zu schürfen. Selbstverständlich bleibt auch dort der eine oder andere kleine Bimbo auf der Strecke.

Bild

Aber beklagt man sich deshalb? Wird zu solchen Gelegenheiten das Fernsehprogramm geändert?
Wohl kaum. Redliche Missionare lehrte den Afrikaner Bescheidenheit und Gottesfurcht.

Den Akkumulator des Schlaufernsprechers aufladend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Lerne leiden, ohne zu klagen!


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron