0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Stellen Sie sich vor

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 863
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 125 Mal
Amen! erhalten: 260 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon G-a-s-t » Di 28. Mai 2019, 14:33

Werter Landstreicher Neumann,

sind Sie berufstätig? Was treiben Sie noch so außer zu wohnen und zu wandern?

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Eimerkopf
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Fr 31. Mai 2019, 11:47

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Eimerkopf » Fr 31. Mai 2019, 12:29

Mir noch fremde, aber durchaus respektierte Gemeinde,

Mein Realname ist Lars, mein Pseudonym Eimerkopf und ich erreichte vor viereinhalb Tagen das fünfundzwanzigste Lebensjahr. Obwohl ich mittlerweile wohl doch ein reifes Alter erlangt habe, trotz eines bisher eher draufgängerischen und unredlichen Lebensstils, wurde mir an besagten Geburtstag gewahr, dass all das zu nichts führen kann. Die eine Hälfte meiner Bekanntschaften sitzt hinter schwedischen Gardinen, während die andere in einem juvenilen Umsturz vor fünf Jahren gen Berlin zog, weil der Klebstoff, so schwallten die bebrillten Geschlechts Studien-"Absolventen" hier im Osten gerne, billig und das Leben daher gut sei.

Um es kurz zu machen: Ich saß endgültig alleine da. Statt Alkoholmissbrauch und Kleinpumpe auf übermässiger Lautstärke erwarteten mich nur Selbstreflektion und Besinnung.
Als ich betrübt durch meine Behausung stolperte, fiel mein Blick auf das braune Kästlein unter dem Bett, indem ich in jüngeren Jahren Erinnerungsstücke aufzubewahren pflegte.

Unter rührseligen Fotographien von meiner Kindheit auf Großmutters Hof in Dinkelscherben, alten Tagebüchern und ein paar Fossilien aus dem Museum, einem Bayernwappen, einer Asterix-Gedenkmünze etc. stieß ich auf ein weiteres, natürlich kleineres Kästlein, dass ein Foto von meiner Taufe in einer alpinischen Bergkirche und ein Kreuz, welches wenn meine Erinnerung mich nicht täuscht, eine alte Hinterlassenschaft meines Urgroßvaters war und mir zu meiner Kommunion vermacht wurde.

Dieses Erlebnis erinnerte mich an meine Freude am Glauben, bevor ein Glas Apfelkorn und eine Schlächterplatte meinen langen Pfad in die Degeneration einleiten sollten.
Ganz wehmütig wurde ich, beschloss in einem klaren Moment des Trotzes mich vom Schmutz zu befreien und den Weg in Gottes Barmherzigkeit wieder anzutreten.

Dieser Weg wird kein leichter sein. Er wird steinig und schwer. Aber um meines Verstandes Willen und insbesondere um mein Seelenheil, ist es das allemal wert.
Die Registrierung in Ihrem Brett sehe ich jedenfalls als ersten Schritt zurück auf den richtigen Pfad.
Ich bitte nicht nur den HERRn um Gnade, sondern auch Sie, werte Gemeinde, um Einlass in ihre Reihen. Damit ich lernen, übernehmen und den heiligen Geist in meinem Leben wieder wirken lassen kann. :kreuz1:

Untertänigst,
Eimerkopf

Post Scriptum: Als ich mein Profil personalisieren und auch ein eigenes Bild hineinstellen wollte, musste ich feststellen, das sämtliche annähernden Funktionen deaktiviert sind/wurde. Liegt es an meinem ungewöhnlichen Namen oder an einer bestimmten Regelung? In den Brettregeln konnte ich jedenfalls nichts dazu finden.

Benutzeravatar
Kurat Orium
Häufiger Besucher
Beiträge: 86
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 12:25
Hat Amen! gesprochen: 119 Mal
Amen! erhalten: 36 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Kurat Orium » Fr 31. Mai 2019, 21:18

Werter Eimerkopf,

sprechen wir ein keusches Hallelujah, daß Sie sich bessern und von Sünde reinigen wollen. Ich finde es erfreulich, daß Ihr Großvater Ihnen ein Kreuz geschenkt hat! Natürlich hoffe ich, daß es kein Eisernes Kreuz ist, die waren ja auch mal eine Zeit lang in Mode. Das letzte Mal, als ich mich mit den Hinterlassenschaften meines Großvaters beschäftigt habe, war eine Rückstauklappe in der Kanalisation defekt.

Ein Bildelein werden Sie sicher alsbald heraufladen können, sobald Sie sich als Christenmensch bewiesen haben. Es liegt viel Arbeit vor Ihnen, immerhin gibt es einiges aufzuarbeiten. Es wird schmutzig, anstrengend und nicht immer schön, aber am Ende werden Sie ein neuer Mensch sein. Ich freue mich auf Ihre Beiträge.

Die Hände gefaltet,

K.O.
Kommt, versammelt euch zu dem großen Mahl Gottes
und eßt das Fleisch der Könige und der Hauptleute und das Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller Freien und Sklaven, der Kleinen und der Großen! -Offenbarung 19;17f

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1078
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 68 Mal
Amen! erhalten: 153 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Opa Rauschebart » Fr 31. Mai 2019, 23:42

Sehr geehrter Herr Eimerkopf,

zuerst einmal freut es mich, daß Sie sich angemessen, eloquent und in hervorragendem Deutsch artikulieren können. Aufrichtig schildern Sie Ihren bisherigen Lebensweg und zeigen sich reuig. Dieses Brett hier ist bestens geeignet, Ihnen den rechten Weg zu weisen und Ihnen in christlicher Nächstenliebe zu helfen, sei es durch Tadel oder Zustimmung.

Das neue Mitglied willkommen heißend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

DerNomade
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 28
Registriert: Di 30. Apr 2019, 08:45
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon DerNomade » Sa 1. Jun 2019, 08:03

G-a-s-t hat geschrieben:Werter Landstreicher Neumann,

sind Sie berufstätig? Was treiben Sie noch so außer zu wohnen und zu wandern?

Mit verbindlichem Gruße
Gast

Werter Gast,
erst Heute sah ich Ihre Anfrage nach meiner Betätigung im Leben.
So will ich Ihnen gerne darauf Antworten. Auf meiner Wanderschaft durch die Lande, derzeit allerdings kurzfristig sesshaft, schärfe ich verschiedentliche Werkzeuge von Menschenen denen das Schneidewerkzeug erstumpft ist. So verdiene ich mir etwas Geld für Essen und Trinken. Den Pfarrersköchinen schärfe ich gerne ohne Salär, oft reichte man mir dafür eine schmackhafte Mahlzeit, auch Bettstatt bot man mir schon an. So sehe ich viel von der Welt und lerne genügsam, gottesfürchtig und zufrieden zu sein.

hoffend Ihre Frage zur Genüge beantwortet habend
Alfred.

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 863
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 125 Mal
Amen! erhalten: 260 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon G-a-s-t » Mo 3. Jun 2019, 12:55

Werter Karrenschleifer,

ein treffliches Gewerbe! Was für eine Bibel führen Sie mit sich? Wo schlafen Sie in der kalten Jahreszeit? Schleifen Sie auch Brotmesser mit Säge? Wo sind Sie in nächster Zeit tätig?

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

DerNomade
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 28
Registriert: Di 30. Apr 2019, 08:45
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon DerNomade » Mo 3. Jun 2019, 19:46

Werter Gast,
es ehrt mich dass Sie Interesse an meinem Tagewerk haben, so will ich Ihnen gerne von meinem Tun berichten.
In der Tat schärfe ich auch gewellte Messer, obwohl dies all mein Können erfordert, auch Sensen und Sicheln dengle ich des öfteren.
In den kalten Monaten des Winters halte ich mich meist in Ländern des Südens auf, so entgehe ich meist der Kälte, ansonst reicht mir ein Stadel so es keine Herberge für mich gibt. Was die Bibel betrifft die zu meinen ständigen Habseligkeiten gehört, ich bekam sie vor vielen Jahren von meinem Vater er sagte mir es handle sich um eine Elberfelder Bibel.
Mein nächster Weg sollte mich in die Berge Spaniens und Andorras führen.

auf all seinen Wegen den Herrn vertrauend
Alfred

Benutzeravatar
Marconiac
Häufiger Besucher
Beiträge: 74
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 12:34
Hat Amen! gesprochen: 21 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Marconiac » Di 4. Jun 2019, 08:50

Werter Herr Eimerkopf,

herzlich Willkommen auf diesem töften Brett und herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Wunsch nach Umkehr. Sie werden hier viel Nächstenliebe erfahren können, was Ihnen sicherlich helfen wird.

Willkommen heißend,
Marconiac
Zucht bewahren ist der Weg zum Leben;
wer aber Zurechtweisung nicht achtet, geht in die Irre.
Sprüche 10:17

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 863
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 125 Mal
Amen! erhalten: 260 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon G-a-s-t » Do 13. Jun 2019, 06:25

Werter Karrenschleifer,

so wie Jesus die Fischer Simon und Andreas zu Menschenfischern gemacht hat, könnte es Ihnen, wenn Sie sich in Ihrem Handwerk bewähren, eines Tages widerfahren, zum Menschenschleifer berufen zu werden. Immerhin gilt:

Spr 27,17
Eisen wird mit Eisen nur geschliffen, der Mensch schleift das Benehmen seines Nächsten.


Es gilt hier allerdings, abzuwarten und einem etwaigen Ruf des Herrn nicht vorzugreifen.

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Julian Taug
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 12:50

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Julian Taug » Mi 26. Jun 2019, 13:34

Werter Herr König,
Solch eine löbliche Vorstellung heiße ich zu begutachten.
So mag ich mich auch vorstellen:
Ich bin Julian Taug, 34 Jahre alt und komme aus den tiefen Schwarzwäldern Thüringens.
Ich habe ein Weib und 2 artige Burschen.
Lass uns gemeinsam ein keusches Hallelujah sprechen.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1250
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 386 Mal
Amen! erhalten: 484 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 26. Jun 2019, 21:26

Werter junger Herr Taug,

herzlich willkommen. Wissen Sie vielleicht nicht genau, wo Sie wohnen? Daß sich der Schwarzwald aus dem keuschen Baden Württemberg ins Lande Thüringen begeben hätte, wäre mir äußerst neu.

Sich am Kinn kratzend,
Martin Frischfeld

Julian Taug
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 12:50

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Julian Taug » Do 27. Jun 2019, 07:38

Werter Herr Frischfeld,
Vielen Dank für Ihre Willkommensgrüße. Leider war meine letzte Nachricht etwas missverständlich. Ich wuchs bei meinen Eltern im Schwarzwald auf,lebe aktuell aber mit meinem Weibe und meinen Burschen in Thüringen.

Mit Christlichen Grüßen,
Julian Taug

Peter Dregg
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Do 4. Jul 2019, 17:34

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Peter Dregg » Do 4. Jul 2019, 18:01

Glück Auf werte Gemeinde!
Mein Name ist Peter Dregg, geboren am 22. Februar des Jahres 1950, Bergmann. Ich bin strenger, aber liebevoller Vater von dreien Burschen und einem Töchterlein, sowie von 7 Enkelkindern. In Meiner Freizeit arbeite ich gerne in meiner Gemeinde im schönen Ruhrgebiet, lese die Bibel und andere redliche Schriften und koche gerne.
Ich habe gestern mein erstes Schlaufon erworben, musste jedoch mit der Inbetriebnahme auf meinen lieben Erstgeborenen warten, der erst heute früh von seiner Missionsreise aus dem Süden Afrikas zurück kam, redlicherweise kam er sofort zu mir und half mir bei der Inbetriebnahme.

Ich freue mich auf erbauliche Gespräche mit ihnen.
Herzlichst, Peter Dregg

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 863
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 125 Mal
Amen! erhalten: 260 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon G-a-s-t » Fr 5. Jul 2019, 06:23

Werter Kumpel,

wofür braucht ein Salzbergmann ein „Schlaufon“, noch dazu, wenn es fünfzig Jahre lang ohne ging? Überlegen Sie sich das - die Verunredlichungsgefahr ist enorm! Daß der Bergmann sein leibliches Leben aufs Spiel setzt, gehört halt zu seiner löblichen Arbeit - mit dem ewigen Leben ist aber nicht zu spaßen!

Nicht weit von Dortmund liegt eine Zeche,
genannt wird sie Minister Stein;
einhundertsechsunddreißig Knappen
büßten dort ihr Leben ein.


Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Peter Dregg
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Do 4. Jul 2019, 17:34

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Peter Dregg » Mo 8. Jul 2019, 22:19

Sehr geehrter Gast,
ich nutze das Schlaufon selbstverständlich nur zum hören redlicher Musik, zum lesen der Bibel wenn ich unser gutes handgeschriebenes und seit Generationen vererbtes Exemplar des Wortes GOTTes nicht zur Hand habe, dann nutze ich es noch zum besuch dieser keuschen Netzseite. Desweiteren bin ich kein Salzbergmann, sondern Kohlekumpel, leider wurde meine Zeche vor einigen Jahren geschlossen.

Glückauf!
Peter Dregg


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste