0 Tage und 21 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Wen der HERR hasst...

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 266 Mal
Amen! erhalten: 441 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Sa 20. Apr 2019, 18:01

Huch, höchstgeehrter Herr von Schnabel!

Es scheint mir gar so, als sei mein Leben infolge meiner augenscheinlich zu unbedachten Berufswahl vor einigen Jahrzehnten in Gefahr. Verraten Sie mir doch bitte, aus welcher osteuropäischen Region diese Speisekarte stammt, sodass ich jene zu meinem eigenen Wohle von nun an werde bewusst meiden können, Potzdonnerknipsel.

Böhmische Knödel sowie Grillfleisch ungeklärter Herkunft vorerst boykottierend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8440
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1972 Mal
Amen! erhalten: 1908 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 1. Mai 2019, 13:42

Werte Herren,

wie dessen Stellvertreter auf Erden kürzlich feststellen mußte, haßt der HERR auch geschwätzige Haareschneider.

Schalten Sie hier

Klatsch bei der Arbeit
Papst ermahnt Friseure zu weniger Tratsch

Datum:
29.04.2019 22:12 Uhr
Der Papst hat im Vatikan Friseure empfangen. Die durften sich Ermahnungen über Klatsch und Tratsch anhören.

Bild

Der Papst hat ungewöhnlichen Besuch im Vatikan empfangen: Er hieß Friseure, Stylisten und Kosmetikerinnen im Vatikan willkommen und ermahnte sie, sich nicht Klatsch und Tratsch bei der Arbeit hinzugeben. "Üben Sie Ihren Beruf in christlicher Manier aus", mahnte Franziskus.

Der Pontifex erinnerte bei der Audienz daran, Kunden immer freundlich und höflich zu behandeln und nicht geschwätzig zu sein. Seine Gäste sollten sich leiten lassen von ihrem Heiligen, dem Peruaner Martin von Porres.

Der Babier, der im 16. Jahrhundert als Friseur und Chirurg Aufsehen erregte, kümmerte sich sowohl um Haarschnitte als auch um Amputationen und Aderlässe. Papst Franziskus mahnte, jeder solle positive Beiträge zur Gesellschaft leisten. Der Pontifex hatte im Jahr 2015 Waschräume und einen Friseursalon für Obdachlose auf dem Petersplatz eröffnet.



Barbiere meidend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11894
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2471 Mal
Amen! erhalten: 2543 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Martin Berger » Mi 1. Mai 2019, 15:52

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Barbiere meidend,
Schnabel

Werter Herr Schnabel,

homoperverse Haarschneider sollte man nicht nur des Tratsches wegen meiden. Da Homosechsualität bekanntlich bereits durch Augenkontakt übertragen werden kann, ist die Gefahr ungleich höher, wenn einem ein homosechsueller Friseur mit seinen klebrigen Fingern in die Haare fährt.

Um jene Gefahr aus dem Dorf zu verbannen, suchten wir nach einem gestandenen Mannsbild, um die Haare der Dorfbewohner zu kürzen. Letztendlich einigte sich der Pfarrgemeinderat auf einen pensionierten Bierlastwagenfahrer namens Bruno, der trotz reichlichen Alkoholkonsums, oder gerade deswegen, recht passable Haarschnitte zu Stande bringt. Sogar dem Führer Nordkoreas durfte er bereits die Haare schneiden.

Bild
Kim Jong-un nach einem Besuch bei Bruno

Natürlich ist noch Luft nach oben, aber abgesehen von Jesus Christus ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Den Zottelbart kämmend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1187
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 365 Mal
Amen! erhalten: 461 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Martin Frischfeld » Do 2. Mai 2019, 17:13

Werter Herr Berger,

ich lasse mir bereits seit geraumer Zeit die Haare von einem ehemaligen Mossad-Agenten schneiden. Er erreicht maximal seidig-glänzende Ergebnisse.

Sich durch die Haare fahrend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Der Diener
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 15
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 13:51

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Der Diener » Mo 29. Jul 2019, 16:10

Werte Herren,

darf ich mich erkundigen, was das Problem mit Hundebesitzern ist?

Sich fragend,
Richárd Herczeg

Benutzeravatar
Kurat Orium
Häufiger Besucher
Beiträge: 81
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 12:25
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 31 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Kurat Orium » Mo 29. Jul 2019, 22:25

Werter Herr Diener,

das dürfen Sie.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Es empiehlt sich
K.O.
Folgende Benutzer sprechen Kurat Orium ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Der EinsiedlerMartin Berger
-
Denn die Hure ist eine tiefe Grube, und die fremde Frau ist ein enger Brunnen. - Sprüche 23,27
-

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1187
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 365 Mal
Amen! erhalten: 461 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 30. Jul 2019, 12:36

Der Diener hat geschrieben:Werte Herren,

darf ich mich erkundigen, was das Problem mit Hundebesitzern ist?

Sich fragend,
Richárd Herczeg


Bube Herczeg,

nicht unbedingt alle Hundehalter sind schlecht. Man spricht hier vor allem von den Hundehaltern sogenannter Luxushunde, die keinen Zweck erfüllen, außer laut zu sein und auf den Gehsteig zu defäkieren. Derartige Kotsäcke sind schleunigst der Knochenmühle zu übereignen.
Redliche Wachhunde, wie sie oft redliche Rentner benötigen, um sich beispielsweise vor marodierenden Kinderbanden auf dem Spielplatz zu schützen, sind grundsätzlich redlich.

Leuchten Ihnen solche doch sehr naheliegenden Erläuterungen nicht von alleine ein?

Mit freundlichen Grüßen
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Der Diener
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 15
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 13:51

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Der Diener » Di 30. Jul 2019, 19:21

Sehr geehrter Herr Frischfeld,

Vielen Dank für Ihre Antwort! Leider bin ich selber nicht auf diese durchaus völlig logische Herleitung gekommen.

Dankend,
Richárd Herczeg

Benutzeravatar
Deutenbach
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Wen der HERR hasst...

Beitragvon Deutenbach » Mi 7. Aug 2019, 21:09

Werte Herren,

erlauben Sie mir, dem Faden namens "Wen der HERR hasst..." folgenden hassenswürdigen Sachverhalt zur Diskussion zu stellen:

Leute mit bescheuerten Namen

... Finn Bogumil, ein gebürtiger Hamburger, nicht unerwähnt aber sollen hier bleiben Hänschen Idiot und Hans Pferd Elektroflügel - und den Abschuss bezüglich bescheuerter Namen bietet ja wohl die unhygienische Frau Rakete, die inzwischen auch Kartenzahlung akzeptiert. Die behinderte Gräte Thunfisch soll obschon auch nicht unerwähnt bleiben.

Stimmen Sie mir zu, dass der HERR Leute mit bescheuerten Namen hasst?

Fallen Ihnen weitere Leute mit bescheuerten Namen, die Sie und der HERR hassen, ein?
Ich würde mich über redliche Ergänzung der unredlichen Liste freuen.


Mit rechtschaffenem christlichen Gruße,
Ihr Gottlob Ephrahim v. Deutenbach

-------------------

Johannes 6:53ff: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht esst das Fleisch des Menschensohns und trinkt sein Blut, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast