Dirne Yvonne auf Uhrgeräusch (unredlich: Tiktok)

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
AntonMahnke
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 17
Registriert: Mo 1. Mär 2021, 18:06

Dirne Yvonne auf Uhrgeräusch (unredlich: Tiktok)

Beitrag von AntonMahnke »

Werte Gemeinde,

beim Missionieren im Internetz stieß ich auf der unlöblichen Plattform Uhrgeräusch (unredl. Tiktok) auf ein Weib, welches sich Yvonne nennt. Zunächst fiel sie mir vor allem durch äußerst unkeusche Kleidung auf, so zeigt sie beispielsweise Arme und Beine unverhüllt in der Öffentlichkeit und führt auch noch merkwürdige Bewegungen auf, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob dies Krampfanfälle oder satanistische Symbole sind. In ihren Filmchen sieht man sie häufig irgendwelche Gerichte zubereiten, was erstmal löblich ist, handelt es sich doch um eine Frau. Beim genaueren Hinsehen bestehen diese Gerichte jedoch zu 98% aus Zucker. Ich muss wohl nicht erklären, daß Zucker Kinder und Jugendliche dumm, faul und aggressiv werden lässt. Hin und wieder wird auch die Droge Nutella verwendet und es wurde mir schnell klar, dass hier Jugendliche zu ungesunder Ernährung und Drogenkonsum verleitet werden sollen. Es scheint, als sei dies ein neuer Versuch Satans, die Jugend vom rechten Weg abzubringen. Ein weiteres Problem ist ihre Schwangerschaft, die auf unehelichen Geschlechtsverkehr zurückzuführen ist, da sie nur einen Freund erwähnt, nicht jedoch einen Ehemann. Hier wird Kindern vorgegaukelt, Geschlechtsverkehr außerhalb der Ehe sei etwas Normales. Wie schrecklich! Da man aber diesen Freund quasi nie zu Gesicht bekommt, ist es möglich, daß dieser überhaupt nicht existiert und nur Produkt eines Drogenrausches ist. Dies würde bedeuten, daß die Schwangerschaft auf Prostitution rückführbar ist, wodurch sie das Weib der Todsünde der Wollust hingegeben hat. Der Sittenverfall und die Gottlosigkeit im Internetz scheinen keine Grenzen zu kennen! Es bleibt zu hoffen, dass das Kind nach der Geburt in eine christliche Pflegefamilie kommt und Yvonne in ein Kloster ohne Internetzanschluß eingewiesen wird.
Machen Sie sich hier selbst ein Bild.
Achtung! Schalten Sie nur, wenn sie mindestens 25 Jahre alt und im Glauben gefestigt sind! Halten Sie mindestens einen Eimer Weihwasser bereit!


Für Dirne Yvonne und ihr Kind betend
Anton Mahnke
Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1676
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Dirne Yvonne auf Uhrgeräusch (unredlich: Tiktok)

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Mahnke,

das von Ihnen gewählte Exempel mag zur größten Sorge nur ein mittelmäßiges Beispiel an unkeuschem und lästerlichem Verhalten darstellen. Denn in der Tat ist die hier erwähnte Plattform Uhrgeräusch (das haben Sie vorzüglich übersetzt) insgesamt und ohne Ausnahme ein Pfuhl des Schreckens. Man mag eingedenk der Herkunft jenes Dienstes gut und gerne an den Qualitäten des kinesischen Reiches zweifeln.

Besagte Dirne ist wohl in einem Strudel aus Nutella, GOTTlosigkeit und Heimfilmen gefangen und es besteht keine Hoffnung für sie.

Traurig zu Bett gehend,
Martin Frischfeld
Balthasar Dolor
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 5
Registriert: Sa 24. Jul 2021, 12:46

Re: Dirne Yvonne auf Uhrgeräusch (unredlich: Tiktok)

Beitrag von Balthasar Dolor »

Werter Herr Mahnke,

aber sicher sind die Machwerke der unkeuschen Dirne eine Schweinerei, die jeden töften Christen zum toben bringt. Würde ich einen meiner vier schnicken Knaben beim schauen derartiger Beeinflusser-Inhalte (unredlich: influencer content) erwischen, würde die Strafe hart und gründlich ausfallen - mir würde vorschweben, den Burschen den Acker hinter den Stallungen mit dem Teelöffel umgraben zu lassen! Wobei das wohl schon passieren würde, wenn ich die Buben beim Stehsegeln im Gemeindehaus sehen würde, dafür müsste es gar nicht Uhrgeräusch sein. (Ich pflichte dem ehrenwerten Martin Frischfeld bei, diese Übersetzung ist Ihnen vortrefflich gelungen.)

Mich entsetzen diese schweinischen Darstellungen und noch mehr entsetzt es mich, dass der Besitzer dieser Dirne das Weib einfach so frei herumstreunen lässt! Liegt es daran, dass er sich die meiste Zeit des Tages Gras in die Venen spritzt oder eher daran, dass ihm tierische Eiweiße fehlen?
Ich nehme an dieser Stelle mal an, dass es sich bei diesem häretischen Pack um Wähler der Grünenpartei handelt, die glauben, dass Frauen außer bei der Wahl des Putzmittels Entscheidungsfreiheit hätten. Wenn ich so mein Weib betrachte, habe ich doch erhebliche Zweifel daran, dass es etwas wie einen freien Willen hat. Das kann ich mir wirklich bei bestem Willen nicht vorstellen. Der HERR hat das Weib doch geschaffen, damit es dem Manne dient. Was wäre das Weib denn ohne die starke Hand des Ehemannes? Eben diese Frage wird von den vorgestellten Inhalten auf tragische Art und Weise beantwortet - offensichtlich fehlt es der verwirrten jungen Frau an einer harten Hand, die sie auf den rechten Weg mit gehöriger Strenge zurück weist, am besten mit dem Rohrstock oder der Rückhand.

Kopfschüttelnd das Nachtgebet vorbereitend,
Balthasar Dolor
Nadine
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Fr 8. Mai 2020, 18:28

Re: Dirne Yvonne auf Uhrgeräusch (unredlich: Tiktok)

Beitrag von Nadine »

Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden, und nach dem Maß, mit dem ihr meßt und zuteilt, wird euch zugeteilt werden.

Matthäus 17
Benutzeravatar
AntonMahnke
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 17
Registriert: Mo 1. Mär 2021, 18:06

Re: Dirne Yvonne auf Uhrgeräusch (unredlich: Tiktok)

Beitrag von AntonMahnke »

Frl. Nadine,

über die korrekte Auslegung dieser Bibelstelle wurde auf diesem Brett, vor allem durch den werten Herrn Johannes Richter, aufgeklärt.

Die Suchfunktion empfehlend
Anton Mahnke
Dipl-Ing Jan Kunstbutter
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Di 1. Jun 2021, 15:50

Re: Dirne Yvonne auf Uhrgeräusch (unredlich: Tiktok)

Beitrag von Dipl-Ing Jan Kunstbutter »

AntonMahnke hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 21:13 ... würde bedeuten, daß die Schwangerschaft auf Prostitution rückführbar ist ...
Grüß Gott Herr Mahnke!

Mir scheint, Ihre Gedanken schweifen unnötig weit ab.
Naheliegend ist:
  • Das Gör ist für jegliche redliche oder unredliche Arbeit — u. A. Prostitution — untauglich
  • Bei der „Schwangerschaft“ dürfte es sich um Fettleibigkeit durch Verzehr der selbst zubereiteten „Speisen“ handeln
Hurtig zum Dienst eilend
Kunstbutter
Antworten