Satanistische Heimrechnerspiele

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Ruediger Rohrstock
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Fr 16. Apr 2021, 10:48

Satanistische Heimrechnerspiele

Beitrag von Ruediger Rohrstock »

Werte Gemeinde,
Ich habe nunmehr seit einigen Tagen das Problem, dass mein Sohn, angeleitet durch seine unredlichen Schulkameraden, der Gotteslästerung nachgeht
Er spielt seit letzter Woche das satanistische Weltuntergangs-Spiel "Untergang" (unredlich "Doom") und hört auch Metall-Musik von Gruppen wie Schwarzer Sabbath oder Eiserne Jungfrau (unredlich Iron Maiden). Neulich habe ich ihn zu allem Unglück erwischt wie er sich Bilder von Pentagrammen auf seinem Schlautelefon ansah.
Ich habe ihn nun schon mehrfach züchtigen müssen, doch anscheinend nützt das nichts, im Gegenteil er treibt es nur noch ärger. Nun frage ich euch hier an diesem redlichen Brett wie mit ihm umzugehen ist.

Sich fragend seinen Kopf zerbrechend
Ruediger
Kled Seeler
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 6
Registriert: Fr 19. Mär 2021, 17:37

Re: Satanistische Heimrechnerspiele

Beitrag von Kled Seeler »

Herr Rohrstock,

wenn Sie Ihren Sohn wahrlich helfen wollen, kommen Sie nicht um einen kalten Entzug drumherum.
Schneiden Sie umgehend jegliche Möglichkeit ab sich solchen Untaten hinzugeben und kontaktieren Sie Ihren Priester des Vertrauens um Ihm zu helfen.

Allerdings bin ich auch von Ihnen enttäuscht, haben den Sie Ihren Buben nicht unter Kontrolle? Wenn Sie ein guter Vater wären, hätten Sie sowas präventiv verhindern können. Sie müssen Ihren Kindern bereits sehr früh den Glauben, die Bibel und die Liebe des HERRn nahebringen.

Ich hoffe das Ihre Kinder noch zu retten sind, aufgrund Ihrer Inkompetenz der Fähigkeit zu Erziehung, sind die Gedanken der Kinder so entstellt.

fragend, wie es so weit kommen konnte
Kled Seeler
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1848
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Satanistische Heimrechnerspiele

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Lümmel Rohrstock,

warum besitzt Ihr Bub überhaupt Zugang zu einem Schlautelefon und einem Heimrechner? Elektronische Geräte sollten bis zum fünfundzwanzigsten Lebensjahr nur in Ausnahmefällen, und auch dann nur unter Aufsicht einer Erziehungsperson, oder des örtlichen Pfarrers genutzt werden. Da Ihr Bub nun sowieso schon den Dämonen ausgeliefert ist, so richten Sie ihm doch das Arche-Internetz-Plauderbrett als Startseite seines Duschkopfs ein. Hurra, da wird der Jung`frohlocken, da er hier den Weg zum Seelenheil finden und jedweden Gedanken an Mörderspiele verdrängen wird.

Arche-Internetz-Pamphlete druckend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Wer Sprudelwasser trinkt, hasst Jesus.
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 230
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Satanistische Heimrechnerspiele

Beitrag von H Dettmann »

Lump Rohrstock!

Sie haben bewiesen, dass Sie vollkommen disqualifiziert sind, Kinder zu erziehen. Ihr Sohn ist von Dämonen besessen und das ist einzig und allein Ihre Schuld, denn Sie haben Ihrem Sohn den Zugang zu Heimrechnern und Schlautelefonen gewährt. Sie hätten wenigstens die Anschnuraktivitäten Ihres Sohnes kontrollieren können. Doch das haben Sie unterlassen, was Sie schuldig macht, was bereits durch den werten Knaben Rüdiger festgestellt wurde.

Anstatt sich aber Ihre Schuld einzugestehen muss folgende Aussage von Ihnen lesen:
Ruediger Rohrstock hat geschrieben: Fr 16. Apr 2021, 11:35 Ich habe nunmehr seit einigen Tagen das Problem, dass mein Sohn, angeleitet durch seine unredlichen Schulkameraden, der Gotteslästerung nachgeht
Sapperlot, anstatt zuzugeben, dass Ihr verantwortungsloses Handeln im Hinblick auf die Erziehung des Knaben sowie dessen Anschnuraktivitäten einen wesentlichen Anteil daran hat, dass es so weit kommen konnte, versuchen Sie auch noch, andere dafür verantwortlich zu machen und Ihnen die Schuld in die Schuhe zu schieben, was von Ihrer Unfähigkeit, Kinder großzuziehen, zeugt. Übernehmen Sie doch wenigstens die Verantwortung für das unlöbliche Handeln Ihrer Person als Vater, potzdonner!

Sorgen Sie dafür, dass ein Exorzist Ihren Bengel von den Dämonen befreit - und zwar möglichst zeitnahe. Sollte sich nicht in Kürze ein Exorzist finden lassen, der sich um das Problem kümmert, so erstellen Sie ihm bitte einen Akkont auf dem Plauderbrett der Arche Internetz. Meine Wenigkeit kann in diesem Falle einen Notfallanschnurexorzismus durchführen und versuchen, Ihren Bengel von den Dämonen zu befreien. Zudem sollte sichergestellt werden, dass Ihr Sohn bei seinen Anschnuraktivitäten beaufsichtigt wird. Hernach sollten Sie Ihren Sohn in ein christliches Internat einweisen - dort weiß man, wie Kinder richtig erzogen werden. Hierzu kann meine Wenigkeit Ihnen insbesondere zwei Adressen nennen, an die Sie sich wenden können:
  • Johann-Böse-Privatgymnasium (JBG), Haselsberg
  • Katholisches Internat Pirschsmitte, Pirschsmitte
Beratend
Herbert Dettmann
Reumuetiger Rotzbengel
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Fr 16. Apr 2021, 18:18

Re: Satanistische Heimrechnerspiele

Beitrag von Reumuetiger Rotzbengel »

Werte Gemeinde, sehr geehrter Herr Dettmann,
ich bin der Sohn von Ruediger Rohrstock. Nachdem mich mein ehrenwerter Vater mit dem Rohrstock gezüchtigt hat und ich die letzte Nacht im Schrank der Besinnung verbracht habe, habe ich begriffen dass ich vom rechten Wege abgekommen bin. Da der Samen des Satans immer noch in mir steckt, brauch ich dringend einen Exorzisten, der mir hilft Satan aus meiner Seele zu vertreiben. Hochgeschätzter Herr Dettmann, aufgrund ihres Angebotes an meinen Herren Vater einen Notfallanschnurexorzismus durchzuführen, wende ich mich an Sie, in der Hoffnung, dass mir geholfen werden kann.

Im Schrank wartend
Reumuetiger Bengel
Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Stammgast
Beiträge: 384
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Satanistische Heimrechnerspiele

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Herr Rohrstock,

im Falle Ihres Sohnes halte ich eine Lobotomie für wesentlich zielführender.

Gut ratend,
Hinrich Hammerschmidt
Benutzeravatar
Ruediger Rohrstock
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Fr 16. Apr 2021, 10:48

Re: Satanistische Heimrechnerspiele

Beitrag von Ruediger Rohrstock »

Unzuchtet euch doch alle ihr Stuhlgang trolls ich hab keine sekunde daran gezweifelt dass ihre Stuhlgang plattform fake ist und ihr euch über manche dumme menschen die drauf hereinfallen lustig macht
mit einer anzeige wegen volksverhetzung drohend
rüdiger
Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Satanistische Heimrechnerspiele

Beitrag von Benedict XVII »

Liebe Gemeinde,

dies ist ein trauriger und gleichzeitig warnender Beitrag.
Zeigt eben jener doch, welche Gefahr von den Verlockungen Satans ausgeht.
Die hier nun verbannte Kreatur ist ganz offensichtlich eben jenen Verlockungen verfallen.
Den Verlockungen namens Unzucht, Ketzerei und Feminismus.
Auch die von der Gemeinde entgegengebrachte Nächstenliebe konnte hieran leider nichts ändern.

Verbleiben wir in einem kurzen, andächtigen Gebet für die verlorene Seele.

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 230
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Satanistische Heimrechnerspiele

Beitrag von H Dettmann »

Höchstgeehrter Herr Benedict!

Wie traurig. Nun wird allerdings auch klar, wie es zum Dämonenbefall, der den Sohn des Lumpen Rohrstock trifft, gekommen ist. Satan ist hinterhältig und gemeingefährlich. Bleibt nur zu hoffen, dass dem Nachwuchs jener satanistischen Kreatur, die am heutigen Tage verbannt wurde, noch geholfen werden kann; immerhin besteht ja noch ein kleiner Rest an Hoffnung, dass dem Bengel geholfen werden kann, da dieser immerhin noch einige wenige klare Momente, während dieser er um Hilfe bittet, hat, was darauf hindeutet, dass die Dämonen es bislang noch nicht geschafft haben, vollständig von seiner Seele Besitz zu ergreifen.

Auch, wenn angesichts der familiären Umstände dieses Bengels nur wenig Hoffnung besteht, dass dem besagten Knaben geholfen werden kann und dass dieser von seinen Dämonen befreit wird, so sollte nicht aufgegeben werden, solange noch die Möglichkeit besteht, dass ihm geholfen werden kann, auch, wenn es noch so unwahrscheinlich sein mag, dass dieser Fall eintritt.

Für die Seelen beider betend
Ihr Herbert Dettmann


Reumütiger Knabe!

Mich freut es, dass Sie dazu bereit sind, jegliche Hilfe anzunehmen. Mit diesen Worten beginne ich den Notfallanschnurexorzismus:

Exorcizamus te, omnis immunde spiritus, omnis satanica potestas, omnis incursio infernalis adversarii, omnis legio, omnis congregatio et secta diabolica, in nomine et virtute Domini Iesu † Christi, eradicare et effugare a Dei Ecclesia, ab animabus ad imaginem Dei conditis ac pretioso divini Agnis sanguine redemptis †.
Non ultra audeas, serpens callidissime, decipere humanum genus, Dei Ecclesiam persequi, ac Dei electos excutere et cribrare sicut triticum †.
Imperat tibi Deus altissimus †, cui in magna tua superbia te similem haberi adhuc praesumis; qui omnis homines vult salvos fieri, et ad agnitionem veritatis venire.
Imperat tibi Deus Pater †;
imperat tibi Deus Filius †;
imperat tibi Deus Spiritus Sanctus †.
Imperat tibi Christus, aeternum Dei Verbum caro factum †, qui pro salute generis nostri tua invidia perditi, humiliavit semetipsum factus obediens usque ad mortem; qui Ecclesiam suam aedificavit supra firmam petram et portas inferi adversus eam numquam esse praevalituras edixit, cum ea ipse permansurus omnibus diebus usque ad consummationem saeculi.
Imperat tibi sacramentum Crucis †, omniumque christianae fidei Mysteriorum virtus †.
Imperat tibi excelsa Dei Genetrix Virgo Maria †, quae superbissimum caput tuum a primo instanti immaculatae suae Conceptionis in sua humilitate contrivit.
Imperat tibi fides sanctorum Apostolorum Petri et Pauli ceterorumque Apostolorum †.
Imperat tibi Martyrum sanguis, ac pia Sanctorum et Sanctarum omnium intercessio †.
Ergo, draco maledicte et omnis legio diabolica, adiuramus te per Deum † vivum, per Deum † verum, per Deum † sanctum, per Deum, qui sic dilexit mundum, ut Filium suum unigenitum daret, ut omnis, qui credit in eum, non pereat, sed habeat vitam aeternam: cessa decipere humanas creaturas, eisque aeternae perditionis venenum propinare: desine Ecclesiae nocere et eius libertati laqueos iniicere.
Vade, satana, inventor et magister omnis fallaciae, hostis humanae salutis.
Da locum Christo, in quo nihil invenisti de operibus tuis: da locum Ecclesiae uni, sanctae, catholicae, et apostolicae, quam Christus ipse acquisivit sanguine suo.
Humiliare sub potenti manu Dei; contremisce et effuge, invocato a nobis sancto et terribili Nomine Iesu, quem inferi tremunt, cui Virtutes caelorum et Potestates et Dominationes subiectae sunt; quem Cherubim et Seraphim indefessis vocibus laudant, dicentes: Sanctus, Sanctus, Sanctus Dominus Deus Sabaoth.

Amen!
Antworten