0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

eine neue Hiobsbotschaft erschüttert den Äther.

Während früher keusche Nonnen in Kinderbewahranstalten, mittels redlichem Rohrstockgebrauch, den dem Säuglingsalter entwachsenen Kleinkindern das fachgerechte Binden der Schuhe lehrten, sind heutigen Tages selbst Backfische noch zu dumm dazu.

Stattdessen verwendet diese debile Jugend weichwaregetriebenes Schuhwerk.

Leider kann es nun aufgrund einer mißratenen Aufdatierung zu Fehlfunktionen kommen. Die Füße der Kleberkinder werden zerquetscht, wie die legendäre Kartoffel des "Seewolfs".
Schalten Sie hier

Nikes selbstschnürende Turnschuhe: Firmware-Update per Android legt Sneaker lahm
Wer die Adapt-BB-Treter von Nike aktualisieren will, sollte dies derzeit tunlichst nicht per Android-Handy tun. Es droht ein Bricking.

Bild
Schwankend zwischen Lachen und Weinen,
Schnabel

Benutzeravatar
Kurat Orium
Häufiger Besucher
Beiträge: 120
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 12:25

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Kurat Orium »

Werte Leser,

"es droht ein Bricking" lese ich dort in der Meldung. Ich bin nicht so bewandert im hippen Nachrichtensprech, aber ist damit eine Steinigung gemeint? Werden die verlotterte Lotte und der debile Dennis mit ihren unseligen Roboterschuhen ob ihrer Dummheit gleich gen Jenseits gesandt wegen ihres Schuhwerks?

Beeindruckt,

K.O.
Kommt, versammelt euch zu dem großen Mahl Gottes
und eßt das Fleisch der Könige und der Hauptleute und das Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller Freien und Sklaven, der Kleinen und der Großen! -Offenbarung 19;17f

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Orium,

bei Jehova! Dies wäre sicher eine vernünftige Lösung. Man müßte lediglich sicherstellen, daß kein unlöbliches Weibsvolk anwesend sei.

Einen korken Klinker klaubend,
Schnabel

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

leider dauert die Verblödung der Jugend bereits einige Jahrzehnte an. Die Einführung der sogenannten "Neuen Rechtschreibung" war wohl ein wahrer Meilenstein in die allgemeine Deppengesellschaft.

Die Früchte dieser Saat Satans kann man selbst in Beiträgen juveniler Nutzer an diesem, letzten Hort von Bildung und Redlichkeit weinend betrachten.

Nun sind die einstigen Schüler, denen der rettende Rohrstock durch eine verfehlte Politik versagt blieb, bereits selbst Gesellen oder gar Meister.

Ein schönes Beispiel ist im nachfolgend verschalteten Bericht dokumentiert. Die Unzulänglichkeit heutiger Generationen wird bereits in Bronze gegossen.

Schalten Sie hier

Rheinberg: Mehrere Flüchtigkeitsfehler in Bronze-Gedenktafel
Bild
Mehrere Rechtschreibfehler in Gedenktafel
Bronze-Statue kostete 32.000 Euro
Rheinberger: "Ich empfinde das als Katastrophe"
Erst am Sonntag (22.03.2019) wurde sie enthüllt, die Statue für den berühmtesten Sohn der Stadt Rheinberg, Amplonius Rating de Berka.

Der Arzt, Universitätsgelehrte und Büchersammler wurde Mitte des 14. Jahrhunderts in Rheinberg geboren und hat nun im Herzen der Stadt sein eigenes Denkmal bekommen. 32.000 Euro haben verschiedene Sponsoren dem Heimatverein dafür zur Verfügung gestellt.

In Bronze gegossene Flüchtigkeitsfehler
Auf einer bronzenen Tafel am Fuß der Statue sind Leben und Wirken des Gelehrten in wenigen Sätzen zusammengefasst. Das Problem: In dem kurzen Text finden sich gleich mehrere Fehler, die sich, einmal in Bronze gegossen, so leicht nicht werden korrigieren lassen.

"Das ist eine Katastrophe"
Die Bibliotheka Amploniana gelte noch heute als "weltweite größte", heißt es etwa an einer Stelle. Weiter unten im Text steht: "Unzählige Rheinberger Jungen bot Amplonius die Möglichkeit, die Lateinschule zu besuchen". Verwirrend auch: Das Kollegium Amplonianum heißt an anderer Stelle "Kollegium Amplonium".

Wolfgang Faets ärgert sich über die Fehler in der Gedenktafel
"Ich empfinde das als Katastrophe", sagt Wolfgang Faets, pensionierter Grundschullehrer aus Rheinberg. Er hat die Fehler am Montag beim Besuch des Denkmals entdeckt. Einschmelzen wäre für ihn die einzige Lösung.
Den eigenen Grabstein vorsorglich selbst behauend,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Martin Berger »

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Den eigenen Grabstein vorsorglich selbst behauend,
Schnabel
Werter Herr Schnabel,

möge Ihnen dies rechtzeitig gelingen, denn mir graut vor dem Tag, an dem ein langhaariger, drogensüchtiger Steinmetzlehrling, der mit Mühe und Not die Sonderschule schaffte, sich ans Werk macht, um Ihren Grabstein zu gestalten oder besser gesagt zu verunstalten. Da die heutige Jugend dümmer, fauler und unfähiger ist als jede Jugendgeneration vor ihr, dürfte das nachfolgende Bildwerk noch das harmloseste Verbrechen sein, das man begehen wird:

Bild

Ich gebe Ihnen hiermit ein Versprechen: Sollte es dem HERRn gefallen, Sie vor mir von der Erdscheibe abzuberufen, werde ich, so ich zum ersten Mal Ihr Grab besuche, statt des Rohrstocks einen 10-Kilogramm-Vorschlaghammer mit mir führen, mit dem ich Ihren Grabstein zertrümmern werde, so dieser von einem vertrottelten Jugendlichen verunstaltet wurde.

Nötigenfalls nicht nur die Faust, sondern auch der Hammer GOTTes,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

die ohnehin unglaubliche Dummheit der Jugend wird wohl durch die andauernden Schulschließungen neue Rekordstände erreichen.

Doch auch Film, Funk und Fernsehen tragen deren Teil zur Volksverdummung bei.

So salbaderte soeben selbst im gebührenfinanzierten öffentlich rechtlichen Frühstücksfernsehen ein Sprecher von Ereignissen am kommenden "Ostersamstag". Gemeint war aber nicht der Samstag vor dem weißen Sonntag, sondern übermorgen!


Ich werde wohl trotz Seuchensperrungen die Ochsen anspannen müssen, um die Sendeanstalt aufzusuchen und diesen Deppen mit dem Rohrstock beibringen, daß das "Karsamstag" heißt.

Ihnen einen besinnlichen Gründonnerstag wünschend,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Martin Berger »

Werte Herren,

es ist wahrlich schlecht bestellt um die Jugend von heute. Diese dümmlichen Geschöpfe wurden ja aufgefordert, daß sie ihre Großeltern, die zur angeblichen Risikogruppe gehören, nicht mehr besuchen sollen (was sie schon zuvor nur dann taten, wenn sie Geld brauchten). Doch gerade die älteren Generationen, die mit Zucht und Ordnung aufwuchsen, wüßten genau was zu tun ist, um dem stinkfaulen, rotzdummen und meist auch kriminellen Pack die Richtung zu weisen. Deren Eltern gehören leider ebenfalls einer Generation an, die schon nichts taugte, weswegen diese zur Erziehung ihres Geschmeißes völlig untauglich sind. Eher müßte man auch bei denen mit dem Rohrstock nachhelfen.

Auch der kommunistische Rotfunk, seltsamerweise nicht KRF sondern ORF genannt, fährt ein Programm, das zur weiteren Verdummung der Kindlein führt.
Die ZIB ZACK bietet Kurznachrichten für Jugendliche: unkompliziert und verständlich.

Hier gibt es aktuelle Infos und Hintergrundwissen zum Coronavirus und darüber hinaus. Die wichtigsten Infos in 3 Minuten - kurz und kompakt.
In drei kurzen Ausgaben einer „ZIB ZACK“ informieren die News-Moderatoren Mariella Gittler und Gerhard Maier über die aktuellen und wichtigsten Meldungen zielgruppengerecht.

Bild

Quelle: https://der.orf.at/unternehmen/programmangebote/fernsehen/sendungen/sendungen-z/zib_zack102.htmlZIB Zack
Moderiert wird der Schmarn von Mariella und Gerhard, zwei kaum dem Jugendalter entwachsenen Moderatoren. Welch eine Gebührenverschwendung. Es würde mich deshalb nicht wundern, wenn schon bald die Kinder der Meinung wären, daß Jesus der Osterhase ist, der einerseits den Kindern die Eier in die Nester legt und andererseits am Martinitag im November, kurz vor seinem Geburtstag am 6. Dezember, als schnafter Braten endet.

Betrübt ob der Zustände im öffentlich rechtlichen Verblödungsfernsehen,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Berger,

ich fürchte nach dem vollständigen Sterben unserer Generationen wird die Erdscheibe in ein dunkles Zeitalter verfallen, zu welchem im Vergleich das Mittelalter lichtdurchflutet gewirkt hätte.

Zwar wird dann die übernächste Generation die letzten noch vorhandenen Schlaufernsprecher nutzen, allerdings ausschließlich als Faustkeil, zur Jagd auf die sich sprunghaft vermehrenden Ratten und Schmeißfliegen.

Die Geheimnisse des Betriebs knorker Kraftwerke werden die letzten von uns bis dahin mit in deren kühles Grab genommen haben, sodaß sich eventuelle Ladevorgänge erübrigen.

Knoblauch essend, um das eigene Leben zu verlängern und die Apokalypse hinauszuzögern,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Schnabel,

vor 50 Jahren hätten wir wohl über eine solche Endzeitphantasie gelacht. Mittlerweile dürfte aber jedem das Lachen vergangen sein; außer den juvenilen Hanfgiftlern lacht heutzutage auch niemand mehr.

Tröstlich ist allenfalls, daß unsere Nachfolgegenerationen nicht allzu lange werden leiden müssen, da sie aufgrund der fehlenden Selbsterhaltungsfähigkeiten schon kurz nach uns ins Gras beißen werden. Wenn erst die Kraftwerke nicht mehr laufen und kein Strom mehr erzeugt wird, wird sich sicherlich allein deshalb die Hälfte für den Suizid entscheiden, da es dann auch die asozialen Netzwerke nicht mehr gibt und man dem virtuellen Mord am Heimrechner und der Pornographiesucht nicht mehr frönen kann.

Die andere Hälfte wird dann entweder Opfer der Mörderspieler, die ihr Treiben in die Gegenwart verlegen, oder aber sie verhungern jämmerlich, nachdem alle Töftemärkte geplündert wurden. Des Brotbackens sind sie nicht fähig, was auch schwierig ist, wenn man weder Feldgetreide noch Dreschflegel kennt. Von der Jagd will ich mal gar nicht reden. Zwar ist der Umgang mit einem Gewehr sicherlich die geringste Sorge dieser potentiellen Amokschützen, doch was nützt dies, wenn man nicht weiß, daß man Rotwild vor allem in den Wäldern und in den angrenzenden Wiesen findet? Der durchschnittliche Jugendliche dürfte ja auch Rehe und Hirsche in den Tierhandlungen vermuten und drogeninduzierterweise gelegentlich ein größeres Kaninchen für einen schnaften 16-Ender halten. :hinterfragend:

Laut "Zukunft, mir graut vor dir!" rufend und dabei den Kopf schüttelnd,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Berger,
Martin Berger hat geschrieben:
vor 50 Jahren hätten wir wohl über eine solche Endzeitphantasie gelacht.
aber selbst damals hätte uns das bereits klar sein können. Vor 52 Jahren begann dieser stetige Niedergang mit den langhaarigen Bombenlegern der sogenannten "Achtundsechziger", welche gegen die GOTTgewollte Ordnung und gegen den redliche Schah von Persien randalierten.

Bild

Die knorken Klapperbuben mit dem Rohrstock einweisend,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Schnabel,

wahrlich: An diesen Zeichen hätte man es bereits erkennen können, ja erkennen müssen. Nicht nur die väterlichen Rohrstöcke hätte glühen müssen, als die 68er aus ihren Löchern hervorkrochen und aufbegehrten, sondern auch die Schlagstöcke der Polizei. Auch das Versäumnis der Politik, die keinen Einsatz der Bundeswehr im Inneren erwägte, um die Aufrührer in die Schranken zu weisen, erwies sich als fatal. :hinterfragend:

Als eines der jüngsten Mitglieder der Administranz, geboren am 24. Dezember des Kriegsjahres 1944, war ich erst gut 20 Jahre alt, als die Unruhen immer schlimmer wurden und 1968 ihren traurigen Höhepunkt fanden. Mein Vater Christopherus gab mir damals, natürlich völlig zu Recht, ein paar Ohrfeigen, als ich ihn unwissend fragte, was denn Wörter wie Studentenbewegung, Jugendrebellion und Generationenrevolte bedeuten würden. Mein Großvater Jakobus, im Jahre 1968 bereits 106 Jahre alt, hörte die Frage an den Vater und gab mir mit seinen tellergroßen Händen ebenfalls ein paar hinter die Löffel.

Als er dann ein Jahr später starb, hatte ich Gewissensbisse. Ob ihn wohl meine damalige Frage und die damit verbundene Sorge, daß ich ebenfalls zu einem stinkenden 68er werden könnte, ins Grab gebracht hat? :weinen:

An frühere Zeiten denkend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2511
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Benedict XVII »

Werte Herren,

wie hier zu lesen ist, wird derzeit gar die Vergabe des Abiturs(!) ohne Prüfung gefordert.
Sprich: jeder hergelaufene Mörderspieler und Hanfgiftspritzer soll nun den höchsten(!) Bildungsnachweis geschenkt bekommen.
Dies sagt einerseits so einiges über Wert und Aussagekraft des Abiturs aus: nahe dem Nullpunkt.
Andererseits wäre es gerecht, sämtliche diesjährigen Schüler der Oberstufe vom Abitur grundsätzlich auszuschließen und mit der Schulnote 6 durchfallen zu lassen.
Haben jene doch mehrere Wochen wichtigen Unterricht versäumt.

Angewidert

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Martin Berger »

Benedict XVII hat geschrieben:Werte Herren,

wie hier zu lesen ist, wird derzeit gar die Vergabe des Abiturs(!) ohne Prüfung gefordert.
Werter Herr Benedict,

darüber habe ich bereits hier geschrieben, denn auch in Österreich entbrannte eine Debatte darum, wie viele Dumme man durchkommen lassen soll. Wie lange wird es wohl noch dauern, bis man gar Sonderschulabbrecher oder ehemalige Waldorfschüler mit Herr Professor anreden muß, nur weil man ihnen zum Abschied spaßeshalber die Professur schenkte? :huch:

Nichts von den verrückten Plänen haltend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1527
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werte Herren,

gegen ein Kriegsabitur ist nichts einzuwenden, wenn so ein reibungsloser Einberufungsprozess gewährleistet werden kann.

Indes stehen diese Deppen heute allenfalls mit der Rechtschreibung auf Kriegsfuß.

Den Vorschlag ablehnend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Die Dummheit der Jugend erreicht einen neuen Höhepunkt

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Frischfeld,

früher hat man anhand der schulischen Leistungen sofort gesehen, wer im Kriegsfall für die vorderste Front geeignet ist, um den feindlichen Soldaten als Zielscheibe und den besseren Soldaten der eigenen Truppe als Kugelfang zu dienen. Da heutzutage aber selbst den größten Deppen die Hochschulreife attestiert wird, scheint das Auswahlverfahren allein anhand der Schulnoten nicht mehr auszureichen.

Dem knapp zweijährigen Enkelsohn Michael Ezechiel Fürchtegott aus dem Fremdwörterbuch vorlesend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Antworten