0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Luzifer, der Gefallene

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Strigoy
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Dez 2015, 17:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Strigoy » Do 24. Dez 2015, 20:16

Satan wird obsiegen, die "Cristliche Kirche" wird untergehen. Desweiteren ist sie unserem Herrn umd Beschützer Luzifer zu ewigem Dank verpflichtet, da er sie all die Jahre amLleben erhalten hat (siehe Ablassbriefe und ähnliches). Auch sind alle von G"ott" genannten Sünden gut, weil sie den Menschen zu physischer, geistiger und emotionaler Erfüllung führen. Lest die vier heiligen Bücher, das Buch Satans, das Buch Luzifers, das Buch Belials umd das Buch des Leviathans, denn sie offenbaren die Wahrheit. Zusätzlich dazu seid ihr für die Hatz, Jagd und Verbrennung etlicher Kräuterfrauen, von euch als sogenannte "Hexen" bezeichnet, verantwortlich und seid dafür ebenfalls zu belasten. Den mit diesen Taten habt ihr euch der Verfolgung und Tötung Unschuldiger schuldig gemacht.

Rechtfertigt euch,
Euer Strigoy
Folgende Benutzer sprechen Strigoy ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Hallllo
Lesen Sie die Bibel, der Satanismus ist unredlich!


Signatur geringfügig geändert durch Martin Berger
Signatur erneut geändert durch Strigoy
Signatur final geändert durch Dr. Waldemar Drechsler

Stephan Scherer
Treuer Besucher
Beiträge: 215
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 18:48
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Stephan Scherer » Do 24. Dez 2015, 20:51

Geisteskranker Satanist Strigoy,

warum in aller Welt sollten wir uns "rechtfertigen"?
Sie sind derjenige, der gegen sämtliche Brettregeln verstößt, vom Satan verführt wurde und auf ewig im Schwefelsee baden wird.
Ihre Seele ist leider verloren.

Angewidert,
Stephan Scherer

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12100
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2572 Mal
Amen! erhalten: 2627 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Martin Berger » Do 24. Dez 2015, 20:57

Knabbub Strichjunge,

der Steinboden, auf den Sie als Kleinstkind vermutlich mehrmals stündlich mit dem Kopf voran fielen, muß der härteste Steinboden gewesen sein, der jemals verlegt wurde. Zwar mag es sein, daß auch Alkohol und Drogen dabei halfen, den obigen Text zu schreiben, doch allein darauf ist Ihre geistige Behinderung sicherlich nicht zurückzuführen. Und sollten Sie nun auch noch Hirnbrand als Grund vorschieben wollen: Dies würde zwar einiges erklären, aber obigen Text nicht.

Die Einschätzung von Herrn Scherer dürfte leider richtig sein. Sie sind unrettbar verloren. Freilich könnte Sie der HERR noch retten, doch warum sollte er dies tun? Sie geben ihm schließlich keinen Grund dafür, stattdessen aber eine Unzahl an Gründen, Sie ins ewige Feuer zu stoßen.

Es bedauert Sie,
Martin Berger

Jacobius L
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Dez 2015, 00:31

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Jacobius L » Fr 25. Dez 2015, 01:00

Es ist nicht zu leugnen das viele Unschuldige ihr Leben lassen mussten.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12100
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2572 Mal
Amen! erhalten: 2627 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Martin Berger » Fr 25. Dez 2015, 04:36

Herr Jacobius,

bei Zauberern, Hexen, Alchemisten und sonstigen Ketzern kann man wohl kaum von Unschuldigen sprechen.

Verwundert ob Ihrer Aussage,
Martin Berger

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Levitikus » Fr 25. Dez 2015, 11:25

Pubertäres Kleinstkind Nachtohreule,

mir ist bewusst, dass das popkulturelle Bild (unredl. Image) des Teufels für viele juvenile Einzelgänger sehr ansprechend ist: düster, mysteriös und gewalttätig. Dabei handelt es sich allerdings um einen Fehlschluss; der Teufel ist per Definition die Personifizierung von allem, was schlecht ist. Er ist aber nicht derjenige, der die Sünder bestraft. Nur Gott entscheidet über das, was nach dem Tode mit der Seele passiert.
Dass die von Gott bestimmten Sünden, etwa Mord und Vergewaltigung, gut sein sollen, halte ich für eine pubertäre Provokation Ihrerseits. Das kann nicht einmal der böseste Mensch der Welt glauben!
Die von Ihnen benannten Bücher wurden von Anton Szandor LaVey, einem amerikanischen Schulabbrecher und Bauernfänger geschrieben, um kleine, beeinflussbare Kinder zu verführen. Besonders dass der Leviathan etwas geschrieben haben soll, ist an Ridikül nicht zu überbieten, handelt es sich doch um ein walartiges maritimes Wesen.
Bald werden Sie die geistige Reife erhalten um zu erkennen, dass Sie hier eine Dummheit gemacht haben; bei diesem Prozess ist eine Kasteiung nicht nur hilfreich, sondern notwendig; und diesen Kinderkram hinter sich lassen.
Warum verbringen Sie nicht einfach die Weihnachtszeit mit Ihren Liebsten? Sie könnten auch Bedürftigen helfen; mich erfüllt dies immer sehr. Akzeptieren Sie, dass ihr "Satanismus" nur ein Auswuchs pubertärer Aggression ist, der Ihnen aberzogen werden muss. Gehen Sie doch einfach mal in die Kirche und reden Sie mit dem zuständigen Pfarrer oder Priester. Wenn Sie den HERRn kennen würden, wüssten Sie, dass er Sie liebt!
Letztendlich wird ER triumphieren:
Jesaja 27:1
Zu der Zeit wird der HERR heimsuchen mit seinem harten, großen und starken Schwert beide, den Leviathan, der eine flüchtige Schlange, und den Leviathan, der eine gewundene Schlange ist, und wird den Drachen im Meer erwürgen.

In diesem Sinne wünsche ich auch Ihnen besinnliche Weihnachten. Besinnen Sie sich also!

Dem HERRn für den Malleus Maleficarum dankend,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12100
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2572 Mal
Amen! erhalten: 2627 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Martin Berger » Fr 25. Dez 2015, 13:06

Levitikus hat geschrieben:Warum verbringen Sie nicht einfach die Weihnachtszeit mit Ihren Liebsten?

Werter Herr Levitikus,

wenngleich es freilich eine kluge Frage ist, verwundert sie mich, ist doch aus dem Erstbeitrag zu schließen, daß jener haßerfüllte Verbrecher keine Lieben hat, mit denen er die Weihnachtszeit verbringen könnte. :weinen:

Betrübt ob dieser Erkenntnis,
Martin Berger

Strigoy
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Dez 2015, 17:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Strigoy » Sa 26. Dez 2015, 02:31

Sehr geehrter Herr Berger,

die im Mittelalter von der kirlichen Inqusition gejagten und verbrannten sogenannten "Hexen", waren Kräuterfrauen, welche sich gut mit den heilenden Wirkungen verschiedenster Pflanzen auskannten und somit etliche Menschen das leben retteten. Die Kirche allerding brandmarkte diese guten Frauen als unredliche Ketzer, da sie Angst hatte das sie, weil sie im Gegensatz zur Kirche etwas sinvolles taten und nicht nur durch schwachsinnigen Ablasshandel Geld eintrieben, belibter als die Kirche werden.

Sich empörend
Luzifer Johannsen
Lesen Sie die Bibel, der Satanismus ist unredlich!


Signatur geringfügig geändert durch Martin Berger
Signatur erneut geändert durch Strigoy
Signatur final geändert durch Dr. Waldemar Drechsler

Strigoy
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Dez 2015, 17:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Strigoy » Sa 26. Dez 2015, 02:37

Sehr geehrter Herr Levitikus,

das Buch des Leviathans ist etwas missverständlich, das gebe ich zu. Gemeint ist hiermit das letzte Kapitel (hier Buch genannt) der heiligsten aller Schriften, der Bibel des Herrn und Erlösers, der Bibel Satans. Dies ist das Buch des Leviathans oder auch das Buch des Wassers. Es befasst sich mit der Anrufung der Lust und des Mitleids, für jene die es verdienen. Zudem beschreibt es Rituale und Gebete, um in fast direkten Kontakt mit dem Heiligsten aller Heiligen zu treten.

Um Aufklärung bemüht,
Luzifer Johannsen
Lesen Sie die Bibel, der Satanismus ist unredlich!


Signatur geringfügig geändert durch Martin Berger
Signatur erneut geändert durch Strigoy
Signatur final geändert durch Dr. Waldemar Drechsler

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12100
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2572 Mal
Amen! erhalten: 2627 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Martin Berger » Sa 26. Dez 2015, 08:18

Strigoy hat geschrieben:von der kirlichen Inqusition gejagten und verbrannten sogenannten "Hexen"

Knabbub Strichjunge,

von einer "kirlichen Inqusition" habe ich bisher noch nie etwas gehört. Klingt nach einer Verbrecherorganisation, die mit dem Teufel im Bunde steht/stand.

Ins Blaue ratend,
Martin Berger

Strigoy
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Dez 2015, 17:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Strigoy » Sa 26. Dez 2015, 10:20

Mein lieber, anscheinend nicht allzu bewanderter, Herr Berger,

Die mittelalterliche Inqusition, vom Papst persönlich unterstützt, war eine damals (in der Kirche) hoch angesehene Organisation. Sie sollte Ketzer ausfindig machen und Töten, allerdings verwandelte sie sich eher in ein Instrument des Schreckens, da es von ihrer lieben "Kirche" missbraucht wurde. Dies war keineswegs das Werk des Allerheiligsten, Satans, denn er respektiert und unterstützt die Kinder der Nacht, sondern der plumpe Versuch der Kirche ihre Macht zu erhalten.

Belehrend,
Luzifer Johannsen
Lesen Sie die Bibel, der Satanismus ist unredlich!


Signatur geringfügig geändert durch Martin Berger
Signatur erneut geändert durch Strigoy
Signatur final geändert durch Dr. Waldemar Drechsler

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Levitikus » Sa 26. Dez 2015, 11:27

Werter Herr Berger,

Sie haben wohl leider den Nagel mit dem Kopf getroffen; dieses Kind erfährt keine Liebe. Würde es doch nur die Liebe des HERRn akzeptieren!

Bub Nachtohreule,

Mitleid ist ein Akt der Güte und Nächstenliebe, den man sich nicht verdienen muss! Wenn Sie zu selbstgerecht und selbstsüchtig sind, um anderen zu helfen, dann stehen Sie wenigstens dazu!
Natürlich ist es dem Mangel an elterlicher Fürsorge geschuldet, dass Kinder wie Sie, die auch vom Rest der Gesellschaft ausgegrenzt worden sind, keine Liebe mehr empfinden können. Aber haben es deswegen andere Menschen nicht verdient, Liebe zu erfahren? Der Satanismus hat Sie zum Unmenschen gemacht.
Doch der HERR hält seine Arme für Sie offen! Sie müssen nicht alleine und traurig sein. Jesus liebt sogar Sie!

Voller Liebe,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12100
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2572 Mal
Amen! erhalten: 2627 Mal

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Martin Berger » Sa 26. Dez 2015, 12:55

Strigoy hat geschrieben:Sehr geehrter Herr Berger,

die im Mittelalter von der kirlichen Inqusition gejagten und verbrannten sogenannten "Hexen"...

Strigoy hat geschrieben:Mein lieber, anscheinend nicht allzu bewanderter, Herr Berger,

Die mittelalterliche Inqusition, vom Papst persönlich unterstützt, war eine damals (in der Kirche) hoch angesehene Organisation.

Knabbub Strichjunge,

was faseln Sie denn da? Kirlchen? Inqusition? Mag es sein, daß Sie Dummkopf die Heilige Inquisition meinten? Um Himmels Willen, dann sagen Sie das doch! Woher soll unsereins denn wissen, wovon Sie Trottel hier schreiben, wenn Sie alles falsch schreiben? Die heilige, über jedweden Zweifel erhabene, Inquisition war stets und ist eine töfte Organisation, die sich dem Kampf gegen Ausgeburten der Hölle verschrieben hat. Daran ändert auch Ihre Verharmlosung von Hexen zu Kräuterweibern nichts, mit der Sie Dienerinnen Satans zu Menschen machen wollen.

Ein jeder, der eine Hexe kennt,
soll zusehen, daß sie bald schon brennt!
Das gute Werk ist erst vollbracht,
wenn die Hexe nicht mehr lacht!
Darum entzündet, bevor euch das Weib tut verdammen,
einen Scheiterhaufen mit reinigenden Flammen!
Verbrennt die Hex' in einem Stück,
gebt dem Teufel sie zurück!


Feuerholz sammelnd,
Martin Berger

Frl Tomate
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 27
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 00:32

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Frl Tomate » Sa 26. Dez 2015, 13:43

Werter Herr Berger,

Ich möchte nicht den Provokateur Strigoy in Schutz nehmen. Aber es ist durch Gerichtsakten belegt, das vor allem in Bistum Bamberg die Hexenverfolgung genutzt wurde um den protestantischen Stadtrat auszulöschen.

Die Redlichkeit der Hexenverfolgung hinterfragend,

Thanatos

Liu
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 36
Registriert: So 20. Sep 2015, 08:32

Re: Luzifer, der Gefallene

Beitragvon Liu » Sa 26. Dez 2015, 15:14

Werte Gemeinde,
Auch ich muss leider dem Herrn Strigoy in einigen Punkten Recht geben: die meisten "Hexen" waren harmlose, kräuterkundige Frauen, die durch ihr Wissen meist armen Bauern halfen, was dem König wiederum nicht gefiel, und da es dem König nicht gefiel, gefiel es auch der Kirche nicht. Diese hetzte dann die Inquisition gegen ebendiese Frauen auf. Aber auch wenn einer Person der Nachbar nicht gefiel, konnte er zum Richter gehen und den Nachbarn als Hexe/r anklagen. Da es damals keine guten Anwälte gab und viele sich keinen leisten konnten, kamen viele Unschuldige ohne(!) Beweis ums Leben.
Grüßend,
Liu


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast