0 Tage und 6 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderatoren: Netzwächter, Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1463
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 446 Mal
Amen! erhalten: 544 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 23. Dez 2019, 20:55

Werter Herr Berger,

in der Tat. Sobald sich das Gerät zur Detonation anschickt, werde ich es in eine Gruppe Atheisten oder auf den nächsten Jugendtreff werfen, sapperlot.

Stets qua Telefon bewaffnet,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12495
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2779 Mal
Amen! erhalten: 2789 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Martin Berger » Sa 25. Jan 2020, 12:27

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Werte Herren,

glücklicherweise greifen auch die staatlichen Organisationen mittlerweile stärker gegen das tätowierte Pack durch.

Bild

Werter Herr Schnabel,

der glatzköpfige Bengel, ganz offensichtlich ein Ventilator des Herrn Schicklgrubers, wäre längst im Gefängnis, würde man alle Mörderspielspieler präventiv verhaften. Sein bevorzugtes Spiel dürfte Schlachtfeld: Blitzkrieg (unredlich: Battlefield: Lightning War) sein. Allerdings nicht die finale Version, sondern vermutlich die Vorabversion v0.88beta ohne die Aufdatierung 3.04.1.945, die der untöften Deutschen Wehrmacht auch im Spiel jene Grenzen aufzeigte, mit denen das Oberkommando der Wehrmacht, die einzelnen Heeresgruppen und der Gröfaz damals konfrontiert waren.

Ob Mörderspiel oder Tätowierung,
sinnvoll wär' die Inhaftierung.


Eine Liste mit Verdächtigen der Polizei fachsend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12495
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2779 Mal
Amen! erhalten: 2789 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Martin Berger » Di 31. Mär 2020, 19:12

Werte Herren,

die Weltgesundheitsorganisation WGO (unredlich: WHO) empfiehlt als Schutz vor dem Coronavirus, der Strafe des HERRn, das Spielen blutrünstiger Mörderspiele. GOTT bewahre! :kreuz1: :kreuz1:
Die Weltgesundheitsorganisation (WGO) rät während der Coronakrise zu Videospielen. Spiele würden Menschen verbinden, ohne, dass sie das Haus verlassen müssten, heißt es aus der WGO. Gemeinsam mit namhaften Unternehmen der Spieleindustrie, darunter Activision Schneesturm, Randalierspiele, Zwitsch und Zinga, wurde die Kampagne #Spielgetrenntzusammen (unredlich: #PlayApartTogether) gestartet, die mit Sonderaktionen und speziellen Angeboten Spieler locken will. Daneben wollen die Unternehmen auch Anreize für Entwickler schaffen.

Quelle: Bedrohen uns bald weitere tausende Amokschützen?

Spinnt denn die Welt jetzt komplett? Am Coronavirus dürften die Narren der WGO nicht leiden, da davon lediglich die Lunge befallen wird. Hat sich dieser mit dem Hirnbrandvirus gekreuzt? Oder hat gar der Leibhaftige seine pelzigen Klauen im Spiel? :verwirrt:

Das Schlimmste befürchtend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9014
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2177 Mal
Amen! erhalten: 2116 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 31. Mär 2020, 19:22

Werter Herr Berger,

die Zahl der Amokläufer wird wohl rapide ansteigen.

Die bereits durch die Seuche dezimierte Menschheit wird dann durch bewaffnete Kleberkinder weitere Verluste erleiden.

Ich vertraue auf den HERRn, daß die Redlichen errettet werden und danach ein herrliches Zeitalter beginnt.

Die Fenster schußsicher verrammelnd,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1208
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 104 Mal
Amen! erhalten: 196 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Opa Rauschebart » Di 31. Mär 2020, 19:41

Sehr geehrter Herr Berger,

natürlich haben Sie Recht.
Es kann auch kein Zufall sein, daß die dämonische Gruppierung "bethesda" den satanischen Ich-Schießer "Ewiges Verderben" justament zum eigentlich redlichen Heimverschluß auf den Markt warf, wie bereits anderen Orts erwähnt. Hier sind satanische Mächte an der Arbeit!
Mit meinem Großneffen spiele ich das gedächtnisstärkende "Heiligenbild-Memorandum". Selbstredend muß das Kindelein nicht nur die Dubletten finden, sondern auch die löblichen Geschichten zu den Heiligen mir kurz referieren, wobei der neben mir liegende Rohrstock stets einen rieisigen Motivationsschub darstellt. Jeden Abend belohne ich das Bübchen mit einer Gute-Nacht-Geschichte aus der Offenbarung des Johannes!
So beschäftigt man seine Kindelein in den Pausen des Bibelstudiums und garantiert einen segensreichen Schlaf!
Wenn es wirklich nicht anders bei dem asozialen Volk geht, dann sollen sie halt "Töfter Asfaloths" spielen.

Über die Entwicklung eines Kettensägengewehrs sinnierend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12495
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2779 Mal
Amen! erhalten: 2789 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Martin Berger » Mi 8. Apr 2020, 07:03

Werte Herren,

erst kürzlich schrieb ich an dieser Stelle noch von den teuflischen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WGO (unredlich: WHO), daß man doch die Zeiten nutzen solle, um Mörderspiele zu spielen. Wie töfte, daß Herr Trumpf, nicht umsonst ein Ehrenmitglied dieses Brettes, auf diesen Wahnsinn bereits reagierte.
„Die WGO hat es wirklich vermasselt“, schrieb Trumpf Die Organisation werde zwar größtenteils von den VSA finanziert, sei aber „chinazentrisch“. Trumpf ist allgemein ein scharfer Kritiker internationaler Organisationen.

Der VS-Präsident warf der WGO vor, im Kampf gegen eine Ausbreitung des Virus eine „fehlerhafte Empfehlung“ abgegeben zu haben. „Zum Glück habe ich frühzeitig ihre Empfehlung zurückgewiesen“, zwitscherte Trumpf.

Quelle: WGO hat es vermasselt

Herrn Trumpf für sein entschlossenes Handeln ventilierend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9014
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2177 Mal
Amen! erhalten: 2116 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 20. Apr 2020, 05:35

Werte Herren,

im keuschen Kanada schlug erneut einer jener Mörderspielsüchtigen erbarmungslos zu und ermordete unzählige Menschen, bevor die knorke königlich kanadische berittene Polizei ihn unschädlich machen konnte.



Für die Opfer betend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12495
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2779 Mal
Amen! erhalten: 2789 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Martin Berger » Mo 20. Apr 2020, 08:11

Werter Herr Schnabel,

der Hinweis in der Nachricht, daß es mindestens 17 Tote gab und somit die Anzahl der Opfer nicht zweifelsfrei feststellbar ist, läßt vermuten, daß jener Amokläufer genauso gehandelt hat, wie er es aus den Spielen kennt: Machsimale Gewalt und Zerstörung. Ob man aus den Leichenteilen, die man erst noch begutachten wird müssen, weitere Opfer zusammensetzen kann, wird sich zeigen. Vermutlich wird man, wenn man dies getan hat, die Opferzahl auf mehr als 25 korrigieren müssen.

Kaum verwunderlich ist auch diese Stelle aus der Nachricht:
Der mutmaßliche Täter hatte sich laut Ermittlern als Polizist verkleidet. Sein Auto habe einem Polizeifahrzeug geglichen.

Wie ich nach kurzer Recherche herausfand, gibt es für das Mörderspiel Kraftfahrzeugdiebstahl (unredlich: Grand Theft Auto) eine von Mörderspielern erstellte Eigenmodellierung namens LSPD Erste Rückmeldung (unredlich: LSPD First Response), durch welche man nicht nur Automobile stehlen und andere Verbrechen begehen kann, sondern auch selbst Polizist werden kann. Es würde mich nicht wundern, wenn man auf dem Heimrechner dieses Mörderspielspielers das genannte Mörderspiel mit besagter Erweiterung finden würde.

Den Verbot von Amoklaufübungsweichware fordernd,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1463
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 446 Mal
Amen! erhalten: 544 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 20. Apr 2020, 15:24

Werte Herren,

Der mutmaßliche Schütze, ein 51-jähriger Mann, 


Man sollte sich vom scheinbar gereiften Alter des Mörders nicht täuschen lassen: das diabolische Zusammenrechnerspiel "Gegenschlag" kam im Jahre 1999 auf den Markt (übrigens: stellen Sie mal die letzten drei Ziffern dieses Jahres auf den Kopf - Zufall?!). Spieler, die damals noch juveniler Deppen von 18 bis 30 Jahre waren, sind heute eben so alt wie jener Mörderspieler aus Kanada.

Ergänzend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 235 Mal
Amen! erhalten: 426 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mo 20. Apr 2020, 15:35

Werter Herr Dr. Frischfeld,

wusste ja gar nicht, daß Menschen über 18 noch Mörderspielen frönen, nein, nein, nein. Könnte es ja wohl nicht sein, daß sich ein 18-Jähriger Lump als 51-Jähriger ausgab, um ältere Menschen zu diffamieren? Wer würde wohl mehr von einem Wechsel der Amoklaufenden Zielgruppe profitieren, als ein solcher, der da selbst ihr angehört?

Einen Schwindel vermutend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1208
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 104 Mal
Amen! erhalten: 196 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Opa Rauschebart » Mo 20. Apr 2020, 16:45

Werte Herren!

Vielleicht ist es ja auch nur ein Zahlendreher und es war ein 15-jähriger Rotzlöffel, was wesentlich wahrscheinlicher wäre!

Vermutend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12495
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2779 Mal
Amen! erhalten: 2789 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Martin Berger » Mo 20. Apr 2020, 19:26

Opa Rauschebart hat geschrieben:Werte Herren!

Vielleicht ist es ja auch nur ein Zahlendreher und es war ein 15-jähriger Rotzlöffel, was wesentlich wahrscheinlicher wäre!

Werter Herr Opa Rauschebart,

das Mörderspielproblem der juvenilen Gewaltverbrecher löst sich leider nicht, sobald diese dem Jugendalter entwachsen. Bekanntlich laufen jeden Tag mehrere Jugendliche Amok und werden anschließend beim Schußwechsel mit der töften Polizei, was wenig bedauerlich ist. Viele Jugendliche planen und üben ihre Amokläufe aber deutlich länger, weswegen es auch viele erwachsene Amokläufer gibt.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf Eine Initiative der Arche Internetz: Helfen Sie Jesus! verweisen, die unter anderem dafür verantwortlich ist, daß sich die Anzahl der täglichen Amokläufe auf ein Mindestmaß reduziert. Oder hörten Sie jemals von mehr als 25.000 Amokläufen an nur einem Tag? Sicherlich werden Sie diese Frage mit einem klaren Nein beantworten können, denn die Administranz und andere Christen beten tagtäglich dagegen an. :kreuz1:

Einen Stapel Mörderspiele verbrennend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 235 Mal
Amen! erhalten: 426 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mo 20. Apr 2020, 19:50

Martin Berger hat geschrieben:denn die Administranz und andere Christen beten tagtäglich dagegen an. :kreuz1:


Werter Herr Berger,

redliche Gebete mögen die Schulen dieser Erdscheibe vor dem Schlimmsten gar verschont haben, doch kennt man noch eine weitere Methode, um potenzielles Amoklaufen präventiv zu vergaukeln, ja, ja, ja.
Da traf Ich einst den Burschen Kevin, der da auf mich zugestiefelt kam, der Stiefelstiefeler, und da rief: "Rüdiger, oh Rüdiger, werde gleich mein neues Mörderspiel, Großer-Auto-Diebstahl V, welches Ich da von dem Geld bezahlte, das Ich meiner Frau Großmutter, der Schnepfe, aus dem Kleiderschrank stahl, spielen, LAL."
Schockiert und entsetzt mag Ich gewesen seinn, als Ich da diese Worte hörte; doch war Ich mir bewusst, daß auch nur der kleinste Konsum von Mörderspielen zum Amoklauf führen kann, also ließ Ich da meine Rechte in die Lufte schnellen, und sie "schlapperadatsch" dem Burschen Kevin mitten auf die Wange knallen. Hurra, da lief er gar weinend davon, ja hat nie wieder ein Mörderspiel angerührt, wie schön.

Strahlend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9014
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2177 Mal
Amen! erhalten: 2116 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 20. Apr 2020, 20:06

Werter Herr Berger,

einen nicht unwesentlichen Anteil der Verantwortung für diese Bluttat muß wohl dem negerverspottenden Ersten Minister, Herrn Trüdoh zugeschrieben werden.

Dieser dubiose Politiker verhindert seit langem die systematische Bewaffnung der knorken Kanadier.

Bild

In einem redlichen Land wie dem südlichen Nachbarn Kanadas, der VSA, hätte ein schnafter Schütze den Täter rechtzeitig füsiliert.

Zum Waffenöl greifend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Gotteshammer
Häufiger Besucher
Beiträge: 121
Registriert: Do 12. Dez 2013, 23:23
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Mörderspiele schuld an Krieg und Terror!

Beitragvon Gotteshammer » Mi 22. Apr 2020, 07:09

Sehr geehrter Herr Berger,

Ihr brillanter Scharfsinn ist immer wieder ein Quell der Freude!

Martin Berger hat geschrieben:Werter Herr Schnabel,

der Hinweis in der Nachricht, daß es mindestens 17 Tote gab und somit die Anzahl der Opfer nicht zweifelsfrei feststellbar ist, läßt vermuten, daß jener Amokläufer genauso gehandelt hat, wie er es aus den Spielen kennt: Machsimale Gewalt und Zerstörung. Ob man aus den Leichenteilen, die man erst noch begutachten wird müssen, weitere Opfer zusammensetzen kann, wird sich zeigen. Vermutlich wird man, wenn man dies getan hat, die Opferzahl auf mehr als 25 korrigieren müssen.


Mittlerweile nähern sich die töften Teilezähler bereits der von Ihnen echstrapolierten Opferzahl an.

Redliche Schaltung

Schlimmste Bluttat des Landes

Gewalttat in Kanada: Opferzahl steigt auf 23

12 Stunden Verwüstung auf über 100 Kilometern, mehrere heruntergebrannte Häuser und nun noch mehr Tote: Die Bluttat von Nova Scotia hält Kanada weiter in Atem.

Bild
Die Suche nach Einzelteilen der zahllosen Opfer hält an


Halifax (dpa) - Nach der schlimmsten Bluttat in Kanadas Geschichte geht die Polizei nun von insgesamt 23 Todesopfern aus.

Unter den Menschen, die ein 51 Jahre alter Mann mutmaßlich an mehreren Orten in der ländlichen Atlantik-Provinz Nova Scotia getötet hat, befänden sich eine Person im Alter von 17 Jahren sowie 21 Erwachsene, teilte die Polizei mit. Auch der mutmaßliche Täter ist tot. Die Ermittler hatten eigenen Angaben zufolge fünf gelegte Brände untersucht und dabei nach der Tat am Sonntag weitere Opfer entdeckt. Ob der Tatverdächtige allein handelte, sei bislang noch unklar und werde untersucht.


Traurig,
Hammer
Das beste Werkzeug ist nur Tand,
in eines tumben Toren Hand.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste