Unkeusche Nahrungsmittel

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Benutzeravatar
Wolfram Stinkbier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 22
Registriert: Mo 5. Jul 2021, 02:36

Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Wolfram Stinkbier »

Werte Gemeinde!

Aus aktuellem Anlass habe ich mir erlaubt, eine Liste von unkeuschen, satanischen Lebensmitteln zu erstellen, die der Christenmensch meiden soll. Die Gründe, warum manche Lebensmittel unkeusch sind, sind vielfältig.
So sind zahlreiche Obst- und Gemüsesorten ebenso wie Würste und französische Weißbrote auf Grund ihrer phallischen Form satanisch. Die meisten Weich- sowie Energiegetränke sind auf Grund ihrer unredlichen Zutaten, insbesonders der Kohlensäure und dem Zucker, unredlich.
Jedes Brettmitglied ist dazu eingeladen, diese Liste zu ergänzen.

Wurst
Gurken
Bananen
Spargel
Karotten
Rettich
Sprudelwasser
Koka-Kola
Roter Bulle
Mit Fleischlaibchen belegte Rundbrötchen amerikanischer Art (unredl. Burger)
Heißhunde (Auf Grund der darin verwendeten Wurst sogar doppelt unredlich)
Absinth
Sämtliche Alkopops
Sogenannter Blasentee (Unredl. Bubble tea, herkömmlicher Tee mit Blasenfreundlicher Wirkung ist hingegen sehr redlich)
Mais, wenn er vom Kolben genagt wird
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1102
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Stinkbier,

offensichtlich sollten Sie noch einmal einen Psychologen aufsuchen,
denn das Verfassen derartiger Beiträge lässt vermuten, daß Sie unter
einem furchtbaren Seelenschmerz leiden.

Wie kann es passieren, daß Sie den Spargel auf solch eine Liste setzen?
Meine Haushälterin kann ihn so hervorragend zubereiten, daß ich mich
damit bis zur Besinnungslosigkeit vollstopfe.

Nun aber ein Viertel der Schwarzwälder Kirschtorte auf den Teller hebend
Walther Zeng
Benutzeravatar
Peter Schluckewoi
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 36
Registriert: Mi 26. Jan 2022, 23:59

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Peter Schluckewoi »

Wirrkopf Stinkebier,

müssten Sie nicht ein paar Schocktherapien besuchen, anstatt weiter Ihren Perversionen zu frönen?
Oder sind Sie mal wieder dem Pfleger davongerannt, weil die redliche Spritze zu sehr an einen Phallus erinnert?

Eine runde und längliche Flasche Wein entkorkend,
Peter Schluckewoi
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1855
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Stinkbier,

bitte teilen Sie der Brettleitung die Anschrift der Irrenanstalt, in welcher Sie sich derzeitig aufhalten, mit, damit dem Herrn Anstaltsleiter die Bitte ausgesprochen werden kann, Ihnen das Internetz abzuklemmen.

Helfend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Wer Sprudelwasser trinkt, hasst Jesus.
Gunilla von Hintenrain
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: So 20. Feb 2022, 17:13

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Gunilla von Hintenrain »

Verwirrter Herr Stinkbier,

wie stehen Sie denn zu Nahrungsmitteln wie: Berliner Schrippen, Feigen, Pflaumen?

Ein Glas Pflaumensaft genießend

Frl. von Hintenrain
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1102
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Walther Zeng »

Frl. Gunilla,

meinen Sie denn, daß es eine gute Therapie ist,
den Herrn Stinkbier mit solcherart Wortspiel herauszuforden?

Genüsslich das zweite Viertel der Schwarzwälder Kischtorte
anschneidend
Walther Zeng
Benutzeravatar
Wolfram Stinkbier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 22
Registriert: Mo 5. Jul 2021, 02:36

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Wolfram Stinkbier »

Wertes Weib Gunilla,

Die von Ihnen angeführten Nahrungsmittel sind höchst löblich. Ich selber habe einen großen Pflaumenbaum auf meinem Hof, der hoffentlich dieses Jahr wieder eine höchst ergiebige Ernte erbringen wird.
Sogenannte Berliner Schrippen kannte ich bisher nicht. Es wird Zeit, daß derartige Brotsorten in meine Heimat nach Kärnten eingeführt werden.
Jedoch erinnert mich die Form der Schrippen an den Almtaler Zwieballen, wie er im Sanatorium Vogelmühle zum Frühstück gereicht wird.

Die runde und längliche Weinflasche des Herrn Schluckewoi ist überdies auch kein Problem, da sie ja nicht selbst verspeist, sondern nur der Wein daraus getrunken wird.

Im Übrigen füge ich meiner Liste noch die Aale hinzu. Der Aal ist ein höchst unredlicher Fisch.

Sich auf die abendliche Schocktherapie vorbereitend,
Wolfram Stinkbier
Benutzeravatar
Peter Schluckewoi
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 36
Registriert: Mi 26. Jan 2022, 23:59

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Peter Schluckewoi »

Wirrkopf Stinkbier,

um die Liste Ihrer potenziellen Perversionen logisch fortzuführen: Was halten sie vom Pfirsich sowie der redlichen Honigmelone?

Nach dem Abendessen ein kleine Verdauungspause einlegend,
Peter Schluckewoi
Gunilla von Hintenrain
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: So 20. Feb 2022, 17:13

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Gunilla von Hintenrain »

Bester Herr Stinkbier,

ich bin beruhigt, dass Ihnen so noch eine große Wahl an Lebensmitteln bleibt um eine gesunde und vollständige Ernährung sicherzustellen. Schön, dass die Besorgnis des Herrn Zeng, Sie seien durch meine Frage zu sehr aufgewühlt, sich nicht bestätigt. Weiterhin gute Besserung bei Schrippen mit Pflaumenmus! Evtl. sind die wirksamer als die Schocktherapie.

sich auf die Nachtruhe vorbereitend

Frl. von Hintenrain
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1102
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Walther Zeng »

Wertes Frl. Gunilla,
werte Herren,

dieser Faden inspiriert mich zu folgender Überlegung:
Das weltweite wirtschaftspolitische Geschehen deutet wohl darauf hin,
daß es bald keine industriell hergestellten Nahrungsmittel mehr geben
wird. Was es zu kaufen gibt wird furchtbar teuer bzw. die sog. Inflation
des Geldes rafft unsere Renten und Arbeitseinkommen derart dahin,
daß wir dafür nichts mehr kaufen können.
Wie schön wird es dann sein, wenn wir am Sonntagmorgen aus den
Samen des Dinkels und anderer Wiesengräser solch ein Gebäck im
Aschekasten des alten Küchenherdes backen können und es genüßlich
mit etwas Pflaumenmus bei Ersatzkaffee und Brennesseltee vertilgen.

Die Haushälterin zum Ernten der gemeinen Quecke in den Garten
schickend
Walther Zeng
Gunilla von Hintenrain
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 23
Registriert: So 20. Feb 2022, 17:13

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Gunilla von Hintenrain »

Inspirierter Herr Zeng!

Das ist eine geradezu romantische Vorstellung zukünftigen Landlebens. Man könnte die zur Zeit brachliegenden Felder des Gutes meiner Eltern wieder bewirtschaften, in dem Falle dann sicher mit vor den Pflug gespanntem Pferd. Pferde gibt es hier zur Genüge, allerdings sind es Freizeit-Pferde der städtischen Wochenend-Urlauber; wie die sich als Ackerpferde eignen sei dahingestellt. Ein entsprechender Pflug wird sich wohl weit hinten in der Remise finden. Die Zeit wird knapp, wir müssten jetzt beginnen!

Ich werde schon in der nächsten Woche eine größere Menge metallic-farbenen Nagellack einkaufen und in einem sicheren Versteck unterbringen. Ihre Schwarzwälder Kirschtorte wird vermutlich immer mit am Ort vorhandenen Zutaten herstellbar sein.

samstäglich entspannt
Frl. von Hintenrain
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1102
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Walther Zeng »

Wertes Frl. Gunilla,

bezüglich der Pferde brauchen Sie keine Sorge zu haben, denn diese
verständigen Tiere werden es sehr schnell verstehen, wenn sie plötzlich
etwas Nützliches tun dürfen.
Sie werden motiviert und gut gelaunt in den Tag hinein blicken,
wenn sie wissen, daß sie mit dem Knecht auf den Acker dürfen,
anstatt die Launen von Städtern ertragen zu müssen.
Glauben Sie mir, ich hab auch schon einen Dutzend Sportpferden
das Holzrücken beigebracht und alle waren glücklich dabei.

Vergnügt eine Tüte Konfekt ind eine Schachtel Weinbrandpralinen
mitten in die Waschbärenversammlung
schüttend
Walther Zeng
David Bartheck
Häufiger Besucher
Beiträge: 145
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von David Bartheck »

Sehr geehrte Damen und Herren,
sind denn nicht in irgendeiner Weise alle Nahrungsmittel unkeusch? Da fällt mir gerade Haferflockensuppe ein, ich wag es gar nicht zu schreiben, welch unzüchtige Assoziation ich gerade hatte. :kreuz2: :kreuz2:
Ich geh jetzt zur Kirche. Zu Fuß!
MfG
David
Benutzeravatar
Heiko Buchmann
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 36
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 16:41

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Heiko Buchmann »

Werte Gemeinde,

ein guter Anfang wäre es, die Bibel zu studieren. Sie finden alle Antworten auf alle Fragen in der heiligen Schrift. Levitikus, Kapitel 11 sollte Ihre Fragen zur Ernährung in Gänze beantworten.

Das Buch der Bücher lesend,
Heiko Buckmann
Benutzeravatar
Horst von Kurzensoed
Häufiger Besucher
Beiträge: 93
Registriert: Di 16. Okt 2018, 10:18

Re: Unkeusche Nahrungsmittel

Beitrag von Horst von Kurzensoed »

Bub Bartheck,

Die Haferflockensuppe ist ein höchst redliches Nahrungsmittel, das besonders für redliche Knabbuben geeignet ist. An den Aßoziationen sind Sie schuld, nicht die Suppe! Und sie wißen hoffentlich, was aus Herrn Stinkbier wurde, der diese Aßoziationen auf die Spitze trieb.

Herr Buchmann,

Ich gebe Ihnen zum Teil Recht. Jedoch darf ein guter Christ bedenkenlos gelegentlich auch die alttestamentarischen Speisegebote brechen.

Fakt ist, daß ich diesen Faden für wichtig halte.
Obwohl der arme Herr Stinkbier ihn begann, um redliche Nahrungsmittel wie Würste, Karotten und Gurken zu diffamieren, so sind in der Tat viele Nahrungsmittel sehr unredlich.

Kaugummi dieser Liste hinzufügend,
Horst von Kurzensoed
Antworten