0 Tage und 15 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Österreich in Gefahr

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6969
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1287 Mal
Amen! erhalten: 1127 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 27. Apr 2017, 16:28

Werte Herren,

haben Herrn Bergers redliche Überzeugungsbemühungen bereits Früchte getragen?
Der ehemalige Erzatheist van der Bellen fordert neuerdings das unlöbliche Weibsvolk auf, keusche Kopftücher zu tragen. Wird er nun bald auch Steinigungen einführen?
Das Wort „Jehova“ meidend,
Schnabel


Schalten Sie hierl
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 901
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 71 Mal
Amen! erhalten: 48 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Do 18. Mai 2017, 16:54

Werte Herren,
der 18. Mai sollte umgehend zu einem österreichischen Feiertag erklärt werden. Die Partei der Grünen in Österreich steht offenbar kurz vor dem völligen Zerfall. Nachdem vor einigen Wochen bereits der eigene Nachwuchs der Partei verwiesen wurde, trat heute Klubobfrau Eva Glawischnig zurück. Welch ein schöner Tag, Hallelujah!

Hoffend, dass ihr Kommunist Hundelaut, der übergewichtige Alkoholiker Häupl und Frau Vaselinekuh (unredl.: Vassilakou) folgen mögen,
Nepomuk Kaiser
Folgende Benutzer sprechen Nepomuk Kaiser ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10129
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1542 Mal
Amen! erhalten: 1583 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Berger » Do 18. Mai 2017, 17:18

Werter Herr Kaiser,

nach dem Rücktritt von Eva Glawischnig besteht wahrlich Grund zu Freude. Ich juble ob dieser freudigen Nachricht dermaßen, daß ich die Anschaffung eines Kalender erwäge, in welchem nicht weniger als 365 mal im Jahr der 18. Mai eingetragen ist.

Auch den baldigen Rücktritt des grünkommunistischen Bundespräsidenten Bellen erwartend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 428
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Do 18. Mai 2017, 19:39

Werte Herren,

heute können wir wahrlich "Tu felix Austria" ausrufen. Österreich wurde von einer furchtbaren Hechse erlöst. Wir sehen, unsere Gebete sind nicht umsonst gewesen, und noch ist Österreich nicht verloren.

Seine rot-weiß-rote Fahne aufbügelnd,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6969
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1287 Mal
Amen! erhalten: 1127 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 18. Mai 2017, 20:18

Werter Herr Berger,
wie schön!
Zwar höre ich den Ihrerseits erwähnten Namen hier zum ersten Mal, aber wenn ein vormals freilaufendes Weib in deren knorke Küche zurückkehrt, ist dies stets erfreulich!
Eine Maß Bier auf Österreich trinkend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1030
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 131 Mal
Amen! erhalten: 118 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 18. Mai 2017, 22:07

Sehr geehrte Herren,

diese Geschehnisse zeigen einmal mehr die Kraft des Gebetes, haben wir doch im Gebetskreis unserer Pfarrgemeinde den HERRN am vorigen Sonntage um den Untergang der Grünen Bewegung ersucht. Sobald diese sich selbst ausgelöscht hat, werden wir um den Weltfrieden und die Wiederkehr Jesu bitten.

Begeistert,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 105 Mal
Amen! erhalten: 367 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Fr 19. Mai 2017, 12:05

Hochgeehrte Damen und Herren!

Die "Grüne Seuche", wie wir politisch interessierten Mediziner die globale Expansion des linken Ökofaschismus' nennen, scheint allmählich ihren Zenit überschritten zu haben, Potzsackerlot. Neueste Wahlergebnisse aus dem Deutschen Reich legen auch einen Zerfall der Grünen, die gemeinsam mit den Sozialisten gen Abgrund zusteuern, dortzulande nahe. Wie überaus knorkantös! :kreuz1:

Ein Fläschchen Schaumwein köpfend,
Dr. Waldemar Drechsler
Folgende Benutzer sprechen Dr. Waldemar Drechsler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Nepomuk Kaiser
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Count Bahamut
Häufiger Besucher
Beiträge: 82
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 17:55
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Count Bahamut » Fr 19. Mai 2017, 22:36

Werter Herr Drechsler,

wurde aber auch Zeit, dass den Kommunisten und Bioterroristen der Garaus gemacht wird. Und auch der Sieg über die verlotterte Eva Glawischnig ist ein Zeichen, dass bessere Zeiten nahen! Denn wer auf den HERRn vertraut, den wird der HERR belohnen. Und wie schwer die Prüfungen, die er uns durch politische Vollidioten, homoperverse Schwachmaten und/oder kriminelle Halbstarke auferlegt, auch sein mag, mein Glaube an Gott ist unerschüttert. Mich als deutschen Bürger würde jedoch interessieren, wie erfolgreich die ARA sich in Österreich zeigt, ist der Vormarsch mit ebenso vielen Hindernissen belegt wie in Deutschland? Schlagen die Angehörigen sich ebenso wacker wie hier?

Im Übrigen bin ich der Meinung, dasss Irrglaube vernichtet werden muss.

Gerne Spiegel von ökoversifften Drogenhüpferelektroautos abschlagend,
Count Bahamut
Wer nicht mit mir ist, der ist wider mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.
~ Matthäus 12:30

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10129
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1542 Mal
Amen! erhalten: 1583 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Martin Berger » Sa 20. Mai 2017, 08:41

Werte Herren,

leider lauern in Österreich, neben den Grünkommunisten, auch andere Gefahren. So beispielsweise eine Neuauflage eines bereits vor 20 Jahren abgeschmetterten Volksbegehrens. Doch anders als damals sind die jetzigen Forderungen ungleich ungeheuerlicher. So war es nicht verwunderlich, daß ich zornig mit der Faust derart fest auf den Tisch schlug, als ich in der Zeitung davon las, daß dieser zusammen brach.
Arbeitszeitverkürzung: Die Quote der Teilzeit arbeitenden Frauen habe sich seit dem letzten Volksbegehren sogar erhöht, die unbezahlte Arbeit werde immer noch größtenteils von Frauen erbracht. Eine Arbeitszeitverkürzung auf 30 Stunden für alle solle helfen, die unbezahlte Arbeit gerechter aufzuteilen.

Völliger Schwachsinn! Ein Weib hat sich um Haus und Kind zu kümmern. Eine Arbeitszeitverkürzung hätte nur Sinn, wenn die angestrebte Arbeitszeit 0 Stunden erreicht.
Frauenquote: Parteien- und Klubförderung sollten an eine 50-Prozent-Frauenquote geknüpft werden: Je näher Parteien an den 50 Prozent sind, desto mehr Förderung sollen sie erhalten. Auch für jene staatlichen und börsennotierten Unternehmen, die in ihren Aufsichtsräten die Frauenquote nicht beachten, solle es Sanktionen geben.

Bekanntnlich gilt:

Nur Dummkopf, Depp und Vollidiot,
fordert eine Frauenquot'!


Wer eine Frauenquote fordert, handelt zutiefst unchristlich. :hinterfragend:

Und dennoch: Auch dem Weib sei die Möglichkeit gegeben, sich, freilich in christlicher Art und Weise, selbstzuverwirklichen.

  • Statt in den Vorstand, kann das Weib in die Vorratskammer gehen, um dort leckere Speisen zu holen (außer in der Fastenzeit).
  • Statt in den Aufrichtsrat zu gehen, kann ein Weib den Unrat beseitigen, der überall im Haus herumliegt.
  • Fühlt sich ein Weib zu Höherem berufen, kann es die Leiter holen und die Fenster im ersten Stock von außen putzen.
Gratisverhütung: Für Frauen sei es zentral, frei zu entscheiden, ob sie schwanger werden können oder nicht, sagt Havlicek. Daher die Forderung: Gratisverhütungsmittel und ein kostenloser Zugang zu Schwangerschaftstests und Schwangerschaftsabbruch in ganz Österreich.

Was will man damit erreichen? Die Neugründung Sodoms? Offensichtlich fordern die Weiber die Regierung auf, die Prostitution/Hurerei zu fördern und zu fordern. Jeder anständige Christ kann da nur dagegen sein. Und schlimmer noch: Mit dem Gewähren des kostenlosen Schwangerschaftsabbruchs würde sich der Staat aktiv am Massenmord an Kindern beteiligen. Freilich kann es auch hier nur heißen: "Nicht mit uns Christen!"

Quelle: Unlöbliches Frauenvolksbegehren

Insgesamt 15 Forderungen, eine gottloser und absurder als die andere, haben sich die Weiber ausgedacht. Einmal mehr heißt es nun zusammenzuhalten, um diesem neuerlichen Aufbegehren der Weiber eine Abfuhr zu erteilen.

Vor Emanzen und anderen freilaufenden Weibern warnend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Eduard Fermann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 113
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 16:05
Hat Amen! gesprochen: 67 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Eduard Fermann » Sa 20. Mai 2017, 10:39

Werter Herr Berger,
genau deswegen sollten "Verhütungsmittel" verboten werden. Diese führen zur Unzuchtssucht und zum Mord von Kindern.
Aber schalten Sie hier. Der HERR bestraft das grüne Pack.
Halleluja!
Hoffen wir, daß der HERR weiter mit seiner Strafung macht und den Grünen das eine Lehre sein wird.
Mein Weib ins Kloster zur Geburt bringend,
Fermann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6969
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1287 Mal
Amen! erhalten: 1127 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 20. Mai 2017, 11:03

Herr Fährmann,
man darf das nicht verallgemeinern.
Bei manchen Menschen sollte Verhütung zwingend vorgeschrieben werden.
Hinweisend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Fischersknecht
Häufiger Besucher
Beiträge: 94
Registriert: Do 2. Mär 2017, 17:42
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Fischersknecht » So 25. Jun 2017, 20:03

Sehr verehrte aufrechte Christen, die für Österreichs Zukunft beten!
Die Grüne Partei ist in Auflösung.
Peter Pilz wurde abgewählt und ab Herbst nicht mehr im Parlament.
Ulrike Lunacek ist die neue Vorsitzende.
Damit werden die Grünen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, unter 10% bei der nächsten Nationalratswahl in Österreich bekommen.
Schade ist nur, daß bei der Wiener Mindestsicherungsdebatte, wieder keine Einschränkungen, für zuziehende Heiden und Sozialschmarotzer beschlossen wurden.
Aber es geht in die richtige Richtung.
Gegen jede Verschlechterung der Angel-und Jagdgesetze durch grüne Pseudonaturschützer!
Dezimierung der Fischotter und Kormorane auf 20% des jetzigen Bestandes!
Fischersknecht Petris

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 428
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Hermann Lemmdorf » So 25. Jun 2017, 20:17

Werter Herr Fischersknecht,

noch ist Österreich nicht gerettet. Denn noch krallt sich der Herr Bellen an den Präsidentenstuhl. Erst wenn auch der letzte Grüne aus der Hofburg verschwunden ist, kann Österreich durchatmen.
Dann sollte auch sofort mit der Trockenlegung der Donauauen und der längst überfällige Inbetriebnahme von Zwentendorf begonnen werden.

Für ein glückliches Österreich betend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6969
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1287 Mal
Amen! erhalten: 1127 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 26. Jun 2017, 21:48

Werter Herr Lemmdorf,
der HERR wird jenes löbliche Land nicht untergehen lassen.
Womöglich sendet er in seiner großen Gnade eine neue Sintflut, welche sämtliche unredlichen Flachländler in einer gewaltigen Manntränke ersäuft und nur fromme Bergbewohner verschont.
Schwimmbewegungen übend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Hagbard Celine
Häufiger Besucher
Beiträge: 63
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 14:13
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Österreich in Gefahr

Beitragvon Hagbard Celine » Di 27. Jun 2017, 13:44

Werte Gemeinde:
wer die Natur verehrt, hat für den Herrn keine Verehrung mehr übrig.
Schlimm, mit diesen Ökoteufeln!
Scheiterhaufen stapelnd:
HC
Folgende Benutzer sprechen Hagbard Celine ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Franz-Joseph von SchnabelHermann LemmdorfBenedict XVII


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste