Sünde

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
KevinBreit
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: So 24. Okt 2021, 20:43

Sünde

Beitrag von KevinBreit »

Sehr geehrte Gebrüder*innen,

Heute habe ich eine Schwere Sünde begangen und mich selbst angefaßt.
Ich hoffe der Vater vergibt meine Sünde und nimmt mich wieder in die Kirche auf!
Ich habe außerdem auf Internetz Seiten wie Speckfilm Mittelpunkt (unredl. PornHub) unausprechliche Bewegtbilder angesehen und grausame Dinge dazu getan. :traurig:

In hoffen auf Vergebens,
~ Breiter Kevin
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1060
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Sünde

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Kevin,

Sie haben es untergründig völlig richtig erfasst, daß der Herr ausnahmslos
alle Sünden sieht, bewertet und genau protokolliert.
Dem Herrn entgeht es auch nicht, wenn ein Sünder versucht, sich scheinheilig
seiner Bestrafung zu entziehen!
Dennoch ist Ihre Seele noch nicht völlig verloren.
Dem Herrn würde nämlich auch nicht entgehen, wenn ein Sünder aus tiefster
Überzeugung, völlig uneigennützig und konsequent gute Taten vollbringt.

Hören Sie auf zu jammern und tun Sie gute Dinge, jetzt sofort!
Berichten Sie darüber!

Den Kaffee mit einem doppelten Rum verfeinernd
Walther Zeng
KevinBreit
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: So 24. Okt 2021, 20:43

Re: Sünde

Beitrag von KevinBreit »

Ich habe heute Morgen einer Oma über die Straße geholfen... ich hoffe mit weiteren dieser Taten vergibt mir deer Herr und ich kann irgendwann wieder eine reine Seele haben...
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1060
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Sünde

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Kevin,

dies war schon ein geringfügiger Anfang.
Fragen Sie doch einmal. ob Sie irgendwo das herbstliche Fallaub
kehren dürfen.
Auf vielen kirchlichen Grundstücken stehen auch Obstbäume,
die noch abgeerntet werden müssen und vor dem Winter müssen
auch noch Gräben und Wasserdurchlässe gereinigt werden.
Fragen Sie doch mal den Herrn Parrer, was es zu tun gibt!

Eine noch heisse Apfeltasche verschlingend
Walther Zeng
Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Stammgast
Beiträge: 384
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Sünde

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werter Knabbub Kewin,

Sie haben nicht nur die von Ihnen beschriebene Sünde der Selbstvergewaltigung begangen, Sie benehmen sich auch sonst wie ein ausgemachter Depp.
1. Bevor sie hier noch mal etwas schreiben, stellen Sie sich doch zunächst einmal im dafür vorgesehenen Faden vor.
2. Wer oder was sollen bitteschön
KevinBreit hat geschrieben: So 24. Okt 2021, 20:53Gebrüder*innen,
sein? Möchten Sie nur schnafte Männer anschreiben? Dann schreiben Sie „Sehr geehrter Herren“ oder meinetwegen „Sehr geehrte Brüder“. Möchten Sie beide Geschlechter ansprechen, schreiben Sie: „Sehr geehrte Damen und Herren“ oder meinetwegen „Sehr geehrte Brüder und Schwestern“. Alle weiteren Formulierungen und Sonderzeichen sind ganz und gar überflüssig.
3. Bitte achten Sie generell auf die korrekte Anrede, und zwar in jedem Beitrag, sowie auf korrekte Rechtschreibung.

Belehrend,
Hinrich Hammerschmidt
Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1676
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Sünde

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Hammerschmidt,

das Büblein zeigt deutliche Symptome fortgeschrittenen Geschlechterwahnes. Das Endstadium dieser Erkrankung ist der Eintritt in die sog. Grüne Jugend.

Mit besorgten Grüßen
Martin Frischfeld
Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1628
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Sünde

Beitrag von Opa Rauschebart »

Bübchen Kevin!

Sie haben gegen §3 der Brettregeln verstoßen!
Lesen Sie sich die Brettregeln gefälligst durch, bevor Sie hier Ihren geist'gen Dünnpfiff absondern.
Sie sind hiermit verwarnt, da hier nicht "geschlechtert" wird!
Im Wiederholungsfall werden Sie vom Brett entfernt werden.
Gerne dürfen Sie Ihre Geschlechtszugehörigkeit uns hier mitteilen (im Vorstellungsfaden), damit wir Sie dementsprechend korrekt anreden können (z.B. als Bübchen, Fräulein, Knabbub, Borsteinschwalbe, etc.). Ansonsten werden wir uns an Ihrem Necknamen orientieren!

Weisend und zärtlich den Bannhebel streichelnd

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****
Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1628
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Sünde

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Frischfeld!
Martin Frischfeld hat geschrieben: Mo 1. Nov 2021, 20:19 Werter Herr Hammerschmidt,

das Büblein zeigt deutliche Symptome fortgeschrittenen Geschlechtetwahnes. Das Endstadium dieser Erkrankung ist der Eintritt in die sog. Grüne Jugend.

Mit besorgten Grüßen
Martin Frischfeld
Der Ausspruch: "Das Gör ist noch "grün" hinter den Ohren" hat somit einen tieferen Grund!

Vorzüglichst

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****
Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Stammgast
Beiträge: 384
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Sünde

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werter Herr Dr. Frischfeld,
Martin Frischfeld hat geschrieben: Mo 1. Nov 2021, 20:19 das Büblein zeigt deutliche Symptome fortgeschrittenen Geschlechtetwahnes. Das Endstadium dieser Erkrankung ist der Eintritt in die sog. Grüne Jugend.
eine schreckliche, aber fachlich fundierte Diagnose! Darf ich Sie als Echsperten fragen, ob eine Heilung in dieser Phase der Erkrankung noch ohne löbliche Lobotomie möglich ist?

Für Knabbub Kewin betend,
Hinrich Hammerschmidt
Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1676
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Sünde

Beitrag von Martin Frischfeld »

Hinrich Hammerschmidt hat geschrieben: Di 2. Nov 2021, 18:42 Werter Herr Dr. Frischfeld,
Martin Frischfeld hat geschrieben: Mo 1. Nov 2021, 20:19 das Büblein zeigt deutliche Symptome fortgeschrittenen Geschlechtetwahnes. Das Endstadium dieser Erkrankung ist der Eintritt in die sog. Grüne Jugend.
eine schreckliche, aber fachlich fundierte Diagnose! Darf ich Sie als Echsperten fragen, ob eine Heilung in dieser Phase der Erkrankung noch ohne löbliche Lobotomie möglich ist?

Für Knabbub Kewin betend,
Hinrich Hammerschmidt
Werter Herr Hammerschmidt,

eine löbliche Lobotomie wäre in der Tat eine Überlegung wert. Indes verhält es sich bei einer Erkrankung so, daß die Betroffenen unter massivem Hirnschwund leiden.
Der Operateur wird beim Öffnen der Schädeldecke denn also wenig zum Lobotomieren vorfinden. Diese Degeneration des Hirnes wird durch eine Vielzahl von geistigen Übelständen ausgelöst, u.a. auch vom Hören sog. Sprechgesanges oder dem Betrachten sog. Situationskomödien im Rundfunk (unredl. Sitcom). Insgesamt sei vorsorglich angemerkt, dass der Geschlechterwahnsinn mehr ein Sammelbild verschiedener Symptome und Krankheiten darstellt. Es ist schwierig zu beurteilen, woher ein Gebrechen bei diesen armen Seelen herrührt, da sie vielfältige Leiden aufweisen wie bspw. Transwahn, Veganismus, Atheismus usw.

Eine konservative Therapie, sollte man eine palliative Behandlung ausschließen, würde die tägliche Verabreichung von mindestens drei großen Blutwürsten beinhalten sowie eine strenge Rohrstocktherapie. Die Blutwurst wird auch recht rasch die Begleitkrankheit Vegetarismus/Veganismus heilen können. Diese liegt im Grunde immer mit vor und selbst wenn dies ausnahmsweise mal nicht so sein sollte, schadet eine Blutwurst niemandem.

Gut ratend,
Martin Frischfeld
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1060
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Sünde

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Frischfeld,

diese hohe Dosierung macht mir doch etwas Sorgen.
3 große Blutwürste würde ich nur erwachsenen Männern verabreichen,
die z.B. als Maurer, im Gleisbau oder in der Forstwirtschaft arbeiten.
Bei Schulbuben sollte eine kleine Blutwurst ausreichend sein.
Mehr führt nur zu Dickleibigkeit!
Die Herren Lehrer sollten aber beim Einpauken des Einmaleins
unermüdlich und mit allen zur Verfügung stehenden Lehrmitteln
zu Werke gehen.

Die kaputte elektronische Personenwaage aus dem Fenster
werfend
Walther Zeng
Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1628
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Sünde

Beitrag von Opa Rauschebart »

Brettalkoholiker Zeng!

Die von Herrn Frischfeld vorgeschlagene Dosierung ist gerade einmal richtig!
Viel hilft viel!
Eine derartige Schocktherapie kann ohne Weiteres über 14 Tage ohne wesentliche Nebenwirkungen erfolgen, vielleicht von kleinen Kollateralschäden abgesehen.
Ich selbst würde als therapeutische Maßnahme eher eine tägliche Schlachtschüsseldiät vorschlagen; in unserem Frankenlande ist sie derart ausgestaltet:

1 große Blutwurst
1 große Leberwurst
1 grosses Stück fettes Kesselfleisch
1 Paar fränkische Bratwürste

Beilagen sind Sauerkraut (mit entsprechend purgierender Wirkung) und einige Scheiben Brot

Als Vorspeise wird i.d.R.zur Einstimmung eine köstliche Metzelsuppe verabreicht

Die Finger leckend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1060
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Sünde

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Rauschebart,

so sah die Vesper aus, als ich noch Gleisbauer war.
Das Brot haben wir noch heiß vom Bäcker geholt und selbstverständlich haben
wir auch Bier und Schachtschnaps gehabt, damit alles gut verdaulich ist.
Nach Hause gefahren sind wir mit dem Bus.

Ich hab nur Bedenken, ob es bezüglich der Nebenwirkungen
bei Computerbuben auch genug Daten gibt. Erwiese ist die belebende
Wirkung dieser Diät nur bei Männern, die täglich 10 Stunden harte körperliche
Arbeit an der frischen Luft leisten, sowohl bei gleißendem Sonnenschein,
als auch an stürmischen Wintertagen mit Temperaturen unter -10°C.

Ich hoffe derweil, daß Bub Kevin jetzt gerade Laub kehrt!

Einen Verdauungskräuterling nach der Roulade einnehmend
Walther Zeng
Antworten