Gedenken mit Plüschtieren

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
Benutzeravatar
Kunz Ferleit
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 69
Registriert: Sa 19. Dez 2020, 22:00

Gedenken mit Plüschtieren

Beitrag von Kunz Ferleit »

Liebe Gemeinde,

wenn Kinder von Gewaltverbrechern getötet werden, dann legen viele Leute vor dem Hauseingang der Eltern Plüschtiere (Bären, Pinguine, Elefanten) ab. Nach einigen Tagen sind die dann in Behältern für Altkleider. Was meinen Sie dazu?

Mit freundlichen Grüßen
Kunz Ferleit
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1848
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Gedenken mit Plüschtieren

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Verbrecher Ferleit,

woher wollen Sie denn wissen, was aus jenem Spielkram wird? Haben Sie etwa Plüschtiere verunglückter Kinder gestohlen und in Müllbehälter geworfen?

Aufgebracht auf den Tisch schlagend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Wer Sprudelwasser trinkt, hasst Jesus.
Benutzeravatar
Kunz Ferleit
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 69
Registriert: Sa 19. Dez 2020, 22:00

Re: Gedenken mit Plüschtieren

Beitrag von Kunz Ferleit »

Werter Herr Rüdiger,

ich bitte um Verständnis, daß ich Ihre Fragen nicht beantworten werde.


Hochachtungsvoll
Kunz Ferleit
Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1676
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Gedenken mit Plüschtieren

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Ferleit,

es handelt sich um eine Möglichkeit der ungebildeten und von Emotionen geleiteten Bevölkerung, ihre Betroffenheit auszudrücken. Daneben werden auch Grablichter aufgestellt und infantil gezeichnete Plakate mit dem Wort "WARUM?" aufgestellt. Dabei ist diese Frage ja bestenfalls einfach zu beantworten - weil GOTT es so will - oder schlicht unnötig, da es ja nur ein Ausdruck des eigenen äußerst begrenzten intellektuellen Fassungsvermögens ist: denn ein Christ weiß, es gibt nicht nur Gutes auf der Welt. Der Teufel und seine Schergen wandern unerkannt unter uns. Die Berufsbetroffenen wissen darob wenig bis gar nichts und eine Antwort auf ihre Frage erwarten sie denn auch nicht.

Was den Verbleib besagter Spielsachen angeht so muß ich die Bedenken des löblichen Internatsknaben teilen. Hinzu kommt, daß Herr Ferleit zu einer Stunde zuletzt hier schrieb, die sonst höchstens Müllern und Verbrechern genehm ist. Also, Herr Ferleit, was stellen Sie mit den Plüschtieren an? Sind Sie gar ein Felliger (unredl. Furry)?

Eine Untersuchung einleitend,
Martin Frischfeld
David Bartheck
Häufiger Besucher
Beiträge: 140
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Gedenken mit Plüschtieren

Beitrag von David Bartheck »

Sehr verehrter Herr Ferleit
es gehört schon zum guten Ton, Fragen zu beantworten.
Nun mache auch ich mir Sorgen, ob diese Plüschtiere bald im Ozean schwimmen und von Haien gefressen werden.
MfG
David
Benutzeravatar
Kunz Ferleit
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 69
Registriert: Sa 19. Dez 2020, 22:00

Re: Gedenken mit Plüschtieren

Beitrag von Kunz Ferleit »

Werte Herren,

in Zukunft werde ich die Plüschtiere dort lassen, wo man sie abgestellt hat. Aber ich behalte mir vor, echte blöde Köterviecher, denen man leuchtende Bänder um den Hals legt, zu vergiften.


Hochachtungsvoll

Kunz Ferleit
Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Stammgast
Beiträge: 384
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Gedenken mit Plüschtieren

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werter Herr Ferleit,

die aufgeworfene Frage sowie die augenscheinlich dahinterstehenden Themen, beziehungsweise Ihre Vorlieben für das Entwenden von Plüschtieren und das Vergiften von Hunden sind mir fremd. Als großer Freund knorker fremdländischer Schnellfutter-Küchen möchte ich Sie aber bitten, auf die Wahl des richtigen Giftes zu achten. Es sollte nach seiner Anwendung zügig zerfallen, auf dass das Verspeisen des Hundes keinen bleibenden Schaden beim Verzehrenden (zum Beispiel bei mir) hinterlässt.

Freundlich bittend,
Hinrich Hammerschmidt
David Bartheck
Häufiger Besucher
Beiträge: 140
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Gedenken mit Plüschtieren

Beitrag von David Bartheck »

Sehr geehrter Herr Hammerschmidt,
Ich finde es eine sehr interessante Idee, die toten Tiere am Wegesrand zu verwerten. Das ist nachhaltig, klimaneutral und kostengünstig.
Sehr geehrter Herr Ferleit, wenn Sie diese Kreaturen nicht verspeisen, so lassen Sie sie doch am Leben.
MfG
David
Antworten