0 Tage und 6 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.
Antworten
Benutzeravatar
Ash
Treuer Besucher
Beiträge: 194
Registriert: So 16. Mär 2014, 01:22

Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Ash »

Werte Gemeinschaft,

ich eröffne hiermit meinen ersten Faden und erhoffe mir einige Antworten auf die oben gestellte Frage zu erhalten.

Sicherlich habe ich zunächst versucht entsprechende Informationen selbst zu recherchieren.

Dabei konnte ich in Erfahrung bringen, dass in der Geschichte Israels jedes mal unter der Führung von Frauen, der Reigen getanzt wurde, um seiner Freude über Gottes Eingreifen und große Taten Ausdruck zu geben.

„Da nahm Mirjam, die Prophetin, Aarons Schwester, eine Pauke in ihre Hand und alle Frauen folgten ihr nach mit Pauken im Reigen“ (2. Mose 15,20-21).

Soweit so gut. Jedoch frage ich mich, was ist mit weiteren Tanzarten? Dabei möchte ich nicht auf die bereits hier im Brett benannten unredlichen "Tanzstile" hinaus (z. B. Hipf-Hüpf etc. pp.). Vielmehr beschäftigen mich hierbei Tänze, wie z. B. klassisches Ballett, Walzer (sog. Standardtänze) oder Tango.

Ich freue mich sehr auf Ihre Weisheit und Ihre Antworten.

Dankend Frl. Asche
Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werdn.
-Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu.
-1 Petrus 4,8

Alfred Apfel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:24

Re: Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Alfred Apfel »

Sehr geehrtes Frl. Asche,

ich bin überrascht sie hier im Forum anzutreffen, sollten sie doch eigentlich in der Küche sein und ihrem Gatten ein löbliches Mal zubereiten.

Verwirrt,
Alfred Apfel
Bedenkt dabei vor allem dies:
Keine Weissagung der Schrift darf eigenmächtig ausgelegt werden
- 2. Petrus 1,20

Benutzeravatar
Hans Holzkeule
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 17
Registriert: Di 15. Apr 2014, 11:00

Re: Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Hans Holzkeule »

Alfred Apfel hat geschrieben:ich bin überrascht sie hier im Forum anzutreffen, sollten sie doch eigentlich in der Küche sein und ihrem Gatten ein löbliches Mal zubereiten.
Fräulein Apfel,

vielleicht hat dem Gatten das Mal nicht gemundet. So kann Frau Asche es auch Ihnen vor den Kopf klatschen, das Mal.
Was sind Sie denn für ein Wichtigtuer?

Apfelmus empfehlend,
Hans Holzkeule
Bringt den Armen Wasser und Brot.
Keine Oreo-Kekse und Homo-Milch.

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49

Re: Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Johannes Richter »

Meine Herren,

dürfte ich erfahren, weshalb Sie ständig von einem Substantiv "Mal" sprechen? Soll in diesem Faden etwa höhere Mathematik stattfinden?

Verwundert,

Ihr Johannes Richter
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Benutzeravatar
Hans Holzkeule
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 17
Registriert: Di 15. Apr 2014, 11:00

Re: Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Hans Holzkeule »

Werter Herr Richter,

eventuell meinte Herr Apfel einmal ist kein Mahl. Ich hörte auch schon einmal von einem Stadtteil Namens Marl.
Vielleicht kommt Herr Apfel aus Marl?

Wundernd am Kopf kratzend,
Hans Holzkeule
Bringt den Armen Wasser und Brot.
Keine Oreo-Kekse und Homo-Milch.

Benutzeravatar
Ash
Treuer Besucher
Beiträge: 194
Registriert: So 16. Mär 2014, 01:22

Re: Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Ash »

Herr Apfel,

ich bin überrascht, dass Sie offensichtlich meine gestellte Frage schlichtweg überlesen oder gar ignoriert haben. Wie, wann, wo und in welcher Art ich meinem Gatten das Mahl oder wie Sie es benennen "Mal" zubereite, ist nicht Inhalt dieses Fades. Gerne können Sie hierzu ein gesonderten Faden eröffnen und dies in einer passenderen Rubrik anmerken. Vielen Dank.

einen schönen sonnigen Tag wünschend

Frl. Asche
Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werdn.
-Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu.
-1 Petrus 4,8

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Martin Berger »

Fräulein Asche,

ein keuscher Tanz, ausgeführt von einem Ehepaar, mag durchaus löblich sein, nicht jedoch der Tanz Unverheirateter. Schließlich kommt man sich bei vielen Tänzen sehr nahe, was bei unreifen Gören und Rotzbengeln zu seltsamen Gelüsten führen könnte. In unserer Gemeinde wurde das Tanzen für Unverheiratete und Unter-40-Jährige vom Pfarrgemeinderat verboten. Der von Ihnen erwähnte Tango ist gar ganz verboten, ist er doch ein höchst unlöblicher Tanz.

Anmerkend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Ash
Treuer Besucher
Beiträge: 194
Registriert: So 16. Mär 2014, 01:22

Re: Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Ash »

Werter Herr Berger,

ich danke Ihnen sehr für Ihre Hilfe. Ich tanze ab und zu klassisches Ballett. Ich hoffe, dass dies eine löbliche Tanzart ist.

Vielen lieben Dank für die Auskunft.

Frl. Asche
Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werdn.
-Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu.
-1 Petrus 4,8

Benutzeravatar
Joe
Knabbub
Beiträge: 430
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 16:43

Re: Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Joe »

Werter Herr Berger,

es gibt ja aber auch Tänze für einzelne Personen. Sind diese schon von Anfang an unlöblich?
Was dürfen denn Menschen unter 40 Jahren in Ihrer Gemeinde alles? Wenn Sie mir diese Frage aus purer Neugier erlauben.

Interessiert,
Joe

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Martin Berger »

Ash hat geschrieben:Ich tanze ab und zu klassisches Ballett. Ich hoffe, dass dies eine löbliche Tanzart ist.
Fräulein Asche,

wenn Sie dies tun, nachdem Sie Ihren Mann ordentlich versorgt, den Boden gewischt, die Fenster geputzt, die Wäsche gewaschen und Ihr tägliches Bibelstudium beendet haben, spricht nur noch dagegen, daß Ballett ein nutz- und sinnloser Zeitvertreib ist. Wenn Ihnen nichts besseres einfällt, was in Ihrem Falle mit Sicherheit der Fall ist, dann gehen Sie dieser sinnbefreiten Tätigkeit nach. Allerdings ist zu erwähnen, daß Ballett nicht in jedem Fall undenklich ist. Männer, die Gefallen am Ballett gefunden haben, sind in nahezu 100% aller Fälle homopervers. Eine widerliche Vorstellung!

Vor Männern in Strumpfhosen und rosa Kleidchen ausspuckend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Ash
Treuer Besucher
Beiträge: 194
Registriert: So 16. Mär 2014, 01:22

Re: Was sagt die Bibel zum Tanzen?

Beitrag von Ash »

Werter Herr Berger,

ich finde Sie so goldig. Ich lese sehr gerne Ihre Beiträge. Sie können gut kontern. Wir würden nie auf ein Nenner kommen, deswegen habe ich dem nichts hinzuzufügen und behalte jegweilige Erwiderungen besser für mich.

Ich bin sehr beruhigt, dass Sie niemals über mein Leben bestimmen werden. So werde ich weiterhin Ballett tanzen, arbeiten und für ein züchtigungsfreies Leben sorgen.

Wünsche Ihnen, Herr Berger, wie immer einen wunderschönen Tag.

Frl. Asche
Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werdn.
-Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu.
-1 Petrus 4,8

Antworten