0 Tage und 6 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Weihnachten wirklich Christlich?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.
Antworten
seitennutzer
Häufiger Besucher
Beiträge: 56
Registriert: Di 4. Feb 2014, 11:00

Weihnachten wirklich Christlich?

Beitrag von seitennutzer »

Liebe Gemeinde.

Ich frage mich schon seit längerer zeit ob Weihnachten wirklich so Christlich ist wie es allseits bekannt ist. Ich werde ihnen nun dazu einige Indizien zeigen. Ich muss jetzt leider die Englischen worte Santa claus sagen um zu zeigen was ich meine. Claus klingt irgendwie so ähnlich wie claws(zu Deutsch Klauen, Krallen). Zufall? Kann sein. Aber was ist wenn Santa nur ein Anagram ist. Ich werde nun das n von Santa nach hinten verschieben und was ich erhalte ist Satan. Es sind genau die selben Buchstaben. Wir hätten dann Satan claws oder zu Deutsch Satans Krallen. Kann es also sein das der Weihnachtsmann ein scherge von Satan ist? Oder das Datum. Das Datum kann nicht stimmen weil die Hirten mit den Schafen auf dem Feld waren. Und im Winter wären schafe normalerweise in einem Stall gewesen. Desweiteren habe ich gehört dass am 24.Dezember ursprünglich ein Römisches Fest für ihren Sonnengott gealten wurde und damals die Kirche dieses Fest kopierte um Anhänger aus anderen Religionen zu bekommen. Ist Weihnachten wirklich Christlich vorallem weil das Fest auch nie in der Bibel erwähnt wurde?

Nachdenklich, seitennutzer.
Ich antworte normalerweise, nicht mehr auf Antworten über meine Rechtschreibung.

http://www.duden.de/rechtschreibpruefung-anschnur

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1738
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30

Re: Weihnachten wirklich Christlich?

Beitrag von Der Einsiedler »

Dummkopf seitennutzer,

überdenken Sie lieber einmal Ihre miserable Rechtschreibung. Bitten Sie Ihren Klassenlehrer in der Sonderschule doch einmal um intensive Nachhilfe.

Einen Denkanstoß gebend

Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

seitennutzer
Häufiger Besucher
Beiträge: 56
Registriert: Di 4. Feb 2014, 11:00

Re: Weihnachten wirklich Christlich?

Beitrag von seitennutzer »

Einsiedler,

1.Sie haben keinerlei beispiele wo ich Fehler in der Rechtschreibung gemacht habe gezeigt.
2.Realschule, nicht Sonderschule.
3.Das gehört nicht zum Thema.

Auf seriöse Antwort wartend

seitennutzer
Ich antworte normalerweise, nicht mehr auf Antworten über meine Rechtschreibung.

http://www.duden.de/rechtschreibpruefung-anschnur

Benutzeravatar
A. Grillmeister
Netzwächter
Beiträge: 823
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 17:50

Re: Weihnachten wirklich Christlich?

Beitrag von A. Grillmeister »

Eine seriöse Frage erhält auch eine seriöse Antwort. Also halten Sie die Klappe!
Es ist nur in einem toleranten Plauderbrett wie dem unseren möglich, daß so ein hirnrissiger Stuss nicht sofort gelöscht wird.

:kreuz2: :kuehl: :kreuz2:
A. Grillmeister

"Wer Oreo-Kekse liebt, der haßt den HERRn." (Martin Berger)

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49

Re: Weihnachten wirklich Christlich?

Beitrag von Johannes Richter »

Knabe Seitenbeschmutzer!

Bitte? Sind Sie jetzt vollkommen durchgedreht?

Herr Mörz weist Sie liebevoll zurecht, und Sie zweifeln an seinen Worten?
Hagel und Granaten, um alle Ihre Fehler zu markieren, bräuchte man eine ganze Packung löblicher Rotstifte. Allerdings würde auch einer reichen, um Ihr Konto hier ob Ihrer Respektlosigkeit von der Brett-Datenbank zu streichen.

Erbost,

Ihr Johannes Richter
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52

Re: Weihnachten wirklich Christlich?

Beitrag von Rohrstockfreund »

Seitenbeschmutzer,

was fällt Ihnen ein den ehrenwerten Herrn Mörz zu beleidigen und Ihm Lügen zu unterstellen? Ihre Groß- und Kleinschreibung spottet jeder Beschreibung.
Was hat dieser komische rotbäckige Rauschebart mit Weihnachten zu tun? Dieser ist eine Erfindung einer unredlichen Getränkefirma aus den VSA. Das ist sicher ein Bote Satans, aber zu redlichen Kinderlein kommt an Heiligabend das Christkind und bringt einige Gaben. Zum Beispiel Pfeffernüsse und Mandeln. Bei Ihnen war es wohl eher die Rute die das arme Christkind jährlich zücken musste, nachdem bereits der Krampus sich Ihrer annahm. Und was die Schafe betrifft, so sehe ich selbst in unseren Gefilden im Winter manche Herde auf den Wiesen. In Bethlehem ist es im übrigen wärmer als hier und Schafe haben ein dichtes Fell. Kopfschüttelnd Sepp.
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Weihnachten wirklich Christlich?

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

seitennutzer hat geschrieben:Liebe Gemeinde,

Ich frage mich schon seit längerer zeit ob Weihnachten wirklich so Christlich ist wie es allseits bekannt ist. Ich werde ihnen nun dazu einige Indizien zeigen. Ich muss jetzt leider die Englischen worte Santa claus sagen um zu zeigen was ich meine. Claus klingt irgendwie so ähnlich wie claws(zu Deutsch Klauen, Krallen). Zufall? Kann sein. Aber was ist wenn Santa nur ein Anagram ist. Ich werde nun das n von Santa nach hinten verschieben und was ich erhalte ist Satan. Es sind genau die selben Buchstaben. Wir hätten dann Satan claws oder zu Deutsch Satans Krallen. Kann es also sein das der Weihnachtsmann ein scherge von Satan ist? Oder das Datum. Das Datum kann nicht stimmen weil die Hirten mit den Schafen auf dem Feld waren. Und im Winter wären schafe normalerweise in einem Stall gewesen. Desweiteren habe ich gehört dass am 24.Dezember ursprünglich ein Römisches Fest für ihren Sonnengott gealten wurde und damals die Kirche dieses Fest kopierte um Anhänger aus anderen Religionen zu bekommen. Ist Weihnachten wirklich Christlich vorallem weil das Fest auch nie in der Bibel erwähnt wurde?

Nachdenklich, seitennutzer.
Hilfsschüler Nichtsnutz,
niemand soll behaupten, die redliche Administranz habe kein Verständnis für Behinderte.
Anliegend habe ich einige Ihrer Fehler markiert. Die Kennzeichnung fehlerhafter Interpunktion hätte leider den Rahmen dieses Fadens gesprengt.
Hoffend, helfen zu können,
Schnabel

Benutzeravatar
Heribert Eichelberg
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 17:35

Re: Weihnachten wirklich Christlich?

Beitrag von Heribert Eichelberg »

seitennutzer hat geschrieben:Ich frage mich schon seit längerer zeit ob Weihnachten wirklich so Christlich ist wie es allseits bekannt ist.
Unlöblicher Knabe Nutzer!

Was sollte das Weihnachstfest denn Ihrer Meinung nach sein? Die Geburt Jesu Christi wird von Christen auf der gesamten Erdscheibe gefeiert und Sie zweifeln doch tatsächlich an der Christlichkeit dieses Festes!
Potzfeurio, sind Sie etwa dumm?

Vermutend,
Heribert von Eichelberg
"Denn mit ihr haben die Könige der Erde Unzucht getrieben und vom Wein ihrer Hurerei wurden die Bewohner der Erde betrunken." (Offb 17,2)

seitennutzer
Häufiger Besucher
Beiträge: 56
Registriert: Di 4. Feb 2014, 11:00

Re: Weihnachten wirklich Christlich?

Beitrag von seitennutzer »

Ich möchte mich entschuldigen. Ich habe meine Rechtschreibfehler bemerkt, konnte diese aber nicht korrigieren und konnte auch nicht darauf hinweisen, dass ich es gemerkt habe weil ich noch in dem Maulkorbmodus und deswegen nur zwei Beiträge schreiben konnte. Mein unterstrichenes Seriös war auf das Dummkopf bezogen welches ich beleidigend empfand und beleidigungen können schnell zu einem Streit, führen was ich vermeiden wollte. Nun zurück zu dem Thema.
Heribert Eichelberg hat geschrieben: Die Geburt Jesu Christi wird von Christen auf der gesamten Erdscheibe gefeiert und Sie zweifeln doch tatsächlich an der Christlichkeit dieses Festes!
Potzfeurio, sind Sie etwa dumm?
Dieses Fest wird ebenso von Atheisten gefeiert und denen ist es egal, warum wir Weihnachten feiern und wegen der Frage der Dummheit, ich habe mehrere IQ-tests gemacht und die eindeutige Zahl ist 110%.

Ich möchte weiterhin daraufhinweisen dürfen, dass ich keine Stelle in der Bibel kenne welche auf Weihnachten in Form eines Festes verweist.

kommentarlos,

seitennutzer.
Ich antworte normalerweise, nicht mehr auf Antworten über meine Rechtschreibung.

http://www.duden.de/rechtschreibpruefung-anschnur

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52

Re: Weihnachten wirklich Christlich?

Beitrag von Rohrstockfreund »

Herr Seitennutzer,

was wollen Sie uns jetzt genau mitteilen?
Ihren IQ können Sie für sich behalten, da er hier keinen interessiert. Ihre Inteligenz können Sie hier: http://www.arche-internetz.net/viewtopic.php?f=6&t=7278 testen.
Wollen Sie die Heilige Nacht als christliches Fest herabwürdigen nur weil auch Atheisten Weihnachten feiern? Atheisten feiern auch Ostern. Ist Ostern deswegen kein christliches Fest? Im übrigen schauen sich Atheisten auch Kirchen von innen an. Sind Kirchen kein Ort des Christentums? Kopfschüttelnd Sepp.
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.

Antworten