0 Tage und 23 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Heiliger des Tages: Stephanus

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderatoren: Netzwächter, Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9023
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2179 Mal
Amen! erhalten: 2116 Mal

Heiliger des Tages: Stephanus

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 26. Dez 2019, 08:52

Werter Mitchristen,

heute gedenken wir des ersten Märtyrers der Christenheit, des Heiligen Stephanus.
Bild

Jener furchtlose Verkünder des HERRn wurde einst vom marodierenden Pöbel gesteinigt.

Auch heute müssen keusche Christen, in deren knorken Geländewägen, steinewerfenden Mordbuben widerstehen.

Lassen Sie uns für alle verfolgten Glaubensbrüder beten.

Den Rosenkranz packend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2178
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 595 Mal
Amen! erhalten: 602 Mal

Re: Heiliger des Tages: Stephanus

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 26. Dez 2019, 17:27

Werte Christen,

es ist der Fall des Stephanus samt seiner Verteidigungsrede in den Kapiteln 6 und 7 der Apostelgeschichte nachzulesen: Als er (auf Daniel 7,13 verweisend) schilderte, wie der Menschensohn Jesus Christus an der Seite Gottes sitzt, erbitterte dies die Ratsversammlung so sehr, dass ihre Mitglieder ihn sogleich ins Freie zerrten und steinigten.

Es zeigt dieser traurige Vorfall die Verhältnisse in allen Ländern ohne erklärt christliche Regierung: Es besteht immer die Gefahr, dass Christen wegen ihres Glaubens von irgendwelchen Heiden oder Atheisten bestialisch ermordet werden. Auch ich selbst wurde, obschon ich im überwiegend christlichen Lande Tirol zu Hause bin, schon mehrmals wegen meiner christlichen Einstellung angefeindet.

Schöne Feiertage wünscht
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Heiliger des Tages: Stephanus

Beitragvon Christ Cornelius » Do 26. Dez 2019, 19:23

Werte Bibelfreunde,

auch mir sind die Ereignisse rund um den heiligen Stephanus durch eifriges Lesen der heiligen Schrift so bekannt, als hätte ich die ganze Tragödie mit eigenen Augen gesehen. Gleichzeitig macht die Geschichte aber auch Mut : Schließlich sieht man anhand der Apostelgeschichte, wie gewöhnlich es als Christ ist, Beschimpfungen ausgesetzt zu sein und viele einem den Tod wünschen.

Steine vor meiner heidnischen Verwandschaft versteckend
Christ Cornelius


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste