Zutiefst erschütternd und verstörend

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.
Antworten
RobertHardenberg
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 20
Registriert: Mo 5. Sep 2022, 11:39

Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von RobertHardenberg »

Werte Herren,

soeben musste ich in den Vatikan-Neuigkeiten folgender, für mich völlig unfassbarer Information ansichtig werden:
Bischof Dieser: „Homo<perv…> gottgewollt wie Schöpfung selbst“

Zur Sicherheit und zum Schutz unsere streng-gläubigen christlichen Brettmitglieder habe ich mir erlaubt den schlimmsten Teil des Titels zumindest etwas zu entgiften. So hoffe ich das es damit hier in diesem Brett überhaupt briefbar wird.

Zugleich möchte ich mir erlauben eine Warnung auszusprechen: Nur den wirklich in festem und unerschütterlichem Glauben stehenden Brettmitgliedern kann überhaupt zugemutet werden, den gesamten unverblümten Text mit all seinen Widerlichkeiten zu lesen.

Anmerkung: Es wäre schön wenn die Brett-Administranz das schwere Schicksal auf sich nehmen würde und überprüfte, ob solcherart abartige Dinge überhaupt zur Verschaltung gelangen sollten.

(Nur wenn sie sich stark genug fühlen, schalten sie hier: https://www.vaticannews.va/de/kirche/ne ... achen.html)

Ich jedenfalls kann ihnen gar nicht sagen wie erschüttert ich bin. Es ist als würde der Boden unter den Füßen hinweg gezogen werden. Wird unsere Kirche von feindlichen Kräften unterwandert? Oder ist dem Verderben schon endgültig Tür und Tor geöffnet und wir ehrbaren Christen fallen Zuständen wie in Sodom und Gomorrha anheim?

Einzig die (noch?) geltende kirchliche Lehre scheint mutig dem Gehuften entgegen zu treten. Aber wie lange noch? Wie lange noch kann sie sich gegen all diese Angriffe auf unsere christlichen Werte zur Wehr setzen?

Entmutigt und entkräftigt,
Robert Hardenberg
Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2595
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von Benedict XVII »

Werter Herr Hardenberg,

in der Tat, auf den ersten Blick ist diese Nachricht wahrhaft erschütternd.
Auf den zweiten Blick hingegen, offenbart sich das Ganze eindeutig, als eine von Satan verursachte Fälschung.
Zu sehen ist dies bereits an der unredlichen Adresse der Seite: vaticannews.
Denn: Niemals würde die Heilige Katholische Kirche, einen solchen Frevel wider den HERRn begehen.
Sollten einige (scheinbare) Angehörige des löblichen Vatikan andere Aussagen treffen so kann getrost davon ausgegangen werden, daß Satan zugeschlagen hat und eine ernsthafte Besessenheit vorliegt.
Die Katholische Kirche ist und bleibt ein Hort des Guten, die Heimat der vom HERRn offenbarten Wahrheit.

Redlichst

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)
RobertHardenberg
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 20
Registriert: Mo 5. Sep 2022, 11:39

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von RobertHardenberg »

Sehr geehrter Benedict XVII,
in der Tat war ich ob der unredlichen Verschaltung arg verwundert, konnte ich mir doch diese höchst seltsame Schreibweise zunächst gar nicht erklären.
Doch ihre Erläuterung wirft sofort ein anderes Licht auf die Dinge. Zugleich bin ich jedoch in tiefer Sorge.
Wie viele redliche Christenmenschen werden auf solcherart - fast möchte man sagen dämonische Art - versteckte Hinweise herein fallen und die Einflüsterungen des Gehuften für bare Münze nehmen?

Wir müssen dringen aufklären und missionieren, mehr denn je zuvor.
Verbindlichsten Dank,
Robert Hardenberg
Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1675
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Benedikt,

beim Lesen der Verschaltung erstarrte ich beinahe zur Salzsäule und suchte zusammen mit Bruder Vlad die Kapelle meines Chateaus auf. Ich wusch mein Gesicht und vor allen Dingen die Augen mit Weihwasser und warf anschließend meinen Hochgeschwindigkeitsrechner inklusive Tastatur und Monitor in ein großes Becken mit Weihwasser. Um uns wieder zu beruhigen, benötigten wir zwei Flaschen Kloster Ettaler Kräuterlikor und anschließend einen Kasten Kloster Andechser Dunkel.
Zweifelsfrei handelt es sich um eine satanische Verschaltung!

Mit Klosterfrau Melissengeist gurgelnd

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****
Gunilla von Hintenrain
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 20. Feb 2022, 17:13

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von Gunilla von Hintenrain »

Werte Herren,
auch ganz ohne die obige Verschaltung genutzt zu haben, feiern meine Freundin Jessica von Stülpnagel und ich heute abend den Beginn des Wochenendes mit bisher zwei Flaschen Champagner.... schööön!

den trockenen Champagner mit Himbeerlikör hinunterspülend

GvH
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1144
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von Walther Zeng »

Liebes Frl. Gunilla,

Ihre Freundin Jessica, von der Sie schon desöfteren geschrieben haben,
ist doch wohl nicht jene Jessica, welche in Nürnberg desöfteren
eine höchst unzüchtige gewerbliche Tätigkeit ausführt?
Sapperlott, mein Nachbar, der Heinrich war nämlich erst kürzlich wieder
dort und konnte heute nicht einmal mehr die Stammtischbierrunde bezahlen.

Eine spezielle Massage in die Physio-Einheit für Montag mit einplanend
Walther Zeng
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2441
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werte Mitglieder,

jener Bischof ist offensichtlich geistig beeinträchtigt, wie die folgenden Zeilen zeigen:
Er selbst werte Homosexualität mittlerweile nicht mehr als Sünde, denn diese verorte er vielmehr dort, wo Missbrauch und Betrug in einer Beziehung stattfinde. Der Bischof sprach sich auch dafür aus, den Taufeintrag nicht mehr nur binär männlich oder weiblich anzulegen, sollte das Geschlecht bei der Geburt nicht eindeutig sein
Lassen Sie uns für ihn beten, damit er sich nicht dauerhaft auf den Weg der Ketzerei verirrt und exkommuniziert werden muss, um die Reinheit der christlichen Lehre zu bewahren!

Jedoch steckt in seinen Worten auch ein Körnchen Wahrheit: Freilich ist es gottgewollt, dass das Böse in dieser Welt existiert und dass es Krankheit, Mord, Lügen, Kondome und die Homosechsualität gibt. All diese Abscheulichkeiten dienen dazu, uns Menschen zu prüfen.

Die Prüfung bestehend und stets NEIN zur Unzucht sagend
Gruber Walter
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)
Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1675
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werter Herr Gruber,

Ihre Umsicht und Milde ist schier sprichwörtlich.
Die geist'ge Beeinträchtigung des Bischofs in Form einer Alzheimer-Krankheit oder fortgeschrittener Demenz ist nur eine Möglichkeit. Sie würde begründen, daß er wesentliche Teile des Alten Testaments, wie zum Beispiel das Buch Levitikus, einfach vergessen hat. Wer die Worte des HERRn vergißt, ist allerdings als SEIN Hirte vollkommen ungeeignet.
Die andere Möglichkeit ist allerdings, daß besagter Bischof von Satan besessen und/oder von der Hure Babylon geritten wird.
Dies zu ergründen ist nur in Form eines großen Exorzismus möglich.

Vertieft im Malleus Maleficarum eine Flasche Zirbengeist verschlingend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****
RobertHardenberg
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 20
Registriert: Mo 5. Sep 2022, 11:39

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von RobertHardenberg »

Werte Gemeinde,

Nun also ist es soweit, Schmutz und Unrat breiten sich immer weiter aus.
Hatte ich mich auf die Einlassung unseres allseits geschätzten Herrn Benedict XVII noch einmal mit den teuflischen Hinterhältigkeiten gefälschter Internetz Berichte beschäftigt, so muss ich gegenwärtig leider berichten das satanische Eingebungen nun schon ein fatales Ausmaß angenommen haben.

Ich beziehe mich – wie jeder sofort erkennen wird – auf die vierte Synodalversammlung von der zum Beispiel im Portal unserer katholischen Kirche berichtet wird. (schalten sie hier https://www.katholisch.de )
Dort haben sich einige wenige mutige Christen (in der Hauptsache überaus ehrbare Bischöfe) gegen die schmutzigen Horden und gegen einen ganzen Schwall widerlichster Anträge gestellt.

Das ganze Ausmaß mentaler Verwahrlosung, ja Verwüstung wird sichtbar, wenn man es über sich bringt einige der Anträge zu lesen in denen diese Widerlichkeiten nicht nur erwähnt sondern eingefordert werden. So kann es denn auch nicht verwundern, das mal wieder die sogenannte (von wem bitte?) ›Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands‹ ob der fraglos gerechtfertigten Abweisung der Anträge, ich zitiere, ›fassungslos‹ sei.

Wie bitte? Fassungslos? Wenn die fleißigen Diener des Herrn ihre Pflichten wahrnehmen und uns vor dem Schlimmsten bewahren wollen? Diese vom Weibsvolk offen zur Schau gestellte ›Fassungslosigkeit‹ muss doch jeden guten und tief-gläubigen Christen wiederum im Herzen erschüttern.

Schon bin ich in Gedanken bei unserem werten Mitglied Opa Rauschebart, der sich – die Gefahr wohl erkennend – unmittelbar den wichtigen Studien des Bruders Heinrich Institoris zuwandte.
Auch ich widme mich nun dem wohl bedeutsamsten Werk der Menschheitsgeschichte, wobei mir der zweite Teil besonders wichtig erscheint:
»Die verschiedenen Arten und Wirkungen der Hexerei und wie solche wieder behoben werden können«

Kann es denn nur Zufall sein oder ist es vielmehr das Werk Luzifers das sich nun allerorten neue Hexenkräfte in ihren schlimmsten Formen zeigen? Zumeist dann wohl auch noch bei jenem Weibsvolk das es sich schamlos heraus nimmt die Jahrtausende andauernde kirchliche Größe und Weisheit in Frage zu stellen.

Aber, ›Wehret den Anfängen‹ Wir Männer haben in unserer kleinen Dorfgemeinschaft sofort noch einmal bekräftigt diesem Wahnsinn weiterhin keinen Zutritt zu gestatten, aufmerksam und wehrhaft zu bleiben.
Mit sofortiger Wirkung wird das auf den Höfen ansässige Weibsvolk jedenfalls noch genauer beobachtet. Zunächst wird es allerdings erst einmal bei der wöchentlichen Überprüfung der Religions- und Bibeltreue am Freitag Abend in der Scheune bleiben. Beim ersten Anzeichen muss und wird aber entschieden gegengesteuert, die Riemen sind geölt, die Rohrstöcke gewässert.

Dem werten Hernn Gruber rufe ich zu: Fraglos, wir werden geprüft. Aber mit dem Segen und der Unterstützung des Herrn wird es uns gelingen den Gehuften in die rauchenden Schlünde zurück zu treiben.
Mit den besten Wünschen,
Robert Hardenberg
Gunilla von Hintenrain
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 20. Feb 2022, 17:13

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von Gunilla von Hintenrain »

Bester Herr Zeng,

nein, das ist sie keinesfalls; aus äußerst wohlhabender Familie kommend, kann sie sich erlauben das Thema Geld einfach vollständig zu ignorieren.
Großzügig, wie ich Sie einschätze, werden sie für Ihren Freund bestimmt die Zeche übernommen haben, er wird wohl recht durstig gewesen sein. Bitte achten Sie am Montag darauf, nicht übermäßig beansprucht zu werden, so eine Physiotherapie kann die Kräfte aus dem Körper geradezu aussaugen.

Das Schaumbad vorbereitend
GvH
Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1675
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von Opa Rauschebart »

Bub Hardenberg,

schützen Sie Ihre Gemeinde!
Beobachten Sie das Weibsvolk und untersuchen Sie es auf ihr Aussehen (Warzen, rote Haare, krumme Nasen, Buckel, etc.) und ihre Tätigkeiten (z.B. sog. "Kräuterkunde")
Hatten Sie Missernten, plötzliche Unwetter?
Sind Kinder verschwunden?
Kam es beim Vieh zu Totgeburten, wurde Milch sauer?

Mahnend und ratend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****
RobertHardenberg
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 20
Registriert: Mo 5. Sep 2022, 11:39

Re: Zutiefst erschütternd und verstörend

Beitrag von RobertHardenberg »

Werter Opa Rauschebart,

nun, kaum nachdem wir die Weiber nach der Messe nach Hause geschickt hatten damit sie alles für unser leibliches Wohl vorbereiten, versammelten wir Männer uns beim Pfarrer um uns zu beraten. Einige gute Flaschen Tokajer später waren wir dann auch schon deutlich weniger besorgt.

Der Pfarrer versicherte uns das es in unserer Gemeinschaft noch zu keinerlei Auffälligkeiten gekommen sei. Indes, die Ernte und das Wetter könnten zwar als Indiz nicht völlig ausgeschlossen werden, doch es gäbe eben noch keinen Grund zur Besorgnis.

Darauf prosteten wir dem guten Herrn Pfarrer erneut zu und schilderten dann recht gut gelaunt unsere gewissenhaften wöchentlichen Überprüfungen. Von denen hatte er schon des Öfteren gehört und sie übrigens auch sehr wohlwollend zur Kenntnis genommen. Gerade im Hinblick darauf, das schon so einige Weiber bei der Beichte darum gebeten hatten lieber stehen zu dürfen statt auf der harten Bank sitzen zu müssen.

Wie dem auch sei, unser Herr Pfarrer wies darauf hin das wir zwar gute ehrliche Arbeit leisten würden, aber das eine gewisse Besorgnis seinerseits nicht von der Hand zu weisen wären. Wir als Laien könnten wohl erste leichte Merkmale beginnender schwarzer Kunst nicht sicher erkennen, dazu bedürfe es eines theologisch geschulten Geistes.

Wir freuten uns sehr ob seiner Sorge um unsere Gemeinde und luden ihn deshalb dazu ein an unseren freitäglichen Überprüfungen teilzunehmen. Mit großer Freude – so erklärte er uns – würde er als Vertreter des Höchsten teilnehmen, beobachten und sehr gewissenhaft studieren. Wir alle – nicht nur der Herr Pfarrer – freuen uns schon auf den kommenden Freitag.

Schon jetzt alles vorbereitend,
Robert Hardenberg
Antworten