3 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Masturbation

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.
Antworten
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Masturbation

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Fräulein Egoist,
Ihre Antwort ist, wie nicht anders gewohnt, unqualifiziert und falsch.
Wie ich bereits erwähnte, erfolgt in diesen Geräten ein automatischer Auswurf des Inhalts, sobald der erforderliche Gargrad erreicht ist. Hierzu ist es jedoch unabdingbar, den Brotröster in Betrieb zu nehmen, womit das Problem gelöst wäre.
Alternativ wäre eventuell eine Amputation des Geschlechtsteils zu erwägen. Dies böte den zusätzlichen Vorteil, daß sich der Depp nicht weiter vermehren könnte.
Dachten auch Sie bereits über eine entsprechende Operation nach?
Redlich grüßend,
Schnabel

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 735
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18

Re: Masturbation

Beitrag von Hermann Lemmdorf »

Werte Herren,

braucht es noch einen Beweis für die das Gehirn zersetzende Wirkung von Duröhre? Wie wir alle wissen, ist dieser Fakt doch längst hinreichend erweisen. Trotzdem können die Duröhrer es nicht lassen. Stets aufs Neue bemühen diese Deppen sich um die erneute Erbringung entsprechender Beweise.
Sicherlich gehört *anzverbot nicht zu den wichtigen Duröhrern. Das ist eher die unterste Liga. In dieser Billigpreisklasse muss man schon seinen Minipenis in einen Brotröster stecken. Ein wahrlich hoher Preis für etwas Beachtung auf Duröhre.
Der Depp fährt sicher am besten mit dem Rat des Herrn von Schnabel. So bekommen die anderen Geisteskranken, einmal was Spannendes zu sehen. Und so viel kann da bei *anzverbot ja nicht rösten. Außerdem bekommt er so einen Vorgeschmack auf das Höllenfeuer. In dem Duröhrer, auch so unwichtige wie *anzverbot, unweigerlich schmoren werden.

Mitleidig auf einen erfolglosen juvenilen Trottel herabschauend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56

Re: Masturbation

Beitrag von Herbert Tarant »

Werter Herr Lemmdorf,
Nun, der Trampel "Tanzverbot" ist wahrlich in der unteren Klasse anzusetzen, ja, er gehört sicherlich zur Vorhut Satans und wurde sicherlich als Kanonenfutter eingesetzt, wie die Selbstverstümmelung zeigt.

Appetit auf Bratwurst verspürend,
Herbert Tarant

Benutzeravatar
Anton Szandor LaVey
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 00:39

Re: Masturbation

Beitrag von Anton Szandor LaVey »

:kreuz3: Sehr geehrte Masturbations Genossen :kreuz2:

Ich spreche nun als erfahrener Experte auf diesen Gebiet zu ihnen und kann ihnen versichern dass, das sogenannte Jürgen würgen im Alter von 9-87 Jahre etwas ganz normales ist.

MfG Anton Szandor LaVey

Eduard Fermann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 113
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 16:05

Re: Masturbation

Beitrag von Eduard Fermann »

Fräulein Anton,
Masturbation ist in jedem Alter völlig unnormal und unlöblich. Masturbation erzürnt den HERRN.
Aufgrund Ihrer Unwissenheit in diesem Gebiet bezweifle ich, saß Sie "Experte" auf diesem Gebiet sind.
Belehrend,
Fermann

Iblis
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Do 8. Jun 2017, 20:03

Re: Masturbation

Beitrag von Iblis »

Selbstbefriedigung ist eine Angewohnheit, die Gott ganz und gar nicht gutheißt, denn dadurch werden die Gedanken in unreine Bahnen gelenkt und man fängt an, in erster Linie an sich selber zu denken.

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 735
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18

Re: Masturbation

Beitrag von Hermann Lemmdorf »

Wertes Fräulein Iblis,

Unhöflichkeit ist eine Angewohnheit, welche diese Gemeinde ganz und gar nicht gutheißt.

Freundlich hinweisend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Masturbation

Beitrag von Martin Berger »

Werte Herren,

mein lieber Großvater erzählte mir einst, daß man Jesus zum Weinen bringt, wenn man die ekelhaften Genitalien unsittlich berührt, um sich widerliche Lustgefühle zu verschaffen. Da ich natürlich nicht wollte, daß der Sohn GOTTes wegen mir traurig ist, habe ich die Finger von mir gelassen. Dies war womöglich, abgesehen vom Glauben an den HERRn, die beste Entscheidung meines Lebens. :kreuz1:

Unbefleckt,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Masturbation

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Berger,
gäbe es nur mehr knorke Großväter, wie den Ihren!
Geisteskrankheiten wie Terrorismus, Homoperversität oder Atheismus sind ausschließlich Folge frühkindlicher Selbstbefleckung.
Die Erdscheibe könnte dem Paradiese gleichen, ließen nur Alle die Finger von sich!
Traurig,
Schnabel

Benutzeravatar
Hagbard Celine
Häufiger Besucher
Beiträge: 141
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 14:13

Re: Masturbation

Beitrag von Hagbard Celine »

Werte Herren,
ich erlaube mir auf diese Aufklärungsliteratur hinzuweisen:
https://www.amazon.com/dp/0986177210/re ... mzbKCZ9WYY

Die Sprache ist zwar englisch, aber Herausgeber ist der werte Herr Trumpf, der Vorreiter im Kampf gegen die Selbstvergewaltigung.
Sehr empfehlenswert!
Ihre
HC
Wer seine Kinder nicht züchtigt, der liebt sie nicht.

Marajade
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 8
Registriert: So 18. Jun 2017, 23:47

Re: Masturbation

Beitrag von Marajade »

Liebe Herrn


Ich habe eine Lösung für das Problem
Sie ist sehr einfach, denn sie lautet den P***s zu entfernen als Reue vor Gott rate ich Ihnen das bei vollem Bewusstsein zu machen

Hoffend, dass sie nicht im Feuer enden
Marajade

the-lostboy
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Di 2. Feb 2016, 16:09

Re: Masturbation

Beitrag von the-lostboy »

Marajade hat geschrieben:
.. lautet den P***s zu entfernen ..
Diesen Gedanke hatte meine wehrte Mutter auch bereits gehabt. Jedoch hat sie es nicht vollendet.

Denke Sie es wirklich der beste Weg endgültig geheilt zu werden

the-lostboy

Benutzeravatar
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 05:59

Re: Masturbation

Beitrag von Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen »

Frau Marmelade und Herr Lustknabe!

Na! Wir Deutschen sind doch keine Skopzen! Matthäus 5, 29-30 findet nur bei Ehebruch Verwendung und sollte letztes Mittel im Kampf gegen das Böse sein, aber bei Masturbation wäre das ja eine gottesfeindliche Selbstverstümmelung. Baden Sie lieber eiskalt und halten Sie die Hände über der Bettdecke! Wenn Sie das nicht freiwillig tun, dann lassen Sie sich eben fixieren! Bei mir hat das geholfen, denn noch nie seit 1886 habe ich mein Glied gesehen geschweige denn angefaßt! Nehmen Sie sich ein Beispiel!

Ihr Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Bild

the-lostboy
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Di 2. Feb 2016, 16:09

Re: Masturbation

Beitrag von the-lostboy »

Ich bin nun schon fast 50 Jahre alt und nicht verheiratet. Sicherlich werde ich auch nicht mehr heiraten. Aber ich habe ständig den Drang der Selbstbefleckung und daher suche ich eine Lösung.

Wenn der P*s nicht ab soll, dann könnten ggf. das Entfernen der Ho*n zum gleichen Erfolg führen?

Benutzeravatar
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 05:59

Re: Masturbation

Beitrag von Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen »

Herr Lustknabe!

Mit so einer Einstellung wird das wirklich nichts! Seien Sie mutig wie ein Preuße und gehen Sie auf die Damen zu! Fortpflanzung ist ein notwendiges Übel und deswegen bin auch ich mit meinen fast 131 Jahren noch auf der Suche nach einem Weib. Niemals die Hoffnung aufgeben!

Ihr Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Bild

Antworten