2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Häufiger Besucher
Beiträge: 57
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Di 26. Nov 2019, 20:59

Herr Mann hat geschrieben:Außerdem ist der Iran auch heute noch ein Land in dem Christen verfolgt und getötet werden. So frage ich mich warum Sie ein solches Land als leuchtendes Beispiel hinstellen.
HerrMan


Herr Man,

die einzige Schwarz-Weißmalerei, der ich folge, ist die der schwarzen Buchstaben auf weißem Hintergrund in Form der heiligen Schrift, bei politischen Fragen hingegen sollten wir differenzieren. Natürlich ist die Verfolgung redlicher Christen zu verurteilen, das ändert aber nichts daran, daß die christlichen Länder so einiges von den Falschgläubigen lernen können, allein die Echsistenz eines religiösen Oberhauptes als Spitze des Staates weist doch in die richtige Richtung.

Aufschnur nach Pauschalreisen in das knorke Afghanistan suchend,
Hinrich Hammerschmidt
„Ein frommer Muslim in der Moschee ist mir lieber als ein besoffener Atheist im Freudenhaus.“
Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D., 1998.

Benutzeravatar
Herr Mann
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Herr Mann » Mi 27. Nov 2019, 10:15

Hermann Lemmdorf hat geschrieben:
Herr Mann hat geschrieben:... religiöse Führer Mahmud Ahmadinedschad.


Werter Herr Mann,

bitte verbreiten Sie in diesem Plauderbrett keine Falschnachrichten. Der religiöse Führer Persiens ist der Ajatollah Ali Chamenei.

Dem Weib bei der mechanischen Reinigung des Perserteppiches zusehend,
Hermann Lemmdorf.

Geehrter Herr Lemmdorf,
ich verbreite keineswegs Falschnachrichten, vielleicht entging Ihnen das ich vom Jahr 2007 sprach, zu dieser Zeit war
Mahmud Ahmadinedschad religiöser und weltlicher Führer des Iran.

Erklärend
HerrMann

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 734
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 136 Mal
Amen! erhalten: 143 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Mi 27. Nov 2019, 17:51

Werter Knabbube Mann,

der knorke Herr Ahmadineschād war zu keiner Zeit der religiöse Führer Persiens. Entweder Sie sind ein ausgemachter Dummkopf oder ein perfider Lügner. Sollten Sie letzteres sein, gehören Sie bei den Lügnern aber auch nicht zu den Schlauen. Lassen sich Ihre Unwahrheiten doch leicht mit Wikingerfüsse widerlegen.

Dreckige Lügner verachtend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Herr Mann
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Herr Mann » Do 28. Nov 2019, 00:10

Hermann Lemmdorf hat geschrieben:Werter Knabbube Mann,

der knorke Herr Ahmadineschād war zu keiner Zeit der religiöse Führer Persiens. Entweder Sie sind ein ausgemachter Dummkopf oder ein perfider Lügner. Sollten Sie letzteres sein, gehören Sie bei den Lügnern aber auch nicht zu den Schlauen. Lassen sich Ihre Unwahrheiten doch leicht mit Wikingerfüsse widerlegen.

Dreckige Lügner verachtend,
Hermann Lemmdorf.

Geeherter Herr Lemmdorf,
natürlich haben Sie recht Herr Ahmadineschād war Staatspresident des Iran, kein Ajatollah, welch Fehler meinerseits. Dies ändert allerdings nichts an der Tatsache das der Iran nach wie vor ein christenfeindliches Land ist und deshalb nicht als leuchtendes Beispiel herangezogen werden sollte.
Man kann sich die Dinge die auf unserere Welt geschehen nicht so drehen und wenden das sie uns passen.

Arrogante Besserwisser verachtend
HerrMann

Pater Christian
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23. Nov 2019, 20:38

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Pater Christian » Do 28. Nov 2019, 14:55

Der Einsiedler hat geschrieben:Kindchen Stimme,

da Falschsechsuelle keine Kinder zeugen können, treiben diese Unzucht aus niederen Motiven.
Dies ist abscheulich und pervers. Deshalb die Bezeichnung Homopervers. Diese Menschen leiden an einer schweren Persönlichkeitsstörung. Ähnlich den Brettlinienerkrankten. Homoperverse und Brettliniengestörte sind nicht zu einem normalen Leben fähig und gehören in Behandlung.
Reicht Ihnen das als Erklärung?

Aufklärend

Der Einsiedler



Herr Einsiedler.
Ich bin der Meinung dass Homosechsualität keine Krankheit ist, selbst bei Heterosexualität ist es teils nicht möglich, Kinder zu zeugen, trotzdem vollzieht man den Akt der Liebe.
Die Betonung liegt hierbei auf dem Wort Liebe, da es ein Ausdruck der Zuneigung ist.
So wird im Alten, als auch im Neuem Testament oft das hebräische Verb „jada“ und das griechische „ginosko“ verwendet, um den Akt auszudrücken, diese heißen übersetzt "kennen", da es um das sich näher kommen geht.

Eine Aussage wie die ihre ist Grundlage für viele atheistische Tag, die den Glauben als solches kritisieren und das aus dem Grund der Stagnation, dem fehlenden Fortschritt (vgl. Fauerbach/Marx). Grade die Kritik sollte einem zum denken veranlassen.
Ich finde, hierbei sollte viel mehr auf das Neue Testament geachtet werden, wo der Fokus auf dem Aufbruch und der Neuerung liegt, statt das ihr Verstand selbst zum Sünder wird, aufgrund ihres Verständnis des Glaubens.

Ich bitte sie herzlichst ihre Aussage zu überdenken und nicht das alte krampfhaft zu umklammern.
Mit Grüßen Christian.

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Häufiger Besucher
Beiträge: 57
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Do 28. Nov 2019, 15:28

Herr Mann,
Herr Mann hat geschrieben: Arrogante Besserwisser verachtend

Der werte Herr Lemmdorf wusste es ja, wie es auf diesem Brett für alle des Lesens mächtigen nachvollziehbar ist, nunmal besser. Dies ist doch kein Grund, ihn zu beschimpfen.

Herr Mann hat geschrieben:Dies ändert allerdings nichts an der Tatsache das der Iran nach wie vor ein christenfeindliches Land ist und deshalb nicht als leuchtendes Beispiel herangezogen werden sollte.

Mir blutet das Herz, wenn ich bedenke, daß im Iran allen, die vom Falschglauben abfallen, die Todesstrafe blüht. Man stelle sich andererseits vor, wie wunderbar voll unsere Kirchen wären, wenn wir diese knorke Praxis übernähmen. Nun hätten unsere dann noch auszubildenden Henker natürlich eine Menge zu tun, angesichts eines Bevölkerungsanteils von 30% Atheisten. Ich würde aber dank einer sinnvollen Fristsetzung davon ausgehen, dass es innerhalb kürzester Zeit zu enormen Mengen von Kircheneintritten käme und somit die 30% sowohl vor der Todesstrafe als auch vor dem Schwefelsee bewahrt werden könnten.

Schäfer-Dialektik heranziehend,
Hinrich Hammerschmidt
„Ein frommer Muslim in der Moschee ist mir lieber als ein besoffener Atheist im Freudenhaus.“
Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D., 1998.

Benutzeravatar
Herr Mann
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Herr Mann » Do 28. Nov 2019, 17:33

Herr Hammerschmied,
Herr Hammerschmied schrieb:Der werte Herr Lemmdorf wusste es ja, wie es auf diesem Brett für alle des Lesens mächtigen nachvollziehbar ist, nunmal besser. Dies ist doch kein Grund, ihn zu beschimpfen.

Ich wüsste nicht das ich Herrn Lemmdorf beschimpft hätte, wohl eher er mich.
Doch all das ist nicht Thema des Fadens.
Mir blutet das Herz, wenn ich bedenke, daß im Iran allen, die vom Falschglauben abfallen, die Todesstrafe blüht.

Und trotzdem frohlocken Sie bei den Gedanken das tausende Christen des Todes sind?

Erschrocken über so viel Doppelmoral
HerrMann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8622
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2044 Mal
Amen! erhalten: 1997 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 28. Nov 2019, 18:06

Werte Herren,

wie Herr Mann selbst erwähnte, ist das Thema dieses Fadens die Heilung kranker Menschen.

Wenn Sie über die Zustände in Persien disputieren wollen, eröffnen Sie gefälligst einen eigenen Faden.

Ich werde künftige, entsprechende Beiträge sofort löschen.

Freundlich hinweisend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste