1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Kinderlose Ehe

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Joseph_Morgen
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 19:00

Kinderlose Ehe

Beitragvon Joseph_Morgen » Sa 7. Jul 2018, 19:13

Liebe Gemeinde,
ich wende mich hilfesuchend an euch, da ich mir nicht mehr anders zu helfen weiß. Fünfzehn Jahre bin ich nun verheiratet, doch hat mein Weib mir noch immer kein Kind geschenkt. Wie oft hab ich nun zum HERRN gebetet, er möge uns einen Sohn, ja wenn er denn so will auch eine Tochter schenken? Wir suchten Rat bei unserem Pastor, lasen uns gegenseitig Verse aus der heiligen Schrift vor und beteten selbstverständlich jeden Tag vor dem zubett gehen.
Nun meine Frage an euch: Was kann ich noch tun, damit der HERR mich mit Kindern segnet?

Um Hilfe bittend:
Joseph Morgen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7898
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1724 Mal
Amen! erhalten: 1650 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 8. Jul 2018, 10:50

Werter Herr Morgen,

in solch schweren Fällen hat sich eine Wallfahrt nach Büchen oder ein Gebet zum Heiligen DerG bestens bewährt.

Dieser allzufrüh den Märtyrertod gestorbene Held wirkte bereits einschlägige Wunder.

Ich selbst betete einige Nächte mit Frau Mei Ling zum heiligen Jüngling, während deren keuscher Gatte auf einer Wallfahrt weilte.

Da sich diese Doppelstrategie einschlägig bewährte, empfehle ich auch Ihnen, eine Wallfahrt anzutreten, während ich mit Ihrer Gattin bis zur Erschöpfung bete.

Den Gebetsteppich einrollend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Martin BergerWalter Gruber seniorDr. Benjamin M. HübnerHagbard Celine
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Walter Nebelhauer
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 35
Registriert: Di 29. Mai 2018, 19:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Walter Nebelhauer » So 8. Jul 2018, 11:22

Werter Herr Morgen
Sie müssen sich darüber im klaren sein, daß die derzeitige Weltbevölkerung mehr als 7 (!) Milliarden Individuen beträgt. Angesichts dieser Tatsache ist es absolut verantwortunslos noch mehr Kinder in die Welt setzen zu wollen!!!
Dies insbesonders unter dem Aspekt, daß sie diesen Nachwuchs im Sinne dieser religiösen Wahnvorstellungen namens Christentum indoktrinieren wollen.
Andererseits hat dies, betrachtet man die Anzahl der auf diesem unbedeutenden Planeten am Rande der Galaxis stattfindenden Kriege auch durchaus einen positiven Aspekt.
Denn dieser christlichen Einheitdenker sind, wie die Arche Internetz am besten beweist, nicht in der Lage, über andere Dinge als ihre Irrlehre nachzudenken, Daher eignen sie sich besonders gut als Kanonenfutter, wobei sie sich noch erhaben dabei vorkommen, denn sie fühlen sich ja als Märtyrer.
Also gibt es für Sie Herr Morgen, nur zwei Möglichkeiten: Unterziehen Sie sich schleunigst einer Orchiektomie und einer Penektomie oder wählen Sie die andere Möglichkeit, geben Sie jedes Ihre zukünftig geborenen Bälger unmittelbar nach der Geburt in die Fremdenlegion.
Dem Herrn Schnabel sei gesagt, daß dem Herrn DerG nur gewünscht werden kann, daß er möglichst lange und extrem schmerzhaft krepiert ist.
Der war kein Wundertätiger, so was gibt’s nicht, sondern ein verbrecherischer Scharlatan.
Und noch was Herr Schnabel, Ihre Worte sind durchaus in jedem Sinn zu verstehen, wenn man den notwendigen Intellekt besitzt, zwischen den Zeilen zu lesen.
Um denen auf die Sprünge zu helfen, die dazu nicht in der Lage sind: Sie sind nichts anderes als ein geiler Bock, mehr nicht, egal was Sie sonst so behaupten.
Walter Nebelhauer

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1497
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 324 Mal
Amen! erhalten: 339 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Walter Gruber senior » So 8. Jul 2018, 11:58

Werter Ufologe Nebelbauer,

freuen Sie sich doch, dass der HERR momentan Gefallen am Wachstum der Menschheit findet! Viele neue Brüder und Schwestern haben in dieser Welt durch einen rechtschaffenen Lebenswandel Aussicht, sich für das Ewige Leben im Himmelreiche zu empfehlen. Insbesondere die gebärfreudigen Neger von Afrika ergreifen diese Möglichkeiten mit Begeisterung und freuen sich an den Mitmenschen und ihrer großen Zahl. Auch wir sollten es ihnen gleichtun, damit auch die Wirtschaft (beispielsweise die Transportwirtschaft) weiter wachsen kann! Es ist mir ganz unverständlich, warum Sie so verbittert sind und sowohl Gott als auch Ihre Mitmenschen verabscheuen. Vielleicht wäre es angebracht, dass eine Abordnung aus unserem Gebetskreis Sie persönlich aufsucht, um Sie aufzumuntern und Ihnen Mut zuzusprechen?

Stets hilfsbereit,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7898
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1724 Mal
Amen! erhalten: 1650 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 8. Jul 2018, 13:26

Werter Herr Gruber,

Sie schreiben, wie immer, Worte der Weisheit und Wahrheit.

Dennoch muß ich Knabe Nebelkrähe in einem Punkte Recht geben.

Die Eltern dieses Burschen, welche wohl gleichzeitig weitere Verwandtschaftsverhältnisse verbanden, wären gut beraten gewesen, dem Rat deren, damals ungezeugten, Sprosses zu folgen.

An die Worte diverser Päpste erinnernd,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 415
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 312 Mal
Amen! erhalten: 325 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » So 8. Jul 2018, 14:43

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Ich selbst betete einige Nächte mit Frau Mei Ling zum heiligen Jüngling, während sich deren keuscher Gatte auf einer Wallfahrt weilte.
Da sich diese Doppelstrategie einschlägig bewährte, empfehle ich auch Ihnen, eine Wallfahrt anzutreten, während ich mit Ihrer Gattin bis zur Erschöpfung bete.

Werter Herr von Schnabel,

wieder einmal haben Sie unter Beweis gestellt, daß man die Wirkung von Wallfahrt und Stossgebet nicht unterschätzen sollte! :kreuz3:

Es lässt, da dies Weiberarbeit ist, den Rohrstock für die abendliche Parksünderstreife polieren,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Joseph_Morgen
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 19:00

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Joseph_Morgen » So 8. Jul 2018, 14:55

Meine Herren,
machen Sie sich bitte keine Sorgen, dass ich dem Geschwätz dieser ungläubigen Gehör schenke. Es ist offensichtlich das sie sich nur über uns, die wir vom HERRn erwählt und gesegnet wurden, lustig machen, da sie selbst nicht wie wir wahre Göttlichkeit erfahren.
Ich bedauere es sehr, dass solche Leute auf einer solch reinen Internetz Seite herumstrolchen und versuchen sich als "übermenschlich" oder gar "gottgleich" darzustellen.
Der HERR, da bin ich mir sicher, wird ihnen ihre gerechte Strafe zukommen lassen. :kreuz4:

Doch all dies löst nun nicht mein Problem.
Ich habe mich im Internetz schlau gemacht und befürchte nun, das mein Weib nicht gebärfähig ist. Will der Allmächtige mich damit auf die Probe stellen? Und was kann ich tun damit der HERR mich mit einem Stammhalter segnet?
Ich brauche dringend ihren konstruktiven Rat.

Möge der HERR euch segnen :kreuz4:
Joseph Morgen

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7898
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1724 Mal
Amen! erhalten: 1650 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 8. Jul 2018, 16:44

Werter Herr Morgen,

senden Sie mir bitte ein aktuelles Lichtbild Ihrer keuschen Gattin.

Ich werde nach ausführlicher visueller Kontrolle über weitere Schritte entscheiden.

Für Sie betend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Joseph_Morgen
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 19:00

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Joseph_Morgen » So 8. Jul 2018, 17:19

Herr Schnabel,
derzeit bin ich leider noch nicht berechtigt private Nachrichten zu verschicken.
Joseph Morgen

Benutzeravatar
Hagbard Celine
Häufiger Besucher
Beiträge: 106
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 14:13
Hat Amen! gesprochen: 46 Mal
Amen! erhalten: 43 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Hagbard Celine » Mo 9. Jul 2018, 13:11

Werter Herr Morgen,
der Herr meines Hauses war durch einschlägige Lehrfilme, die es im Internetz zu betrachten gibt, über alle Praktiken der christlichen Vermehrung eingehend informiert und konnte daher sowohl mich als auch die Kebsen reichlich mit Nachwuchs segnen.
Wäre das etwas für Sie?
Grüßend
HC

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 638
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 184 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon G-a-s-t » Mo 9. Jul 2018, 14:44

Lästermaul Nebelhauer,

auf der Stelle hören Sie auf, das Christentum zu schmähen!

Walter Nebelhauer hat geschrieben:Sie müssen sich darüber im klaren sein, daß die derzeitige Weltbevölkerung mehr als 7 (!) Milliarden Individuen beträgt. Angesichts dieser Tatsache ist es absolut verantwortunslos noch mehr Kinder in die Welt setzen zu wollen!!!
Dies insbesonders unter dem Aspekt, daß sie diesen Nachwuchs im Sinne dieser religiösen Wahnvorstellungen namens Christentum indoktrinieren wollen.


Die Bibel fordert uns keineswegs auf, auf solche irrsinnigen Bevölkerungszahlen hinzuarbeiten und sie immer weiter zu erhöhen!

Gen 1,28
Gott segnete sie und sprach zu ihnen: "Seid fruchtbar und mehret euch, füllet die Erde und machet sie untertan und herrscht über des Meeres Fische, die Vögel des Himmels und über alles Getier, das sich auf Erden regt!"


Diesen Auftrag (welcher sich an dieser Stelle an Adam und Eva richtet und andernorts gegenüber Noe und seinen Söhnen wiederholt wird) könnte eine Weltbevölkerung von einer Milliarde genauso gut erfüllen (und es dabei vermutlich weitaus angenehmer haben). Jedes Weib - außer, sein Muttermund ist verschlossen oder es ist in besonderer Weise zur Keuschheit gerufen - hat zu gebären; zur Zahl der Kinder gibt es keine Forderungen.

Wer Eingriffe in die von Gott eingerichteten natürlichen Kreisläufe einnimmt, deren Folgen er nicht abschätzen kann, der macht sich die Erde nicht untertan, sondern gibt die Kontrolle aus der Hand. Wer Getier ausrottet, herrscht nicht über es, sondern läßt es ein für allemal seiner Herrschaft entgleiten, denn wenn es ausgerottet ist, vermag er es nicht zurückzuholen! Wer so viele Kinder in die Welt setzt, daß nicht klar ist, wo und wovon sie leben sollen, und sich dann womöglich noch durch ein verlogenes „Gott wird es schon richten“ der ihm übertragenen Aufgabe und Verantwortung zieht, ist ein Rabenvater!

Dem Christen ist klar:

Jes 28,22
Die Vernichtung der ganzen Welt ist beschlossen.


Hören Sie also auf, die Welt verändern zu wollen! Es ist sinnlos! Ändern Sie sich erstmal selbst! Verlassen Sie Ihren Weg, der, weil er von Christus wegführt, auch von Gott wegführt und, da alles Leben von Gott ausgeht, somit nur in Tod, Nichtigkeit und Schwefelsee führen kann! Kehren Sie um, bitten Sie Gott um Vergebung und darum, Sie als Seinen Sohn anzunehmen, auf daß Sie in der Nachfolge Christi den Weg in die Wahrheit und das Leben beschreiten können! Wenn Sie soweit sind - also z.B. morgen, falls Sie heute umkehren - werden Sie als Licht in der Welt leuchten und können Ihrem Umfeld, Ihren Nächsten von Gottes Wort künden und ein gutes Vorbild sein. Die Welt werden, sollen, können Sie nicht ändern, aber Ihr Licht wird schon ein Stück weit in die verkommene Welt leuchten und dem einen oder anderen den Ausweg weisen. Wie weit es leuchtet, liegt bei Gott. Und selbst, wenn es einmal so viele Menschen geben sollte, daß nicht nur der Platz und hier und dort das Essen, sondern womöglich gar der Sauerstoff knapp wird, gilt dann für Sie wie für alle anderen wahren Christen:

Joh 16,33
In der Welt habt ihr Drangsal; doch seid getrost: Ich habe die Welt überwunden.


Gelobt sei Jesus Christus!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Joseph_Morgen
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 19:00

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Joseph_Morgen » Sa 14. Jul 2018, 16:46

Liebe Leute,
heute habe ich die freudige Nachricht erhalten, dass der HERR uns ein Kind schenkt.
Halleluja, der HERR preise euch :kreuz4:

Joseph Morgen

Walter Nebelhauer
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 35
Registriert: Di 29. Mai 2018, 19:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Walter Nebelhauer » Mi 18. Jul 2018, 08:45

Herr G-a-s-t

Mäßigen Sie Ihren Ton! Ich lasse mir nichts sagen, schon gar nichts vorschreiben und erst recht nicht von Ihnen.
Also halten Sie gefälligst ihr ***Frechheiten entfernt***, ich schmähe wen und wann ich will, kapiert!
Es scheint wohl so zu sein, daß sie eine extrem beschränkte Denkweise haben, anders ist das nicht zu erklären, dass Sie auf diese hirnrissigen Wahnvorstellungen der Bibelautoren hereingefallen sind.
Da ist es auch kein Wunder, daß sie nichts anderes zuwege bringen, als aus diesem verlogenen, rassistischen, kriegtreiberischen Schundwerk zu zitieren und dabei ein Phantasiegebilde als „Gott“ anbeten.
Unter diesen Bedingungen ist es nachvollziehbar, daß Sie sich auch an solchem Unfug wie „Schwefelsee“ und ähnlichem klammern.
Herr Morgen
Nun, wenn Ihre Frau, oder sollte ich besser Stute sagen, trächtig ist, dann hat ja der Vollzug des Geschlechtsverkehrs ohne Kondom zum Erfolg geführt.
Aber aufgrund Ihrer vorherigen Äusserungen (15 Jahre ohne Erfolg), sollten Sie sich fragen, ob es nicht an ihnen liegt. Denn in solchen Fällen ist fast immer eine Fremdbesamung der auslösende Punkt für eine Schwangerschaft. Das würde aber bedeuten, daß bei Ihnen eventuell eine erektile Disfunktion vorliegt und Ihre Frau ganz einfach einen besseren Liebhaber gesucht hat.
Da halten Sie sich besser an Herrn Schnabel, der genau weiss, ***Haßpredigt und Perversitäten entfernt***

Walter Nebelhauer


Zensiert durch Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Walter Nebelhauer ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Sayori_Neu

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11204
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2089 Mal
Amen! erhalten: 2222 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon Martin Berger » Mi 18. Jul 2018, 17:15

Lump Nebelhauer,

was erlauben Sie sich? Haben Sie völlig den Verstand verloren? Womöglich ist es Ihnen entgangen, daß Sie sich nicht in der versifften Hafenkneipe befinden, die Sie für gewöhnlich zu frequentieren pflegen, sondern in einem christlichen Plauderbrett. In diesem Brett pflegt man sich gewählt auszudrücken, vor dem Schreiben nachzudenken, die Brettregeln einzuhalten und ketzerisches Geschwätz zu unterlassen.

Sapperlot! Reißen Sie sich am Riemen! :boese:

Erbost,
Martin Berger

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 638
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 184 Mal

Re: Kinderlose Ehe

Beitragvon G-a-s-t » Do 19. Jul 2018, 09:17

Werte Herren!

Aus Herrn Nebelhauers Reaktion auf die vorangegangenen Beiträge läßt sich erahnen, daß er ein funktionaler Analphabet sein könnte. Sollte dies zutreffen, wäre seine Teilnahme an einem Brett, welches ausschließlich schriftlichen Austausch betreibt, zwecklos. Man müßte ihm dies in einer Sprache mitteilen, die auch Analphabeten verstehen, was aber aufgrund des Beschränktseins von Brettern auf die Schriftform schwierig ist.

Herr, erbarme dich!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste