0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Corona - Fanal des Herrn Tore

Singen Sie dem Herrn ein Loblied oder schreiben Sie ein Gedicht und erfreuen Sie damit das keusche Christenherz.

Moderatoren: Netzwächter, Brettleitung

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 503
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 409 Mal
Amen! erhalten: 426 Mal

Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Mo 16. Mär 2020, 23:30

Werte Herren,

wie ich den Nachrichten entnehmen konnte, zeichne sich ein gewißer Herr Rechnung Tore für die Verbreitung des Korona-Dämons verantwortlich, gegen den im Zeichen der Gerechtigkeit auch Fensters Verteidiger unwirksam bleiben sollte, damit der Urheber der Seuche dessen schwarze Magie am eigenen Leib erfahre. Korona tötet - und das vornehmlich töfte Rentner. Ein Zufall ist dies nicht, so viel ist sicher. Nachfolgend möchte ich meine Gedanken zu diesem Thema niederlegen, warnen und die Situation kritisch betrachten:

Corona

Es schlich wohl nächtens,
der Erfinder Rechnung Tore
durch die Trakte der Labore.

Dies war nicht rechtens,
da es der Heimrechnermagnat
im Dienst des Satans tat!

Um dem HERRn zu spotten,
stahl er einige Phiolen:
Der Teufel soll ihn holen!

Wie Wiedergänger trotten
nun Kinesen durch Wuhann,
in Koronas Bann.

Der Dämon aus Menschenhand
im Rechnermann die Hilfe fand.

Stücke der Ampulle verblieben,
von wachen Christen entdeckt,
wo ein Tor hat die Welt befleckt.

So stand es gross geschrieben,
"Corona-19 Virus T" war zu lesen,
keine Schanze zu genesen?

Denn düster ging es weiter:
Als das Glas in den Westen kam,
kannte Tübingen keine Scham!

Doch Christus' Wegbereiter
intervenierte entschlossen,
hat neue Märkte erschlossen:

Herr Trumpf kauft den Giftladen
und kann fortan im Antidot baden.


Somit denke ich, daß uns Herr Trumpf wohl die Erlösung vom Korona-Dämon bringen wird, wie sich versteht, gegen eine kleine Gebühr, sobald die teutsche Firma als VS-Unternehmen im Handelsregister eingetragen wurde. Als Ausgleich wird wohl Winzigweich zerschlagen werden, sollten die zuständigen Kartelle bzw. das diesen vorstehende Amt hier Bedenken äussern. :rufzeichen:
Es besteht also kein Grund zur Panik - Wir schaffen das! :kreuz3: :kreuz4: :kreuz3:

Das Abortpapier in der Vorratsscheune zählend,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Martin BergerHinrich HammerschmidtFranz-Joseph von Schnabel
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12525
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2789 Mal
Amen! erhalten: 2804 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Martin Berger » Di 17. Mär 2020, 19:09

Werter Herr Dr. Hübner,

während die sozialen und vor allem die asozialen Medien Wochen dafür brauchten, haben sie mit ein paar wenigen töften Reimen die ganze Thematik zusammengefaßt und auf das Wesentlichste konzentiert. Halleluja! :kreuz1:

Applaudierend eine Rechnung zerreißend,
Martin berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1477
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 452 Mal
Amen! erhalten: 550 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 17. Mär 2020, 20:38

Werter Dr. Hübner,

es ist dies ein übertöftes Werk, bei dem man doch dankbar ob dieser Seuche ist, da es ja sonst ihr geniales Werk nicht gäbe.

Sich mit dem Nachbarn eine Klopapierschlacht liefernd,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Christ Cornelius » Mi 18. Mär 2020, 21:01

Werte Gemeinde,

auch außerhalb der Dichtkunst treten immer mehr positive Aspekte Coronas in den Vordergrund. Da wir nicht sicher sein können die nächsten Monate zu überleben ( sei es durch Verhungern infolge der Kinaseuche Maßnahmen oder die Kinaseuche selbst ) werden wir uns der Vergänglichkeit des Lebens bewusst.

Särge testend
Christ Cornelius

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 503
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 409 Mal
Amen! erhalten: 426 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Fr 20. Mär 2020, 16:54

Werte Herren,

herzlichen Dank für die Zurückfütterungen zu meinem Poem! Es bleibt zu hoffen, daß man mit jenem Gedichte zur Aufklärung in der Korona-Krise beitragen kann. Momentan hört man diesbezüglich eher wenig in den Medien, sodaß ich mich dazu berufen sah, die Aufklärung der Öffentlichkeit ein Stück voranzutreiben. :redlich:

Werter Herr Cornelius,

es scheint mir, als seien Sie ein glühender Verehrer der kinesischen Küche! Dies konnte ich bereits Ihrem alten Profilbildnis entnehmen, auf welchem Sie eine Raubkatze abbildeten, die der geneigte Kinamann gerne zur Würzung potenter Speisen verwendet. Sie sollten jedoch davon Abstand nehmen, das glücklich dreinblickende Ferkel aus artgerechter Käfighaltung zu verzehren, das nun den Ihren Accontus ziert - es erscheint mir von dem Korona-Dämon bereits dezent deformiert worden zu sein! :hinterfragend:

Eine Fledermaussuppe mit Elfenbeinpulver süssend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 205
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 43 Mal
Amen! erhalten: 57 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Fr 20. Mär 2020, 23:18

Werter Herr Dr. Hübner,

nicht nur der von Ihnen verfassten Dichtkunst ventiliere ich, auch der Art, mit der Sie ganz wunderbar subtile Hinweise auf den Hintergrund der Korona-Seuche in Ihren Zeilen versteckt haben.

Ein Fieberthermometer unter das Unterhemd schiebend,
Hinrich Hammerschmidt
„Wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig“
Wolfgang Schäuble, 2020

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Christ Cornelius » Sa 21. Mär 2020, 10:25

Werter Herr Dr. Hübner,

ich brauche mich vor eine Infektion mit dem Coronavirus nicht mehr zu fürchten, da ich bereits erkrankt bin .Schon vor knapp 2 Wochen machte ich einen Test der positiv ausfiel und damit zu den ersten offizielle bestätigen Fällen gehöre. Da ich ein alter Mann bin musste ich eine Woche das Krankenhausbett hüten, womit sich auch mein längeres Fernbleiben von Arche Brett erklärt.

Durch Heinsberg wandernd
Christ Cornelius

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 503
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 409 Mal
Amen! erhalten: 426 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Sa 21. Mär 2020, 21:12

Werter Herr Cornelius,

ich gratuliere Ihnen zu Ihrer Erkrankung! Nicht vielen Christen werden derartige Bürden vom HERRn höchstselbst aufgetragen, sodaß Sie sich wahrlich glücklich schätzen können. Wenn es IHM beliebt, werden Sie bald wiederhergestellt sein. Auch sollte man eine Krankheit stets zum Anlaß nehmen, Buße für die eigenen Verfehlungen zu tun. In Ihrem Falle hätte ich wohl den Kontakt zu dem drolligen Schweinchen, das man verschmitzt lachend auf Ihrem Profilbild ersehen kann, gemieden. Aber letztendlich entscheiden keine Korona-Bazillen, Karius oder Bactus über eine Krankheit: alles ist SEIN Wille.

Haben Sie sich schon bei Ihren Nachbarn persönlich entschuldigt, daß Sie einige Tage in ein Krankenhaus verbracht wurden und daher der Knabbubenstreife fernblieben? Das sollte Ihrer Genesung auch förderlich sein.

Über die heidnische Praktik des "Händewaschens" lachend einen Türgriff umfassend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Christ Cornelius » So 22. Mär 2020, 19:17

Werter Herr Dr. Hübner,

Corona ist wahrlich ein Freund und Helfer in der Not. Melancholisch werde ich aber bei dem Gedanken, dass ich Mrs. Gundula Schwein, ob der Kontaktsperre nicht mehr ausführen darf.

Mit einer Fledermaus Gassi gehend
Christ Cornelius

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1212
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 108 Mal
Amen! erhalten: 196 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Opa Rauschebart » Mo 23. Mär 2020, 08:57

Werter Herr Dr Hübner,

ein gar großartig' Werk haben Sie da geschaffen und ich wage fast nicht mit meinem stümperhaften 5-Zeiler zu antworten:

Der Korona-Wahn
hält jeden tumben Atheisten in Bann
doch jeder aufrechte Christ
weiß die Panik ist Mist
weil ihm nichts passieren kann

Ventilierend

Opa Rauschebart
Folgende Benutzer sprechen Opa Rauschebart ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Franz-Joseph von SchnabelMartin BergerPeter Schneider
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Christ Cornelius » Di 24. Mär 2020, 15:36

Werte Gemeinde,

ich habe mich zum zweiten Male mit dem Coronavirus infiziert. Diesmal geschah die Infektion wohl durch ein ehrfüchtiges Abküssen eines großen Jesu Kreuzes in meiner Kirchengemeinde. Vermutlich noss ein Kirchenbesucher und kontaminierte jene Relique mit dem Corona Erreger. Die Behörden teilten mir mit auch am gehängten Jesu wurden Viren nachgewiesen.

Von Reliquen in Corona Zeiten Abstand nehmend
Christ Cornelius

GeraldK
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 44
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:20
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon GeraldK » Di 24. Mär 2020, 16:34

Christ Cornelius hat geschrieben:Werte Gemeinde,

ich habe mich zum zweiten Male mit dem Coronavirus infiziert. Diesmal geschah die Infektion wohl durch ein ehrfüchtiges Abküssen eines großen Jesu Kreuzes in meiner Kirchengemeinde. Vermutlich noss ein Kirchenbesucher und kontaminierte jene Relique mit dem Corona Erreger. Die Behörden teilten mir mit auch am gehängten Jesu wurden Viren nachgewiesen.

Von Reliquen in Corona Zeiten Abstand nehmend
Christ Cornelius

Herr Cornelius,
wieder zeigt sich welch Scharlatan Sie doch sind, nicht genug das Sie sich über diese bösartige Seuche lustig machen, nein Sie verbreiten auch noch Falschmeldungen. Wie bereits erwiesen ist man nach einer genesenen Corona Infektion immun, folglich kann man nicht zweimal am Corona Virus erkranken.

Herrn Cornelius nicht mehr ernst nehmend da dieser wohl ein Fakir ist.

Gerald

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Christ Cornelius » Di 24. Mär 2020, 19:06

Herr Geraldk,

freilich hätte ich den den vorherigen Beitrag besser im Themenbereich redliche Scherze untergebracht. Aber da lyrische Elemente in diesem enthalten sind und es um Corona geht passt er auch hier.

Desweiteren wird es doch wohl erlaubt sein sich über eine Seuche lustig zu machen, wenn der HERR selbst diese zulässt. Auch wissen wir nicht genau welche Sorte von Engeln für diese Seuche verantwortlich ist und ob wir dem Geschehen zustimmen sollen oder nicht. Nur eines ist sicher : In Irgendeiner Form ist es wieder einmal eine Strafe des HERRN aus der die Menschen lernen sollen, aber vermutlich nur noch verstockter werden, wie auch die Heilige Schrift anhand ähnlicher Situationen zeigt.

Gruß
Christ Cornelius

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 546
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon mitchristlichemgruss » Mi 25. Mär 2020, 11:04

Lümmel Cornelius!
Wer sind Sie, dass Sie es wagen, sich über eine Seuche zu amüsieren, die auch und gerade redliche ältere Menschen befällt und sogar tötet? Dass die Zahl der Verstorbenen nicht noch weitaus höher liegt, ist einzig und allein der entbehrungsreichen und asketischen Lebensweise der älteren Menschen, die bereits durch Klugheit und Umsicht zwei Weltkriege überlebten, geschuldet. Kleberkinder wie Sie eines sind, würden ja bereits beim zeitweiligen Verlust Ihres Schlautelefones in tiefe Depression und Apathie versinken. Nehmen Sie sich an den akut gefährdeten Menschen mal ein Beispiel und ermannen Sie sich!
Das Bürschlein streng zurechtweisend
mitchristlichemgruß
Folgende Benutzer sprechen mitchristlichemgruss ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Opa Rauschebart
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Corona - Fanal des Herrn Tore

Beitragvon Christ Cornelius » Mi 25. Mär 2020, 17:22

Herr Gruß,

wir alten sind unnütz und Resourcenfresser. Natürlich sollte man kein Werturteil über die Betroffenen fällen und sich allenfalls über die zunehmende Panik in der Gesellschaft amüsieren. Positiv an der Krise ist auch, dass vieles schlechte öffentlich verboten wird. Auch die Luft ist klarer und sauberer geworden. Somit ist für fromme Christen die Zeit seit der Coronakrise durchaus etwas ruhiger und entspannter geworden

Gruß
Christ Cornelius


Zurück zu „Christliche Lyrik“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste