0 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderatoren: Netzwächter, Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12528
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2790 Mal
Amen! erhalten: 2804 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Martin Berger » Fr 19. Okt 2018, 15:56

Werte Herren,

während die Legalisierung von Hanfgift in Deutschland noch der feuchte Traum von langhaarigen, ungewaschenen Grünen ist, greift im einst löblichen Kanada bereits nach ein paar Stunden der Freigabe dieser Teufelsdroge der Wahnsinn um sich. Der Ansturm auf das Hanfgift war derart stark, daß schon kurze Zeit später alles ausverkauft war. :hinterfragend:
"Entschuldigung, Hanfgift ist ausverkauft", stand auf dem Schild. Es hing laut dem kanadischen Sender CBC vor einem Laden in Portugal Cove-St. Philip's, einer Kleinstadt in der Provinz Neufundland und Labrador im Osten des Landes. "Ob sie es glauben oder nicht, um 16.20 Uhr hatte ich keine Ware mehr", sagte ein Verkäufer dem Sender.

Bild

Solche und ähnliche Botschaften mussten in Kanada jüngst etliche Konsumenten lesen. Seit Mittwoch ist der Verkauf von Cannabis legal - auch zum privaten Gebrauch. Bürger ab 18 Jahren - in manchen Provinzen liegt die Altersgrenze bei 19 Jahren - ist es künftig erlaubt, per Bestellung oder in autorisierten Geschäften ein Gramm Marihuana für etwa zehn kanadische Dollar (4,30 Euro) zu kaufen. Der persönliche Besitz ist auf 30 Gramm beschränkt. Ärzte kritisieren die Neuerung, warnen vor mehr jugendlichen Abhängigen und erhöhtem Gesundheitsrisiko.

Quelle: Der Drogenkonsum nimmt ungeahnte Ausmaße an

Wenn Sie nicht wollen, daß auch Deutschland zu einen ekelhaften Drogenland verkommt, dann wählen Sie bloß nicht die Grünen. Bei GOTT: Gar die Kommunisten der SPD wären eine bessere Alternative. Doch derart tief muß man nicht sinken, stehen doch mit der ARA, der PBC, der CDU und der CSU vier redliche Parteien zur Auswahl, die gegen die Freigabe von Drogen ankämpfen.

Wie schon mein knorker Großvater Jakobus einst sagte:
Jakobus Berger hat geschrieben:Ich will nicht zu den Deppen zählen,
d'rum werd' ich nie die Grünen wählen!

Wie Herr Rodrigo Duterte die Drogenhändler und Drogenkonsumenten verachtend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9036
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2181 Mal
Amen! erhalten: 2123 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 19. Okt 2018, 16:19

Werter Herr Berger,

diese Zustände im einst knorken Kanada, welche Sie schildern sind schier menschenverachtend und ekelerregend!

Doch selbst im keuschen Königreich Bayern drohte bereits die Gefahr einer Grünen Machtübernahme mit anschließendem Zwangskonsum von Cannabis durch unschuldige Knäblein und Mädels.

Doch durch das Gebet redlicher Christen konnte das Schlimmste verhindert werden und die christliche Landesregierung koaliert nun mit den redlichen Freien Wählern, welche sich auch gegen unlöbliche Handelsabkommen mit den Rauschgifthändlern aus Ottawa einsetzen.

Bild

Ein Glas Ahornsirup verbrennend,
Schnabel
Bild
Barbara Weigand die Heilige des bayrischen Untermains.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9036
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2181 Mal
Amen! erhalten: 2123 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 21. Okt 2018, 17:19

Werte Herren,

mithilfe des Arche-Zeppelins gelang es, ein Luftbild Kanadas photographisch abzulichten.

Weitere Kommentare erübrigen sich wohl.

Bild

Erschüttert,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Bild
Barbara Weigand die Heilige des bayrischen Untermains.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9036
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2181 Mal
Amen! erhalten: 2123 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 6. Dez 2018, 07:00

Werte Herren,

der Untergang des christlichen Abendlands schreitet immer weiter voran.

Nun plant auch das Fürstentum Luxemburg, in dessen Banken viele redliche Rentner deren bescheidenen Ersparnisse vermeintlich sicher deponieren, die Freigabe von Hanfprodukten und anderen Rauschgiften.



Sämtliche Einlagen auf die Kaiman-Inseln transferierend,
Schnabel
Bild
Barbara Weigand die Heilige des bayrischen Untermains.

felijah
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Di 7. Mai 2019, 07:51

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon felijah » Di 25. Jun 2019, 08:37

Verehrte Gemeinde,

Ich habe mitbekommen das einige von ihnen strikt gegen Cannabis sind und verstehe nicht so ganz weshalb.
Ich selber rauche dieses „Teufelskraut“ seit dem ich 14 bin und in letzter Zeit fast jeden Tag.
Warum sollte ich diese Chance mich gut zu fühlen, die mir von Gott gegeben wurde nicht ergreifen?
Cannabis wurde vom Allmächtigem Herrn geschaffen und deshalb sollte es gelobpreist werden und nicht als böse betitelt werden.
Wenn ich genug Cannabis konsumiere fühle ich mich näher bei Gott als nüchtern.

Lassen Sie uns bitte etwas darüber diskutieren und vielleicht schaff ich es dann, einige von ihnen zur Besinnung zu bringen.

Gotteskraut am konsumieren,
felijah

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12528
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2790 Mal
Amen! erhalten: 2804 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Martin Berger » Di 26. Nov 2019, 22:53

Werte Herren,

letztendlich scheint es egal zu sein, ob man untöfte Drogen legalisiert oder nicht, wie der nachfolgende Bericht beweist:
Mindestens 30 Mrd. Euro gibt die europäische Bevölkerung jedes Jahr für Drogen aus. Das macht den Drogenmarkt zur Haupteinnahmequelle für kriminelle Organisationen in der Europäischen Union. Das geht aus dem heute (Dienstag) vorgestellten EU-Drogenmarktbericht 2019 hervor, der von der EU-Drogenbeobachtungsstelle und der EU-Polizeibehörde Europol veröffentlicht wird. Demnach wird der rasch wachsende Drogenmarkt immer globaler, vernetzter und digitaler. Anlass zu wachsender Besorgnis gibt die Zunahme drogenbedingter Gewalt und Korruption in der EU, warnt Alexis Goosdeel, Direktor der EU-Drogenbeobachtungsstelle.

Quelle: Drogenkontinent Europa

Erschüttert,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9036
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2181 Mal
Amen! erhalten: 2123 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 26. Nov 2019, 23:49

Werter Herr Berger,

der HERR mußte bereits anläßlich dessen Martyriums am knorken Kreuze löblich leiden.

Es schmerzt mich schlimmer, als mein Rheumatismus, welche Qualen diese Unholde dem Heiland bereiten.

Bild

Bitterlich weinend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Bild
Barbara Weigand die Heilige des bayrischen Untermains.

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Christ Cornelius » Mi 27. Nov 2019, 11:27

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:
der HERR mußte bereits anläßlich dessen Martyriums am knorken Kreuze löblich leiden.



Werter Herr Schnabel,

wahrlich sind einzig die sündhaften Menschen daran schuld, dass Jesu leiden musste. An der Heilsgeschichte lässt sich auch sehr gut zeigen, dass jede Sünde dem Mord gleichkommt. Wer sündigt, macht sich mitschuldig an der Kreuzigung von Jesu !

Gruß
Christ Cornelius

Chlodwig
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 101
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 19:47
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Einem Räpper flog das Gehirn weg!

Beitragvon Chlodwig » Mo 2. Dez 2019, 15:46

Grüß Gott zusammen,


https://www.focus.de/regional/koeln/koe ... 14597.html


Es ist zum Glück kein Schaden entstanden, da das Gehirnteil
bereits vorher marode war.


Das "Schock-Ichsehe" nicht ansehend,

Chlodwig

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1479
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 452 Mal
Amen! erhalten: 550 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Martin Frischfeld » Mo 17. Feb 2020, 19:55

Werte Herren,

Erfreuliches spielt sich derzeit beim Sozialmedienanbieter Zwitscher ab. Ironischerweise unter einem Haschischtag namens #cannabistötet teilen fromme Menschen von überall her ihre schlimmen Erfahrungen mit dieser tödlichen Droge.

Lesen Sie selbst!

Hier nur einige Perlen:

Letztens typ am hbf gesehen der sich cannabis spritzen wollte hab ihn aufgehalten und das verliererzeug direkt vor die bahn geworfen heute ist der typ clean und mir sehr dankbar dass er noch leben darf #cannabistötet


Lieber mit nem Bier in der Hand am Steuer 220km/h, als mit nem Gelenk (unredl. Joint) in der Hand auf der Couch fernsehen! #cannabistötet


Für alle Opfer betend, die diese Droge bereits das Leben gekostet hat,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9036
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2181 Mal
Amen! erhalten: 2123 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 17. Feb 2020, 20:58

Werter Herr Frischfeld,

wie schön!

Endlich setzt sich die Wahrheit gegen satanische Propaganda durch.


Hanfgiftganoven bekämpfend,
Schnabel
Bild
Barbara Weigand die Heilige des bayrischen Untermains.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2189
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 597 Mal
Amen! erhalten: 605 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Walter Gruber senior » Mo 17. Feb 2020, 21:59

Sehr geehrte Herren,

vielen Dank für Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit!

Man sollte nicht etwa das Hanfgift legalisieren, sondern im Gegenteil viele andere stoffliche und nichtstoffliche Drogen bei strenger Strafe verbieten:
- den Alkohol
- die Zigaretten
- primitiive und laute Musik
- die Prostitution
- das Tragen unmäßig bunter Kleidung
- die Homosechsualität
- sämtliche Spiele für den Heimrechner
- Filme ohne moralischen Anspruch
- den Kaffee
- die sogenannten Energydrinks
- sämtliche Psychopharmaka
- Romane, die der reinen Unterhaltung dienen
- übermäßig langes Schlafen
- das Lesen von Zeitungen und Illustrierten, welche unwahre und reißerische Berichte enthalten

Gezeichnet,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1738
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 391 Mal
Amen! erhalten: 469 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Der Einsiedler » Mo 17. Feb 2020, 22:49

Werter Herr Gruber,

es sollten alle Dinge verboten werden, die nicht in der Bibel erwähnt werden. Darunter fällt zum Beispiel die Pubertät.

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9036
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2181 Mal
Amen! erhalten: 2123 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 17. Feb 2020, 22:56

Werter Herr Gruber,

Sie haben wie immer zu einhundert Prozent recht.

Eventuell sollte man noch erwähnen, daß Ausnahmeregelungen für Meßwein, Bayrisches Bier und sonstige Lebensmittel, selbstverständlich die Regel bestätigen.

Einen Obstler echsend,
Schnabel
Bild
Barbara Weigand die Heilige des bayrischen Untermains.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12528
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2790 Mal
Amen! erhalten: 2804 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Martin Berger » Mo 17. Feb 2020, 23:10

Werte Herren,

neben den ökofaschistischen Grünen will nun auch die linkslinke Kommunistenpartei SPD das teuflische Hanfgift legalisieren. Dies wohl nicht zuletzt deshalb, weil die verlotterte SPD-Jugend selbst zum größten Teil süchtig nach Hanfgift ist und die Parteiführung die Sorge plagt, daß jene Haftgiftler, legalisiert man die Drogen nicht, nicht nachfolgen und an die Parteispitze aufsteigen könnten, sondern im Gefängnis, wohin derartige Drogensüchtige gehören, verrotten müßten.
Die SPD-Bundestagsfraktion hat am Dienstag ein Positionspapier veröffentlicht, in dem sie ihre neue Strategie im Umgang mit Cannabis umrissen hat. Vor allem wolle sie die Kriminalisierung von Konsumenten beenden und geringe Mengen Cannabis zum Privatgebrauch nicht mehr der Strafverfolgung aussetzen. Es käme dadurch erwiesenermaßen sowieso nicht zu einem Rückgang des Konsums.

Zudem würde die Strafverfolgung zu viel Geld und Personal binden, das dann anderswo fehle. Die Fraktion plädiert dafür, den Besitz von kleinen Mengen Cannabis in Zukunft nur noch ordnungsrechtlich zu ahnden. Zudem setzt sich die SPD-Bundestagsfraktion dafür ein, eine regulierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu erlauben. Dafür soll es Landesregierungen und Städten freigestellt werden, Modellprojekte zu ermöglichen. Bisher wurden sämtliche solcher Projektanfragen vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte verboten.

Quelle: Hat die SPD endgültig den Verstand verloren?

Ein weiterer, wohl nicht minder schwerer Grund für die Drogenlegalisierungswünsche der SPD dürfte sein, daß man die Positionspapiere der SPD nur im zugekifften Zustand lesen, verstehen und ertragen kann. Bietet man das Hirnbrand erzeugende Hanfgift der breiten Masse an oder drängt man es ihr in weiterer Folge gar auf, dürften sich die Beliebtheitswerte der SPD schon bald wieder in Höhen befinden, ab denen man von einer fiktiven "absoluten Mehrheit" sprechen könnte. Im Falle der zugekifften SPD-Parteispitze wären das knapp über 734 Prozent der Stimmen.

Wer dem Hanfgift ventiliert,
den HERRGOTT verliert.
:hinterfragend:

Auf die linkslinken Kommunisten spuckend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelMartin Frischfeld
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste