1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11967
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2508 Mal
Amen! erhalten: 2566 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Martin Berger » Fr 19. Okt 2018, 15:56

Werte Herren,

während die Legalisierung von Hanfgift in Deutschland noch der feuchte Traum von langhaarigen, ungewaschenen Grünen ist, greift im einst löblichen Kanada bereits nach ein paar Stunden der Freigabe dieser Teufelsdroge der Wahnsinn um sich. Der Ansturm auf das Hanfgift war derart stark, daß schon kurze Zeit später alles ausverkauft war. :hinterfragend:
"Entschuldigung, Hanfgift ist ausverkauft", stand auf dem Schild. Es hing laut dem kanadischen Sender CBC vor einem Laden in Portugal Cove-St. Philip's, einer Kleinstadt in der Provinz Neufundland und Labrador im Osten des Landes. "Ob sie es glauben oder nicht, um 16.20 Uhr hatte ich keine Ware mehr", sagte ein Verkäufer dem Sender.

Bild

Solche und ähnliche Botschaften mussten in Kanada jüngst etliche Konsumenten lesen. Seit Mittwoch ist der Verkauf von Cannabis legal - auch zum privaten Gebrauch. Bürger ab 18 Jahren - in manchen Provinzen liegt die Altersgrenze bei 19 Jahren - ist es künftig erlaubt, per Bestellung oder in autorisierten Geschäften ein Gramm Marihuana für etwa zehn kanadische Dollar (4,30 Euro) zu kaufen. Der persönliche Besitz ist auf 30 Gramm beschränkt. Ärzte kritisieren die Neuerung, warnen vor mehr jugendlichen Abhängigen und erhöhtem Gesundheitsrisiko.

Quelle: Der Drogenkonsum nimmt ungeahnte Ausmaße an

Wenn Sie nicht wollen, daß auch Deutschland zu einen ekelhaften Drogenland verkommt, dann wählen Sie bloß nicht die Grünen. Bei GOTT: Gar die Kommunisten der SPD wären eine bessere Alternative. Doch derart tief muß man nicht sinken, stehen doch mit der ARA, der PBC, der CDU und der CSU vier redliche Parteien zur Auswahl, die gegen die Freigabe von Drogen ankämpfen.

Wie schon mein knorker Großvater Jakobus einst sagte:
Jakobus Berger hat geschrieben:Ich will nicht zu den Deppen zählen,
d'rum werd' ich nie die Grünen wählen!

Wie Herr Rodrigo Duterte die Drogenhändler und Drogenkonsumenten verachtend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1999 Mal
Amen! erhalten: 1941 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 19. Okt 2018, 16:19

Werter Herr Berger,

diese Zustände im einst knorken Kanada, welche Sie schildern sind schier menschenverachtend und ekelerregend!

Doch selbst im keuschen Königreich Bayern drohte bereits die Gefahr einer Grünen Machtübernahme mit anschließendem Zwangskonsum von Cannabis durch unschuldige Knäblein und Mädels.

Doch durch das Gebet redlicher Christen konnte das Schlimmste verhindert werden und die christliche Landesregierung koaliert nun mit den redlichen Freien Wählern, welche sich auch gegen unlöbliche Handelsabkommen mit den Rauschgifthändlern aus Ottawa einsetzen.

Bild

Ein Glas Ahornsirup verbrennend,
Schnabel
Wenn #SUVVerbot käme, müssten viele Grünenwähler zu Fuß gehen.
Hubert Aiwanger, Landwirt und Politiker

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1999 Mal
Amen! erhalten: 1941 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 21. Okt 2018, 17:19

Werte Herren,

mithilfe des Arche-Zeppelins gelang es, ein Luftbild Kanadas photographisch abzulichten.

Weitere Kommentare erübrigen sich wohl.

Bild

Erschüttert,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Wenn #SUVVerbot käme, müssten viele Grünenwähler zu Fuß gehen.
Hubert Aiwanger, Landwirt und Politiker

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1999 Mal
Amen! erhalten: 1941 Mal

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 6. Dez 2018, 07:00

Werte Herren,

der Untergang des christlichen Abendlands schreitet immer weiter voran.

Nun plant auch das Fürstentum Luxemburg, in dessen Banken viele redliche Rentner deren bescheidenen Ersparnisse vermeintlich sicher deponieren, die Freigabe von Hanfprodukten und anderen Rauschgiften.



Sämtliche Einlagen auf die Kaiman-Inseln transferierend,
Schnabel
Wenn #SUVVerbot käme, müssten viele Grünenwähler zu Fuß gehen.
Hubert Aiwanger, Landwirt und Politiker

felijah
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Di 7. Mai 2019, 07:51

Re: Skandal: Die Legalisierung von Hanfgift in Planung!

Beitragvon felijah » Di 25. Jun 2019, 08:37

Verehrte Gemeinde,

Ich habe mitbekommen das einige von ihnen strikt gegen Cannabis sind und verstehe nicht so ganz weshalb.
Ich selber rauche dieses „Teufelskraut“ seit dem ich 14 bin und in letzter Zeit fast jeden Tag.
Warum sollte ich diese Chance mich gut zu fühlen, die mir von Gott gegeben wurde nicht ergreifen?
Cannabis wurde vom Allmächtigem Herrn geschaffen und deshalb sollte es gelobpreist werden und nicht als böse betitelt werden.
Wenn ich genug Cannabis konsumiere fühle ich mich näher bei Gott als nüchtern.

Lassen Sie uns bitte etwas darüber diskutieren und vielleicht schaff ich es dann, einige von ihnen zur Besinnung zu bringen.

Gotteskraut am konsumieren,
felijah


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron