1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Redliche Heimrechnerspiele?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3810
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 365 Mal
Amen! erhalten: 418 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Sören Korschio » So 7. Jul 2013, 19:46

Witte, Sie Lump!

Zweifeln Sie meine Worte an, wenn ich sage, dass ich für den Rotzbengel sonderpädagogischen Aufwand betreibe und betrieben habe?!

Erbost den von der krausen Stirn getropften Schweiß wegwischend,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Benutzeravatar
Theodor H
Häufiger Besucher
Beiträge: 112
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:39
Hat Amen! gesprochen: 27 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Theodor H » So 7. Jul 2013, 19:51

Werter Herr Korschio,
ich werde versuchen diese Fehler zu unterlassen und in ganzen Sätzen zu schreiben.

Einsehend,
Theodor H.
Wenn man eine weise Antwort verlangt, so muss man vernünftig fragen. -Johann Wolfgang Von Goethe

G Lehrter
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: So 7. Jul 2013, 17:57
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon G Lehrter » So 7. Jul 2013, 20:14

Werte Herren,

heureka, welch' spannendes, abwechslungsreiches Vergnügen! Dieses töfte Spiel zieht einen geradezu in seinen Bann. Allerdings ist mir ein besorgniserregendes Problem eingefallen. Heimrechnerspiele können doch in so fern gar nicht redlich sein, denn was ist denn nun, wenn dieses knorke Spiel einen einfältigen Buben vom Kirchengang abbringt, ob denn dieser das kurzweilige Spiel ohne Pause spielt?

Das Schlimmste befürchtend,
G. Lehrter

Benutzeravatar
Ludwiger v Augustus
Häufiger Besucher
Beiträge: 120
Registriert: Di 11. Jun 2013, 17:16
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Ludwiger v Augustus » So 7. Jul 2013, 20:57

Herr Lehrter,

das Kind sollte jenes Spiel nur unter Aufsicht des Vaters spielen. Zudem gilt es eine zeitliche Grenze einzuhalten.
Eine möglicherweise aufkommende Sucht ist so zu vermeiden.

Erklärend,
Ludwiger von Augustus
Ludwiger von Augustus

Benutzeravatar
Siegbert Witte
Häufiger Besucher
Beiträge: 82
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 01:11
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Siegbert Witte » Mo 8. Jul 2013, 01:13

Frank Benedikt hat geschrieben:
Siegbert Witte hat geschrieben:überwachen Sie denn Ihr Kind nicht? Sie lassen es ganz alleine ins Internetz?


Wenn Sie den Beitrag des Herrn Hermann gelesen haben, dann sollten Sie geschlussfolgert haben, daß er seinen Sohn alleine Stehsegeln lässt. Ihre Frage ist deswegen überflüssig.


Werter Herr Benedikt,

fassen konnte ich es einfach nicht, deshalb meine erneute Nachfrage.

Zweifeln Sie meine Worte an, wenn ich sage, dass ich für den Rotzbengel sonderpädagogischen Aufwand betreibe und betrieben habe?!


Herr Korschio, Ihre Worte zweifele ich niemals an. Aber Sie sind doch nicht etwa Herr Hermann? Dieser lässt schließlich sein Kind gänzlich unbeobachtet- wiederholt kommt mir das Grausen, wenn ich daran denke, welchen Gefahren der arme Rüdiger ausgesetzt war, auf den diversen Internetseiten, die nicht von der Netzwacht genehmigt worden sind.

Bangend um den armen Rüdiger,

S. Witte

Immer noch erschrocken,
In dubio pro deo.

Herr Gardonie
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 19:58

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Herr Gardonie » Mi 10. Jul 2013, 20:16

Sehr geehrte Gemeinde,
nachdem ich interessiert dieses Thema gelesen habe, muss ich leider ein paar Punkte kritisieren:
Zum einen gibt es deutlich töftere Spiele und zum anderen wird in diesem Forum jedes Videospiel verachtet.
Es gibt jedoch noch andere kinder geeignete Spiele, welche aus der Bücherei ausleihbar sind.

Benutzeravatar
Ludwiger v Augustus
Häufiger Besucher
Beiträge: 120
Registriert: Di 11. Jun 2013, 17:16
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Ludwiger v Augustus » Mi 10. Jul 2013, 21:23

Fräulein Gardine,

man mag mich korrigieren, wenn ich falsch liege, doch so behaupte ich, daß so gut wie jedes Heimrechnerspiel Zeitverschwendung ist. Natürlich gibt es Ausnahmen, wie es die töfte Netzwacht beweist, doch ungeachtet dessen, enthalten kommerzielle Heimrechnerspiele ketzerische Botschaften und verdummen zudem die Jugend. Die Mörderspielmesse in Köln ist zudem ein Beweis, was mit den Konsumenten der Spiele geschieht: Sie verlottern und verdummen!

Erzählend,
Ludwiger von Augustus
Ludwiger von Augustus

Benutzeravatar
Karl Mistgabel
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Sa 22. Jun 2013, 20:45
Hat Amen! gesprochen: 27 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Karl Mistgabel » Sa 13. Jul 2013, 20:04

Frl. Gardine,

Bevor Sie hier Ihren Unfug verbreiten, sollten Sie lieber den in der Grundschule versäumten Schulstoff nachholen.
Zudem haben Sie sich noch gar nicht vorgestellt.

Tee trinkend,
Karl Mistgabel
Jugendliche Rabauken haben in meinem Dorf nichts verloren.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11967
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2508 Mal
Amen! erhalten: 2566 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Martin Berger » Mi 17. Jul 2013, 18:01

Werte Herren,

die Netzwacht bietet nun ein weiteres Spiel an. Neben dem allseits beliebten Reaktionsspiel gibt es nun ein noch etwas aufwendigeres Spiel, daß den unredlichen Anschnurspielanbietern zweifelsfrei noch mehr Kunden wegschnappen wird. Auch Heimrechnerspiele, für die man keine Anschnurverbindung braucht, wird bald kaum noch jemand spielen, denn nun gibt es "Bewahre das Kind vor den Zeichenpornodämonen". Um der Suchtgefahr zu entgehen, darf auch dieses Spiel keinesfalls länger als eine Stunde gespielt werden; bitte beachten Sie dies!

Informierend,
Martin Berger

Benutzeravatar
A. Grillmeister
Netzwächter
Beiträge: 816
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 17:50
Hat Amen! gesprochen: 92 Mal
Amen! erhalten: 227 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon A. Grillmeister » Do 18. Jul 2013, 10:00

Verehrte Herrschaften,

Was Herr Berger in seiner Bescheidenheit unterschlagen hat, ist der Umstand, daß es nur Dank seiner kompetenten Beratung überhaupt möglich war, dieses elektrische Spiel für die Allgemeinheit bereitzustellen. Damit wurde den professionellen Mörderspielproduzenten ein harter Brocken vor die Füße geworfen, denn wer interessiert sich jetzt noch für ihre Machwerke?

:kreuz2: :kuehl: :kreuz2:
A. Grillmeister

"Wer Oreo-Kekse liebt, der haßt den HERRn." (Martin Berger)

Benutzeravatar
Friedhelm von Holz
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 17:56

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Friedhelm von Holz » Do 1. Aug 2013, 12:04

Werter Herr Rosavogel,

meiner Meinung nach sollten sie das Kind gehörig züchten, wenn es nach solch unredlichen Dingen verlangt. Wenn Sie ihm jedoch ein Spiel Anbieten möchten, kann ich ihnen dieses Spiel empfehlen http://www.spielaffe.de/Spiel/Frenzy_Farm_2 , das Sie nicht einmal herunterladen müssen. Achten Sie aber bitte darauf, dass das Kind nicht versucht, die untöften Spiele dieser Seite für sich zu entdecken.

Ratend,
Herr von Holz

Herr Gardonie
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 19:58

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Herr Gardonie » Di 17. Sep 2013, 15:45

Werte Gemeinde,
im Spiel 2 erschien heute ein neuer Rekord.
Staunend
Herr Gardonie

Pelztierchen
Neuer Brettgast
Beiträge: 13
Registriert: Do 12. Sep 2013, 12:09
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Pelztierchen » Di 17. Sep 2013, 16:06

Werte Herren,

ich kann Ihnen die Videospielreihe "ANNO" empfehlen. Hierbei handelt es sich um ein Strategiespiel, in dem man diverse Inseln besiedeln, Aufträge erfüllen, diplomatische Beziehungen zu seinen Mitspieler pflegen und im Falle eines Krieges eine Kriegsflotte aufbauen muss.

Um einige eventuell aufkommende Fragen schon vorab zu beantworten:

-Man kann löbliche Christen als Avatar auswählen.

-Man spielt keineswegs Gott, sondern den König seines virtuellen Volkes

-Warum man dieses Spiel spielen sollte? Nun, man muss häufig in kurzer Zeit viele richtige Entscheidungen treffen, wodurch diese Fähigkeit geschult wird. Zudem hat ein wenig Unterhaltung noch niemandem geschadet.

Mit freundlichen Grüßen,

Pelztierchen
Durch jahrelange Schulpflicht wurde ich gebildet.
Durch meinen Glauben wurde ich menschlich.
Durch einen atomaren Unfall wurde ich flauschig.
So bin ich. Das Pelztierchen.

Benutzeravatar
Angeir Kunz
Häufiger Besucher
Beiträge: 66
Registriert: Sa 6. Okt 2012, 18:26
Hat Amen! gesprochen: 57 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Angeir Kunz » Di 17. Sep 2013, 19:22

Herr Pelztier,
Im Rahmen meiner Tätigkeit als Medienkontrollör habe ich dieses Spiel schon gesehen.
Man kann dort Kirchen abreißen! Manchmal muß man sogar mit ansehen, wie Kirchen abbrennen! Außerdem könnten dümmliche Jugendliche, die dieses Machwerk konsumieren, auf die Idee kommen, das Spiel im "Real-Leben" (unredl. "Real Life") nachzuahmen. Dies ist bei Videospielen immer eine Gefahr (vor allem bei Mörderspielen, aber auch bei solchen "harmlosen" Spielen). Dann bauen sie sich ein Segelschiff und fallen damit von der Erdscheibe, in der Hoffnung eine neue Insel zu entdecken. Weil sie in diesem Spiel Kirchen niedergerissen haben, müssen sie dann ewig in der Hölle schmoren.

Traurige Fakten auf den Tisch legend,
Angeir Kunz
Nachdem der Herr das Gespräch mit Abraham beendet hatte, ging er weg und Abraham kehrte heim. (1. Mose 18:33)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1999 Mal
Amen! erhalten: 1941 Mal

Re: Redliche Heimrechnerspiele?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 17. Sep 2013, 19:32

Werter Herr Kunz,
es ist bewundernswert, wie gut Sie sich mit solch unredlichen Dingen auskennen.
Erfordert es nicht eine große Überwindung sich derlei inquisitorisches Wissen anzueignen?
Staunend,
Schnabel
Wenn #SUVVerbot käme, müssten viele Grünenwähler zu Fuß gehen.
Hubert Aiwanger, Landwirt und Politiker


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron