Stellen Sie sich vor

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Glaubensvorbild »

Xaver-Bonifaz Afshar hat geschrieben: Fr 29. Okt 2021, 19:42 Werte Gemeinde,

mAfshar
Meine Arbeit richtet sich daran, die Zusammenarbeit zwischen Christen und Schiiten zu stärken.
Sehr geehrter Herr Afshar!

Sicher meinten Sie eigentlich "die Zusammenarbeit zwischen Christen, die die Schiiten bekehren, zu stärken," nicht wahr? Die Feinheiten der deutschen Sprache werden im Ausland nur allzuleicht abgeschmirgelt.

Ihren Missionseifer vollumfänglich begrüßend

Glaubensvorbild
Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Stammgast
Beiträge: 384
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Hinrich Hammerschmidt »

Werter Bub Heisenberg,
Georg Heisenberg hat geschrieben: Mo 8. Nov 2021, 19:44 Vorgestern, als ich wieder auf DuRöhre (unredl. "Youtube") war, um christliche Filme zuschauen, fand ich einen DüRöhrer (unredl. "DuRöhrer") der sich über die Arche Internetz lustig machte.
so verrichten die Jünger des unaussprechlichen unfreiwillig gutes, wie schön!
Herzlich willkommen in diesem Hort der Redlichkeit.
Sicher werden Ihnen erfahrene Mitarbeiter gern dabei helfen, keusche Inhalte im Internetz zu finden, ohne unredliche Seiten zu besuchen.

Halleluja,
Hinrich Hammerschmidt
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1060
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Georg,

wie alt sind Sie denn?
Sitzen Sie noch auf der Schulbank oder lernen Sie schon einen Beruf?

Neugierig
Walther Zeng
Frederick Embers
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Sa 13. Nov 2021, 20:31

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Frederick Embers »

Werte Gemeinde,

mein Name ist Frederick Embers. Ich bin 35 Jahre alt und bin seit Vollendung meines fünften Lebensjahres in einer katholischen Kirche, in Sankt Ingbert, tätig.
Ich vollendete im Alter von 19 Jahren meine Ausbildung als Landmaschinenschlosser und besitze einen eigenen Hof, welchen ich in fünfter Generation als Familienbetrieb führe. Meine Familie und ich legen großen Wert auf eine christliche Lebensweise.
Ich selbst, sehe mich als bescheidener, frommer Mensch, der die einfachen Dinge im Leben schätzt.
Mit und durch die Kraft des HERRn lebe ich. In diesem töften Plauderbrett voller Redlichkeit erhoffe ich mir einen glaubensstarken Austausch.

Glücklich dieses Forum entdeckt zu haben und auf lebendigen Austausch hoffend
Frederick Embers
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1060
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Embers,

hiermit heiße ich Sie herzlich willkommen und freue mich schon auf
die nun bald folgenden Diskussionsbeiträge von Ihnen.
Mit Freude vernehme ich, daß Sie eine redliche Ausbildung abgeschlossen haben
und einen Betrieb führen.
Was haben Sie denn für Früchte in diesem Jahr geerntet?
Halten Sie auch Nutztiere?

Neugierig
Walther Zeng
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1844
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Zeng,
Walther Zeng hat geschrieben: Sa 20. Nov 2021, 11:21 Was haben Sie denn für Früchte in diesem Jahr geerntet?
na, na, sind Sie wieder drauf und dran, kostengünstig unter dem Deckmantel der Solidarität dieses Plauderbrettes an Hopfen und Wein zu gelangen? Sie altes Füllfass, Sie, spenden Sie lieber mal etwas an die Bedürftigen, ja, ja, ja.

Amüsiert in die Tasten schlagend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Wer Sprudelwasser trinkt, hasst Jesus.
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1060
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Rotzfrecher Bengel Rüdiger,

es war lange Zeit üblich, mehrmals im Jahr in Höhe eines Parteibeitrages zu spenden,
was ich mit Freude tat. In den folgenden 31 Jahren spendete ich mindestens eine
monatliche Rente pro Jahr, meißt sehr bedeutend mehr!

Nun mein sehr ernst gemeinter Rat an Sie Bürschlein:
Hören Sie auf, zu lamentieren und schließen Sie gefälligst bis zum 18. Lebensjahr eine
Berufsausbildung ab und arbeiten Sie!
Dann unterhalten wir uns weiter zum Thema Spenden.

Wütend eine Hand voll Fischfilets vor die Waschbären schleudernd
Walther Zeng
Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1844
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Saufkopf Zeng,

Hurra, wenn Ich da ein redlicher Herr von strammer Statur geworden bin, der schnafte Zahlen auf den Banken findet, dann werde Ich Ihnen drei große Kisten mit Weißwein im Monat schicken, auf daß Sie sich so viel Schund in die Kehle kippen können, bis Sie endlich begreifen, daß Saufen eine Sünde ist. Im schnaften Internate weiß man die Anekdote von gebranten Kinde und dem Feuer gerne zu erzählen, ja, ja, ja.

Herrn Zeng die Nase pulend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Wer Sprudelwasser trinkt, hasst Jesus.
Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 104
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Deutenbach »

Deutenbach hat geschrieben: Do 2. Sep 2021, 19:53
Opa Rauschebart hat geschrieben: Mo 9. Aug 2021, 11:19 Werter Herr Deutenbach,

selbstredend besteht ein gesteigertes Interesse an Ihren Ausführungen zu Herrn von der Ludenschaukels Beitrag.

Gespannt wartend

Opa Rauschebart

Werte Herren,

gerne rückfüttere ich Sie hiermit vergleichsweise zeitnah bzgl. Herrn Bellomir von der Ludenschaukel.

Nachdem Herrn Bellomir von der Ludenschaukel bewusst gemacht wurde, dass sein neugewählter Name ebenjen auch etwas bescheuert war, hat Herr Bellomir von der Ludenschaukel sich umbenannt in Bellomir von der Vorderwühlbecke.

Einerseits natürlich als Reminiszenz an unseren und auch von ihm hochverehrten Zurückbringer, andererseits bzgl. der geringfügigen Namensdiversität auch ebenjen der Tatsache geschuldet, dass Herr Bellomir von der Vorderwühlbecke halt auch einfach gerne wühlt.


Mit rechtschaffenem christlichen Gruße,
Ihr Gottlob Ephrahim v. Deutenbach

-------------------

Johannes 6:53ff: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht esst das Fleisch des Menschensohns und trinkt sein Blut, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat s ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank.
Werter Herr Opa Rauschebart, werte Herren,

gerne rückfüttere ich Sie hiermit zeitnah bzgl. Herrn Bellomir von der Ludenschaukel.

Gestatten Sie mir objedoch, Ihnen vorab mitteilen zu dürfen, dass es sich bei Herrn Bellomir von der Ludenschaukel um einen geborenen Bellomir von der Bömmelbrunze handelt.

Nachdem Herr Bellomir von der Ludenschaukel aufgrund objenen Namens allerdings seitens der Mithunde als "Bellomir das Bömmeltier" gestaubwischert worden war, hat Herr Bellomir von der Ludenschaukel sich entschlossen, seinen Namen von Bellomir von der Bömmelbrunze in Bellomir von der Ludenschaukel zu ändern.

Ich werde Sie obzeitnah bzgl. der forensisch-psychiatrischen Exploration mit dem Ziel der Abklärung meines Geisteszustandes seitens Herrn Bellomir von der Ludenschaukel zurückfüttern.

Bis dahin obverbleibe ich obdessen


mit rechtschaffenem christlichen Gruße,
Ihr Gottlob Ephrahim v. Deutenbach

-------------------

Johannes 6:53ff: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht esst das Fleisch des Menschensohns und trinkt sein Blut, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat s ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank.
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1060
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Schnafter Internatsknab Rüdiger,

wenn Sie die Lehrausbildung im Hoch- oder Tiefbau,
im Gleis- oder Straßenbau oder auch in der Forstwirtschaft beginnen,
dann wachsen Sie selbstverständlich zu einem Herrn von strammer
Statur heran, so wie ich.
Insbesondere nach einem 12-stündigem Arbeitstag mit einer Stopfhacke
werden Sie wohl ca. 3 bis 5 Holzfällersteacks mit Bratkartoffeln verschlingen.
Nun hoffe ich, Sie bezüglich Ihrer Berufswahl etwas inspiriert zu haben.

Werter Herr Deutenbach,

es freut mich, von Ihnen lesen zu dürfen.
Insbesondere aber bin ich davon angetan, daß Ihr Hund offensichtlich
mit dem Procedere der Namensänderung bestens vertraut ist.

Mit einem feinen Kräuterling den Tag beginnend
Walther Zeng
Pius XIII
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 9
Registriert: Fr 7. Jan 2022, 10:51

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Pius XIII »

Werte Gemeinde,

aufgewachsen in einem Haushalt voll ungläubiger Protestanten und Kommunisten packte mich schon in Jungen Jahren nur eine Leidenschaft: Die Liebe zum Herrn.
Doch oh wie weh war mir als meine Eltern, eine ketzerische Protestantin und ein kommunistischer Atheist von meiner Erleuchtung erfahren. Sie besaßen nicht mal die Gnade mich zu züchtigen sondern versuchten mich mit warmen Worten und Verlockungen in Versuchung zu führen.
Mir gelang es jedoch mich von meiner Familie loszulösen und ein Studium der Theologie zu beginnen. Im Zuge dessen legte ich auch meinen früheren, unredlichen Namen ab und nahm somit Gott nicht nur in meinen Herzen sondern auch in meinen Personalausweis auf. Nun hoffe ich auf den Kontakt mit weiteren Christen der mir in meiner Kindheit verwehrt wurde.

Sich in der kalten Jahreszeit am Zorn des Gerechten wärmend,
Pius XIII
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1060
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Pius,

wo studieren Sie denn Theologie und wie kommen Sie dabei voran?
In welchen Fächern sind Ihre Studienergebnisse hervorragend?
Gibt es auch Fächer, die Ihnen schwer fallen oder Dinge, die Sie noch nicht verstanden haben?

Neugierig
Walther Zeng
Pius XIII
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 9
Registriert: Fr 7. Jan 2022, 10:51

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Pius XIII »

Werter Herr Zeng,

derzeit studiere ich an der töften Universität zu Jena wo ich über meine Ausbildung zum Religionswissenschaftler eigentlich nicht zu klagen hätte, wären da nicht die elenden Protestanten. Jene traurigen Zeitgenossen leben zweifelsohne immer noch näher am HERRN als so manch anderes auf dem Campus anzutreffendes Subjekt (insbesondere die Sternengucker und Alchemisten sind mir ein wahres Dorn im Auge), jedoch sollte man meinen das ihnen nach all der Auseinandersetzung im Studium langsam ein Licht ob des wahren Glaubens aufgehehen möge.
Nichts desto trotz kann man sich mit ihnen immer noch einigen der Freuden des Studentenlebens wie der gemeinsame Verkostung des Messweins widmen, Heiden bleiben sie aber weiterhin.

Seine Wurfbibeln für die morgige Missionierungsarbeit schulternd,
Pius XIII
Benutzeravatar
Walther Zeng
Brettalkoholiker
Beiträge: 1060
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Walther Zeng »

Bub Pius,

mich deucht, Sie haben sich in Jena völlig verrannt!
Wollten Sie nicht Theologie studueren?
Der Begriff Religionswissenschaft assoziert mir den Begriff Gesellschaftswissenschaft,
was mir einen recht materialistischen oder gar marxistisch-leninistischen Blick auf wohl
alle Religionen, Kulturen und Gesellschaften vermuten lässt.
Die Stadt Jena liegt ja im ehemals von der Sowjetunion besetzten und geprägten Teil
Deutschlands, in dem auch ich viele Jahre meines Lebens verbrachte.

Darum mein dringender Rat an Sie:
Brechen sie dieses Studium schnellstmöglich ab, steigen Sie in einen Zug nach München
und wandern Sie von dort gen Süden auf die Zugspitze zu, bis Sie vor dem Kloster Ettal
stehen.
https://www.kloster-ettal.de/gottesdienst/

Bitten Sie um einen längeren Aufenthalt und bieten Sie ihre minderqualifizierte Arbeitskraft
in der dem Kloster zugehörigen Brauerei an. Sie können beim Verladen der Bierfässer helfen.
https://ettaler.de/

20 Ettaler Winterbock bestellend https://shop.ettaler.de/artikel/1-l-ettaler-winterbock/
Walther Zeng
Pius XIII
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 9
Registriert: Fr 7. Jan 2022, 10:51

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Pius XIII »

Werter Trunkenbold Zeng,

meine Entscheidung mich den Kommunistenpack zu stellen war sehr bewusst gewählt. Mein Ziel ist es die Ungläubigen mit überlegener, christlicher Logik und einer wohlgezielten Wurfbibel in die liebevollen Arme des HERRN zu treiben.
Jedoch gestehe ich das meine Arbeit, parralel mit dem Studium durchaus stressig sein kann weshalbe ich einen Urlaub in der herrlichen Klosterbrauerei durchaus in betracht ziehe.

Nun auch ein Fässchen bestellend,
Pius XIII
Antworten