0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Letzte Nacht in Schweden (unredlich: last night in sweden)

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1868
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 458 Mal
Amen! erhalten: 480 Mal

Re: Letzte Nacht in Schweden (unredlich: last night in sweden)

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 10. Mai 2019, 22:03

Sehr geehrte Herren,

Im kommenden Jahr will Ikea in seinen Restaurants auch vegane Köttbullar anbieten. Sie sollen „wie Fleisch schmecken und aussehen“. Derzeit befinde man sich in Gesprächen mit „führenden Lieferanten“.

Es ist mir über Umwege zu Ohren gekommen, dass einer dieser Lieferanten den Schweden den Vorschlag gemacht hat, die veganen Fleischbällchen aus Fleisch herzustellen, da dieses am besten die Vorgabe erfüllt, wie Fleisch zu schmecken und auszusehen.

Man bräuchte allerdings eine geschickte Marktschreier (unredl. Marketing)-Abteilung, um den Veganern dies als vegan zu verkaufen. Ein Verstoß gegen die christlichen Gebote wäre es nicht, da es in den Zehn Geboten im Bezug auf großzügige Auslegungen von Tatsachen heißt:
Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
(Exodus 2,16)


Es wäre nämlich nicht zum Nachteil der Veganer, sondern zu ihrem Vorteil, da es ihnen dringen benötigte Nährstoffe zuführen würde.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8447
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1975 Mal
Amen! erhalten: 1914 Mal

Re: Letzte Nacht in Schweden (unredlich: last night in sweden)

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 10. Mai 2019, 23:41

Werter Herr Gruber,

in der Tat.

Diese Feststellung ist keineswegs gelogen. Jene veganen Köttbullar stammen von Tieren, welche sich ausschließlich von Pflanzen ernährten.

Die konventionellen Echsemplare hingegen werden aus englischen Rindern oder aus Katzen gekuttert, beides bekanntlich Carnivoren.

Die Malm-Katzenfalle prüfend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11907
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2478 Mal
Amen! erhalten: 2546 Mal

Re: Letzte Nacht in Schweden (unredlich: last night in sweden)

Beitragvon Martin Berger » Sa 11. Mai 2019, 00:04

Walter Gruber senior hat geschrieben:Man bräuchte allerdings eine geschickte Marktschreier (unredl. Marketing)-Abteilung, um den Veganern dies als vegan zu verkaufen. Ein Verstoß gegen die christlichen Gebote wäre es nicht, da es in den Zehn Geboten im Bezug auf großzügige Auslegungen von Tatsachen heißt:
Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
(Exodus 2,16)

Werter Herr Gruber,

mit dem Begriff "vegan" muß man nicht zwangsläufig meinen, daß kein Fleisch und keine sonstigen Tierprodukte enthalten sind. Um nicht lügen zu müssen, könnte man eine zweite Begrifflichkeit etablieren, die Buchstabe für Buchstabe ident ist, jedoch etwas gänzlich anderes bedeutet.

Ein Vorschlag meinerseits:

V or allem aus Fleisch
E rstklassige Fleischware
G utes, leckeres Fleisch
A ngebratenes, wohlschmeckendes Fleisch
N aturprodukt (erschaffen vom HERRn)

Früge nun also ein unredlicher Grasfresser, ob jene Köttbullar vegan sind, könnte man guten Gewissens zustimmen, weil sie ja aus Fleisch sind.

Jenes Lumpenpack verachtend, welches meinem Essen des Essen wegfrißt,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste