0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Italien verliert Stern am Radiohimmel

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Italien verliert Stern am Radiohimmel

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Sa 5. Nov 2016, 21:07

Werte Herren,

von einer traurigen Nachricht muss ich heute berichten: Radio Maria in Italien trennte sich von seinem Ankermann Pater Johannes Steinbruch-Kolliehund (Italienisch: Giovanni Cavalcoli). Der Grund ist jedoch ein gar lächerlicher, behauptete jener zuvor nur die Wahrheit: Steinbruch-Kolliehund erklärte nämlich in einer Sendung, dass der HERR die Italiener mit dem Erdbeben für die jüngst beschlossene Legalisierung von homoperversen Lebenspartnerschaften habe strafen wollen.

Trotzdem lässt sich Steinbruch-Kolliehund davon nicht unterkriegen: "Ich bin seit 30 Jahren Doktor der Theologie und habe im Vatikan mit Johannes Paul II. gearbeitet. Sünden wie Homosechsualität verdienen eine Gottesstrafe, die sich auch in Form von Erdbeben manifestieren kann", sagte Steinbruch-Kolliehund. Er bekräftigte auch erneut, dass nach den Prinzipien christlicher Ethik Homoperversität "wider die Natur" sei. Die Quelle zu seiner Aussage finden Sie hier.

Auf einen Steinbruch-Kolliehund-Piratensender hoffend,
H. R.
Folgende Benutzer sprechen Heinrich Ruprecht ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1087
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 76 Mal

Re: Italien verliert Stern am Radiohimmel

Beitragvon Alberto Bonappetito » Sa 5. Nov 2016, 21:19

Werter Herr Ruprecht,

ich bin zu tiefst entsetzt. Gerne habe ich mir via Internetz-Strieme oder auch bei Heimatbesuchen in Italien die Sendung des töften Sprechers und Sprachrohrs Steinbruch-Kolliehund angehört. Dass nun eine der letzten Stimmen der Vernunft vom Äther verschwindet, ist eine Katastrophe. Ich hoffe der werte Herr Steinbruch-Kolliehund wird in Zukunft stattdessen zumindest einige Pottgüsse (unredl. Podcasts) am seine Anhänger versenden.

Segen
Alberto Bonappetito
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12127
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2597 Mal
Amen! erhalten: 2640 Mal

Re: Italien verliert Stern am Radiohimmel

Beitragvon Martin Berger » Sa 5. Nov 2016, 22:41

Werter Herr Ruprecht,

leider leben wir in einer Zeit, in der die Gottlosen in der Überzahl sind. Man bekommt eine Geld- oder Gefängnisstrafe, wenn man Jugendliche züchtig. Man wird gestraft, wenn man an Grüßgottwien Kürbisse mit dem Rohrstock zerschlägt. Und nun darf man nicht einmal mehr aussprechen, was ohnehin offensichtlich ist? Wer, wenn nicht Homoperverse und Berufstolerante, trägt die Schuld an den verherrenden Erdbeben, die Italien heimsuchten?

Für die Opfer der Erdbeben und der Homoseuche betend,
Martin Berger
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8614
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2043 Mal
Amen! erhalten: 1992 Mal

Re: Italien verliert Stern am Radiohimmel

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 5. Nov 2016, 22:52

Werte Herren,
die Desinformationskampgne der gottlosen Lügenlobby wird immer gnadenloser.
Widersinnige Behauptungen, wie die angebliche Kugelgestalt der Erdscheibe, oder die behauptete Harmlosigkeit der Homoperversität werden mit Gewalt verbreitet.
Handelt es sich wirklich um das Werk reptiloider Dämonen, wie bisweilen kolportiert, oder ist dies nicht vielmehr das Werk des gehörnten Gottseibeiuns?
Weihwasser verteilend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Chlodwig und 46 Gäste