0 Tage und 17 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von Martin Berger »

Werte Herren,

bei diesem Faden handelt es sich um den vom Faden Eigener Bereich für Weiber abgespaltenen Teil, in welchem es zu erheblichen Themenabweichungen kam. Auslöser dafür war der bekannte Unruhestifter einfachich, der sich erblödete, den ehrenwerten Herren dieses Brettes mitzuteilen, daß man das töfte Wort "Neger" heutzutage nicht mehr zu verwenden habe, was freilich ein sinnbefreiter Einwand von ihm war. Das sich daraus eine themenabweichende Diskussion ergibt, war vorhersehbar.

Hinweisend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2246
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrte Herren,

man könnte jenen Bereich so einstellen, dass die Frauen sich ausschließlich dort äußern dürfen. So würde ein gleichbleibendes Niveau in den anderen Bereichen gewährleistet. Dieser Vorschlag erinnert mich an die Trennung der Neger in den VSA und Südafrika von der weißen Bevölkerung noch vor zwei Generationen, wobei dies selbstverständlich eine große Ungerechtigkeit war. In Bezug auf das "schöne Geschlecht" erscheint er mir jedoch durchaus sinnvoll.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber


Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Duplikat aus dem Faden Eigener Bereich für Weiber.

Martin Berger
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von einfachich »

Herr Gruber
Wenn ich ihre Worte richtig deute meinen sie, Frauen würden ein Gesprächsniveau senken?
Starke Worte in Zeiten wie diesen. Wir schreiben das Jahr 2016, nicht 1602!
Und das Wort "Neger" sollte jmand mit Verstand schon gar nicht benutzen.

Es grüßt...
einfachich

K Rosenberg
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Do 21. Jul 2016, 23:13

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von K Rosenberg »

Herr Ich,
Hach, wäre es herrlich, wenn wir das Jahr 1602 schreiben würden.
Die Bibel wäre das Gesetzbuch, man muss nur Bibelkenntnisse haben und sich nicht durch ein Jurastudium durchmogel..., ich meinte, durcharbeiten.

Gezeichnet,
Kenneth Josef Rosenberg

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von Martin Berger »

einfachich hat geschrieben:Und das Wort "Neger" sollte jmand mit Verstand schon gar nicht benutzen.
einfachich
Knabbub einfachich,

sind Sie ein gottverdammter Rassist? Oder aus welchem anderen Grunde wollen Sie, daß man töfte Neger nicht mehr erwähnt? "Neger" bedeutet nichts anderes als "Schwarzer". Nur ein gottverdammter Rassist sieht in diesem Wort bzw. in weitere Folge in dunkelhäutigen Menschen etwas Schlechtes.

Auf das eigentliche Thema des Fadens verweisend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von einfachich »

Herr Rosenberg
Tja, aber wir leben nun mal Heute, so müssen wir uns ein wenig anpassen.
Und so wie alle Menschen in zivilisierten Ländern müssen wir uns an Gesetze (weltliche) halten, ob sie uns nun gefallen oder nicht.
Ich bin froh im Jahr 2016 zu leben und nicht 1602, durchgemogelt hab ich nich auch nirgends, immer fleißig und ehrlich.

mit einem Lächeln
einfachich

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von einfachich »

Martin Berger hat geschrieben:
einfachich hat geschrieben:Und das Wort "Neger" sollte jmand mit Verstand schon gar nicht benutzen.
einfachich
Knabbub einfachich,

sind Sie ein gottverdammter Rassist? Oder aus welchem anderen Grunde wollen Sie, daß man töfte Neger nicht mehr erwähnt? "Neger" bedeutet nichts anderes als "Schwarzer". Nur ein gottverdammter Rassist sieht in diesem Wort bzw. in weitere Folge in dunkelhäutigen Menschen etwas Schlechtes.

Auf das eigentliche Thema des Fadens verweisend,
Martin Berger
Herr Berger

Ich bin weder gottlos noch bin ich ein Rassist!
Meine Kritik galt außnahmslos der Bezeichnung "Neger", denn unsere schwarzafrikanischen Mitbürger sollten nicht so bezeichnet werden.
Die Bezeichnung "Neger" stellt eindeutig eine diskriminierung eines ganzen Volkes dar.
Neger ist eine Ableitung vom Wort "Nigger", was das bedeutet muß ich ihnen ja wohl nicht erklären.
gerne lasse ich mich eines Besseren belehren, allerdings nur mit nachvollziehbaren Argumenten.

freundlichst
ich

K Rosenberg
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Do 21. Jul 2016, 23:13

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von K Rosenberg »

Herr Ich,
Meinen Sie also, ich habe mich durch das Jurastudium durchgemogelt?

Sagen Ihnen die Begriffe "Noir" oder "Negro" etwas?
Beides bedeutet Schwarz.
"Nigger" ist nur eine Ableitung des knorken Wortes Neger, also Schwarzer.

Gezeichnet,
Kenneth Josef Rosenberg

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2246
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrte Herren,

keinesfalls hatte ich die Absicht, die Neger zu beleidigen. Auch unter ihnen befinden sich viele vorbildliche Christen. Es ging mir um einen Vergleich zweier ähnlicher, jedoch in der Praxis unterschiedlicher Weisen, die Menschen zu trennen. Es scheint mir sehr seltsam, dass Herr "einfachich" jenes Wort selbst mit der größten Selbstverständlichkeit ein Dutzend Mal verwendet ohne darauf zu achten, dass dies andere Menschen in ihrer Würde herabsetzen könnte. Es ist dies eine sehr untergriffige Weise, mit Gesprächspartnern umzugehen!

Mit freundlichem Gruß,

Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von Martin Berger »

einfachich hat geschrieben:Neger ist eine Ableitung vom Wort "Nigger", was das bedeutet muß ich ihnen ja wohl nicht erklären.
gerne lasse ich mich eines Besseren belehren, allerdings nur mit nachvollziehbaren Argumenten.
Dummkopf ich,

nur Dummköpfe wie Sie, denen wahrheitsgetreue Argumente fremd sind, argumentieren so. Dabei müßte es jedem denkenden Menschen klar sein, daß schwarzfarbige Menschen, also Neger, sowie generell die Farbe Schwarz, bereits vorhanden waren, bevor man das abwertende Wort "Nigger" erfand, um jene töften Afrikaner verächtlich zu machen.

Kopfschüttelnd ob Ihres von Dummheit zeugenden Arguments,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Berger,
mein Motto war stets:
Ich habe nichts gegen Neger, jeder sollte einen haben!
Christlich grüßend,
Schnabel

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von einfachich »

Meine Herren
Mich als Dummkopf zu bezeichnen zeigt das Herr Berger keine aussagekräftigen Argumente mehr vorbringen kann.
Das Wort "Neger" in Zusammenhang mit dumkelhäutigen Menschen zu benutzen ist rassistisch.
Ich zitiere: " Neger gilt heute allgemein als Schimpfwort und als abwertende, rassistische Bezeichnung für schwarze Menschen".
Man sollte einfach aufpassen in welchem Zusammenhang man bestimmte Worte verwendet.

Zum Kommentar des Herrn Schnabel ist nichts zu sagen, der ist einfach dumm und zynisch.

Und Herr Rosenberg

ob sie Jura studiert haben weiß ich nicht, aber als "Nigger" wurden früher Sklaven bezeichnet, was soll daran normal sein?

Herr Gruber
Sie sollten beachten in welchem Zusammenhang ich dieses Wort benütz habe, sicher nich um jemanden herab zu würdigen.
Ich mache nur darauf Aufmerksam wie sorglos hier mit diesem Wort umgegangen wird.

Herr Berger
Ich gratuliere ihnen, sie sind einwandfrei der König der "Wortumdreher".

mit einem Gruß an die "illustre" Gesellschaft hier
einfachich (Gerhard)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Fräulein Egoist,
wenn Sie Ihre dauernden rassistischen Beleidigungen nicht sofort einstellen, sehe ich mich leider gezwungen, Sie zu verbannen!
Freundlich warnend,
Schnabel

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von einfachich »

Herr Schnabel
Ich sage es gerne nocheinmal, ich beleidige niemanden und ich bin kein Rassist.
Scheinbar verwechseln sie mich, oder es ist ihnen nicht möglich meine Worte zu verstehen, sollte letzteres zutreffen, bin ich gerne bereit mich mit ihnen auf einen anderen Niveau zu unterhalten.

einfachich

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31

Re: Neger - Ein ganz normales, töftes Wort

Beitrag von einfachich »

Martin Berger hat geschrieben:Werte Herren,

bei diesem Faden handelt es sich um den vom Faden Eigener Bereich für Weiber abgespaltenen Teil, in welchem es zu erheblichen Themenabweichungen kam. Auslöser dafür war der bekannte Unruhestifter einfachich, der sich erblödete, den ehrenwerten Herren dieses Brettes mitzuteilen, daß man das töfte Wort "Neger" heutzutage nicht mehr zu verwenden habe, was freilich ein sinnbefreiter Einwand von ihm war. Das sich daraus eine themenabweichende Diskussion ergibt, war vorhersehbar.

Hinweisend,
Martin Berger
Werter Herr Berger
Warum halten sie mich für einen Unruhestifter?
Und bitte erklären sie mir das Wort "töfte", da ich dieses Wort nicht kenne.

Ich bin sehr bemüht eine sachliche und im Ton freundliche Unterhaltung zu führen, Unruhe zu stiften liegt mir fern.

mit freundlichem Gruß

Antworten