Die Jodelmatz von Pelješac

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9405
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Deutenbach,

zu Zeiten wie diesen, da wir von offensichtlich geisteskranken Politikern geführt werden und die Welt sich sukzessive in ein Narrenhaus verwandelt, sollte man den persönlichen kognitiven Zustand nicht überbewerten.

Dachten Sie bereits über eine Karriere in Politik oder Wirtschaft nach?

Den allgemeinen Verfall interessiert betrachtend,
Schnabel
G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 1212
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von G-a-s-t »

Deutenbach hat geschrieben: [W]ie Ihnen sicherlich bekannt ist, habe ich diesen Faden in der Vergangenheit genutzt, um Ihnen aktuelle Aufdatierungen bzgl. meines Geisteszustandes zu vermitteln.
Werter Herr Deutenbach,

legen Sie dar, ob und ggf. inwiefern Ihnen dies half!

Mit bester Empfehlung
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).
Gunilla von Hintenrain
Häufiger Besucher
Beiträge: 99
Registriert: So 20. Feb 2022, 17:13

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Gunilla von Hintenrain »

Bester Herr Deutenbach,

selbstverständlich ist es wichtig und interessant von Ihnen über die Entwicklung Ihres Geisteszustandes mit Informationen versehen zu werden, ich glaube hier für die ganze Gemeinde sprechen zu können. Weiterhin ist es immer ein besonderer Genuss, Ihre von von wunderbarem Sprachgefühl und höchstem Stilbewusstsein geprägten Techste zu lesen. Was Hinweise zur Förderung Ihrer Genesung angeht, bin ich allerdings weder von der Ausbildung noch von persönlicher Erfahrung her in der Lage, Ihnen hilfreich zu sein.

Ich wünsche Ihnen - auch von meiner Familie und von meiner Freundin Jessica von Stülpnagel weitere schnelle und große Schritte auf dem Weg der Besserung.

Den Pelzmantel für den Heimweg anlegend

Frl. von Hintenrain
Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 135
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

Werte Antwortende,

Sie seien gesgnet.
Gerne werde ich Sie obbzgl. obengenannter Problematik zeitnah zurückfüttern.


Mit familienfreundlichen fränkischen Grüßen
Gottlob Ephrahim v. Deutenbach
Meister vom Stuhl im Geheimbund Göremetal
-------------------
Johannes 6:53ff: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht esst das Fleisch des Menschensohns und trinkt sein
Blut, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage
auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank.
G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 1212
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von G-a-s-t »

Gunilla von Hintenrain hat geschrieben: Mi 22. Nov 2023, 16:02 [...] ich glaube hier für die ganze Gemeinde sprechen zu können. [...]
Werte Herren,

es geht zu weit, daß sich ein Weib erdreistet, hier in solch einer Weise Männer zu bevormunden. Sehen Sie Möglichkeiten, wirksam zu verhindern, daß sich ein derartiger Skandal wiederholt? Wie sollen andernfalls seriöse Männer weiterhin hier schreiben können?

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).
Gunilla von Hintenrain
Häufiger Besucher
Beiträge: 99
Registriert: So 20. Feb 2022, 17:13

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Gunilla von Hintenrain »

Bester Herr Gast,

auch von mir schöne Grüße und alles Gute für Sie.

Die verschneite Landschaft bewundernd

GvH
Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 135
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

Werter Herr, dessen simplen Benutzernamen man anscheinend buchstabieren muss, damit Sie sich auch angesprochen fühlen,

Sie seien gesegnet. Wahrscheinlich sind sie nicht nur frauen-, sondern auch neger- und eskimofeindlich.
Und vermutlich verspeisen Sie Ihr Kalbskarpattschio roh.


Mit familienfreundlichen fränkischen Grüßen
Gottlob Ephrahim v. Deutenbach
Meister vom Stuhl im Geheimbund Göremetal
-------------------
Johannes 6:53ff: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht esst das Fleisch des Menschensohns und trinkt sein
Blut, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage
auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank.
Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12964
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Martin Berger »

Deutenbach hat geschrieben: Do 30. Nov 2023, 23:44 Werte Antwortende,..
Herr Deutenbach,

bei aller christlichen Liebe: Haben Sie den Verstand verloren? Es sei Ihnen nachdrücklich ins Gedächtnis gerufen, daß es sich beim Faden Ab sofort auf der Arche verpflichtend: Geschlechtergerechte Sprache lediglich um einen Aprilscherz und KEINESFALLS um einen Aufruf zur Verunstaltung der deutschen Sprache gehandelt hat.

Davon abgesehen: Das Geschlechtern ist gemäß der nach wie vor gültigen Brettregeln verboten.
§6 Artikulieren Sie sich!
Beiträge mit Rechtschreibfehlern, Dialektsprache, Geschlechtern (unredl. "gendern"), Dummheit, nur einem Wort/Lächlie, Themenabweichungen und Dosenfleisch können zur Verbannung führen.
Reißen Sie sich also am Riemen! Sapperlot! :hinterfragend:

Erbost ob dieser Dreistigkeit,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.
G-a-s-t
Brettmathematiker
Beiträge: 1212
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von G-a-s-t »

Werter Herr Berger,

Partizipien sind Teil der deutschen Sprache und haben per se nichts mit teuflischem Geschlechtern zu tun. Wenn Terroristen Partizipien nutzen, sollten wir nicht darauf reagieren, indem wir die schönen deutschen Partizipien, welche immer noch uns allen gehören, plötzlich den Terroristen überlassen.

Unbeschadet dessen haben Sie natürlich völlig recht, daß das Ersetzen der Anrede "Herren" durch "Antwortende" eine bodenlose Frechheit ist. Hierdurch wird nämlich der Mann, die Krone der Schöpfung, auf ein Subjekt reduziert, welches die durch das Partizip beschriebene Funktion ausübt. Im vorliegenden Spezialfall ist dies die Funktion des Antwortens, welche durch das Fragen ausgelöst worden ist, d. h. der Angeredete wird im Grunde als Handlanger, ja Sklave des Fragestellers betitelt.

Mit verbindlichem Gruße
Gast


Werte Herren!
[...] auch von mir schöne Grüße und alles Gute für Sie.
Wahrscheinlich sind sie nicht nur frauen-, sondern auch neger- und eskimofeindlich.
Das Brettniveau scheint derart im Sinken begriffen zu sein, daß zu prüfen bleibt, ob vielleicht derzeit selbst vor einem Roter-Bulle-Laden an einer Straßenecke mit dessen Besuchern ein geordneterer Diskurs möglich ist als mit manch einem hier.

Gezeichnet
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).
Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12964
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Martin Berger »

G-a-s-t hat geschrieben: Mo 11. Dez 2023, 20:41Das Brettniveau scheint derart im Sinken begriffen zu sein, daß zu prüfen bleibt, ob vielleicht derzeit selbst vor einem Roter-Bulle-Laden an einer Straßenecke mit dessen Besuchern ein geordneterer Diskurs möglich ist als mit manch einem hier.
Werter Herr Gast,

da das Bildungsniveau stetig sinkt und sich die schulischen Anforderungen nach den Schlechtesten und Dümmsten richten, damit diese auch "positiv" abschließen können, wird sich dies leider nicht ändern. Hinzu kommt noch, als wäre es nicht schon schlimm genug, daß manche jener Bildungsversager Lehrer, oder, GOTT bewahre, Lehrerin werden wollen. Man kann sich ausmalen, welche Idioten dereinst als "Klassenbeste" von den Schulen abgehen, wenn sie von Vollidioten unterrichtet werden. Vor zehn Jahren hätte man noch Sonderschulabbrechner dazu gesagt. Heute nennt man sie Lehramtstudenten. :hinterfragend:

Bis jetzt konnte an Deck der Arche Internetz ein relativ hohes Niveau gehalten werden. Leider ist aber zu befürchten, daß in Bälde knorke Diskussionen nur noch im löblichen Bereich geführt werden können, weil der Rest der Brettgäste schlichtweg zu blöd sein wird, um etwas beitragen zu können. Mittlerweile kann ein Drittel der Schulabgänger nicht mehr sinnerfassend lesen, was bedauerlicherweise auch auf viele Brettgäste bereits zutrifft.

Befürchtend, daß der Spruch "Schlimmer geht immer." auch weiterhin zutreffen wird,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.
Deutenbach
Häufiger Besucher
Beiträge: 135
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 00:33

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Deutenbach »

Werte Herren, wertes Fräulein, geschätzte Neger und liebe andere Minderheiten,

gerne werde ich Ihnen hier weitere aktuelle Aufdatierungen bzgl. meines Geisteszustandes geben und meine eindrucksvollsten Wahnvorstellungen wiedergeben.

Beginnen werde ich mit meiner Wahnvorstellung meines unheimlichen Besuchers, die diesem Faden auch den Titel gegeben hat, die aber leider nicht mehr anschnur verfügbar ist.

Bleiben Sie daher gethunfischt, obobengenannte Aufdatierung wird zeitnah, sprich, im Laufe der Zeit, obnah erfolgen.


Mit familienfreundlichen fränkischen Grüßen
Gottlob Ephrahim v. Deutenbach
Meister vom Stuhl im Geheimbund Göremetal
-------------------
Johannes 6:53ff: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht esst das Fleisch des Menschensohns und trinkt sein
Blut, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage
auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank.
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9405
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Deutenbach,

es freut mich zu hören, daß es Ihnen gut geht. Wahnvorstellungen mögen als störend empfunden werden, aber so lange der Mensch gläubig dem HERRn folgt, ist weder Hopfen noch Malz verloren.

Dies hat auch der Heilige Gambrinus bestätigt, welcher mir bisweilen auf dem Heimweg vom Wirtshaus erscheint.

Für Sie betend,
Schnabel
Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2616
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Die Jodelmatz von Pelješac

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werter Herr von Schnabel,

wir müssen hier schon zwischen wahren Ereignissen (beispielsweise Erscheinungen des heiligen Gambrinus) und den Wahnvorstellungen des Herrn Deutenbach unterscheiden, der ein medizinisch anerkannter Irrer ist und diese Einordnung sicherlich mit ärztlichen Attesten belegen kann.

Streng differenzierend
Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)
Antworten